Der Ärger-Thread...

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.787
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
109
Moinsen liebe Mitforisten,
da ich das Thema mit dem C aufgebracht habe, noch ein paar letzte Gedanken dazu hier...dann geb ich Ruhe und wende mich gerne wieder der IT zu.

erstens: jedeR darf hier natürlich diskutieren bis der Mod kommt. Ich hatte im ersten Post zum C Thema geschrieben, dass ICH das ausdrücklich nicht diskutieren will. Hab ich jeden Tag auf Arbeit genug.
zweitens: sorry, wenn ich da was angesprochen habe, was hier so einige Lunten zu zünden scheint, das ist und war nicht meine Absicht. Auch finde ich, dass wir in diesem Forum idR einen superduper Umgangston haben und es wäre (gerade in Zeiten wie diesen) schick, wenn wir auch sowas mit unserer gewohnten Ruhe, Freundlichkeit und etwas Humor besprechen könnten.
drittens: ein schwarz/weiß gibt es vermutlich zu diesem Thema (wie auch vielen vielen anderen) nicht. Ich fahre jetzt seit einem Jahr (neben anderen Dingen) durch Pflegeheime, organisiere dort dann bei erfolgtem Ausbruch den Mist und baue Infektbereiche auf, mache Kontrollabstriche und berate die Einrichtungen zum Vorgehen - kurz: begleite fachlich bis wieder Ruhe eingekehrt ist. Dabei ist immer der selbe Spagat, der hier auch schon anklang: einerseits die Gesundheit in Bezug auf körperlicher Unversehrtheit, andererseits die seelisch/psychische Gesundheit. Beides ist fast nicht zu bekommen. Es ist herzzerreißend.
viertens: jedeR geht anders mit sowas um, was uns allen hier gerade um die Ohren fliegt. Nicht nur individuell, auch von Moment zu Moment. Das sollten wir alle erinnern statt uns dafür anzupupen.

Denn eines ist sicher: entweder wir versuchen gerade jetzt etwas Verständnis und Mitmenschlichkeit zu bewahren, auch Respekt vor anderen, oder die momentane Situation wird noch um ein Vielfaches beschis§$%"er.

Also: hier gerne weiter ärgern, vielleicht aber dabei auch die hier so oft gelebte Freundlichkeit gegenüber anderen bewahren und ansonsten Teil der Lösung werden, nicht des Problems...
:)
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
1.181
Punkte für Reaktionen
215
Punkte
89
C, C++ oder C#... - alles nicht gut für die seelische Gesundheit. Sonst wäre man ja auch Developer geworden.
 
  • Haha
Reaktionen: the other

AngelLuck

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2021
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Was mich grad total ärgert ist, das mein Körper sich die letzten 3 Wochen partout weigert, weiter abzunehmen. Dabei habe ich seit Anfang des Jahres bereits 8kg abgenommen... aber momentan trete ich auf der Stelle... und das nervt mich grad total.

Nicht unterkriegen lassen. Als ich abgenommen habe, gabs auch mal stillstand. Manchmal hilft wieder ein bisschen mehr zu futtern.
Aber nicht gleich die 3kg Sahnetorte Backen und allein vertilgen, so wird es auch nicht besser. Ich rede hier eher von einem Brot mehr oder so.
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.787
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
109
Moinsen,
auch wenn das hier für Ärger zusätzlich sorgt:
ich versuche gerade das Gegenteil: zunehmen. Hab jetzt seit ner Woche einen Diätplan am Laufen, damit ich auf meine 2700 kcal komme...das ist (auch wenn ich jetzt vielleicht dafür gesteinigt werde) auch echt nicht so leicht. Also eher was für den vielleicht noch kommenden Frust-Thread.
Mache halt viel Bewegung auf Arbeit, sehe zu dass ich auf meine Schritte am Tag komme und nebenbei eben Alltag...laut Garminwatch brauch ich Durchschnittlich die genannte kcal Menge...also immer her mit Nüssen, Shakes und (gesundem) Zeug...
;)
 

AngelLuck

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2021
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Ui da bist du ja sehr fit.
Wenn ich mehr als 1300kcal esse nehme ich zu. Und glaubt mir das ist schon ziemlich wenig, was man essen darf. Dabei bin ich jetzt auch nicht sonderlich klein mit meinen 1,74m
 

Frankypilot

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2015
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
@ the other
das Problem hätte ich gerne, knapp 12000 Schritte täglich (Schnitt der letzen 12 Monate) und ich nehme trotzdem wieder zu 😢
 

Frankypilot

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2015
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
.....liegt verm. an meinem Schei§§ Heuschnupfen und oder den Tabletten - na das passt wenigstens in den Ärger Thread.
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.787
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
109
Moinsen @Frankypilot,
hab hier nen ähnlichen Schnitt in den vergangenen anderthalb Jahren, dazu ein wenig Kajak, ein wenig Sport at home und eben Arbeit und der ganze Haushalt. Da ich auf drei Ebenen wohne (weil kleines Haus) und ich IMMER IRGENDWAS im jeweils anderen Stockwerk vergesse, kommen noch einige Etagen dazu...
Außerdem rauche ich, das zehrt ja auch. Aber: ich gebe sofort zu, dass ich lieber an der Grenze zum Untergewicht bin als andersherum.
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
8.058
Punkte für Reaktionen
242
Punkte
229
Wie sang es einst der gute alte Peter Fox... ich bin ‘ne Lok auf zwei Beinen.
Meine FitBit zeigt mir am Ende des Tages i.d.R. irgendwas zwischen 10.000 und 20.000 Schritte an. Heute waren es 14.500 Schritte und satte 230 aktive Minuten... und davon war keine Minute für Sport angesetzt. Das ist ein normaler Arbeitstag bei mir. Und eben weil ich auf der Arbeit schon genug rumrenne meide ich weitere sportliche Betätigung... denn für mich ist Sport einfach nur anstrengend. Wenn unsere Vollzeit Admins nach der Arbeit gerne ins Fitness-Studio rennen oder 30 km um den Block laufen, lege ich gerne die Füße hoch... ich bin dann nämlich schon fertig mit der täglichen Ertüchtigung. Von daher...

Rein rechnerisch müsste ich jede Woche mindestens 1 bis 2 Kilo abnehmen... was die letzten 7 Wochen auch immer ganz gut geklappt hat... und das sogar ohne zu hungern... aber jetzt... geschissen. Nicht ein Gramm seit mittlerweile 4 Wochen. Das ist so frustrierend und ärgerlich... ABER...

Aufgeben ist keine Option
... also werde ich auch diese Hürde meistern und weiter an meinem Ziel festhalten... und ich schaff das. Jawohl. Vielleicht sollten wir hier noch ein Motivations Thread aufmachen. Aber nein....

@the other
Haha... ich kann auch essen was ich will und nehme nicht ab. Aber glaub mal... ich kann mir gut vorstellen, das gewolltes Zunehmen manchmal mindestens genauso schwieg sein kann wie gewolltes Abnehmen. Auch wenn ich aktuell lieber dein Problem haben würde als meins... :unsure:

@AngelLuck
Bei mehr als 1300 kcal bereits zuzunehmen ist aber schon krass. Ich vertilge aktuell 2400 kcal am Tag und nehme... äh... nahm bis dato jede Woche ca. 1 kg ab. Aber jeder Jeck ist anders...
 
  • Like
Reaktionen: the other

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
422
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
34
@Tommes
10'000 bis 20'000 Schritte. Du arbeitest in diesem Fall wohl eher nicht im Home Office, vermutlich überhaupt nicht im Office Bereich. Mache nun seit ... äh ... viel zu lange auf jeden Fall, fast alles von zuhause aus. Da kann ich die Schritt noch von Hand zählen. :)

Der Körper passt sich mit der Zeit an die geringere Nahrungsaufnahme an. Geht wohl zum Teil in den Sparmodus oder Notsparmodus. Aber bin da nicht wirklich der Experte. Allerdings habe ich es auch schon geschafft über das Ziel hinaus zu schießen. Verdammt, dämliche Waage hat geklemmt. 8 kg zu viel abgenommen. Ja das waren noch schöne Zeiten. Ab in den nächsten Super Markt und Schokolade gefuttert. Die Kilos waren bei mir definitiv schneller wieder darauf als sie runter waren. Die richtige Balance zu halten ist nicht ganz so einfach. Im Moment versuche ich noch meinen Weihnachtsspeck los zu werden, den von 2018. :(
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.333
Punkte für Reaktionen
650
Punkte
194

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
8.058
Punkte für Reaktionen
242
Punkte
229
Du arbeitest in diesem Fall wohl eher nicht im Home Office, vermutlich überhaupt nicht im Office Bereich.
Würden wir jetzt „Was bin ich" spielen, dann wäre jetzt wohl ein Fünf-Mark-Stück in dein Sparschwein gewandert 😅

Aber ja... du hast vollkommen recht, ich komme nicht aus dem Office Bereich. Ich komme aus dem Bereich der industriellen Instandhaltung von Maschinen, bin also ein klassischer Maschinenschlosser. Vor der Pandemie war mir auch garnicht bewusst, das ich in einem systemrelevanten Beruf arbeite. Durch diesen glücklichen Umstand konnte ich meinen Beruf auch ohne Einschränkungen wie Kurzarbeit etc. ununterbrochen weiterführen. Leider ist es mir jedoch nicht möglich ins HomeOffice zu wechseln, da der logistische Aufwand sowie die Maschinen als solches teilweise viel zu groß wären, als das diese in meine Garage passen würden. Es hat halt alles sein Pro und Contra.

Aufgrund der Weitläufigkeit der Anlagen und der (teilweisen) Größe der Maschinen komme ich auf die Schrittzahl sowie aktive Minuten am Tag.

So... ich geh dann mal wieder die industrielle Welt retten
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Auch wenn es schon etwas länger her ist (ein paar Monate), da hat mich auch etwas "geärgert"... sicherlich, wer "billiges" Eis im Hörnchen kauft, muss auch nix großes erwarten, aber dass die Hersteller bei Ihren Sparmaßnahmen dann wirklich SO weit gehen, hätte ich im Leben nicht gedacht... das grenzt ja schon an Betrug, wenn das "Hörnchen" einfach fehlt!

1616268167487.png

War natürlich nur ein Produktionsfehler und war auch nur eins davon in der Packung betroffen... 🤣
 
  • Haha
Reaktionen: the other

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
422
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
34
Na wenn Du da die Hersteller nur nicht auf eine Idee gebracht hast. In der nächsten Packung sind es dann schon zwei die fehlen. ;)
 
  • Haha
Reaktionen: blurrrr

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.431
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
89
Heute bin ich mal dran,
ich ärgere mich etwas über mich selber und etwas über USB Festplatten.

Beim Tausch meines USB Akkus hab ich ja leider die Syno vergessen, und ihr dann den Strom gezogen. Eine der 2 Platten hat das ganze leider nicht so gut überlebt, die meckert jetzt hin und wieder (vor allem jetzt beim vollständigen Backup), dass neue fehlerhafte Sektoren dazukommen. ID200 (Multizone-Error) sind auch schon da.
Dh. die wird jetzt dann irgendwann zu tauschen, ist halt so, selber schuld. Festplatte wird dann besorgt. Dafür ist die Syno im Raid1, damit sie dann noch weiter läuft und es gibt für alle wichtigen Daten ein Backup auf einer externen USB.
Ärgerlich nur, dass die Platte so ca. 3 Jahre und 2 Wochen alt war, also kurz nach RMA Möglichkeit... :(

Vor 2 Wochen ist mir meine USB Backupplatte eingegangen. Etwas "günstigeres" damals vom Hofer (Aldi Süd quasi). Also Ersatz besorgt (Seagate 5TB, 2.5"), USB Copy gestartet, alle Daten drauf gespielt (also soweit ok, wieder gutes Gefühl, USB Backup wieder da + Daten auf Laptop + Daten auf NAS).

Jetzt wollte ich zusätzlich noch ein vollständiges Hyperbackup starten, da ein neues Projekt geplant ist¹.
Dabei ging die USB Platte jetzt auch gleich wieder flöten, nach 2 Wochen... :( Schreibgeschwindigkeiten von 1MB sind guter Durchschnitt.
Jetzt muss wieder eine neue USB Platte her, die alte vollständig formatieren (im Linux geht gar nix mehr, Windows vollständige Formatierung läuft jetzt seit 18h, ist angeblich bald fertig...), und ein bitterer Beigeschmack bei den Backup-USB Platten bleibt. Vielleicht hab ich mit der WD Portable mehr Glück.


Eigentlich wollte ich ja eine Festplattenmigration machen (von DS416play auf DS920+), was laut Syno-Community - inoffiziell - doch geht (laut Migrationsanleitung geht es nicht).
Aber das ganze hat mich dann doch Nachdenklich gemacht, und daher werde ich jetzt gleich umstellen. DS920+ bekommt neue Platten, DS416play + USB Backup Platte für regelmäßige Backups.

Warum es jetzt eine 920+ wurde, und das ist ja grundsätzlich ein Grund zur Freude, und auch das positive mit NAS + BackupNAS + USB Backup Platte findet ihr dann hier. ¹
 
Zuletzt bearbeitet:

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.120
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
163
Bei der platte in der DS muss das nicht zwangsläufig an dem Stromausfall liegen und was die USB-Platte angeht, da war 5TB in 2,5" wegen SMR die falsche Wahl. Vielleicht gibts ja eine Möglichkeit für die Rückabwicklung.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.431
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
89
Ja kann rückgegeben werden. Es waren ca. 500GB von 5TB befüllt. Also ob da smr das Problem gewesen sein könnte, muss ich mal nachlesen.
Glaube eher an einen Defekt, da sie jetzt dauerhaft langsam bzw. Probleme beim mount hat.

Edit: Aber es waren bisher natürlich viele kleine Dateien via USB Copy als 1:1 Kopie. HyperBackup legt ja im normalen Betrieb (ohne Auswahl Einzelversion) diese hbk Dateien an, die ja als eine große Datei zählen oder?

Die WD Red kann natürlich auch so problematisch geworden sein. Erster Fehlerhafter Sektor war halt nach dem Stromausfall.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
2.537
Punkte für Reaktionen
233
Punkte
109
Ort
Markt Schwaben
HyperBackup legt ja im normalen Betrieb (ohne Auswahl Einzelversion) diese hbk Dateien an, die ja als eine große Datei zählen oder?
Nö, geh mal auf die Shell und gucke Dir das an.
IRGENDWASDRIN.HBK ist nur ein Ordner, darin viele Dateien und auch Datenbankdateien ....

20210321-194059.jpg
20210321-194208.jpg

Das aber nur mal so am Rande :)
 
  • Like
Reaktionen: tproko

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.431
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
89
Shell und gucke Dir das an

Danke dir für den Screen!

Leider war die Festplatte KO. Werde ich mal bei Gelegenheit ansehen und testen. Hatte bisher wie gesagt nur Backup via USB Copy was quasi HB Einzelversion Backup entspricht.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.431
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
89
wegen SMR die falsche Wahl

War wohl ein tatsächlicher Defekt der Platte. Aber danke für das Stichwort mit SMR/CMR. Das hatte ich bei den externen 2.5" Platten gar nicht mehr so am Schirm. Aber gibt es überhaupt welche ohne SMR in der Größe?

Die erste war bei den Differenzbackups soweit auch ok, SMR hin oder her, die hatte leider einen mechanischen Sturz und gab so den Geist auf. Die Seagate hatte wohl von Anfang an was, dazu finden sich leider eh ein paar Produktrezensionen, wo auch andere nach kürzester Zeit so einen Einbruch hatten. Aber keine Ahnung, bin da nicht wirklich ein Experte :unsure: