Synology Router rt 1900ac + Modem?

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
1.490
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
64
Wenn auf dem Router die cloudstaion in Kombination mit einer externen ssd/2.5 " hdd laufen würde. Dann kann die echte ds den großteil der zeit in ruhe dahinschlummern.
 

heavy

Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
3.184
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
104
Für mich ein Web/mailserver dann könnte ich es mir überlegen, ihn noch dazu zukaufen. Aber so bräuchte ich ein Modem den Router und die DS, und wenn ich meinen alten Router für Voip und modem weiternutzen muss, und die DS auch wegen web und mailserver, dann bringt mir der Router keine Vorteile, nur fürs schnellere Wlan kann ich auch einen AP nehmen.
 

Hudrator

Benutzer
Mitglied seit
04. September 2014
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was wäre denn für dich das MUST-Have Argument?

Also was in dem Preissegment noch nicht so drinne ist, wäre zentrale Verwaltung mehrerer Access Points / WLAN Router. Da das OS auf DSM basiert, könnte man da bestimmt was machen.
Ansonsten wären noch so DInge ala Server für Haus-Automation und die DECT-Station.

Vielleicht wären redundante Dienste interessant (DNS, Directory, Mail). Aber ob ich DAS auf meinem Gateway direkt ins Netz betreiben möchte... Das muss jeder selber wissen.
Wie heavy es geschrieben hat, reicht mir zur Anbindung von Clients und Verbindung ins Netz auch nen AccessPoint für 90 Euro (Gut, der hat "nur" AC1750, aber Clients die 3 Antennen verbaut haben
sind ja nun auch mehr als selten).

Grundsätzlich sehe ich das Problem bei dem Router, dass Leute die den Router kennen wahrscheinlich schon ne NAS von Synology haben. Dann brauche ich einen Großteil der Funktionen des
DSM aber nicht nochmal auf dem Router. Aber gut, dass muss ja hinterher jeder für sich selber entscheiden. ^^
 

itsasyn

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Könnte man den Synology-Router denn auch als Repeater für einen anderen Router nutzen? Hab dazu nix finden können. Accesspoint würde anscheinend gehen,.
 

Hudrator

Benutzer
Mitglied seit
04. September 2014
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also das wäre schon ganz schön bitter bei dem Preis.
 

itsasyn

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke @heavy.
Schade. Könnte Synology eine Repeater-Funktion wohl softwaretechnisch via App etc. nachrüsten oder bedarf es hier Hardwareveränderungen?
 

bitrot

Benutzer
Mitglied seit
22. August 2015
Beiträge
877
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Synology tritt relativ spät in einen gesättigten und hart umkämpften Markt ein, insofern ist die Frage nach dem "Must Have" berechtigt. Synologys große Stärke ist das DSM, das einfache Bedienbarkeit mit hoher Leistungsfähigkeit verknüpft und insgesamt sehr durchdacht ist. Wenn dieser Vorteil auch auf den Router übertragen werden könnte, wäre das für viele ein "Must Have" Argument, gerade weil es bei vielen Consumer Routern bei der Software mangelt.

Hierzulande wird man gegen die Übermacht von AVM wohl kaum anstinken - AVMs Erfolg basiert übrigens auch auf einer einheitlichen, leicht bedienbaren und leistungsfähigen Software in Kombination mit gutem Support, aber international ist definitiv ein Markt vorhanden. ASUS hat sich die relative Trägheit der amerikanischen Platzhirsche D-Link und Netgear zu Nutze gemacht und ist mittlerweile ein major player auf diesem Markt. Synology könnte ebenfalls so punkten, zumal die ASUS Software von Haus aus nicht unbedingt 'state of the art' ist. Erst durch halb-offizielle Mods wie "Merlin" wird eine wirklich potente Softwarebasis geschaffen. Nicht wenige User kaufen sich genau deswegen einen ASUS Router, weil Software wie Merlin, im Gegensatz zu DD-WRT und Konsorten, die Vorteile der nativen ASUS Treiber (-> Performance) mit einem erweiterten Funktionsumfang verknüpft.

Ich habe selbst einen ASUS Router mit Merlin Firmware am laufen. Was den Funktionsumfang angeht ist diese Kombination kaum zu schlagen, zumal man natürlich auch noch selbst Hand anlegen kann. Dennoch wäre ich prinzipiell empfänglich für ein "rundes", gut durchdachtes und einfach bedienbares Router OS, vorausgesetzt die Leistung stimmt natürlich. Wenn Synology es außerdem noch schafft, Enterprise Funktionen wie z.B. zentrales Management von allen Synology Produkten im (Heim-)Netzwerk zu integrieren, etwas was z.B. den Erfolg von Firmen wie Ubiquiti Networks begründet, wäre das wirklich eine Überlegung wert.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Also was in dem Preissegment noch nicht so drinne ist, wäre zentrale Verwaltung mehrerer Access Points / WLAN Router.
...
Wie heavy es geschrieben hat, reicht mir zur Anbindung von Clients und Verbindung ins Netz auch nen AccessPoint für 90 Euro
...
Grundsätzlich sehe ich das Problem bei dem Router, dass Leute die den Router kennen wahrscheinlich schon ne NAS von Synology haben.

Ich bin auch gespannt, wie der so angenommen wird. Das Klicki-Bunti spricht sicherlich den einen oder anderen an, zumal es ja auch eine bereits etablierte Oberfläche ist, die m.E. recht intuitiv zu bedienen ist. Einige Funktionen aus dem DSM sind anderswo nur kompliziert einzustellen. Aber 'nen Medienserver gehört für mich nunmal nicht auf den Router!

Preislich habe ich jedoch völlig andere Vorstellungen: Für 150,- kaufe ich eher 'ne gebrauchte NAS und mein Router kostet max. 50,- und bringt dann bereits die angesprochene zentrale Verwaltung meherer AP's mit - nebst weiteren nützlichen Funktionen.
 

Bordi

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
3.198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe für den Router weniger Verständnis.

  1. hätte man die entscheidenden Software-Elemente sicher auch an die DSM weiter geben können. Wäre hinsichtlich AES-Ni sicherlich interessant geworden.
  2. sehe ich lediglich in der Optik was neues. Klicki-Bunti & Layer7 gibt es auch anders wo.
  3. fehlt für viele das Modem. Liesse sich zwar alles mit nem Cable-Modem oder ner DSL-Bridge lösen aber das ja dann auch wieder aufwand und 1 Gerät mehr.
  4. gibt es für WLAN weit besseres. Sehr viel besseres!
  5. Preisklasse: Keine Ahnung was der Router kosten soll. Ersten Gerüchten zufolge soll er für 150-200 $/€ auf den Markt kommen. Was vom Preissegment her betrachtet also irgendwo zwischen aktuellen AC Luxus-Routern, und den ersten richtigen Hardware-Firewalls mit WLAN.

Für meinen Geschmack zu wenig Leistung zu eine zu hohen Preis.
 

zeroseven

Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Synology Deutschland spricht von einem Listenpreis vom 130€!

Ich verstehe jeden, der lieber auf ein Router von AVM setzt, vor allem wenn er zu Hause DSL hat. Ich selber beziehe mein Internet über Kabel und dabei muss ich das Modem benutzen, dass mir mein Provider vor schreibt. Von dem her wird der neue Synology W-LAN Router mein Heimnetz perfekt ergänzen. Zumal ich das Teil noch zum Event-Rabatt-Preis von 78€ kaufen kann. :)
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Hmm - laut Signatur hast Du ja bereits eine Fritte. Ich bin zugegeben kein grosser Fan von AVM, um es vorsichtig auszudrücken - aber wo ist jetzt der Vorteil von einem DSM-Router, wenn man bereits eine Fritte und eine NAS hat ?!?

Und warum meckert alle Welt über ein separates Modem? Ich habe auch einen Router mit PPPoE-Passthru vor meinen Routern laufen - ist doch das ideale Szenario. Nerven tun mich die "Rundum-Glücklich"-Zwangsgeräte, die ich nicht konfigurieren kann und die jede Menge völlig unbrauchbares Zeugs wie z.B. schrottiges WLAN mitbringen...
 

Bordi

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
3.198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
..... jede Menge völlig unbrauchbares Zeugs wie z.B. schrottiges WLAN mitbringen...
Bin voll bei dir. 100% Übereinstimmung. Bezüglich deiner Frage: Auch wen es die bessere Lösung wäre, nicht jeder will 2 Geräte. Zudem verteilen die Anbieter (auch Kabel) Heutzutage eher ein Router als ein passthrough Modem. Mit gutem Grund. Sie habe die Erfahrung gemach das ein Modem nur gut ist, wen man mehr als 1 PC anschliessen kann, rund um die online sind (lästiges einwählen entfällt), wlan haben, gratis Telefonie bieten, USB und und und... :(

..über die Nachteile berichtet leider keiner.
 

zeroseven

Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm - laut Signatur hast Du ja bereits eine Fritte. Ich bin zugegeben kein grosser Fan von AVM, um es vorsichtig auszudrücken - aber wo ist jetzt der Vorteil von einem DSM-Router, wenn man bereits eine Fritte und eine NAS hat ?!?
Ich nehme mal an, dass du mich damit gemeint hast?

Meine FB hat nun ein paar Jährchen auf dem Buckel und mir fehlt AC-WLAN. Zudem benötige ich den VOIP Teil der FB nicht mehr. Also passt der neue Router von Synology perfekt in meine Umgebung.
 

bitrot

Benutzer
Mitglied seit
22. August 2015
Beiträge
877
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dass der Synology Router kein Modem eingebaut hat ist für mich persönlich sogar ein Kaufargument, da mich DSL nicht die Bohne interessiert und einer der Gründe, warum ich bei Unitymedia nach wie vor als Privatkunde über eine IPv4 Adresse verfüge das DOCSIS 3.0 kompatible Cisco Kabelmodem (wirklich reines Modem ohne Routerfunktion) ist. So lange es geht werde ich es nicht ersetzen, vor allem dann nicht, wenn ich dafür die IPv4 Adresse aufgeben muss.

Ich kaufe eigentlich nur WLAN Router ohne integriertes Modem, denke gerade vielen Kabelkunden geht es ähnlich. Das ist übrigens die einzige Kundengruppe im deutschen Festnetz, die noch erwähnenswerte Zuwachsraten hat..
 

Bordi

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
3.198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Den filter würde ich im übrigen gleich mit raus schmeissen, und nichts ausser dem Router o. FW an der FB anschliessen.
 

JudgeDredd

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2009
Beiträge
1.055
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
64
Ort
Frankfurt
bitrot schrieb:
Ich kaufe eigentlich nur WLAN Router ohne integriertes Modem, denke gerade vielen Kabelkunden geht es ähnlich.
Also ich bin auch noch ein Unitymedia IPv4 Restkunde. Niemals würde ich mir den Unitymedia Horizon-Schrott hinstellen.

Wenn jemand auch nur den Hauch von Professionalität haben möchte, sollten MODEM, ROUTER, WLAN immer getrennte Geräte darstellen.
Nur so bleibt man flexibel und erweiterbar.
 

itsasyn

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Synology Deutschland spricht von einem Listenpreis vom 130€! … Zumal ich das Teil noch zum Event-Rabatt-Preis von 78€ kaufen kann. :)

Wohlgemerkt sind das Preise exkl. Mwst. Also für den Nicht-Business-Kunden eher 155 EUR UVP. Ich denke aber der Handel wird da schnell günstigere Preise anbieten. Für 155 € wäre das mir viel zu teuer.

Caschy schreibt
Der Router … erreicht in meinem Haus ungefähr die gleiche Reichweite wie eine FRITZ!Box 7490

Gut, das ist jetzt sicher nicht technisch im Detail geprüft, aber das fände ich auch etwas enttäuschend, trotz der drei ausrichtbaren Antennen. Ich bin jedenfalls auf die ersten ausführlichen Tests gespannt, wie sich das Teil gegenüber der Konkurrenz schlägt und inwieweit es als Erstmodell noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Den filter würde ich im übrigen gleich mit raus schmeissen, und nichts ausser dem Router o. FW an der FB anschliessen.

Sry, da kann ich jetzt nicht folgen...

@zeroseven: Gut, wer eh' neu kaufen muss hat die freie Auswahl. Mir ist das Pricing einfach zu hoch; da bleibe ich lieber bei meinen Mikrotiks.

Overall ist ja nix gegen ein Rundum-Sorglos-Router zu sagen, wenn man einfach nur im Internet surfen will. Wer aber wie hier so einige, Dienste im Web bereitstellen will, und wenn auch nur für sich selbst, der sollte m.E. ein bisserl mehr Aufwand betreiben.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.