+-Serie DS1515+ startet nicht mehr, lässt sich nicht einschalten

Alle Geräte der +-Serie. Geräte für kleinere und mittlere Unternehmen.

dani_

Benutzer
Mitglied seit
15. Jan 2023
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Boards sind nicht identisch.
Für welches Gerät brauchst du den Wert ?
Und welcher Widerstand ist es : R677 oder R634 ????
Ich habe nächste Woche 1515 und 1815 am Tisch und kann den Wert den du brauchst checken.

Andeserstrum gefragt .... wieso brauchst du den ?
Ist R677. Der Widerstand wurde durch eine Flüssigkeit beschädigt (oxidiert).
 

dani_

Benutzer
Mitglied seit
15. Jan 2023
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Der Widerstand ist nicht parallel zu einer anderen Komponente, daher ist der Wert gut. Danke dir!
 

pdenham

Benutzer
Mitglied seit
30. Nov 2022
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
DS1515+ and DS1815+ are different.
Remove resistor at the transistor.
Change 1 transistor. Install 10k in psu and the 100 ohm for the c2000 bug
Thank you TN, I have done this now and I am still having the problem where the 1515+ looses connectivity within a minute or two of switching on. I cannot find it after a few minutes using Synology Assistant but it appears to remain on with all lights and Lan, disks spinning but no network access? Is there a log file I should check?

The system is also intermittently starting with an orange flashing LED that requires me to press the reset button before it will boot normally.
 
Zuletzt bearbeitet:

TN-Notebooks

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2019
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
93
The Log Files dont help in this case.
For such a Trouble Shooting i need the Board on Desk .
 

phlox

Benutzer
Mitglied seit
09. Dez 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo

An der Stelle erst mal vielen Dank @TN-Notebooks für die Analyse & Anleitungen.

Ich habe eine DS1515+ mit Board Rev 1.3. Das Ersetzen des Transistors mit einem BC847 hat das Power-On-Problem bei mir leider nicht behoben, die DS startet nach wie vor nicht. Auch die Batterie bereits ersetzt und den 100 Ohm Widerstand eingebaut.

In einem Video habe ich gesehen, dass die DS wieder ein Lebenszeichen von sich gibt, wenn man probehalber den Eingang und Ausgang des Q2 Transistors kurzschliesst - bei mir nicht!

Das Ersetzen des winzigen SMD Widerstands in der Power Supply liegt ausserhalb meiner Möglichkeiten, muss ich machen lassen. Bevor ich einen Profi beauftrage, wollte ich fragen: was könnte der Grund sein, dass das mit dem Kurzschliessen des Q2 Transistors bei mir nicht zu funktionieren scheint? Wird der Fix mit dem 10k Widerstand in der PS bei mir trotzdem funktionieren?

Btw, das Netztzeil scheint i.O. zu sein, wenn ich die grüne PSON-Leitung auf Masse lege, startet die DS.
 

TN-Notebooks

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2019
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
93
Hallo

Prinzipiell : einen Transistor ohne zu wissen was man macht kurz zu schließen ist eine ganz schlechte Idee.
Eine der Leitungen ( die Basis ) geht direkt in die CPU die man so grillen kann und das Gerät dann irreparabel ist.
Das im Video was er misst und kurzschließt ist absoluter Nonsens. Das Gerät kann so nicht an gehen.
Ich kann immer wieder nur vor solchen beschreibungen warnen.

Man kann Pauschal nicht nicht vorab sagen was genau bei dir ist. Es gibt 2 Basis Board Varianten V1.2 und V1.3 und in denen mehrere unterschiedliche Revisionen und Modifikationen von Synology selber. Optisch ist das nicht sichtbar. Ich muss hier selber jedes mal die Bauteile messen und damit dann erst mal rausfinden welches Board es genau ist. Der SMD Widerstand im Netzteil ist noch sehr gross im Vergleich zu den Bauteilen an die man bei der Reparatur ran muss. Man braucht SMD Lötkolben und Microskop. Selbst ein gut ausgestatteter Hobbybastler stößt hier an Grenzen des Machbaren.
Aus diesen Gründen gibt es nirgends eine 100% funktionierende Reparatur Variante die in Foren veröffentlicht ist. Die Werkstatt Variante ist auch eine ganz andere als das was man hier in Foren überhaupt findet.

Da deine Station noch angeht wenn man die grüne PSON auf Masse legt sollte deine Station incl deinem Netzteil noch reparabel sein.

Tom
 

phlox

Benutzer
Mitglied seit
09. Dez 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
yepee! Und sie funktioniert :)

Den SMD Widerstand habe ich vom Profi für 10 Mäuse löten lassen - und wieder was gelernt: Standard-Lötkolben, nicht mal ne besonders feine Spitze, ruhige Hand, gute Augen und vor allem gewusst wie.

Bezüglich Risiken hast du natürlich vollkommen Recht, sowas kann in die Hose gehen. Nur was mich betrifft, ich hab die Kiste günstig ersteigert, mein Risiko beschränkte sich auf den Wetteinsatz.
 
  • Like
Reaktionen: TN-Notebooks

kikma

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2023
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
53
Hallo, ich weiß hier geht es um die 1515. Meine 216+ II hat leider das gleiche Problem - kurzes Flackern der Power LED, Lüfter dreht hoch, danach tot - nur der Lüfter läuft weiter auf niedriger Drehzahl. Was kann das sein (bzw. welcher Transistor)?
 

TN-Notebooks

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2019
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
93
Hallo

das hat nichts mit einem Transistor zu tun
Ich habe hier ca 10 von den Geräten liegen und finde diesen Serienbug nicht. ....grrr
Die **16+ oder **16+II Serien sind eine Herausforderung

Tom
 
  • Like
Reaktionen: QuickMik

kikma

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2023
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
53
Hmm, das klingt nicht gut. Ich finde auch nach intensiver Recherche und Fehlersuche auf dem Board nichts.
Also wahrscheinlich Elektroschrott…
 
  • Like
Reaktionen: QuickMik

TN-Notebooks

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2019
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
93
Wenn man diesen Transistor wechselt geht sie zwar in manchen Fällen wieder weil er einen höheren Verstärkungsfaktor hFE als der originale hat.
Der Fehler und das eigentliche Problem ist damit aber nicht behoben ( ich hatte schon hunderte dieser defekten Geräte am Tisch und noch nie eine kalte Lötstelle) und die Station wird erfahrungsgemäß innerhalb von ein paar Monaten wieder ausfallen.
 
  • Like
Reaktionen: toller

quattro133

Benutzer
Mitglied seit
21. Dez 2023
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
53
Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank an die Spezialisten hier im Forum, die eine sehr kostengünstige Reparatur der betroffenen Geräte ermöglichen.
Ich habe heute eine DS1515+, welche sich nach vielen Jahren im Dauerbetrieb nicht mehr einschalten ließ, repariert.
Verwendet habe ich 2 Stück BC847C, NPN, SOT-23 von Conrad Electronic (Art.-Nr. 1112851). Ich habe beide eingelötet.
Zur Reparatur habe ich das Board komplett ausgebaut, dauert nur 5 Min. und erleichtert die Lötarbeit.
Das Gerät läuft jetzt seit 10 Min., mal gucken, wie dauerhaft die Reparaturmaßnahme ist.
Viele Grüße
Jens
 

Andy+

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
5.088
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
189
BC847C, NPN, SOT-23

Den im wesentlichen gleichen Transistor habe ich auch in meine DS1815+ eingelötet (eingefummelt ... 🤬), ich hätte jedoch vermutet, dass Du auch den 100 Ohm reinlötest, oder war der schon vorhanden?

Du kannst davon ausgehen, dass diese Massnahme eine ganze Weile hält, ich habe allerdings gelesen, dass der Transistor nicht dauerhaft wäre. Mal sehen, meine Reparatur ist nun 13 Monate alt und funktioniert noch immer.
 

T-147

Benutzer
Mitglied seit
08. Jan 2024
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
53
Guten Morgen zusammen,

mich hat mit meiner DS1515+ am Wochenende wohl das gleiche Schicksal ereilt. Angefangen hats mit wiederkehrenden Neustarts schon im November/Dezember, die immer häufiger wurden. Nach Ziehen des Netzsteckers war das Problem dann für etwa 4 Wochen spurlos verschwunden.
Letztes WE gibgs dann wieder los: erst vereinzelte Neustarts nach angeblichem Stromausfall, dann am Sonntag etwa alle 4 Minuten. Auch hier hat das Ziehen des Netzsteckers das Problem vermeintlich wieder behoben und das NAS lief den ganzen Sonntag, bis es um 1:30 nachts ordungsgemäß runter fuhr. Danach kam es morgens nicht mehr hoch, weder durch den automatischen Start, noch durch WoL oder den Power-Button. Keinerlei Reaktion mehr.

Hab jetzt mal alle 4 Teile (CMOS-Batterie, 100Ohm & 10K Widerstand und den entsprechenden Transisto)r zum Austausch/Nachrüsten bestellt und hoffe das Ding damit wiederzubeleben.
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

 
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten. Dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit hohem technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive Werbung und bemühen uns um eine dezente Integration.

Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.

Du kannst uns auch über unseren Kaffeautomat einen Kaffe ausgeben oder ein PUR Abo abschließen und das Forum so werbefrei nutzen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!