WD RED 2-6 TB vermutlich schlecht geeignet für RAID-Betrieb

TaifunDB

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Einfach auf Kulanz. Die Zusage habe ich. Läuft über den WD-Support. Es gibt 6TB EFRX als Austausch.
 

tricho

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Danke für die Info.
 

LSGHRO

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2012
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,

Unter welchen Bedingungen tauscht denn WD die Platten aus? Wenn Sie bei Dir Zicken macht oder einfach auf Kulanz? Und wie läuft das dann ab? Beim WD-Support anfragen?

Beste Grüße
Ortwin
also ich habe ein Ticket aufgemacht und warte noch auf Antwort. mal sehen wie sie sich entscheiden.
 

LSGHRO

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2012
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Einfach auf Kulanz. Die Zusage habe ich. Läuft über den WD-Support. Es gibt 6TB EFRX als Austausch.
wenn es dann so ist, stellt sich noch die Frage des Vorabtausches oder des Vorgehens.
 

TaifunDB

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Siehe oben.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.664
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
284
Zum Vorabtausch kann man sie sicher auch überreden. Dafür verlangen sie aber inzwischen pauschal 25USD Gebühr, ohne Erstattung.

Hatte im April einen Vorabtausch. Allerdings hatten sie da eine EFAX geschickt, ich hatte eine EFRX angemeldet. Paar emails später haben sie beide zurück genommen und ne EFRX geschickt. Und in den letzten Wochen ist es ja bekanntlich eskaliert. Kann man zumindest hoffen, dass der Service ein wenig sensibilisiert ist.
 
  • Sad
Reaktionen: LSGHRO

LSGHRO

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2012
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Zum Vorabtausch kann man sie sicher auch überreden. Dafür verlangen sie aber inzwischen pauschal 25USD Gebühr, ohne Erstattung.

Hatte im April einen Vorabtausch. Allerdings hatten sie da eine EFAX geschickt, ich hatte eine EFRX angemeldet. Paar emails später haben sie beide zurück genommen und ne EFRX geschickt. Und in den letzten Wochen ist es ja bekanntlich eskaliert. Kann man zumindest hoffen, dass der Service ein wenig sensibilisiert ist.
wenn ich dran denke, das die Syno dann wieder komplett eingerichtet werden muß! da wird mir ganz schlecht. Allein die Zeit für Raidaufbau! Oh man. aber dafür muß man dann nicht befürchten das einem die Kiste bei einem Rebuild um die Ohren fliegt
 

TaifunDB

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
25 Dollar wären okay. Gerne. Nehme ich sofort. Der Raidaufbau stört mich nicht. Das macht die Syno ganz ohne mich, zweimal über Nacht. Ich will die EFAX loswerden.
 
  • Like
Reaktionen: LSGHRO

nas-spain

Benutzer
Mitglied seit
05. April 2011
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wenn ich also in einem Laden WD Red WD60EFRX angeboten bekomme und 2 davon bestelle, dann tauscht mir der WD-Support das um, wenn ich die andere Serie bekommen habe?
 

TaifunDB

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Theoretisch. Wobei ich nicht wüsst, warum ich den Stress bewusst in Kauf nehmen würde. Wenn falsch geliefert zurück schicken und fertig. Ich würde aber heute direkt 8TB-Platten nehmen und das Thema wäre erledigt.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.699
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
134

nas-spain

Benutzer
Mitglied seit
05. April 2011
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
bei mir nicht. 198 6TB 267 8TB.

Komme auch von einem 2-Bay auf 4-Bay und ich wollte jetzt erstmal mit 2x6TB anfangen alles einzurichten und dann kaufe ich noch 1x 6TB irgendwo anders. So habe ich 12TB mit 3 Platten von verschiedenen Verkäufern. Schacht 4 ist aktuell Reserve.
 

TaifunDB

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
196/6*8 = 261. Also nahezu identisch. Aber die 6TB ist Nervenkitzel bei der Lieferung vorprogrammiert.
 

nas-spain

Benutzer
Mitglied seit
05. April 2011
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Meine 3TB WD Green laufen seit 84 Monaten.
Das ist Nervenkitzel.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.633
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
144
Website
www.silvia-kurt.at
Keine Angst die WD Green von damals sind, wenn sie mal lange gelaufen sind, fast nicht zum umbringen.
Ich habe hier eine für Testzwecke laufen WD green 1,5 TB vom 26. August 2010 und die läuft und läuft und läuft.
 

LSGHRO

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2012
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Woraus liest du das? ich habe genau das Gegenteil geschrieben.

Ich habe auch nirgends geschrieben, dass du keine eigenständigen Volume 1 und Volume 2 hast, nur dass der DSM mit den zwei Volumes nix zu tun hat und auch noch starten wird, auch wenn du nur noch eine einzige Platte in der DS hast und alle deinen Nutzdaten-Volumen kaputt sind.

Nachtrag:
Zwei interne Volumes sind nicht das gleiche wie eine Erweiterungseinheit.
Auf einer DX liegt NUR das dort angelegte Volume, aber keine separate Partition für den DSM.
Auf internen Platten liegt überall der DSM mit drauf.
Deshalb wird nach wieder hinzufügen von Volume 2 eine Reparatur starten für die dortige DSM und Swap Partitionen.

heute freudige Botschaft bekommen. meine Platten werden getauscht!

jetzt nochmal zur Sicherheit, wie stelle ich es am besten an?

einfach Vol. 1 entfernen und gegen die neuen Platten tauschen?
Die wichtigen Daten liegen auf Vol.2

wenn ich das richtig verstanden habe, dann wird eine Reparatur der DSM laufen.
dann Speicherpool 1 wieder neu erstellen und die neuen Platten wieder als Raid einbinden.
Dann die Konfig nochmal drüber, weil gemeinsame Ordner dann ja noch nicht verfügbar sind

soweit richtig?
 
  • Like
Reaktionen: Ulfhednir

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. August 2013
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
einfach Vol. 1 entfernen und gegen die neuen Platten tauschen?
Die wichtigen Daten liegen auf Vol.2
Klingt nicht verkehrt. Vorausgesetzt, dass das richtige RAID verwendet wird. Ich habe in der Vergangenheit schon 2-3 Festplattenänderungen durchgemacht. Wiederherstellung verlief hier immer problemfrei - dauert allerdings ein wenig.

Gegenfrage: Wo hast du dich bei WD gemeldet? Musste die Platte registriert sein? Oder ging das auch ohne... Ich grübel nämlich auch, ob ich es mit dem Tausch einmal probiere.
 

LSGHRO

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2012
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
also bei mir ist es auf 2 Vol aufgeteilt. Vol 1 mit den efax und vol.2 mit erfx
Vol.2 hat alle replikationen drauf

alle Volumen mit RAID5 und BTRFS

Da die Platten ja nun alle intern liegen, sollte die Reparatur der DSM kein Problem sein. Vol.1 wird dann neu erstellt und die Konfig wieder eingespielt.
Somit ist dann auch alles inkl. der Verzeichnisse erstmal wieder da. dann nur noch Rückspielung von 2--->1 und fertig!
hoffe ich jedenfalls mal.

also ich habe ein Ticket direkt bei WD Deutschland aufgemacht.
leider ging es bei mir nicht die Platten einzeln zu registrieren, also eine Mail geschickt mit den Seriennummern und der Rechnung!

Nun warte ich auf die RMA und schicke dann die Platten los und hoffe, das die neuen sehr Zeitnah ankommen!

Mein problem ist gerade, muß ich Vol. 1 auflösen bevor ich die Platten rausnehme?
Bleibt der Speicherpool 1 erhalten und kann ich ihn dann für die neuen Platten nutzen

macht schon Spaß, al so gut 15TB irgendwo zwischenzuspeichern! EVTL. könnte ich mir das sparen, wenn die Gewissheit da wäre, das Vol. 2 wieder sauber anerkannt wird!

Und ja.....ich kenne das Spiel! Ein Raid ist kein Backup, aber die Kiste ist relativ neu und die Backupkiste ist leider noch nicht vom Volumen groß genug! Daher verteilt auf 2 Volumen bisher!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.633
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
144
Website
www.silvia-kurt.at
Wo hast du dich bei WD gemeldet?
Wenn du noch kein Konto dort hast, dann unten auf den blauen Text "Ein Konto erstellen" klicken.

alle Volumen mit RAID5 und BTRFS
Vol.1 wird dann neu erstellt und die Konfig wieder eingespielt.
Somit ist dann auch alles inkl. der Verzeichnisse erstmal wieder da.
Ich weiß nicht wie es sich mit RAID5 und BTRFS verhält, aber mit dem "...ist erstmal alles wieder da" würde ich Vorsichtig sein.
Bitte nicht vergessen das normalerweise die Programmpakete welche du zusätzlich installiert hast immer auf Volume 1 liegen.
Bedeutet, Volume 1 weg = ALLE Daten von Volume 1 weg UND alle Programmpakete vom Volume 1 weg!

Die Konfig (.dss Datei) erstellt dir nur die Username und deren Kennwort sowie die Berechtigungen auf die gemeinsamen Ordner.
Die gemeinsamen Ordner sind zwar da aber nur als "leeres" Gerüst, dh. du siehst sie, die User können entsprechend darauf Zugreifen, ABER die sind vorerst OHNE Inhalt!
Nach dem Einspielen der Konfig musst du dann noch die gemeinsamen Ordner wieder mit Daten befüllen.
Und alles was zusätzlich zur DSM Grundinstalltion dazu instaliert wurde aus dem Paketzentrum wird vermutlich neu installiert werden müssen.
AUSSER du hast zB mit Hyperbackup auch die Anwendungen gesichert als Backup. Dann sollte ein Teil deiner Anwendungen durch das Backup auch wieder hergestellt werden, also die Programmpakete welche du in HB ausgewählt hattest zur Sicherung.
 
  • Like
Reaktionen: LSGHRO