+-Serie DS1515+ startet nicht mehr, lässt sich nicht einschalten

Alle Geräte der +-Serie. Geräte für kleinere und mittlere Unternehmen.

zer0ne

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin mit meiner DS1515+ leider von dem gleichen Problem betroffen, das NAS lässt sich nicht mehr einschalten. Das Netzteil alleine funktioniert und lässt sich manuell einschalten. Das NAS hingegen lässt sich auch mit einem anderem Netzteil nicht einschalten, somit liegt es meiner Meinung nach definitiv an der Platine, Widerstand, Transistor etc.
Kennt jemand eine zuverlässige Adresse oder vielleicht ist hier im Forum jemand, der das Gerät fachkundig wieder instand setzen kann?

Vielen Dank schon mal im voraus.
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.501
Punkte für Reaktionen
3.895
Punkte
414

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.501
Punkte für Reaktionen
3.895
Punkte
414
Mit @TN-Notebooks waren alle User bisher top zufrieden, kannst dir ja mal die Posts im obigen Link durchlesen.
 
  • Like
Reaktionen: zer0ne

Longkeeler

Benutzer
Mitglied seit
28. Dez 2013
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich bin mit meiner DS1515+ leider von dem gleichen Problem betroffen, das NAS lässt sich nicht mehr einschalten. Das Netzteil alleine funktioniert und lässt sich manuell einschalten. Das NAS hingegen lässt sich auch mit einem anderem Netzteil nicht einschalten, somit liegt es meiner Meinung nach definitiv an der Platine, Widerstand, Transistor etc.
Kennt jemand eine zuverlässige Adresse oder vielleicht ist hier im Forum jemand, der das Gerät fachkundig wieder instand setzen kann?

Vielen Dank schon mal im voraus.
Habe heute vormittag meine vorher ebenso startunwillige DS1815+ in kürzester Zeit mit bestem Resultat wieder instandgesetzt von Robert zurückbekommen. Guckstduhier: https://pingv.it/synology-ds1815-reparatur/

Robert ist supernett, hilfsbereit, und macht nen Topjob, wie man heute wohl so sagt. Kann ich nur empfehlen!

Gruß,
U. (aka Longkeeler)
 

TN-Notebooks

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2019
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
93
Hallo
ich habe mir mal die "Lösung" von dem genannten User angesehen.
Er geht immer wieder davon aus das die Basis bei 0,6 liegt aber das ist völlig unterschiedlich bei den Geräten. Die Spannung an der Stelle kann auch deutlich höher werden und sich verändern
Von Synology gibt es mehr als 10 Board / Revisionsvarianten die man bei einer Reparatur beachten muss.
Und der eigentliche Fehler ist mit seiner Version nicht behoben - er arbeitet nur so gut wie möglich mit der weiterhin defekten Schaltung was wieder zu einem Ausfall führen kann.

Gruß
Thomas
 

T-147

Benutzer
Mitglied seit
08. Jan 2024
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
53
Guten Morgen zusammen,

mich hat mit meiner DS1515+ am Wochenende wohl das gleiche Schicksal ereilt. Angefangen hats mit wiederkehrenden Neustarts schon im November/Dezember, die immer häufiger wurden. Nach Ziehen des Netzsteckers war das Problem dann für etwa 4 Wochen spurlos verschwunden.
Letztes WE gibgs dann wieder los: erst vereinzelte Neustarts nach angeblichem Stromausfall, dann am Sonntag etwa alle 4 Minuten. Auch hier hat das Ziehen des Netzsteckers das Problem vermeintlich wieder behoben und das NAS lief den ganzen Sonntag, bis es um 1:30 nachts ordungsgemäß runter fuhr. Danach kam es morgens nicht mehr hoch, weder durch den automatischen Start, noch durch WoL oder den Power-Button. Keinerlei Reaktion mehr.

Hab jetzt mal alle 4 Teile (CMOS-Batterie, 100Ohm & 10K Widerstand und den entsprechenden Transisto)r zum Austausch/Nachrüsten bestellt und hoffe das Ding damit wiederzubeleben.


Guten Morgen again.

Am Freitag waren alle benötigten Teile da und ich hab mich nach der Arbeit direkt an die Reparatur gemacht. Ich hab offensichtlich zu lange nicht mehr gelötet (und die Teile sind auch scheiße klein), so sehen also nicht alle Lötstellen vorbildlich aus. Auf der Einkaufsliste stehen daher also jetzt ne Lupe, ne dritte Hand und evtl. auch ne neue Brille :LOL:

Im Zuge der Reparatur hab ich nicht nur die Batterie getauscht, sondern direkt auch die Wärmeleitpaste auf der CPU erneuert. Die war schon ziemlich betonartig und kaum abzukriegen, aber Isopropanol hat's geregelt.

Nach dem Zusammenbau schnurrt das gute Stück wieder wie ein Kätzchen, startet fehlerfrei per Knopfdruck, per Zeitsteuerung und sonst auch keinerlei Probleme mehr erkennbar.

Materialkosten: 20,09€ inkl. Versand
Wobei es bestimmt noch günstiger gehen würde, wenn man es nicht so eilig hat wie ich und man nicht von allem 10Stk (bzw. 100Stk 100Ohm) bestellen würde/müsste, bzw. alles bei einem Händler lieferbar hat. Aber ich hab gern Reserve da, falls beim Löten was schiefgeht oder ein Teil runterfällt beim Hantieren (ich kenn mein Glück...)

In jedem Fall herzlichen Dank für alle Infos, Tips und Anleitungen, die ich hier gefunden habe. (y)
 

Andy+

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
5.078
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
189
bestimmt noch günstiger gehen würde

Günstiger, wie eine neue DS ist das allemal und die DSx15+ sind auch heute noch nicht unbedingt langsam. Ich kann die alle noch immer sehr gut verwenden.
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.501
Punkte für Reaktionen
3.895
Punkte
414
Yes, nur leider ist bei DSM 71. Schluss, zumindest bei der DS415+
 

T-147

Benutzer
Mitglied seit
08. Jan 2024
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
53
Günstiger, wie eine neue DS ist das allemal und die DSx15+ sind auch heute noch nicht unbedingt langsam. Ich kann die alle noch immer sehr gut verwenden.
Da hast du wohl wahr, meine 1515+ ist voll bestückt, ein aktuelles Modell lege vermutlich so um die 800€.
Umso mehr freut es mich, dass die Reparatur so einfach durchzuführen war.


Yes, nur leider ist bei DSM 71. Schluss, zumindest bei der DS415+

Ja, bei der DS1515+ leider auch. Aber sonst läuft die Kiste echt solide und ist für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Nen 2.5gbit wäre super, aber das ist und bleibt ein Luxusproblem.

Hoffe die Kiste läuft mit den neuen Teilen noch möglichst lange.
 

dil88

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
30.058
Punkte für Reaktionen
1.345
Punkte
804
2,5GbE sollte per USB-Adapter (ca. 33 Euro) einfach zu ergänzen sein. Details findest Du in meiner Signatur.
 
  • Like
Reaktionen: T-147

T-147

Benutzer
Mitglied seit
08. Jan 2024
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
53
Guck ich mir gerne mal in Ruhe an. Die letzten Versuche sind an der mangelnden Treiberunterstützung der Netzwerk-Chips gescheitert...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: dil88

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.501
Punkte für Reaktionen
3.895
Punkte
414
Ich nutze an meiner DS415+ auch per USB 2,5 Gbit
 
  • Like
Reaktionen: T-147

himitsu

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.904
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
123
Für 2.5GBE gibt es inzwischen auch bezahlbare kleine Switches.
Aber für 5GBE finde ich irgendwie nichts.

Vor Kurzem aber an einer 10GBE gescheitert.
Die Switches mit 2 oder 3 für Kupfer sind irgendwie immer teuer
aber Problematisch war, dass in beiden PCs von außen es so aussah, als wenn noch Platt für eine PCIe wäre, aber drin versteckte sich dann nur ein halbes Board, wo der einzige Port mit der Grafikkarte belegt war (schon original damals so gekauft) und das dann somit ausfiel. Mal sehn was nun passiert ... wie wollen es wohl dennoch mal mit 2,5 oder besser 5GBE versuchen ... diese beiden Grafikmädels wollen möglichst schnell große Videos und Fotos hin- und herschieben.

Privat hab ich nicht täglich viel und für ab und an ist mir irgendwie alles zu teuer :cry:
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.501
Punkte für Reaktionen
3.895
Punkte
414
Ich nutze 2,5 Gbit an 2 DSen und am MAC mit einem Switch dazwischen, funktioniert einwandfrei, mit 200-250 MB/s.
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

 
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten. Dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit hohem technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive Werbung und bemühen uns um eine dezente Integration.

Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.

Du kannst uns auch über unseren Kaffeautomat einen Kaffe ausgeben oder ein PUR Abo abschließen und das Forum so werbefrei nutzen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!