DS920+ RAM Upgrade auf 20GB

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2010
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Alter
48
Sei mir nicht böse, aber weißt du grob mit der Synology umzugehen?
In dem von DIR verlinkten Post steht doch ganz eindeutig etwas von einer Fehlermeldung IN DER KONSOLE,

Daß es für dich als Käufer keine Möglichkeit gibt zu sehen, welche Hardware Revision es ist, ist doch schon MEHRFACH hier gesagt worden!

Und daß man die Platten in der Synology nicht munter hin und her schiebt, weißt du auch?

Du musst auch mal den Speicher deiner VM auslasten, sonst merkst du ja immer noch keinen Unterschied!
 

mb01

Benutzer
Mitglied seit
13. Mrz 2016
Beiträge
407
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
@Christian72D ... IMHO: An deinem Tonfall solltest du mal etwas arbeiten, zumindest in diesem Forum hier.

Wo steht das mit der Fehlermeldung in der Konsole? Ich hab bislang auch nur immer etwas von "Fehlermeldungen" gelesen, aber nirgendwo eine Erwähnung wo. Meistens klang es allerdings nach "in DSM" (=GUI), denn ich glaube auch kaum, dass die betreffenden User sich alle durch Logdateien auf der Konsole wühlen.

Ich hab bei mir einen alten 8GB-Samsung-Riegel - Modell müsste ich noch mal schauen - in meine DS720+ gesteckt, sie hat ohne Probleme/Meldungen gebootet und der per Assistant gestartete Speichertest hat nach mehreren Stunden Laufzeit dann auch keine Meldung (=alles ok) gebracht.

Prinzipiell kann man Festplatten in einer Disktation schon beliebig umstecken, zumindest meiner Erfahrung der letzten Jahre, aber:

@TodsDeath: Ist bei dir noch die Einstellung für die LED-Helligkeit in dem "Energie-Menu" in DSM sichtbar? Ich hatte vor kurzem den seltsamen Fall, dass bei mir sämtliche vier HDDs-LEDs in einer DS918+ streikten. Ich hatte sie ausgemustert und auf zwei anderen Platten DSM installiert, um noch ein paar Sachen zu testen. Dann wollte ich sie direkt vor dem Versand noch einmal testen, baue die beiden Platten mit dem noch installierten DSM "irgendwie" wieder ein, DSM bootet, aber die HDD-LEDs bleiben aus und im Menü ist der Punkt mit der LED-Helligkeit verschwunden. Auch ein Neustart etc. bzw. Wechsel der Slots hat nicht geholfen. Erst ein neu installiertes (bzw. das migrierte DSM einer anderen Disktation) hat geholfen: HDD-LEDs waren wieder aktiv, die LED-Helligkeit wieder vorhanden. Stranges Verhalten, von daher kann es im Zweifel vielleicht nicht schaden, testweise DSM auf einer frischen/leeren Platte/SSDs zu installieren.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2010
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Alter
48
@mb01 Ich weiß ja nicht was du beruflich machst, aber im arbeite im Bereich Wartung/Service, da haben wir keine zeit und Lust auf dummes Gelaber, da gehts um Fakten!

Und die Fakten sind doch EINDEUTIG und von mehreren leuten schon genau SO gesagt worden: es gibt weder im laden noch Online eine Möglichkeit zu unterscheiden, ob eine Synology diesn oder jenen Speicher "mag".
Aber wo ist heute das Problem: Bestellen, Testen und entweder behalten oder zurück und den anderen bestellen.

Hier steht es!
Ansonsten: es gibt im gesamten GUI KEINE Anzeige, ob der Speicher kompatibel ist oder nicht!
Du bekommst auch nach xx tagen KEINE Meldung ob der Speicher OK wäre!

Noch mal: der Crucial lief bei mir auch, 1-2 Tage, dann gingen die Probleme los, bis zum Harten Ausschalten!

Und NEIN: du kannst Platten NICHT einfach wahllos umstecken wie du gerade lustig bist, das gilt schon seit JAHREN so!
 

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. Sep 2011
Beiträge
140
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Da steht, dass ein User Probleme auf der Konsole aufgrund inkompatiblen Speichers hatte. Sonst nichts.

Ansonsten: es gibt im gesamten GUI KEINE Anzeige, ob der Speicher kompatibel ist oder nicht!
Unter anderem hier wiederum wird die entsprechende Meldung angesprochen: DSM meldet "Ein nicht von Synology stammendes Speichermodul wurde erkannt."

Auf die ganze HDD Status LED Geschichte möchte ich nicht weiter eingehen, da für dieses Thema eindeutig Offtopic.
 
Zuletzt bearbeitet:

TodsDeath

Benutzer
Mitglied seit
17. Sep 2011
Beiträge
140
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Leider lässt sich mein letzter Beitrag nicht mehr editieren.

Auf die ganze HDD Status LED Geschichte möchte ich nicht weiter eingehen, da für dieses Thema eindeutig Offtopic.
Die ganze Thematik scheint doch gar nicht so Offtopic zu sein wie anfangs gedacht. Jedenfalls ist der (temporäre) Ausfall der HDD LEDs wohl auf den Crucial RAM zurückzuführen. Es ist dann doch mittlerweile recht reproduzierbar, dass sobald der RAM eingebaut ist, es Probleme mit den LEDs gibt (allerdings noch nicht beim ersten Booten ohne installiertes System, erst ab dem Neustart während der Installation). Dabei ist auch egal, welcher der beiden Riegel aus meinem Kit verbaut ist. Mein zweites Gerät zeigt keine solchen Probleme. Vielleicht hab ich ja den Jackpot geknackt und zwei unterschiedliche Hardwareversionen bekommen. Jedenfalls wird jetzt erstmal der Corsair bestellt.
 

MikeDelta1

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Abend liebes Forum :)
Ich habe auch nach dem Synology Ram Upgrade geschaut.
Leider
Hat weder DIESER - noch DIESER Speicher den erwünschten Erfolg gebracht.
Gibt es noch Vorschläge?

Eventuell noch für mein Verständnis:
Ich habe den Ram eingebaut und ca 10 Minuten gewartet um zu booten.
War dies eventuell zu kurz?
LG
 

Anhänge

  • IMG_2416.png
    IMG_2416.png
    1,5 MB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
3.673
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
149

Joe_999

Benutzer
Mitglied seit
19. Sep 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
53
Möchte nun auch meine Miß- und Erfolgsstory teilen:

1. Versuch

Corsair CMSX16GX4M1A2666C18 Vengeance SODIMM DDR4 16GB:

DS920+ reagiert mit Dauerblinken (Stunden-lang) und bootet nicht. Ich habe viele Startversuche mit jeweiligem Ein-/ Ausbauen des SoDIMM Moduls vorgenommen, um Kontaktprobleme im SODIMM Slot auszuschließen.

2. Versuch:
Crucial 16GB 2666 MT/s Dual Rank (CT16G4SFD8266) SODIMM DDR4:

DS920+ meldet sich nach ca. 1,5 Minuten als funktionsbereit und zeigt sofort 20 GByte in der Systeminformation an.

In der letzten Nacht habe ich dann über den Synology Assistant einen Memory Test laufen lassen, der vermutlich etwa 5 Stunden benötigt hat (nach 4h war er bei 83%). Ergebnis: fehlerfrei!

Ich hatte zuvor einen 4-Platten RAID5 „HDD-upgrade“ von einer DS411II+ auf die neue DS920+ vorgenommen, der traumhaft einfach lief:
Ich hatte vorsichtshalber eine komplette Sicherheitskopie inkl. Mailserver gezogen, die ich aber überhaupt nicht gebraucht habe, denn sogar der Mail Server ist mit allen Einstellungen und auch allen Emails (inkl. Back- und Whitelists) mitumgezogen. Ich musste also an der DS920+ gar nichts machen. Lediglich das Anpassen der Ports meiner Fritzbox von der DS411II+ auf die DS920+ war ein wenig Arbeit, alles andere war in wenigen Minuten erledigt! => Synology: 100 Punkte!!!

Was hat das RAM upgrade von 4 auf 20 GByte bei mir gebracht?

Spürbar bisher noch nichts (ist ja auch erst wenige Stunden her).

Sichtbar dagegen deutlich:
Ich hatte wg. meiner Surveillance Station mit 3 x 5k (VHD) Kameras und meiner Mailstation in der DS920+ vor dem RAM upgrade eine permanente RAM Auslastung von etwa 45%.
Nun ist mit 20 GB RAM dieser Wert auf nur noch 11% gesunken, da deutet sich Spielraum für weitere Dienste (VMs, ... ) an!

Vielen Dank an alle hier im Forum für die wertvollen Tipps, die mich zum RAM upgrade Versuch ermuntert haben.
 
  • Like
Reaktionen: Kamikaze01 und Nyx

MikeDelta1

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Joe_999 - darf ich dich bitten ein photo deines Speichers zu machen? In Theorie haben wir die Gleichen. Bei mir zieht es aber noch nicht :/ . Danke
 

Joe_999

Benutzer
Mitglied seit
19. Sep 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
53
@MikeDelta1

ja, mache ich gerne, siehe Anlagen mit Fotos des RAM Modules und meines DS920+ Typenschilds.

Vielleicht kann man ja über die Seriennumer oder MAC-Adresse etwas über die Charge (PCB-Variante?) ableiten?

Viel Erfolg!
 

Anhänge

  • crucial CT16G4SFD8266.C16FE.JPG
    crucial CT16G4SFD8266.C16FE.JPG
    98,2 KB · Aufrufe: 46
  • DS920+ Typenschild.JPG
    DS920+ Typenschild.JPG
    76,7 KB · Aufrufe: 46

MikeDelta1

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Joe_999
Du hast eine andere Endung als ich.
Bei mir ist es: CT16G4SFD8266.C16FD1
Bei dir ist es: CT16G4SFD8266. C16FE
Kannst Du mir bitte sagen wo du diesen Speicher bestellt hast?
LG
 

Joe_999

Benutzer
Mitglied seit
19. Sep 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
53
@MikeDelta1

Ich hatte den Crucial - Riegel am Dienstag um 23.00 Uhr bei galaxus.de bestellt und gestern (Donnerstag) erhalten.

Meine DS920+ hatte ich am 17.09. erhalten, dann aber erst einmal nicht sofort eingesetzt.

LG
 
  • Like
Reaktionen: MikeDelta1

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2010
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Alter
48
Was hat das RAM upgrade von 4 auf 20 GByte bei mir gebracht?

Spürbar bisher noch nichts (ist ja auch erst wenige Stunden her).

Ich hatte wg. meiner Surveillance Station mit 3 x 5k (VHD) Kameras und meiner Mailstation in der DS920+ vor dem RAM upgrade eine permanente RAM Auslastung von etwa 45%.
Nun ist mit 20 GB RAM dieser Wert auf nur noch 11% gesunken, da deutet sich Spielraum für weitere Dienste (VMs, ... ) an!

Naja, wenn du keinen Anwendungsfall hast, der den Speicher wirklich auslastet, dann hätte ich aber (jetzt) kein Upgrade gemacht.
 

Joe_999

Benutzer
Mitglied seit
19. Sep 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
53
Ich vermute, diese Aussage bringt andere Foristen nicht wirklich weiter, aber sei es so!

Meine Vorgehensweise ist eben eine andere als Deine:

Wenn ich etwas Neues erwerbe und dann viel Zeit ´reinstecken, dieses Neue bei mir zu konfigirieren und in Betrieb zunehmen, schaue ich natürlich, ob ich mit minimalem Aufwand dieses Neue sofort fit (oder noch fitter) machen kann, um dann die nächsten (geschätzten) 10 Jahre gut oder eben noch besser zu überstehen.

Wenn dieses Neue dann fertig ist, lasse ich es zumeist viele Jahre (abgesehen von FW updates) unangetastet.

Und im Augenblick des Umstiegs von einer DS411+II auf eine DS920+ ist der Zeitpunkt eines nicht Hersteller-spezifizierten RAM upgrades super günstig, da im Falle eines Total Crashes ja die Sicherheitskopie parat liegt. Also Risko praktisch = 0!

Und wer sagt mir, ob ich in z.B. 8 Jahren genau die soDIMM chips, die wie einige berichtet haben und ich selbst bestätiogen konnte in der DS218+ funktionieren, noch zu vernünftigen Preisen auftreiben kann??? Wahrscheinlich gibt´s dann bereits DDR7 :) ???

Diese Erfahrung machen übrigens gerade andere Foristen, die in diesem Jahr eine DS411+ von 1 GByte auf 4 GByte aufrüsten wollen!

Letzlich muß jeder für sich entscheiden, ob ihm dieser RAM upgrade das Geld, die Zeit und das Risko wert ist. Für mich hat es sich gelohnt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
3.673
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
149

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2010
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Alter
48
Da ein Cache in der Regel unnütz ist, hätte ich das (jetzt) nicht verbaut.
DAS musst du mir jetzt aber bitte mal erklären, wieso der unnütz ist? Ich kann jetzt mit über 500 MB/s Daten auf meine Festplatte in der Synology schieben.
Schafft eine Festplatte OHNE Cache wohl kaum, oder?
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
3.673
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
149
  • Haha
  • Like
Reaktionen: linuxdep und Joe_999

Nyx

Benutzer
Mitglied seit
18. Jul 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
59
Hallo, ich habe mir nun auch endlich eine DS920+ zugelegt, nachdem ich meine lahme DS115 nimmer aushalte und sie aus allen Nähten platzt :p
Diese wird mit HDDs und SSD für den Cache am Do/Fr ankommen und ich könnte am Wochenende loslegen diese einzurichten (kanns schon nimmer erwarten ;)).

Mein kleines Problem ist, dass wohl erst Anfang/Mitte nächster Woche 2 x 16 GB Module (Upgrade Möglichkeit 1: Crucial 16GB 2666 MT/s Dual Rank (CT16G4SFD8266) SODIMM DDR4 & Upgrade Möglichkeit 2: Samsung M471A2K43CB1-CTD 16GB DDR4 2666MHz (Dieser soll angeblich noch besser kompatible mit der 920+ sein, da angeblich der fix verlötete RAM auch ein Samsung ist https://www.reddit.com/r/synology/comments/jevyye/tips_for_adding_16gb_of_ram_in_ds920_and_probably/)) ankommen.

Nun zu meiner Frage - normalerweise ist es ja nach meiner Erfahrung in PC- & Serverbereich vollkommen egal ob ich vor der OS Installation den RAM erweitere oder bei einem eingerichteten OS & Pakete/Programme. Wie schaut es da bei ner Synology (Linux) aus? Was würdet Ihr laut eurer Erfahrung machen? Einrichten übers WO mit original RAM und ohne RAM Erweiterung. Oder auf nächster Woche warten und alles einbauen und dann erstmalig einschalten und OS & Pakete einrichten?

Danke im voraus für die Tipps,
Lg Nyx
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Love
Reaktionen: Michele83

takeiteasy

Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Was würdet Ihr laut eurer Erfahrung machen? Einrichten übers WO mit original RAM und ohne RAM Erweiterung.
Ich hatte meine 920+ zuerst eingerichtet (Migration von einer 916+) und erst einige Tage später dann einen passenden 16GB Ram dazu verbaut. Hat alles problemlos geklappt, läuft bis heute problemlos, selbst nach dem letzten Sicherheitsupdate, hier dachte ich mir mein schnelles nvme-Laufwerk ( für ein virtuelles Windows 10) wird das Update nicht überstehen. Aber alles funktioniert einwandfrei. Der Ram, das NVME-Laufwerk für virtuelle Rechner, bin soweit ganz zufrieden mit dem 920+.

lg
TakeItEasy
 
  • Like
Reaktionen: Nyx

Nyx

Benutzer
Mitglied seit
18. Jul 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
59
@takeiteasy OK - Danke für den Erfahrungsbericht. Bei alles vorher einbauen und dann erst einrichten hätte ich halt das "saubere/ordnungsgemäß richtig" Gefühl - was vermutlich eh Unfug ist ;)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.