Anfängerleitfaden - Gedanken vor dem Kauf, erste Schritte nach dem Kauf

*kw*

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
10. Aug 2013
Beiträge
1.577
Punkte für Reaktionen
625
Punkte
134
Du wusstest bisher überhaupt nicht, was die drei Buchstaben "NAS" bedeuten oder bist auf Empfehlung zu solch einer Speicherlösung gekommen? Auch noch für eine Synology Diskstation? Dann bist du hier richtig! :)

Täglich erreichen die Mitglieder im Forum mehrere Anfragen von neugierigen Usern, die mit dem Gedanken spielen, sich erstmals ein NAS für die Speicherung ihrer Daten, der Wiedergabe von Medien oder Videoüberwachung, usw. zuzulegen. Das "Problem", jeder hält sein Anliegen für einzigartig und eröffnet ein separates Thema.

Klar, man möchte keine entscheidenden Fehler bei der Auswahl der Hardware machen und manche Szenarien sind in der Tat nicht alltäglich. Würde das Synology bei der Entwicklung ihrer Produkte ebenso berücksichtigen, müsste es eine Vielzahl unterschiedlicher Modellen geben. Aber das braucht es gar nicht, denn die verfügbaren Diskstations decken das individuell ab. Lediglich die Kostenfrage ist ein separater Aspekt.

Worum es uns geht: bestmögliche und gezielte Hilfe für eure Anliegen. Und wiederkehrend grundlegend ähnliche Fragestellungen zu beantworten, schmälert die Zeit.

Deshalb ein paar Gedanken und Empfehlungen für die ersten Schritte vor dem Kauf:
  • werft einen Blick in die Kaufberatung und schmökert in den verschiedenen Themen
  • auch ein "Update von DSxxx auf DSyyy" kann dahingehen informativ sein, weil Mitglieder oftmals ältere Hardware durch Aktuellere ersetzen möchten
  • ihr werdet dabei feststellen, dass - abhängig von Produktions- und Modelljahr - anforderungsseitig häufig dieselben Diskstations empfohlen werden
  • auch die Wahl der Festplatten regelt (größenabhängig) in vielen Fällen das beste Preis-/Leistungsverhältnis
  • plant nicht nur die NAS-Hardware ein, sondern berücksichtigt auch Kosten für ein externes Backup-Medium oder eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)

Nach dem Kauf:

Ein NAS ist kein gewöhnlicher PC und es erfordert Einarbeitung in die verschiedenen Themenbereiche. Ihr werdet mit administrativer Nutzer- und Rechteverwaltung, Ordnerfreigaben und -zugriffen, Backup-Strategien, uvm. konfrontiert. Es bringt auch nichts, euch alles "auf dem Silbertablett" zu servieren. Dafür ist es für den Anfang zu komplex. Das wären immer nur Lösungen für den Moment. Ihr solltet euch aber Grundwissen aneignen. IT-Sicherheit ist zudem ein ganz wichtiger Aspekt!

Es liest sich immer wieder heraus, dass Anfänger Angst davor haben, Fehler zu machen und in einem vorschnellen "Wirkbetrieb" berechtigterweise Daten verlieren zu können. Da hilft wirklich nur eins: Ausprobieren, lieber Fragen vor Handeln!

Deshalb, wenn ihr eure neue Disktation habt, baut testweise vorhandene, alte Festplatten oder neu Erworbene ein und probiert alles mal aus. Eine Festplatte reicht schon. Erlebt quasi mit, wie die Diskstation zum Leben erwacht, gewöhnt euch an akustische oder optische Signale, die nicht immer was Schlimmes bedeuten müssen. Es darf und soll auch was schief gehen. Lieber jetzt, als später im aktiven System.

Edit: Um den Einstieg zu erleichtern, ein paar themenbasierte Videos von idomix. Die Beispiele werden mit der älteren Version DSM6 dargestellt, aber es geht vorrangig um das Verständnis.

- Benutzer und Gruppen einrichten
- Freigaben und Berichtigungen einrichten
- viele (Einzel)Fragen beantwortet das Synology Knowledge Center

Noch was für das "Phrasenschwein", aber es wird euer ständiger Begleiter sein:

- ein RAID ist kein Backup
- kein Backup, kein Mitleid!

Und jetzt viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat