DSM 7.1 Dringende Hilfe beim Reset

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.972
Punkte für Reaktionen
4.821
Punkte
499
Solange da nix drauf geschrieben wird, kann man das Volumen ggfs. wiederherstellen. Also mach da nix und lass den Support machen
 

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
Ich habe das selbst nicht annähernd geglaubt :ROFLMAO:
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
610
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
Vor allem von den Volumes 2 & 3 hab ich halt kein Backup :(
Unsere IT betreuende Firma auf Arbeit hat dafür einen passenden Spruch, welcher dir zwar nicht hilft, aber sich in deinem Kopf "einmeißeln" sollte!!!

"Kein Backup, kein Mitleid".

Sorry. Aber spätestens mit dem Crash des Volume 1, hättest du auch den Rest sichern müssen!!!
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Hallo zusammen,
es gibt ein Update:

1679400270908.png
Ich bin nun dabei die Daten zu sichern.

Wie ist eure Empfehlung zum Ablauf zur Wiederherstellung?
Ich hätte zuerst die Systemkonfiguration von der C2 wiederhergestellt (diese ist nämlich auch kpl. weg)
Die Pakete wurden mit HB gesichert. Werden bei der Wiederherstellung Pakete eigentlich neu geladen oder muss ich diese zuerst selbst neu laden und installieren?
Danach dann die Daten wieder zurück.

Bei drittpaketen die nicht gesichert wurden muss vermutlich alles neu einrichten (jDownloader, Jave, Homebridge, etc.)

Hab ich noch etwas vergessen?

Gruß
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
Docker solltest du auch sichern:
Einfach als erweiterte Aufgabe im Aufgabenplaner erstellen und als Root ausführen!

Code:
#!/bin/bash
BACKUP_DIR="/volume1/docker/Docker_BackUps"
IGNORE_CONTAINERS=()
EXPORT_DATE="$(date +%Y-%m-%d_%H-%M)"

[ ! -d "${BACKUP_DIR}" ] && mkdir -p "${BACKUP_DIR}"
echo "exporting container settings to ${BACKUP_DIR}"

for container in $(docker ps --format "{{ .Names }}"); do
if grep -q "$container" <<< "${IGNORE_CONTAINERS[@]}" ; then
echo "${container} is on ignore list. Skipping this container."
continue
else
echo "${container} export"
/usr/syno/bin/synowebapi --exec api=SYNO.Docker.Container.Profile method=export version=1 outfile="${BACKUP_DIR}/${container}_${EXPORT_DATE}.json" name="${container}" 2> /dev/null
fi
done

Du müsstest halt das Ziel des Backups ändern auf ein beschreibbares Volume.
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Aber wird Docker nicht per HB gesichert?
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
Wäre mir nicht bekannt oder siehst du es im Hyperbackup unter Anwendungen?
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
Läuft den Vol 2 & 3 wieder?
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Also das Paket Docker gibts eh nicht mehr :(
Es gibt nur den Ordner mit den Files und der liegt auf dem Volume 3

Ja, die Volumes 2 & 3 sind wieder da.
 
  • Like
Reaktionen: ctrlaltdelete

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Hallo zusammen,
muss jetzt euch ein Update geben :(

Also, ich habe das Volume gelöscht und hab dann mit der Wiederherstellung der Daten angefangen... soweit so gut.
Als dachte dass nun fast alles passt kam folgendes.

Plötzlich geht das Volume 2 (auf der DX) in Ready Only Modus.
Das Einzige was da lief ist die Datenbereinigung die ich machen musste weil System eine Warnung für das Volume ausgegeben hat.
Also hab ich angefangen von dem Volume die Daten zu sichern.
Doch jetzt nach einer weile ist DSM nicht erreichbar, weder über Netzwerklaufwerk, DS Finder und die Webseite.

Bin grad sowas von Ratlos :(
Soll ich nun warten oder die NAS hart ausschalten? Stromstecker ziehen oder Powertaste lange gedrückt halten?

Gruß
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.972
Punkte für Reaktionen
4.821
Punkte
499
Wenn es immer noch nicht erreichbar ist, würde ich es über den Power-Taster versuchen. Bleibt ja nix anderes übrig. Wenn gar nix geht, kannst du dich vielleicht via ssh verbinden?
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Hab jetzt über Power Taste gemacht, konnte zum glück wieder zugreifen.
Sichere jetzt vom Volume 2 die Daten.
Aber was mir sorgen macht ist das DSM jetzt die Datenbereinigung auf Volume 1 machen will weil mit Power Taste aus hab. Hab's aber gleich angehalten.
Das Volume 2 ist vorher bei 70% in Read Only gegangen.
Habe mal gleich Synology Support geschrieben. Hoffe sehr dass die Datenreinigung mir nicht die NAS kaputt macht.
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.972
Punkte für Reaktionen
4.821
Punkte
499
Wenn die Datenbereinigung einen Fehler findet, war das Dateisystem bereits vorher beschädigt. Du wusstest es nur noch nicht
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Aber es ist halt doch etwas verdächtig dass zuerst das erste Volume und dann das 2te weg ist :(
Ich hatte nie ein Problem bei der Datenbereinigung.
Hab ja an Syno geschrieben und die wollen jetzt einen Speichertest haben und einen erweiterten Festplattentest. Ich hab einen 8 GB RAM von Speicher.de verbaut. Obs daran liegen kann?

Aber muss jetzt erstmal alles sichern.... das dauert.
FInds ja interessant dass über HB die Daten vom Read Only Volume nicht sichern kann, er läuft auf fehler weil er irgendwas auf dem Volume schreiben will, wieso auch immer.

Und einige Pakete kann ich nicht mal starten obwohl die auf eigenem Volume (SSD) liegen. Da komm die Meldung
1680170404978.png
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.972
Punkte für Reaktionen
4.821
Punkte
499
Kann sein. Den Speichertest würde ich schon mal machen. Aber erst das Backup ziehen. Hatten hier vor einiger Zeit einen User, bei dem der gleiche Fehler auftrat. Bei dem lag es am RAM.
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Es scheint wohl am Speicher gelegen zu haben.
Den Speichertest 2x durchgeführt und jedesmal eine Fehlermeldung. Danach den Original wieder rein und ebenfalls 2x den Test gemacht und kam kein Fehler.
Werde das RAM Modul jetzt an Speicher.de zurückschicken und Garantiefall machen.
 
  • Like
Reaktionen: plang.pl

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
  • Like
Reaktionen: ctrlaltdelete

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Okt 2011
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Hab ich schon gemacht, und die wollen dass zurückschicke und die es dann bei sich testen.

Aber jetzt kam der echte Hammer.
Das Volume 1 ist wieder abgestürzt und in Read Only gegangen. Kapiers echt nicht :(
Ich hab ja das Volume damals gelöscht und neu erstellt und jetzt kommt es wieder. Das einzige was ich nicht gemacht habe ist den Speicherpool zu löschen. Aber lt. Support musste ich nur das Volume löschen und neu erstellen.
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat