"DSM 6.1 (15047) Final - Erfahrungen, Probleme, Bugs

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.531
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
328
Hallo,
init3party hatte mit 6.1 ein Problem, blau blinkende Intel-DS. Seit letztem Wochenende gibt es eine bereinigte Version.
Die Variante per VERSION ein downgrade zu machen funktioniert seit 6.1 (oder sogar seit 6.0) nicht mehr. Weitere Infos zum downgrade siehe hier.

Gruß Götz
 

neisbe

Benutzer
Mitglied seit
01. Nov 2013
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Goetz,

vielen Dank für die schnelle und auch hilfreiche Antwort. Das Rücksetzen hat geklappt.

Bezüglich init3party hatte ich bei der Neuinstallation mit 6.1 die neue Version installiert und sie löste auch kein Hängenbleiben bei einem Kaltstart aus. Sind Probleme mit dem EasyBootStrapInstaller bekannt?

Ich hatte auf einer 6.1-Installation auch mal manuell dessen Update 1 installiert. Danach war SMB nicht mehr einstellbar. Auf einer folgenden 6.1-Installation wurde mir das Update dann über die Systemsteuerung angeboten. Nach dessen Installation konnte ich keine Fehler mehr feststellen

Gruß neisbe
 

wbsthec

Benutzer
Mitglied seit
27. Jun 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

habe DS213+ mit update (inkl. Update 1) vesehen.

Fast alles funktioniert.

Die Netzlaufwerke unter Windows lassen sich nicht mehr über den Servernamen sondern nur noch über IP-Adressen verbinden.

Das Thema wurde ein paar Seiten vorher schon einmal angesprochen. Von einer Lösung habe ich noch nichts gelesen.

Meine Einstellungen im Netzwerk:
Gateway => ist mein Router
DNS-Server => ist mein Router
Alternativer DNS => 8.8.8.8

DNS-Server und altern. DNS habe ich auch schon einmal getauscht.

Die Verbindungen werden über eine Batch-Datei bei Windows-Systemstart angelegt und erzeugen die Ausgabe:
"Systemfehler 53 aufgetreten"

Hat vielleicht jemand eine gute Idee?

Gruß
Harald
 

neisbe

Benutzer
Mitglied seit
01. Nov 2013
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

das riecht nach einem DNS-Problem. Funktioniert anpingen mit dem Servernamen?
Haben Sie schon mal ipconfig /flushdns mit anschließendem /registerdns (für DHCP) bzw /renew versucht?
Gruß neisbe
 

wbsthec

Benutzer
Mitglied seit
27. Jun 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo neisbe,

anpingen geht nur über IP-Adresse.
ipconfig... hat keine Veränderung gebracht.

Über den Mediensverver sehe ich den Servernamen.
Videos lassen sich über TV abspielen.

Gruß Harald
 

allewelt

Benutzer
Mitglied seit
07. Jan 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
bei mir geht das folgendermaßen:
1. Syno + Fritz (mit 6.80) stromlos für mindestens 5 Min
2. Start Fritz, 5 Min laufen lassen
3. Start Syno
4. Im Windows-Explorer/Netzwerk taucht dann die Diskstation unter "Computer" und unter "Mediaserver" auf
5. Ich muss dann in der Syno/Systemstrg/Netzwerk/Allgemein (und ggfls. Netzwerkschnittstelle) die DNS anpassen/setzen (verschwinden immer mal wieder)
6. Nach DNS-Anpassung Aufruf "Externer Zugriff" um DDNS zu prüfen ..

Gruß Bernd
 

Ansorg

Benutzer
Mitglied seit
29. Jan 2014
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Boah, ich war kurz vorm Nervenzusammenbruch! Habe auf einer DS115 die ganze Beta mit verfolgt, war immer alles gut einschließlich des finalen Updates. Also dann, ran an die DS 415+. Update nicht gefunden? Egal, manuell installiert.

Schien alles gut zu sein bis am nächsten Tag auffiel daß alle Clients nicht mehr auf die Cloud Station synchronisieren konnten. Was ist los? DiskStation weder per http noch ssh zu erreichen. also mal Knopf drücken. Ging auch aus und startete neu. Das ist dann einige Tage später wieder passiert. Im Log fiel mir ein Absturz eines Docker-Containers auf (wallabag). Hm, komisch. Wieder neu gestartet. Einen Tag später: wieder hängt die Kiste! Bei genauerer Betrachtung des Logs: den ganzen Tag über keine einzige Zeile in messages? Aber sie ist doch an! Ist die Kiste etwa gar nicht automatisch runtergefahren?

Mein Plan nun: alle Pakete anhalten und dann der Reihe nach wieder laufen lassen und schauen bei welchem es wieder passiert - während ich auf eine Antwort vom Support warte. Als ich damit durch bin starte ich die Box nochmal übers Menü neu. Oh, sie geht nicht aus? Halbe Stunde später ... Knopf drücken. Neustart, erstes (wichtigstes) Paket zum wieder aktivieren: Cloud Station Server. Hm, startet nicht; toll: der Hard Reset hat wohl Wirkung gezeigt, die Log-DB korrupt. Wo finde ich die? (Ticket an Support). Und übrigens, im Hintergrund läuft ein Resync vom RAID Volume! Seufz.

So aus reiner Neugier: Docker gestartet. Ok, läuft alles. Dann halte ich den dritten Container, der schonmal im Log aufgetaucht ist, wieder an. Äh geht nicht!

Währenddessen in /var/log/messages
Rich (BBCode):
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.309127] BUG: soft lockup - CPU#2 stuck for 41s! [s6-supervise:8810]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.462377] CPU: 2 PID: 8810 Comm: s6-supervise Tainted: P         C O 3.10.102 #15047
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.471250] Hardware name: Insyde MohonPeak/Type2 - Board Product Name1, BIOS M.011 2014/12/23
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.480893] task: ffff880019a949f0 ti: ffff8800008dc000 task.ti: ffff8800008dc000
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.489277] RIP: 0010:[<ffffffff810b2735>]  [<ffffffff810b2735>] generic_file_aio_write+0x15/0xc0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.499231] RSP: 0018:ffff8800008df908  EFLAGS: 00000246
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.505181] RAX: ffffffff8160e240 RBX: ffff8800008df950 RCX: 00000000006a5e48
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.513176] RDX: 0000000000000001 RSI: ffff8800008df940 RDI: ffff8800008df950
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.521162] RBP: 0000000000000008 R08: ffff880056f97380 R09: 0000000000000008
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.529156] R10: 0000000000000008 R11: fffffffffffffffc R12: ffff880056f97380
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.537151] R13: 0000000000000000 R14: 0000000000000008 R15: 0000000000000000
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.545146] FS:  00007fe12e2bec28(0000) GS:ffff88007de80000(0000) knlGS:0000000000000000
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.554204] CS:  0010 DS: 0000 ES: 0000 CR0: 000000008005003b
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.560639] CR2: 00007fe12dc142b2 CR3: 0000000062c82000 CR4: 00000000001007e0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.568634] DR0: 0000000000000000 DR1: 0000000000000000 DR2: 0000000000000000
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.576629] DR3: 0000000000000000 DR6: 00000000ffff0ff0 DR7: 0000000000000400
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.584623] Stack:
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.586869]  ffff8800008dfa90 0000000000000008 ffff8800008dfa88 ffff880056f97380
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.595174]  ffffffff810f5ee0 00007ffffffff000 ffffffff810f5f49 ffff8800008dfa88
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.603480]  0000000000000008 0000000000000001 ffff880056f97380 0000000000000000
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.611788] Call Trace:
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.614520]  [<ffffffff810f5ee0>] ? do_sync_read+0xa0/0xa0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.620666]  [<ffffffff810f5f49>] ? do_sync_write+0x69/0xa0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.626919]  [<ffffffffa0a9bec2>] ? do_xino_fwrite+0x52/0x80 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.633947]  [<ffffffffa0a9c38d>] ? xino_fwrite+0x6d/0x80 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.640681]  [<ffffffffa0a9c3db>] ? au_xino_do_write+0x3b/0x100 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.647999]  [<ffffffffa0a9ceef>] ? au_xino_write+0x4f/0xe0 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.654928]  [<ffffffffa0aade4d>] ? au_set_h_iptr+0xbd/0x150 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.661954]  [<ffffffffa0aaed64>] ? au_new_inode+0x514/0x710 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.668978]  [<ffffffff8110a38b>] ? vfs_create+0x25b/0x3e0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.675127]  [<ffffffffa0ab100d>] ? epilog+0x10d/0x1a0 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.681569]  [<ffffffffa0aa0ddc>] ? vfsub_create+0x9c/0xd0 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.688400]  [<ffffffffa0ab1482>] ? add_simple+0x1d2/0x2e0 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.695231]  [<ffffffffa0aaf40b>] ? h_permission.isra.22+0x7b/0x120 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.702938]  [<ffffffffa0ab160f>] ? aufs_create+0x2f/0x40 [aufs]
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.709669]  [<ffffffff8110a264>] ? vfs_create+0x134/0x3e0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.715815]  [<ffffffff81240040>] ? common_perm+0x50/0x110
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.721960]  [<ffffffff8110b861>] ? do_last.isra.44+0x1351/0x1460
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.728788]  [<ffffffff81104f6a>] ? link_path_walk+0x51a/0x1590
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.735421]  [<ffffffff8110ba1f>] ? path_openat.isra.45+0xaf/0x4f0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.742346]  [<ffffffff8110cbe0>] ? do_filp_open+0x30/0x70
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.748492]  [<ffffffff81040f21>] ? SYSC_kill+0x81/0x180
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.754442]  [<ffffffff81119740>] ? __alloc_fd+0x70/0x110
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.760491]  [<ffffffff810f4312>] ? do_sys_open+0xe2/0x1c0
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.766637]  [<ffffffff8149b332>] ? system_call_fastpath+0x16/0x1b
2017-03-01T19:50:33+01:00 MX415 kernel: [ 2794.773560] Code: c0 a7 00 00 48 c7 80 40 05 00 00 00 00 00 00 e9 55 fe ff ff 66 90 41 57 41 56 41 55 41 54 55 53 4c 8b 77 08 4c 8b 7f 38 49 39 cf <49> 8b 86 d0 00 00 00 48 8b 28 0f 85 93 00 00 00 48 8d 1f 48 8d

Das wiederholt sich noch ein paar mal und dann hängt das System wieder. Autsch! Aber immerhin habe ich anscheinend den Auslöser gefunden? Also noch einen letzten Hardreset um das zu bereinigen, hoffentlich ...

Naja, dann habe ich es geschafft die Box nochmals neu zu starten, den anscheinend defekten Docker Container zu löschen, der Raid-resync ist ein weiteres mal angefangen und nun komplett durch und die kaputte Log-DB Datei vom Cloud Station Server hab ich auch gefunden und nach Löschen derselben startet CS wieder! Hurra! Seit dem ist die Kiste wieder stabil, keine weiteren Auffälligkeiten.

Aber übel wie Docker hier gecrasht ist! Der betroffene container (Wallabag server) lief vor dem 6.1 Update lange Zeit problemlos :-(
 

PsychoHH

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2013
Beiträge
2.967
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
78
Init 3rdparty installiert?
 

Ansorg

Benutzer
Mitglied seit
29. Jan 2014
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

wbsthec

Benutzer
Mitglied seit
27. Jun 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo neisbe, hallo Bernd,

danke für Eure Antworten

Ich habe das DNS-Problem zumindest ein wenig einschränken können.

Mein Desktop-PC bekommt die Verbindung der Netzlaufwerke nur über die IP-Adresse hin.
Netzwerk schon ohne Erfolg zurück gesetzt.

Zwei Laptops im gleichen Netz schaffen die Verbindung über den Namen problemlos.

Betriebssystem auf allen Rechnern WIN 10.
Netzwerkkonfiguration über gleich.
Mein Desktop-PC ist im Gegensatz zu den Laptops mit einem 64-Bit-System bestückt.
Vielleicht liegt das Problem im 64-Bit-System.

Im Hinterkopf ruft immer jemand - da war doch schon mal was mit der Namensauflösung und 64-Bit.
Leider fallen mir die Details dazu nicht mehr ein.

Gruß
Harald (der die LW-Verbindungen auf dem Desktop-PC jetzt über IP-Adresse herstellt)
 

PsychoHH

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2013
Beiträge
2.967
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
78
Wenn sich das auf mich bezieht: nein.

habe inzwischen vom "C2xxx-Bug" gelesen. Jetzt werde ich das doch nochmal an den Support melden

Ok viel Erfolg :)
Meine 415+ wurde über den Händler getauscht. Vielleicht bieten Sie dir ja auch was gutes an.
 

allewelt

Benutzer
Mitglied seit
07. Jan 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo bvsthec,
habe den Effekt mit 2 64-Bit-Systemen.
Nachvollziehbar: Nach "Neustart" der Syno sind DNS-Einträge weg. Dann läuft bei mir o.g. "Prozedur" ab. Manchmal auch mehrmals, ich mußte auch immer in der "manuellen Einstellung" mit "8.8.8.8" rum-machen ....
Aber irgendwann ging es - jetzt: never touch an running system ...
Gruß Bernd
 

Swp2000

Benutzer
Mitglied seit
29. Nov 2013
Beiträge
1.757
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Erstmal vorweg, es läuft alles wie bisher bei 6.1-15047-1.!! Schonmal gut. Außer, das Docker aktualisiert werden soll da dieser in der DSM Version nicht unterstützt wird. Er läuft noch und eine Aktualisierung gibt es keine! Komisch....

1.) Dateidienst. Ich brauche nur den SMB Dienst, was ist dort Einzustellen, kenne mich leider nicht aus. Kann jemand evtl. ein Screen posten was sinvoll ist?
2.) HTTP-Komprimierung, ein oder aus?
3.) USB Copy ist doch fester Bestandteil gewesen, jedenfalls bei DSen die vorne einen USB Slot haben. Ist nun ausgegliedert in ein Paket, das lässt sich aber auch deinstallieren, sollte doch auch nicht sein oder?

Was mir als letztes noch aufgefallen ist, unter dem Info-Center, müssen sie entweder die Temperatur korrigiert haben oder sie ist nun falsch. Hatte bei 24/7 bei der DS716+II immer zwischen 41-44°C Nun sind es nur noch 33°C.
 

jayhay

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2017
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

habe heute meine DS216+II bekommen.
Habe direkt ein DSM-Udate gemacht und bin jetzt auf DSM 6.0.2-8451 Update 9.
Nun wird mir angezeigt, dass meine DSM-Version aktuell ist.
Warum kann ich kein Update auf 6.1.machen?
Selbst das Download-Zentrum auf der Synology-Website zeigt mir nur 6.0.2 an,
habe ich etwas übersehen (meine alte DS212j ist bereits auf 6.1) ?

Gruß
Jan
 

neisbe

Benutzer
Mitglied seit
01. Nov 2013
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo wbsthec,

der Verbindungsfehler 53 im Batchfile zeigt, dass es den Pfad nicht findet. Dieser wird nicht gefunden, weil der Name der DS nicht aufgelöst wird. Also ist es mit großer Wahrscheinlichkeit ein DNS-Problem.

Ich verbinde die öffentlichen Ordner der DS ebenfalls über ein Batchfile und habe dort auch Varianten drin, falls es den DS-Namen mal nicht auflösen kann. Das Ganze läuft problemlos unter W10/64 auf mehreren Rechnern. Allerdings habe ich zur Namensauflösung im Intranet den DNS-Server der DS in Betrieb. Kein DHCP.
Da ich die Deine Konfigurationssituation mit der Fritzbox mangels Wissen nicht nachvollziehen kann, muss ich mich hier ausklinken. Tut mir leid.

Die Problemursache, so sie denn gefunden wird, interessiert mich dennoch.

Gruß neisbe
 

doetsch84

Benutzer
Mitglied seit
21. Dez 2015
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DS415+ auf 6.1 -1 hochgezogen. Hauptnutzung SurveillanceStation. Funktioniert soweit alles gut.

Bemerkenswert: Bei den Updates auf 6.0 bzw. 6.0.2 hatte ich nachher immer das Problem, dass alle Cams nicht mehr verbunden waren bzw. sich dauernd verbunden und getrennt haben, was irgendwie mit den Netzwerkeinstellungen in DSM zu tun hatte. Wenn ich dann den DNS-Server-Eintrag weggenommen habe, kam die DS zwar nicht mehr ins Internet (logisch, da kein DNS mehr), aber die Cams gingen wieder. Eintragen DNS ermöglichte Internet, hat aber die Cams wieder rausgeworfen. Habe nie die richtige Lösung dafür gefunden, nach ein paar mal hin und her stellen gings irgendwann plötzlich wieder mit DNS und Cams.

Jetzt beim Update auf 6.1 gab's keine Probleme, ob wohl hier schon verschiedentlich von DNS Problemen berichtet wurde...

Grüße
 

gerdche

Benutzer
Mitglied seit
21. Aug 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, ich habe das Problem das auf meinen beiden NAS ( DS411J , DS411slim ) keine Filme mehr auf dem TV abgespielt werden können. Teilweise kommt die Meldung das dieses Dateiformat nicht unterstützt wird.

Was kann man nun machen? Die Fehlermeldung ist seit dem letztem DSM Update.

Lg
 

MarS

Benutzer
Mitglied seit
11. Feb 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,

es ist mal wieder herrlich. Nichtsahnend klickt man den Update durchführen Button ... alles gut. Naja, Docker wird als veraltet deklariert etc. Eigentlich nichts schlimmes ... Dann ein Reboot (sollte ja funktionieren, da davor das Reboot auch funktioniert hatte) und siehe da ... Nix ... Blau blinkt der Power Schalter und ansonsten rührt sich nix mehr bei meiner DS2413+ :-(.
Das Betriebssystem kann ich ohne Platten nicht installieren. Eine separate Platte kann ich installieren, darf aber mein altes Passwort nicht verwenden, weil es in seiner Überlänge auch den LoginNamen enthält ...Dann wie beschrieben die alten Festplatten plug'n'play eingeschoben ... nur uninitialisierte Platten. Mein Volume als Raid 5 ist und bleibt verschwunden ... Ein Neustart mit allen Platten lässt natürlich wieder das System stehen ... Jetzt frage ich mal den Support an, oder hat hier jemand eine Idee?

Grüße

DS409+ 4TB; DS2413+ 10TB
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
3.958
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
108
Versuch mal die DS auszuschalten, alle Platten nach vorne zu ziehen (nicht ganz raus), dann neu starten; wenn die DS die neue DSM will, alle Platten wieder rein und dann die DSM installieren.
Also ohne den Schritt mit einer weiteren Platte.
 
Zuletzt bearbeitet:

ssab

Benutzer
Mitglied seit
20. Aug 2014
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Netzlaufwerke unter Windows lassen sich nicht mehr über den Servernamen sondern nur noch über IP-Adressen verbinden.

Ich hatte das Problem auch mal nach einem DSM-Update (diesmal allerdings nicht). Mir hat damals ein Restart des Routers geholfen. Allerdings würde ich das Beibehalten der Verbindung über IP empfehlen, das ist erstens unempfindlicher gegen solche DNS-Probleme und zweitens würde das auch bei VPN-Verbindung von außerhalb nur mit IP funktionieren.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.