Lüftersteuerung DS713+ seit Update auf DSM 4.2 ohne Funktion?

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hoppla, die sitzen ja in Taipeh.

Wie uns das jetzt weiterhelfen soll ist mir aber auch nicht wirklich klar. Hilft aber den Thread oben zu halten. ;)
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Wenn Du Dir die Zeit vertreiben willst, kannst Du ja mal die Datei scemd.xml aus dem *.pat-File der Version 4.1 herausholen und testweise in das System unter /usr/syno/etc.default/ einspielen (die jetzige Version vorher umbenennen) und neustarten. Vielleicht haben die einfach nur die Kennlinie verhunzt (bei der 212+ war das so).
 

sbob

Benutzer
Mitglied seit
14. Feb 2007
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn Du Dir die Zeit vertreiben willst, kannst Du ja mal die Datei scemd.xml aus dem *.pat-File der Version 4.1 herausholen und testweise in das System unter /usr/syno/etc.default/ einspielen (die jetzige Version vorher umbenennen) und neustarten. Vielleicht haben die einfach nur die Kennlinie verhunzt (bei der 212+ war das so).


mit dem Gedanken hatte ich auch schon gespielt, finde jedoch nirgends die besagte Datei... habe die 4.1 pat mit 7zip entpackt.
Was mache ich falsch?
 

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist eine gute Idee!

Ich habe die beiden scemd.xml mal miteinander verglichen.
Es wurde ein Modus herausgenommen und ein "Zwischenschritt" eingefügt, welcher (für meine laienhaften Augen) alles erklärt.
Die Frage ist jedoch, warum wurde dies gemacht? Hat es wirklich einen Sinn, die Kurve so anzupassen?

Hier mal noch die beiden Auszüge zum Vergleich (ich kopiere lediglich die wichtigen Teile rein, den DX-Part lasse ich raus):

DSM 4.1:
4.1.JPG


DSM 4.2:
4.2.JPG

Vielleicht kann der Profi schneller erkennen als ich, was da schiefgelaufen ist...



@sbob:
Mit 7zip in die .pat Datei rein, dann die hda1.tgz Datei öffnen und dann unter dem von Frogman genannten Pfad schauen.
DSM_DS713+_3202.pat\hda1.tgz\hda1\usr\syno\etc.defaults\
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.024
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
439
Ich denke mal, Synology ist das "Problem" mit der relativ hohen Grundtemperatur der DS713+ angegangen und hat die Lüfterdrehzahl erhöht. Die Maschine läuft jetzt kühler.
Außerdem gehen sie wohl davon aus, dass eine 713+ nicht unbedingt als Streaming-Client im Wohnzimmer steht, sondern eher eine leistungsstarke Lösung für mehrere Anwender in einer eh schon lauteren Umgebung ist.
Von daher mag der Schritt ausreichend erklärt sein.
Dass sie jetzt ihre eigenen Messwerte, mit denen sie das Produkt verkaufen, nicht mehr einhalten ist natürlich ein bisschen "blöd".
Geschickt wäre sicherlich, eine Auswahl für den Benutzer zu lassen, ob er es jetzt lieber laut und kühl, oder leise und dafür wärmer mag. :)
 

sbob

Benutzer
Mitglied seit
14. Feb 2007
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, habe Antwort vom Support erhalten:


"Thanks for the reply.

Please check CPU temperature at "System Information > Thermal Status".

Also please check disks' temperature at "Storage Manager > HDD Management > Temperature".

Since in DSM4.2, the fan setting of DS713+ has been modified so that the CPU temperature would be cooler. However, if the CPU of the system is not under high usage, the temperature of the CPU should drop and the fan speed would be lowered."
 

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So gesehen verständlich, da die DS713+ nicht für den Heimnutzer, sondern als Professional-Gerät verkauft wird.

Die Frage ist nun jedoch ob es der DS schadet, wenn die Temperatur der Platten knapp um die 30° und die CPU Temperatur so um die 56° liegt.
Wenn dem nicht so ist, spricht ja für den Heimanwender nichts dagegen, weiterhin die Werte aus der 4.1 zu nutzen.
Wie sind denn die Temperaturen der anderen Geräte?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.024
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
439
So gesehen verständlich, da die DS713+ nicht für den Heimnutzer, sondern als Professional-Gerät verkauft wird.

Wie ich ja auch einen Post vorher schon anmerkte.

Wie sind denn die Temperaturen der anderen Geräte?

Meine DS213+ hat derzeit ein Systemtemperatur von 28°C. Platte 1 eine Temp. von 20°C und Platte 2 von 27°C.
Der Lüfter dreht auf unterster Stufe, nicht wirklich hörbar.
Auch unter Last ändert sich an den Werten nicht wirklich viel.
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Wie sind denn die Temperaturen der anderen Geräte?
In meiner DS111 habe ich den Lüfter gänzlich aus (da ist eine SSD drinnen), die CPU pendelt dabei zwischen 50-55 °C. In der 212+ regele ich erst ab 36°C mit Lüfter - die CPU pendelt dabei zwischen 40°C mit Lüfter auf 20% bis zu 55°C gänzlich ohne Lüfter. Das bewegt sich alles im unkritischen Bereich. (Anmerkung: die 20°C an Platte 1 bei Puppetmaster ist da wohl die positive Ausnahme - das ist ja praktisch Zimmertemperatur, die sie auch im Zustand Aus hätte. Vielleicht auch ein Kalibrierthema.)
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.024
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
439
(Anmerkung: die 20°C an Platte 1 bei Puppetmaster ist da wohl die positive Ausnahme - das ist ja praktisch Zimmertemperatur, die sie auch im Zustand Aus hätte. Vielleicht auch ein Kalibrierthema.)

Nein, es ist eine SSD! :) Und immer noch über Zimmertemperatur, die jetzt bei ca. 18°C liegen dürfte.
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Na, dann wird mir das klar :)... hatte das 213+ überlesen und auf die 212+ geschaut, weil Du Platte 1 meintest. Aber auch die Red ist dann echt kühl, liegt dann wohl auch an den 18 Grad im Raum (wobei die Red ja wohl auch immer etwas kühler sind als die Green).
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.024
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
439
Na, dann wird mir das klar :)... hatte an die 212+ gedacht. Aber auch die Red ist echt kühl, liegt dann wohl auch an den 18 Grad im Raum (wobei die Red ja wohl auch immer etwas kühler sind als die Green).

Mir ist die RED eigentlich auch schon zu kühl. Resp. würde ich den Lüfter gerne einmal komplett ausschalten auf der Temperaturebene. Leider habe ich bei Editierung der scemd.xml bisher keine Unterschiede festgestellt, bzw. gelingt es mir gar nicht, den Lüfter zu beeinflussen oder gar abzuschalten. Ich muß aber gestehen, dass ich die scemd.xml auch nicht komplett verstehe. Wenn du da mal Aufklärungsarbeit im Detail betreiben möchtest: nur zu gerne! :)
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Gute Idee, ich denke, ich werde demnächst einfach mal meine Testerfahrungen zusammenschreiben.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.024
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
439
Gute Idee, ich denke, ich werde demnächst einfach mal meine Testerfahrungen zusammenschreiben.

Ich fänd's gut.
Die wenigen Threads die ich bisher zur Editierung der scemd.xml gefunden habe stützen sich nämlich mehr auf Vermutungen als auf Wissen und haben mir jetzt nicht wirklich geholfen.
 

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun, dann spricht ja eigentlich nichts dagegen, die Werte aus der 4.1 weiter zu nutzen.


Wäre es zuviel verlangt, wenn ich um einen kurzen Weg bitte, wie ich die Datei per Telnet bzw SSH ersetzen kann?
Da meine Telnet-Erfahrungen einige Jahre zurückliegen habe ich doch etwas Bammel, irgendetwas zu verhunzen...
Gibt es keine Möglichkeit, um auf die Sestemdateien per FTP zugreifen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Du kopierst die Datei aus 4.1 in 'Public' und dann meldest Du Dich per Telnet an (User ist root, Passwort des admins). Dort gibt Du ein (zum Umbennen der originalen Version)
Rich (BBCode):
mv /usr/syno/etc.default/scemd.xml /usr/syno/etc.default/scemd.xml.ori
und danach zum Kopieren der neuen Datei
Rich (BBCode):
cp /volume1/Public/scemd.xml /usr/syno/etc.default/
Die Rechte eventuell noch anpassen mit
Rich (BBCode):
chmod 644 /usr/syno/etc.default/scemd.xml
 

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke dir.
Mal schauen dass ich heute Abend Zeit bekomme, es mal zu testen.
 

culpati

Benutzer
Mitglied seit
26. Sep 2010
Beiträge
462
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Hi,

ich bin ja bekanntlich ein Fan der PPC-Modelle und habe daher auch sofort nach Verfügbarkeit von der DS212+ auf die DS213+ gewechselt und habe Lüfter- und Temperaturtechnisch absolut keine Probleme.

Wie bereits im Thread geschrieben handelt es sich bei der DS713+ um ein leistungsfähiges Businessgerät, welches anderen Anforderungen unterliegt als eine 213+. Ich würde die Datei der 4.1er Version einspielen das Ganze beobachten und wenn gut dann gut oder aber die Sicherung wieder zum Einsatz bringen.

no risk no fun, natürlich nicht aber probieren geht über studieren.
 

Herr Klein

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2013
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@culpati:
Meine Rede.
Die 4.1 wurde nicht ohne Grund so eingestellt, wie sie war.
Wenn bei hoher Belastung im Business-Bereich ein Problem mit den Einstellungen besteht, gilt das nicht zwangsläufig auch für den Home-Bereich, in welchem sie lediglich beim Transcoding höher belastet wird.
Alles in allem sollte es im Heimgebrauch keinerlei größere Probleme dabei geben.
 

sbob

Benutzer
Mitglied seit
14. Feb 2007
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sehr interessant... für mich ist es ziemlich deutlich, dass ein Zwischenschritt der CPU-Temperatur unser "Problem" verursacht.
Und zwar der unter "Dual Mode Low" mit der Vorgabe "50%40Hz">51<
Dreht der Lüfter nämlich im Standby mit der niedrigeren Stufe "18%40Hz">0<, die ja unter 4.1 auch schon vorhanden war, wird die Schwelle von 51 Grad ständig überschritten (wissen wir ja von der 4.1 -> Standby-CPU Temp. ca 56 Grad) und der Lüfter dreht hoch.
Es sollte also reichen, diese Stufe einfach herauszunehmen... die nächst höhere kann ja ruhig so bleiben, da war die 4.1 mit "99%40Hz">85< schon ziemlich brutal eingestellt.
Wer die Kiste ständig tritt, kann ja ruhig den höheren der beiden Lüftermodi benutzen... so hätte man dann ja die Wahl zwischen "Home" und "Office".
Ggf. kann man die Datei auch bei der kommenden DSM-Version noch vor dem updaten ändern....
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.