Kopano4S (Zarafa 2.0)

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Moin Frank, was für ein Wetter heute .... :eek: ...

Das war etwas anders gemeint. Die mir zuletzt bekannte Produktivversion ist die v8.7.9.x, könnte aber auch schon eine v9.x.x.x sein. Dann könnte es eine neue Default geben.
 

honk013

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2014
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Ach sooooooo.......
Ich bin immer nur happy wenn es läuft;)
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Ich auch, kann zur Zeit nicht klagen, scheint unverwüstlich.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das WhatsApp Plugin gibt es auch in der Community Version. Es läuft immer nur in der DeskApp. Ein direkter Zugriff über die WebApp funktioniert nicht. Egal ob Community oder lizensiert.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Wo kann ich solche Plugins herunterladen?
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich nutze die "Nightly-Builds" der Community Paket über download.kopano.io --- Das WhatsApp-Plugin ist Teil des Kopano WebApp Pakets. Ich halte unsere Kopano-Instanzen über eigene Repositrys aktuell. --- Also skriptgesteuerter Download der aktuellen Nacht-Pakete für die genutzte Linux Distribution. Daraus wird dann, wieder scriptgesteuert, ein lokales Repositry mit den eigendlichen .deb Paketen gebaut und für die apt-get Update Funktion von Debian bzw. Ubuntu greifbar gemacht. ( Wie das konkret geht wurde hier im Forum mir einmal von TosoBoso und fbartels beschrieben, ich habe das dann für unsere Nutzungen entsprechend angepasst ). Wir nutzen aber Kopano nur noch in virtuellen Linux Maschinen und nicht in Docker.
Für die Nutzung in K4S solltest du mal Tosoboso anfragen. Potenziell ist das Paket bereits in K4S enthalten, wird ggf. aber nicht installiert. Das Nachrüsten sollte über die bestehenden Nachinstallationsoptionen im Docker-Kontainer auch möglich sein. --- Tosoboso kann da sicher einen Tip geben.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Tosoboso hat sich eine ganze Weile nicht mehr gezeigt und heute ist er bestimmt im Freibad ... :ROFLMAO:;):ROFLMAO: ... das klärt sich sicher noch.

Wenn Du gerade von virtuellen Linuxinstallationen sprichst, ich habe Linux Mint und Zorin-OS jeweils auf Hyper-V auf einem Windows 10-Rechner laufen. Gibt es da eigentlich eine Installationsreihenfolge der Pakete oder ist das egal? Also zB.
  1. Core
  2. Webapp
  3. .....
oder kann man einfach mit sudo dpkg -i *.deb installieren und so wie es kommt?
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
oder kann man einfach mit sudo dpkg -i *.deb installieren und so wie es kommt?

Ob es mit Mint geht (beruht ja auf UBUNTU) kann ich dir nicht sagen. Ich nutze strikt das aktuelle Debian 10 und damit eine der direkt unterstützten Linux-Distributionen.

dpkg geht, aber regelhaft werden nicht alle Abhängigkeiten aufgelöst bzw. nachinstalliert.

Ich empfehle hier dringend den Bau eines Repos!

Vor der Installation von Kopano müssen alle anderen Pakete der LINUX-Kiste laufen und konfiguriert sein: also WEB-SERVER (Apache / NGINX), postfix (am besten schon mit amavis-new/spamassassin bzw. rspamd), MySQL bzw. MARIADB und für alles die passenden PHP-Module.
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich realisiere das Repo mit folgendem Vorgehen:

im ROOT Verzeichnis habe ich einen Ordner KOPA-DISTRO angelegt (also PFAD: /root/KOPA-DISTRO/)
in diese Verzeichnis kommen die beiden angehangenen SCRIPTE. Diese müssen zunächst ausführbar gemacht werden.

alles mittels root bzw. sudo -i

Das Script "kopa-repo-builder-10.sh" wird zuerst gestartet. Es holt die aktuellen community-builds und legt diese entpackt in notwendige Verzeichnisse und Unterverzeichnisse ab.

Das Script "kopa-repo-install.sh" baut dann das eigendliche REPO und anschließend werden für das Gesamt-System alle erforderlichen Update und Upgrade Prozesse ausgelöst.

Beide Scripte sind von mir lediglich unter Debian 10 getestet und ohne Anpassung auch nur dafür nutzbar. Alles auf eigene Gefahr!!!!
Besonders Script 2 INSTALL nur mit Bedacht einsetzen.
Ohne weitere Anpassungen installiert es sofort und aktualisiert die gesamte Linux Distribution!

Damit der automatische apt-get Prozess funktioniert muss im Ordner /etc/apt/sources.list.d/ noch eine Datei angelegt werden:

kopano.list mit folgendem Eintrag: "deb [trusted=yes] file:/root/KOPA-DISTRO/repo kopano main"

Beide SCRIPTE müssen noch um die Endung ".txt" befreit werden

Erwartet danach kein lauffähiges KOPANO! Es müssen erst alle Konfigurationen für die Datenbank, den Web-Server, Postfix als MTA und Kopano selbst abgeschlossen sein. Das betrifft aber in der Regel nur die Erstinstallation. Bei sonstigen Updates reichen in der Regel die beiden Scripte!
 

Anhänge

  • kopa-repo-builder-10.sh.txt
    2,8 KB · Aufrufe: 7
  • kopa-repo-install.sh.txt
    2,6 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Okay, ich danke Dir. Ich stehe da noch am Anfang, daher ist das ganz nützlich. MariaDB usw. muss ich noch installieren.
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mehr Hilfen wird es von meiner Seite hier auch nicht geben. Wir sind im Synology-SPK-Forum!
Ich habe die Dateien nur beigefügt, da ich vor geraumer Zeit eine gleichsinnige Hilfe von TosoBoso und fbartels erhielt.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Ich habe nichts erwartet, aber ich weiss es zu schätzen.
 

Tosoboso

Benutzer
Mitglied seit
27. August 2012
Beiträge
1.131
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
64
Tosoboso hat sich eine ganze Weile nicht mehr gezeigt und heute ist er bestimmt im Freibad ... :ROFLMAO:;):ROFLMAO: ... das klärt sich sicher noch.
Ich hab da neue Docker Packete u.A. mit Deskapp-Whatsapp im Angebot und dem Release k4s-v1.13.. -Es gab noch andere Themen, als das Freibad...
Ansonsten das Repo Bauen ist ja in den K4S Scripten auf Github verfügbar und selbst das wäre nicht nötig gewesen, denn das WA.deb war schon im Repo. Nur das Dockerfile musste um das eine Packet im apt-get install aktualisiert werden. Viel wichiger war nach etwas Zeit die stabilen Debian 10 Packages von Kopano zu nutzen, auch für die Default Version....
-TosoBoso
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Ich habe nun in der v1.12 bereits einen Refresh auf D-Core-8.7.14_Webapp-4.1_Z-Push-2.5.2, auch einwandfrei läuft. Ich nutze DeskAPP v2.7.1 und seit einigen Tagen auch Office 2019, bzw. Outlook 2019, was eigentlich ein neueres und erweitertes Office 2016 ist, sodass auch damit der Zarafa-Client läuft. Wer das will, nicht vergessen, vorher Office 2013 installieren und wieder deinstallieren.

So gesehen, läuft gerade alles.
 

Tosoboso

Benutzer
Mitglied seit
27. August 2012
Beiträge
1.131
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
64
Ich habe nun in der v1.12 bereits einen Refresh auf D-Core-8.7.14_Webapp-4.1_Z-Push-2.5.2, auch einwandfrei läuft. Ich nutze DeskAPP v2.7.1. So gesehen, läuft gerade alles.
Klappt as auch mit WebApp in DeskApp? Die Plugin CFGs können ja im K4S-Admin-GUI bearbeitet werde, dass man es für alle Aktiieren kann. Übrigens habe ich alle aktuell verfügbaren Plugins im ontainer installiert, auch Intranet. PS: es sollte auch keine Logrotate Warnmeldungen mehr geben, das habe ich deaktiviert.
-TosoBoso
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Plugin CFGs können ja im K4S-Admin-GUI bearbeitet werde, dass man es für alle Aktiieren kann

Mit welchem CMD geht das?

Ansonsten läuft mit WebAPP und DeskAPP alles bestens, wie es aussieht, ausser bei den Intranetmodulen, da kommt bei mir "Firefox darf diese eingebettete Seite nicht öffnen" Firefox ist bei mir der Standardbrowser.

Plugins sind folgende aktiviert und habe bislang keine Funktionseinschränkungen:
Kopano-Plugins.JPG
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.478
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
114
Nachtrag: Hatte ich noch nicht so im Gebrauch, aber zB. "Karte" in den Kontakten zeigt nichts an.
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Für die Google Maps Nutzung ist ein individueller API Key von Google notwendig!
in der gmaps-plugin.php ist er anzugeben:

define ('PLUGIN_GMAPS_GOOGLE_API_KEY', 'YOUR GOOGLE API KEY');

WhatsApp läuft nur in der DeskApp und ist in einem WebBrowserzugriff auch nicht vorhanden. Das Intranet-Plugin funktioniert auch nur in der DeskApp problemlos. Normale Browser verbieten die eingebundene Sicht aus Sicherheitsgründen. Bei Firefox hat man aber die Möglichkeit die entsprechende Seite in einem neuen Browser-Tab zu öffnen.
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
DeskApp ist nichts anderes als ein besonders für Kopano adjustierter Browser, der lediglich die entsprechend definierte WebApp des Kopano-Servers aufrufen und anzeigen kann. Die gesamte Logic kommt also aus der WebApp! --- Also fast wie Firefox im Kiosk-Mode!
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.