"DSM 6.1 (15047) Final - Erfahrungen, Probleme, Bugs

WalterWhite

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2016
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gestern Abend das Update gemacht, heute gemerkt das kein Zugriff mehr via Windows Explorer auf die Netzlaufwerke da ist.
Mach schon seit vier Stunden rum.

Echt sehr ärgerlich.
 

Sipforever

Benutzer
Mitglied seit
11. Sep 2016
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Mit welcher DS?
 

Skyforge

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2015
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist Docker in Verbindung mit dem Dateiviewer (der Docker benötigt). Habe beide angehalten. Siehe da, Ruhezustand geht wieder. Kennt Ihr das Problem?
Bisher habe ich dieses Problem nicht festgestellt, werde es aber beobachten, danke für den Hinweis!

Gibt es Alternativen zum Dateiviewer mit Docker? Ich würde gerne pdf und Office Dateien direkt in der Synology Oberfläche öffnen.
Ich hab gesehen das es ein neues Paket gibt, "pdf viewer" oder so (Docker Basis). Kann aber laut Beschreibung nur pdf Dateien anzeigen, keine Office Dateien. Und es ist nicht parallel mit dem Datei viewer betreibbar.
 

Skyforge

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2015
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach dem ich gestern Berichtet hatte das ich meine DS manuell abschalten musste. Habe ich heute morgen überaschend gesehen, das sie wie üblich von alleine Hochgefahren ist. Laut Protokoll gegen 7:00 Uhr, wie es auch der Energieplan vorschreibt.
Dabei wollte ich diese selbst starten, nach dem sie gestern noch blau geblinkt hat.

Konnte meinen letzten Order sichern und habe alle Pakete geupdated. Nochmal die neue 6.1 Version gedownloaded und installiert. Nach 10 min. war die DS wieder einsatzbereit.
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.247
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
129

3x3cut0r

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
470
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
24
Habe meine DS-716+II heute morgen neu aufgesetzt (Systempartition only) ... Dannach lief mein Websever endlich gescheit, Port 5001 ging wieder und https mit neuem Lets Encrypt Zertifikat ging auch wieder.
Alles eingerichtet, alles wie vorher ...

Jetzt ... keine Anmeldung an der Weboberfläche mehr möglich. Nach Passworteingabe passiert nichts mehr. DS schon 3 mal neugestartet, auch webserver per ssh ... keine chance.

Was ist das los? Langsam nervts mich -.-
 

Skyforge

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2015
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der PDF-Viewer hat keine Abhängigkeit zu Docker.

Ok, dann lag es am Dokument Viewer. Ich hatte den PDF-Viewer nicht installiert, aber eine Meldung erhalten das dieser nicht parallel betrieben werden kann und angenommen er wird auch über Docker betrieben.
 

Kirsch

Benutzer
Mitglied seit
28. Dez 2016
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Morsche!
Ich weiß nicht, ob es so jetzt schon hier behandelt wurde, aber seit diesem Update kann ich weder mit meinem Pana TV per DLNA, noch mit meinem Android Handy per VCL auf meine Videos zugreifen, bzw. diese abspielen. Aufgelistet wird alles, aber ich kann nur Musikdateien abspielen.
Habe die Geräteliste erneuert und alle Dateien neu indiziert...leider ohne Erfolg? ...
Gruß

Hallo kerstomtin,

Du bist nicht allen - aber eine Lösung habe ich auch nicht ...
http://www.synology-forum.de/showthread.html?83842-DSM-6-1-%2815047%29-Final-Erfahrungen-Probleme-Bugs&p=696924#post696924
 

WalterWhite

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2016
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

DS216+II

Via Weboberfläche komme ich auf die DS. Aber... im Windows Explorer sehe ich die DS nicht mehr in der Netzwerkumgebung. Arbeitsgruppe und IP etc. passt alles. (Habe da ja nichts geändert.)
Entsprechend werden die Netzlaufwerke nicht mehr verbunden.

Hatte einen kleinen Erfolg. Wenn ich die Netzlaufwerke via IP, also z.B //192.168.x.x/photo verbinde, dann findet er das Laufwerk. Allerdings war die Freude kurz. Mittlerweile geht das auch nicht mehr.
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. Sep 2009
Beiträge
4.669
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
118
Ich habe nun doch schon aktualisiert, da ich mehr positive als negative Berichte gelesen habe. Hat wunderbar geklappt. Gerade noch Synology gemeldet, dass diese doch auf aktuelles Samba 4.4.9 aktualisieren sollen, da 4.4.8 Sicherheitspatches beinhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joaquim

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2016
Beiträge
418
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
Abend,

habe heute ebenfalls auf 6.1 angehoben. Funktioniert bisher alles wie es soll.
 

bkel

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir (1515+, DM 6.1) hat sich Samba verabschiedet. Es lässt sich nicht mehr aktivieren.
Nach dem Update von der Beta hat es zunächst für ein paar Tage funktioniert. Jetzt funktionieren nur noch AFP und NFS.

Ich habe dann das Active-Directory Paket deinstalliert, was zur Folge hatte, dass unter den Dateidiensten kein Haken bei SMB mehr gesetzt werden kann, mit der Nachricht:
"Diese Option kann nicht deaktiviert werden, weil Active-Directory aktiviert ist. In Wirklichkeit kann Samba nicht aktiviert werden und AD ist nicht (mehr) installiert.

Wenn ich versuche, Samba über die Konsole zu starten (/usr/syno/etc.defaults/rc.sysv/S80samba.sh restart) ergibt sich: ... "samba is not configured for running"
Hat dazu jemand eine Idee?

Ich möchte eine Neuinstallation irgendwie vermeiden.
 

randfee

Benutzer
Mitglied seit
08. Apr 2010
Beiträge
1.052
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Hm.... genau beim/nach dem Update ist das SHR Volumen abgeraucht. Eine der Festplatten initialisiert nicht mehr. Schon ein "großer Zufall", dass eine Festplatte genau beim Systemupdate kaputt gehen soll?!?!?! Das "stinkt" doch. Solch extrem große Zufälle sind meist keine. Na gut, Festplatte innerhalb der Garantie, dann halt weg damit.

Ich habe Backups vom letzten Samstag und kopiere gerade nochmal alles.
Festplattenausfälle stellen in meiner Historie die größte Gefahr für Daten dar. Auch wenn jeder sagt RAID ist kein Backup, RAID ist für mich Teil von Backups. Ich überlege wirklich, ob ich mir nicht zwei NAS mit RAID auch noch spiegeln soll als High availability. Mir geht's nicht um die high availability sondern darum, dass das Backup quasi instantan ist.



Screen Shot 2017-02-26 at 00.23.19.jpg
Screen Shot 2017-02-26 at 00.28.21.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.576
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
RAID repliziert aber eben auch Fehler - eigene wie durch Malware verursachte. Und bei Verlust des gesamten NAS - z.B. durch Überspannung oder Diebstahl - schützt ein RAID auch nicht, ein räumlich getrennt aufbewahrtes Backup hingegen schon.
 

randfee

Benutzer
Mitglied seit
08. Apr 2010
Beiträge
1.052
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
das ist mir klar, RAID ersetzt ja auch kein Backup, es ergänzt es in meinen Augen sinnvoll. Wie willst du entkräften, dass man ohne RAID Daten verlieren würde (wenn man nicht zufällig ein High Availability Clon hat. Hat man nur eine Platte und ein geplantes Backup jeden Tag, so verliert man Daten, wenn diese eine Platte abraucht. ist es ein RAID verliert man sie erstmal nicht, wie jetzt in meinem Fall.

Was sagst du denn zu so einem Zufall? Ich hab vor Jahren schon einmal eine Platte bei einem Update verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:

hakiri

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2013
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe beim Wechsel von der 415+ auf die 916+ (Danke, Amazon!) mein Backup Volume in der DX213 auf BTRFS umgestellt.
Leider ist mir mein Backup Repository von Nakivo beim "Reclaim unused Space" abgeraucht. Der Task ist eigentlich dafür da, nicht benötigten Space freizugeben, aber irgendwie lief mein Volume voll und das Repository war dann unwiderruflich verloren. (zum Glück hatte ich eine Spiegelung des Repos auf der DS214)
Kann es sein, dass BTRFS zeitverzögert erst die Dateien wirklich löscht? Snapshots oder ähnliches habe ich nicht aktiviert.
Nachdem ich nämlich auf dem BTRFS Volume ein Scrubbing gemacht habe, kam der freie Speicherplatz langsam zum Vorschein...
 

Nicky_1818

Benutzer
Mitglied seit
31. Jan 2014
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Nachdem ja per Domainnutzer kein zugriff mehr möglich war, geht jetzt gar nichts mehr via SMB.
Das Protokoll lässt sich auch nicht aktivieren in der Systemsteuerung :(
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Da ja auch ein paar Probleme mit der Datenübertragung beschrieben wurden habe ich eben mal getestet und bei mir in beide Richtungen stabil 110MB/sec. Passt auch!

Grüße
Frank
 

petehild

Benutzer
Mitglied seit
17. Mrz 2011
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22

Ritchie70

Benutzer
Mitglied seit
27. Jan 2014
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

Ich habe gestern auf meine DS411 das neue Update installiert. Seitdem fährt die Disk-Station nicht mehr runter.
Es funktioniert kein Neustart, kein manuelles herunterfahren, und auch kein geplantes nach dem Ruhezustand.
Die Taste am Gehäuse blinkt, und blinkt, und blinkt...... Die ganze Nacht hindurch.
Erreichbar ist die Disk-Station dann nicht mehr.
Ich habe sie vorhin zurückgesetzt, und das DSM neu installiert. Ohne Erfolg. Das Luder fährt nicht mehr runter. Nach dem anklicken von "herunterfahren" erschein nur noch die Meldung: "Disk-Station wird bald heruntergefahren"
Aus bekomme ich sie nur, wenn ich den Stecker ziehe.

Hat da schon jemand ähnliches erlebt?
 
Zuletzt bearbeitet:
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.