DSM 7.0 DSM 7.0 (41890) Final - Erfahrungen, Probleme, Bugs

himitsu

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.904
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
123
Bei durchschnittlich 5-6 MB/s wird es paar Jahre (tausende) dauern, bis z.B. die 1200 TBW einer 1TB aufgebraucht sind.
Und bei RAID 5/6 ist es dann auch nur ein-zwanzigstel je Platte. ?

SAN-Manager:
Hast du eine virtuelle Platte irgendwo eingebunden?
Wenn ja, dann müsste man doch eher dort nachsehn, bei dem der die Platte nutzt.
 

Dodo301

Benutzer
Mitglied seit
09. Aug 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja es gibt eine VM, und genau diese macht den Radau. Kurmischer weise war die auch in der DSM6 am laufen, hat aber das Syno System nicht so gestresst.
Wenn morgen das Backup durch ist, werde ich mal die DSM_DS1819+_42218 Version testen. Wird mir aber nicht im Aktualisierungsmanger angeboten.
Also manuel.

Danke für die Hilfe


Ergebnis folgt
 

soft-worker

Benutzer
Mitglied seit
22. Feb 2016
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9
Ich hab hier seit dem Update hundertdausende ausgehende Zugriffe auf das Internet, mehrere in der Sekunde. Das Lan-Lämpchen ist heftig am blinken. Hab den Zugriff mit meinem Pihole gesperrt obwohl die URLs eigentlich unkritisch sind (checkip.synology.com, checkip6.synology.com und global.quickconnect.to). In den Massen finde ich das nicht mehr lustig.
Kann man das irgendwie abstellen?
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
8.287
Punkte für Reaktionen
1.342
Punkte
288
Quickconnect und DDNS abstellen. Dann sollte Ruhe sein.
 

himitsu

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.904
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
123
DDNS sollte aber nicht so oft prüfen,
oder hast DS grade keinen Internetzugang?
 

stulpinger

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
719
Punkte für Reaktionen
134
Punkte
69
@soft-worker:

Hast Du mit Wireshark oder ähnlicher Software den Netzwerktraffic analysiert ?
Mich irritieren die hundertausende Zugriffe ....
Außerdem blinkt bei mir das LAN-Lämpchen auch dauernd, am PC, am Notebook, an den PIs etc. (vorausgesetzt ein Kabel ist angesteckt, sonst blinkt nichts, wohl der Cursor, aber das ist eine andere Geschichte ?)
 

claudiocvb

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2021
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
14
DS920+ Upgrade von DSM6.2.4 auf DSM7.0.1 erfolgreich, funktioniert alles seit 1 Woche. Docker wurden auch Problemlos gestartet.
 
  • Like
Reaktionen: Lextor

soft-worker

Benutzer
Mitglied seit
22. Feb 2016
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9
Lösung: Habe mich von meinem Synology-Konto getrennt, seitdem ist Ruhe und ich habe die blockierten Hosts wieder erlaubt.
Quickconnect und DDNS waren übrigens abgeschaltet. Ich greife ja nur vom Intranet auf die Diskstation zu.
 
  • Like
Reaktionen: claudiocvb

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
9.221
Punkte für Reaktionen
3.215
Punkte
364
Heute mal den Schritt gewagt und eine DS216Play auf DSM7 geupdatet.
Bis jetzt läuft alles wie es soll.
Läuft die DS216play flüssig mit DSM7, wollte bei der Schwiegermutter updaten und traue mich nicht so wirklich?
Bei meiner DS920+ mit 20GB Ram läuft es perfekt. Aber die DS216play hat nur 1 GB RAM, deshalb die Frage.
 

Andy+

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
4.967
Punkte für Reaktionen
298
Punkte
169
  • Like
Reaktionen: plang.pl

Iarn

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Jun 2012
Beiträge
2.924
Punkte für Reaktionen
324
Punkte
129
Bei mir hängt der SAN Manager auf meiner 620 bei 48-49%, bringt also einen CPU Kern voll in Sättigung ohne dass ich eine SAN Volumen nutze bzw. genutzt habe. Also su "synopkg stop ScsiTarget" hat dann das Paket gestoppt und Ruhe gegeben.
 
  • Like
Reaktionen: frimp

Pachuma

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2021
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Habe gestern Abend das Update DSM 7 Version: 7.0.1-42218 auf meine DS216p versucht aufzuspielen.
Das Ganze blieb bei 58% hängen und die Station ist nun nicht mehr ansprechbar und blinkt, blinkt, blinkt....
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2020
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
24
Hallo und Herzlich willkommen,

Kannst Du noch nähere Angaben machen...Welche Festplatten...und sonstige Daten? Wurde das Update automatisch angeboten oder hast Du es manuell gestartet?
 

Pachuma

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2021
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo und vielen Dank für deinen Willkommensgruß!

Verbaut sind 2x WD Red SATA 4.0TB NASware 3.0 (RAID)

Was meinst du mit "weiteren Daten"?

Das Update wurde automatisch angeboten, aber eigenhändig gestartet. Nicht manuell durchgeführt sondern per Assistent.

Habe noch knapp 1,4 TB der Daten von dem NAS extern auf einer WD Elements per Hyperbackup gesichert. Frage mich nur, wie ich an die Daten jetzt ohne NAS drankomme.

Zusätzlich überlege ich, da die DS216p von 2017 ist, evtl. die DS220 zu kaufen und die FPen dort einzubauen. Weiß nur nicht, ob das mit der Migration hinhaut...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2020
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
24
Ich dachte nur Du hättest vielleicht weitere Konfigurationen, die es zu erwähnen gilt...die 216 hat ja 1 GB fest verbaut...
Falls Du dein Backup hast, daran solltest du kommen, wenn Du tatsächlich eine DS neu Aufsetzt und die Daten sollten sich einspielen lassen.
 

Pachuma

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2021
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke für deine Antwort.

Ich überlege gerade, wie ich am sinnvollsten vorgehe und welche Daten ich tatsächlich im Backup habe.

Option 1: Ich kaufe mir eine neue DS und baue die FP des alten DS ein. Weiß nicht ob das funktioniert.

Option 2: Ich versuche mit Linux auf die Daten zuzugreifen und spiele diese dann auf die neue DS auf.

Option 3: Ich verlasse mich auf mein Backup und setze die DS216p neu auf. Allerdings weiß ich (noch) nicht, wie das geht. Dafür müsste ich weiter in den Foren "blättern".

Ich bin ja jetzt schon bis zur Website von Synology vorgedrungen, aber das Knowledge Center dort hat mir bis jetzt noch nicht die richtigen Antworten liefern können.
Bspw. "Was tun, wenn das DSM-Update fehlgeschlagen ist und sich nichts mehr tut?"
oder "Kann ich die Festplatten von meiner alten DS216p in die neue DS220+ einbauen?"
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2020
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
24
Option 1 sollte gehen...Migrationsassistent.
Option 2 kann ich nicht sagen.
Option 3, dein Backup ist wo?
 

Rotbart

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
04. Jul 2021
Beiträge
1.347
Punkte für Reaktionen
374
Punkte
109
Habe noch knapp 1,4 TB der Daten von dem NAS extern auf einer WD Elements per Hyperbackup gesichert. Frage mich nur, wie ich an die Daten jetzt ohne NAS drankomme.
Steck die Platte an deinen Rechner und lade dir von Synology den "Synology Hyper Backup Explorer" herunter, dann kannst du dein Backup durchsuchen.
 

Pachuma

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2021
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Vielen Dank für eure Hilfe, ich weiß das sehr zu schätzen!

@Lextor: Mein Backup ist auf einer externen USB-Festplatte (WD Elements, 2TB)

@Rotbart: Perfekt! Soeben und durchgeführt und alle wichtigen Daten im Backup gefunden - Klasse!

Arbeite mich gerade bei Synology durch die Anleitungen.... Mal sehen, ob ich die DS neuaufsetzen kann...

So, gerade entsprechende Anleitung gefunden: Modus 2: Synology NAS zurücksetzen und DSM neu installieren

Leider tut sich hier überhaupt nichts, so dass ich davon ausgehe, dass die DS einen mechanischen Defekt hat.

Jetzt aus der Nähe betrachtet (und befühlt), vernehme ich alle 8 Sekunden ein leichtes Brummen bzw. Rumpeln in der DS. Irgendwie oder -was scheint da in einer Art Schleife zuhängen.

Werde mir wohl eine neue DS zulegen und dort erst Mal die alten FP einbauen....
 
Zuletzt bearbeitet:


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat