DS920+ RAM Upgrade auf 20GB

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48

marcel151

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
53
Wo genau rede ich hier offen? Erzähle ich wie etwas nicht erlaubtes funktioniert oder schreibe ich hier Anleitungen für irgendetwas? Bitte auf dem Teppich bleiben.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Du redest davon, daß du bisher immer eine illegale Kopie des Synology DSM benutzt hast.
Was bitte gibt's da nicht zu verstehen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.187
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
129
Ich bin gestern auf der Autobahn etwas zu schnell gefahren, ich habe im Aufzug gepupt, mein Android ist gerootet (Gott bewahre was da alles drauf ist), mein erstes Win98 war eine illegale Kopie und meine Frau macht (manchmal!) unanständige Sachen.

Wir haben alle (mehr oder weniger) "illegale" Hobbies.

Davon ab hat der betreffende User selber seine erste NAS-Lösung (Xpenology) als eklig bezeichnet und dann sogar mit dem Kauf seiner echten Synology DS920+ zurück zum Hersteller gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcel151

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
53
Du redest davon, daß du bisher immer eine illegale Kopie des Synology DSM benutzt hast.
Was bitte gibt's da nicht zu verstehen?
Gut, dass wir aktuell Corona haben, dann kann Synology wenigstens kein Schlägertrupp aus Taiwan schicken. ;-) Spaß beiseite. Ja, richtig war es nicht. Aber um es detaillierter zu sagen: Ich habe das ganze für eine kurze Zeit benutzt, bis es durch ein Update quasi zerschossen wurde. Für ernsthafte NAS Anwendungen daher absolut nicht zu empfehlen. Seitdem habe ich auf freie Lösungen wie OMV gesetzt. Ich hatte das nur erwähnt weil ich damit sagen wollte, dass ich Synology DSM schonmal im Einsatz hatte. Und jetzt genug mit dem off topic.
 

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
So habe letzte Woche auch zwei DS920+ bekommen und mir im Vorfeld Crucial CT2K16G4SFD8266 32GB (16GB x2) Speicher Kit (DDR4, 2666 MT/s, PC4-21300, Dual Rank x8, SODIMM, 260-Pin) besorgt. Im Prinzip ist das einfach nur ein Kit aus 2x Crucial CT16G4SFD8266.

Hatte die beiden Geräte zunächst jeweils einfach nur mit einer Festplatte in Betrieb genommen, ein frisches DSM installiert und nach initalem Login wieder heruntergefahren um den RAM einzusetzen. Beide Geräte sind problemlos wieder hochgefahren und haben 20GB RAM angezeigt. Das Booten hat (gefühlt) ca. eine Minute gedauert. Anschließend jeweils eine virtuelle Maschine mit Windows aufgesetzt und 16GB RAM zugewiesen, auch hier keine Probleme.

Gibt es eine Möglichkeit das Produktionsdatum oder die Hardwarerevision herauszufinden? Die Seriennummern sowie MAC Adressen liegen auf den ersten Blick recht weit auseinander.
 

thestoner

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe diese Woche meine neue DS920+ in Betrieb genommen und vor dem ersten hochfahren mit einem Crucial 8GB Speicher aufgerüstet. Die genaue Bezeichnung ist Crucial CT8G4SFS8266. Bisher läuft alles problemlos, ich werde das weiter beobachten.
 

smofax

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe mir ebenfalls die DS920+ gegönnt und der Crucial CT16G4SFD8266 16GB eingebaut. Ich musste leider feststellen , dass die Kompatibilität nicht gegeben ist. Zu allererst startete die DS nicht mit den RAM. Da ich jedoch von einer 1813+ umgestiegen bin und eie Migration durchführen musste, machte ich diese mit der Standardkonfig. Alles erledigt RAM wieder rein und alles funktionierte mit 20 GB RAM, vorerst.

Die Probleme treten erst auf, wenn die DS in den Systemruhezustand wechselt und wieder aufgeweckt wird. Die DS schafft es nach dem Aufwachen nicht mehr korrekt mit der Hardware umzugehen. Herunterfahren war nicht mehr möglich, weder aus der Web-Oberfläche noch mit dem Ausschaltknopf am Gerät selbst, nur Hardkill durch ausstecken war möglich. In der DSM war es nicht möglich im Info-Center die Systeminformationen auf der Registerkarte Allgemein zu bekommen . Außerdem hat der Ressourcen-Monitor einheitlich CPU- und RAM-Auslastung mit fast 50% in den Balkendiagrammen und 0% in den Text-Angaben angezeigt. Die Netzlaufwerke auf den Clients waren nicht mehr ereichbar. Nach wiederholtem Male habe ich den RAM wieder ausgebaut und seither läuft die DS normal.

Aus besagten Gründen, keine Empfehlung für diesen RAM in der DS920+.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
h habe mir ebenfalls die DS920+ gegönnt und der Crucial CT16G4SFD8266 16GB eingebaut. Ich musste leider feststellen , dass die Kompatibilität nicht gegeben ist.

Aus besagten Gründen, keine Empfehlung für diesen RAM in der DS920+.

Mein Reden, bei den aktuellen Geräten läuft der Corsair Vengance Speicher hingegen super!
 

smofax

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Was meinst du mit "aktuellen Geräten", habe mir die DS vergangene Woche gekauft?
Welchen Corsair Vengance Speicher meinst du genau?
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Einfach eine Seite zurück gehen, da habe ich den verlinkt.

Ja und, habe ich was anderes gesagt?

Bei der ersten Charge, die wohl auch diversen YT zu Verfügung standen, lief der Speicher von Crucial.
In den Geräten, die seit ein paar Wochen verkauft werden, wohl nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

smofax

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wusste nur nicht, was mit "aktuell" gemeint war -> seit ein paar Wochen ist schon ausreichend.

Der Link zeigt auf den 8GB RAM, dachte du hast eine genaue Typenbezeichnung für den 16GB Baustein. Beim Drucial gibt es ja auch verschiedene. Habe gerade gesehen, dass der grundsätzlich neu ist, da wirds nur einen geben.

Vielen Dank für deine Infos.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Wusste nur nicht, was mit "aktuell" gemeint war -> seit ein paar Wochen ist schon ausreichend.

Der Link zeigt auf den 8GB RAM, dachte du hast eine genaue Typenbezeichnung für den 16GB Baustein.
So kompliziert ist es aber nicht, von dem 8er auf den 16er zu kommen.


Einfach mal die wenigen Seiten hier überfliegen, dann spart man sich viele Fragen.
 

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Die Probleme treten erst auf, wenn die DS in den Systemruhezustand wechselt und wieder aufgeweckt wird.
Was verstehst du unter Systemruhezustand? Habe ein frisch aufgesetztes System und sehe unter Systemsteuerung -> Hardware & Energie nur den Punkt Ruhezustand der Festplatte mit Unterpunkten (USB)-HDD Ruhezustand bzw. automatisches Ausschalten. In der Hilfe im DSM finde ich nichts zu Systemruhezustand über Google finde ich einen Treffer bei Synology, der aber wohl auf QorIQ (ARM) gemünzt ist: https://www.synology.com/de-de/know...AdminCenter/system_hardware_hibernation_qoriq

Bei der ersten Charge, die wohl auch diversen YT zu Verfügung standen, lief der Speicher von Crucial.
In den Geräten, die seit ein paar Wochen verkauft werden, wohl nicht mehr.
Deswegen meine Frage weiter oben, ob sich Charge oder Produktionszeitraum irgendwie über Seriennummer oder Aufdruck herausfinden lassen. Habe zwei DS920+ im Rahmen der MwSt-Aktion bei Mediamarkt gekauft (22.10.) und beide haben jeweils einen Riegel aus meinem Crucial Kit ohne Probleme akzeptiert. Kein verlängertes Booten, keine Meldung, dass der Speicher nicht Original wäre.

Allerdings habe ich jetzt festgestellt, dass an einem der Geräte die Status-LEDs für Disk 1 und Disk 2 nicht funktionieren. Hat jetzt nichts mit dem RAM zu tun, werde aber somit wohl einen Austausch machen müssen.
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.187
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
129
Systemruhezustand
Systemruhezustand
Es gibt bei der DS920+ keinen Ruhezustand vom System. Das System ist immer wach und schläft nie.
Nur die HDDs können in den Ruhezustand wechseln, sprich sie hören auf zu drehen und sparen damit etwas Strom.
Die Einstellung dazu findet man im DSM, unter Systemeinstellungen und dort unter Hardware.

Alternativ kann man die ganze DS schlafen schicken und per WOL aufwecken.
 

smofax

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ist scheinbar ein veraltetes Wording, wird noch in der aktuellen Hilfe unter USB-Festplatten erwähnt und unter genau dem Link den du gepostet hast.

Werden nur die Festplatten ausgeschaltet leuchten noch die LEDs, in System-Ruhezustand leuchtet nur noch die Einschalttaste. Ich kenne von meiner alten 1813+, dass der Einschaltknopf blinkt, bei der 920+ leuchtet er durchgehend.

Wenn die LEDs im Betrieb nicht funktionieren solltest du das auf jeden Fall in Garantie austauschen. Ist ja ein defekt.
Ich gehe davon aus, dass du auch Platten in den beiden Slots verbaut hast.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Kein verlängertes Booten, keine Meldung, dass der Speicher nicht Original wäre.

Dann sorg mal dafür, daß der Speicher voll ausgelastet wird

Eine Fehlermeldung oder sonstige Meldung gab es noch nie.

Mit dem Crucial Speicher lief meine auch hoch, aber lief nicht stabil bei hoher RAM Last.
 

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Werden nur die Festplatten ausgeschaltet leuchten noch die LEDs, in System-Ruhezustand leuchtet nur noch die Einschalttaste. Ich kenne von meiner alten 1813+, dass der Einschaltknopf blinkt, bei der 920+ leuchtet er durchgehend.
Ok, nehme an, dass das der erweiterte Festplattenzustand ist. Den habe ich gerade erreicht und auch ohne Probleme wieder verlassen. Allerdings nach wie vor frisches System ohne irgendwelche Anwendungen.

Wenn die LEDs im Betrieb nicht funktionieren solltest du das auf jeden Fall in Garantie austauschen. Ist ja ein defekt.
Ich gehe davon aus, dass du auch Platten in den beiden Slots verbaut hast.
Ja, habe die Festplatte (ist derzeit nur eine eingebaut) auch zwischen den Slots getauscht. Bei Slot 3 funktioniert die LED. Aber hatte die Tage schon wegen einer (vermeintlich) defekten Festplatte (auch aus der MwSt.-Aktion) mit Media Markt rumgemacht, der Support ist wirklich unterirdisch. Die kennen erstmal auch nur retournieren und zum deutlich teureren Preis neubestellen. Oder im Markt umtauschen. Bringt nur nichts, wenn der Markt die Ware nicht vorrätig hat.

Dann sorg mal dafür, daß der Speicher voll ausgelastet wird
Hast du Tipps wie solche Szenarien herbeigeführt werden können? Wie bereits hier geschrieben, hatte ich testweise auf beiden Geräten einer virtuelle Maschine mit Windows eingerichtet und 16GB RAM zugewiesen. Das eine Gerät lief dann auch mehrere Tage mit aktiver VM, allerdings habe ich auch hier nicht weiters mit Anwendungen belastet. Laut DSM war aber eben der RAM zu ca. 85% ausgelastet. Ist halt die Frage, wird er dann tatsächlich genutzt oder ist er nur reserviert.

Eine Fehlermeldung oder sonstige Meldung gab es noch nie.
Laut u.a. diesem Beitrag gibt es ja scheinbar schon Meldungen, dass der Speicher nicht von Synology ist. Solch eine Meldung ist mir bisher nicht über den Weg gekommen, wüsste allerdings auch nicht, wo diese Meldung ggf. angezeigt werden würde.

Mit dem Crucial Speicher lief meine auch hoch, aber lief nicht stabil bei hoher RAM Last.
Die Instabilität hat sich wie geäußert?
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Ja, habe die Festplatte (ist derzeit nur eine eingebaut) auch zwischen den Slots getauscht.

Laut u.a. diesem Beitrag gibt es ja scheinbar schon Meldungen, dass der Speicher nicht von Synology ist. Solch eine Meldung ist mir bisher nicht über den Weg gekommen, wüsste allerdings auch nicht, wo diese Meldung ggf. angezeigt werden würde.

Die Instabilität hat sich wie geäußert?
Du redest jetzt aber bitte nicht von der Meldung, die ein User aus der Konsole bekommen hat?
Die ja auch zudem vollkommen logisch ist?

Daß die Synology sich nach 1-2 Tagen normaler Nutzung (ohne VM oder ähnliche Apps) einfach abgeschaltet hat.
Nicht mal sauber runter gefahren.

Aber bitte: lies doch mal die wenigen Seiten hier.

Und ich verstehe jetzt auch die ganze, unnötige Diskussion nicht.

Es gibt zwei Hardware Versionen, auf der einen läuft Crucial Speicher, auf den anderen muß man anderen benutzen.

Wenn deiner nicht läuft, bestellt den anderen und fertig.

Und sorry, daß mit den HDD LEDs meinst du nicht ernst, oder? Es ist nur eine Festplatte drin und du wunderst dich, daß die anderen LEDs nicht an sind?
 

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Du redest jetzt aber bitte nicht von der Meldung, die ein User aus der Konsole bekommen hat?
Die ja auch zudem vollkommen logisch ist?
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, von welcher Meldung die Rede ist, ich bekomme ja keine. Dass diese Meldung auf der Konsole kommt ist schonmal ein guter Hinweis, danke.

Daß die Synology sich nach 1-2 Tagen normaler Nutzung (ohne VM oder ähnliche Apps) einfach abgeschaltet hat.
Nicht mal sauber runter gefahren.
Wie gesagt hatte ich keinerlei Probleme bisher. Bin aber derzeit auch immer noch am Testen und werde frisch aufsetzen, da ich von meiner DS414 mit ext4 auf die neue DS920+ mit btrfs keine Migration machen kann.

Und ich verstehe jetzt auch die ganze, unnötige Diskussion nicht.
Foren sind zum diskutieren da. Ich möchte halt die Szenarien wann Probleme auftreten bestmöglich verstehen, um diese ggf. nachzustellen, da ich bisher keine Auffälligkeiten beobachten konnte. Ich möchte einfach nur, bevor ich Umziehe, so gut wie möglich ausschließen, dass im Betrieb Probleme auftreten. Bisher scheine ich mich ja der glücklichen Gruppe "es funktioniert" zuordnen zu können.

Es gibt zwei Hardware Versionen, auf der einen läuft Crucial Speicher, auf den anderen muß man anderen benutzen.
In den Geräten, die seit ein paar Wochen verkauft werden, wohl nicht mehr.
Deshalb die Frage, ob es Erkennungsmerkmale für die versch. Versionen gibt, da ich meine Geräte frisch habe. Kann natürlich sein, dass Mediamarkt noch einen alten Bestand hat. Allerdings hat MediaSaturn wesentlich später als zB Amazon angefangen, dass Gerät zu verkaufen. Am Ende aber alles Spekulation, solange es keine Indizien für die Revision gibt.

Und sorry, daß mit den HDD LEDs meinst du nicht ernst, oder? Es ist nur eine Festplatte drin und du wunderst dich, daß die anderen LEDs nicht an sind?
Natürlich meine ich das ernst. Hättest du aufmerksam gelesen, hättest du auch gesehen, dass ich die Festplatte zwischen den Slots getauscht habe. Und nur beim Slot 3 hat die Status-LED geleuchtet. Und wenn ich hier zwei Geräte parallel nebeneinander stehen habe und beim einen leuchtet der Plattenstatus (entsprechend der Bestückung) grün und beim anderen leuchtet außer Status und Power gar nichts, darf ich mich ja wohl zurecht wundern, oder? Aber die Geschichte ist zumindest für dieses Thema dann auch zurecht Offtopic.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.