DS720+ SSD Cache Empfehlungen ?

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Ich schliesse mich an und dazu noch die Frage welchen wirklichen Unterschied die "professionellen" SSD's bringen. Bisher habe ich die Information aufgenommen, dass eine SSD performanter ist als eine magnetische HDD mit M.2 Cache.

Wenn du Geld hast lege gleich alles auf die SSDs. Nur die meisten haben halt nicht das Geld, daher die Zwischenschritte. Große Unternehmen legen gleich alles in den RAM, aber die 100k Euro für den 2TB RAM hat hier vermutlich keiner :D
 

Liftboy222

Benutzer
Mitglied seit
04. Februar 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich lass das mal mit dem ganzen RAM(sch) ;)

Ich dachte daran eine SSD mit 2TB zu nehmen für meine aktuellen Daten und Bilderchen. Eine zweite als magnetische für Kamera Aufnahmen und Archivdaten. GEsichert wird das Wesentliche eh in den C2 Speicher von Synology nachts.

Fraglich nur welche SSD ich nehmen sollte.

Ich hatte hier bereits einen Thread eröfnnet ohne diesen auf dem Schirm gehabt zu haben mit ein paar Anforderungen
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Als Volume hängt von deiner Schreiblast ab, bei einfachen Aufgaben reicht auch eine Consumer SSD. Bei viel Last gehe auch eine Enterprise SSD, die halten das auch länger aus, da sind die paar Euro mehr im Vergleich günstig, (2x Consumer oder 1x Enterprise kaufen)
Als Cache nimmt man lieber Enterprise SSDs, die Consumer SSDs mit 100TBW Werten sind nach 6 Monaten tot geschrieben! (Dopellte Kapazität meistens auch doppelte TBW Werte, daher sind 240TB Consumer SSDs davon am meisten betroffen...könnt ihr hier mal Forum nach schauen, wenn über das Cache Fehler geschrieben wird, dann sind meistens diese Consumer SSDs eingebaut ...)
 
  • Like
Reaktionen: Liftboy222

Liftboy222

Benutzer
Mitglied seit
04. Februar 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die IronWolf pro SSD's, wie auch die WD REd sind mit 2TB bei ~ €450.-
Jetzt muss ich mal scharf nachdenken ob sich so etwas lohnt, oder wie beschrieben die Hälfte.

Gibt es in den Bereichen eine Empfehlung?

Beim Speicher gibt es ja fast keine 4GB Module mehr ;) (lange nicht informiert)
8GB vielleicht
 

Liftboy222

Benutzer
Mitglied seit
04. Februar 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Vielleicht die Frage etwas konkreter:

Lieber eine Samsung 860 Evo oder eine WD red mit je 2TB
oder macht es schlicht Sinn die doppelt so teure Seagate oder Samsung pro
zu nehmen ;)
 

mb01

Benutzer
Mitglied seit
13. März 2016
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich liebäugele mit einer ds720+ und bin am überlegen die Kosten für das SSD-Caching mit den m.2 SATA Bausteinen von WD zu halbieren:
WD Red SA500 NAS SATA SSD 500GB M.2 2280

Die wären immer noch schneller als die Gigabit LAN-Ausgabe der ds. Hat da jemand Erfahrung mit gemacht oder eine Meinung dazu?
Vorsicht ... das sind M.2 SATA SSDs, aber die M.2-Cache Slots der Diskstation unterstützen nur M.2 NVME SSDs (afaik). Die kann man wohl allenfalls per Adapter auf 2,5" in die regulären Drive-Bays setzen.
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.261
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
129
Ich betreibe eine DS7xx+ mit einer SSD (1TB) und einer HDD (6TB), beide als Basic, kein Raid. Das läuft problemlos. Auf der SSD sind die wichtigen Daten, die neben externen Backups auch einmal am Tag auf die HDD gesichert werden. Neben diesem Backup liegen auf der HDD nur Mediadateien (Audio, Video, Foto).

Bei der Auswahl der SSD würde ich auf jeden Fall empfehlen auf die TBWs zu achten und hochzurechnen, ob man damit auskommt.

Bei einer 2TB SSD habe ich folgende Berechnung auf 5 Jahre angesetzt:
Samsung Evo 860 2TB (1.200.000 GB TBW) => 657 GB Schreiben pro Tag
Samsung Pro 860 2TB (2.400.000 GB TBW) => 1314 GB Schreiben pro Tag

Ich nehme an, dass kaum einer auf die 657 GB pro Tag kommt, geschweige die 1314 GB erreicht. Die Pro-Version wird meist nicht nötig sein.
 
  • Like
Reaktionen: Liftboy222

Liftboy222

Benutzer
Mitglied seit
04. Februar 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das war hilfreich.

Samsung EVO oder WD Red .... macht wohl wenig Unterschied.
 

k_k

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vorsicht ... das sind M.2 SATA SSDs, aber die M.2-Cache Slots der Diskstation unterstützen nur M.2 NVME SSDs (afaik). Die kann man wohl allenfalls per Adapter auf 2,5" in die regulären Drive-Bays setzen.
Danke!
 

bions

Benutzer
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich habe mir nun die 720 bestellt. (hatte eine 716+II)
Ich habe eigentlich nur Dateien, Fotos Videos eben ein Fileserver.
Zurzeit sind 2x4TB im RAID 1 System verbaut.
würde ich etwas merken wenn ich die durch 2 SSD Satas ersetze ?
Ich dachte ja zuerst hinten die M.2 Slots sind auch als Speicher gedacht :censored:
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.603
Punkte für Reaktionen
122
Punkte
103
Die M.2-Slots sind doch unten und nicht hinten oder?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.