DDNS Updater 2

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anleitung: War ja extra ein ;) dahinter. :)

1.) Verstanden, danke!

3.) Dann versteh ich nicht warum sich das bis zum Anlegen der getrennten Anbieter- und Protokollkonfigurationen noch immer fehlerhaft verhalten hat. _Eigentlich_ hätte mit dem Weglassen der statischen URL-Parameter thisipv4=0&thisipv6=0 aus der mitgelieferten Konfiguration schon alles funktionieren müssen. Denn die in Deinem Test gebauten URLs sind (bis auf die beiden Parameter) an sich korrekt. Diese hatte ich aber schon bei den letzten Tests rausgenommen und aufgrund der Antwort von regfish in deren Case nicht wieder reinkonfiguriert. Die waren also beide schon weg.

4.) Okay, auch verstanden. Wenn ich also ein eigenes Protokoll für IPv6 nutze kann ich - bezogen auf regfish - auch einfach den dyndns6.regfish.de bei Aktualisierungsserver eintragen und muss ihn nicht noch ein zweites Mal bei "Aktualisierungsserver IPv6" eintragen.

Ich habs grad noch mal mit den mitgelieferten regfish-Definitionen versucht (ohne die beiden thisipv4/6=0). Bei Update des AAAA Records wird der gleichnamige A Record gelöscht. Ich habe mir allerdings mal Update-Mails von regfish schicken lassen. Dort sieht man folgendes:

IPv4-Update:
Code:
% Soeben ist eine DynDNS Aktualisierung erfolgt:
%
% Basisinformation
% ----------------------------------------------------
% Ihre DynDNS Domain...: foo.bar.
% Angefordert durch....: aa.bb.cc.dd
% Datum/Uhrzeit........: 11.09.2016, 20:01:54 Uhr
% ----------------------------------------------------
%
% Anforderung
% ----------------------------------------------------
ipv4: aa.bb.cc.dd
thisipv4:
ipv6:
fqdn: test.foo.bar.
forcehost:
ttl: 60
authtype:
ismx:
% ----------------------------------------------------
Remote-Addr: aa.bb.cc.dd
X-Forwarded-For:
% ----------------------------------------------------
%
%[Ende des Berichts]

IPv6 Update:
Code:
% Soeben ist eine DynDNS Aktualisierung erfolgt:
%
% Basisinformation
% ----------------------------------------------------
% Ihre DynDNS Domain...: foo.bar.
% Angefordert durch....: aa.bb.cc.dd
% Datum/Uhrzeit........: 11.09.2016, 20:02:48 Uhr
% ----------------------------------------------------
%
% Anforderung
% ----------------------------------------------------
ipv4:
thisipv4:
ipv6: aaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhh
fqdn: test.foo.bar.
forcehost:
ttl: 60
authtype:
ismx:
% ----------------------------------------------------
Remote-Addr: aa.bb.cc.dd
X-Forwarded-For:
% ----------------------------------------------------
%
%[Ende des Berichts]

Bei aa.bb.cc.dd handelt es sich tatsächlich jedes Mal um ein- und dieselbe IPv4 Adresse.

Das Update welches von den von mir erzeugten Anbietern/Protokollen getriggert wird, sieht irgendwie anders aus:

IPv4-Update:
Code:
% Soeben ist eine DynDNS Aktualisierung erfolgt:
%
% Basisinformation
% ----------------------------------------------------
% Ihre DynDNS Domain...: foo.bar.
% Angefordert durch....: aa.bb.cc.dd
% Datum/Uhrzeit........: 11.09.2016, 16:11:00 Uhr
% ----------------------------------------------------
%
% Anforderung
% ----------------------------------------------------
ipv4: aa.bb.cc.dd
thisipv4:
ipv6:
fqdn: diskstation.foo.bar.
forcehost:
ttl: 60
authtype:
ismx:
% ----------------------------------------------------
Remote-Addr: aa.bb.cc.dd
X-Forwarded-For:
% ----------------------------------------------------
%
%[Ende des Berichts]

Und für IPv6:
Code:
% Soeben ist eine DynDNS Aktualisierung erfolgt:
%
% Basisinformation
% ----------------------------------------------------
% Ihre DynDNS Domain...: foo.bar.
% Angefordert durch....: aaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhh
% Datum/Uhrzeit........: 11.09.2016, 16:11:01 Uhr
% ----------------------------------------------------
%
% Anforderung
% ----------------------------------------------------
thisipv6:
ipv6: aaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhh
fqdn: diskstation.foo.bar.
forcehost:
ttl: 60
authtype:
ismx:
% ----------------------------------------------------
Remote-Addr: aaaa:bbbb:cccc:dddd:eeee:ffff:gggg:hhhh


X-Forwarded-For:
% ----------------------------------------------------
%
%[Ende des Berichts]

Bei den vordefinierten Konfigurationen wird irgendwie mehr mitgeschickt. Für mich sieht das so aus als würden trotzdem thisipv4 und ipv4 mitgeschickt werden - auch wenn die gar nicht benutzt werden sollten. Außerdem scheint dort trotz IPv6 Update der IPv4 Updateserver genutzt zu werden.
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar, mache ich. Hab sie drüben hochgeladen. Debuglog hängt an.
 

Anhänge

  • ddud_debug_201609120609.zip
    1,2 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Ähm, ich meinte eigentlich nur, dass du nach der Anleitung die Pakete erstellen solltest und nicht dort hochladen...sorry mein Fehler. Ob die Pakete notwendig sind, müssen wir doch erst herausfinden. Möchte nicht, dass hier diverse Pakete vom gleichen Anbieter herumschwirren. Das verwirrt die User nur und erschwert den Support.
Ich lade sie herunter und lösche sie wieder, OK.

*EDIT* Ist es richtig, dass dein IPv4 Hosteintrag als Domain 'diskstation.foo.bar' ohne abschließenden Punkt enthält und der IPv6 keinen Punkt. Evtl. ist es auch nur durch das Anonymisieren passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, Missverständnis auf meiner Seite. War in Gedanken schon auf dem Heimweg. Klar, lösch die einfach wieder, kein Problem.

Das muss durch das Anonymisieren passiert sein, in der Config hab ich da einen Punkt hinter (ich hab vor Urzeiten aber mal festgestellt dass regfish den Punkt zwar fordert, dass Updates aber auch ohne Punkt problemlos erfolgen).
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. September 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
414
Zuletzt bearbeitet:

gente

Benutzer
Mitglied seit
07. März 2016
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...genau davon rede ich doch auch im extra dafür angelegten dynv6 Thread.
Vielleicht hat sich was beim Anbieter geändert und sollte dementsprechend in der Software geändert werden...

LG Thomas
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. September 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
414
Ups, den hatte ich übersehen... :)
Yep, gleiches Problem. Und zwar unabhängig davon, ob das Debug-Log läuft oder nicht.

Bin jetzt erst einmal auf diese Lösung mit dem Skript ausgewichen.
 

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kurzes Update zu regfish.de: Anscheinend haben die schon wieder an ihrer API rumgespielt. Jetzt ist laut Aussage vom Support kein getrenntes Updaten von A- und AAAA-Records mehr möglich. Korrekter Aufruf um beides gleichzeitig zu setzen:
Code:
https://dyndns.regfish.de/?token=<pass>&fqdn=<domain>.&thisipv4=1&ipv6=<ip6addr>&forcehost=1
Damit sind die für mich nicht mehr nutzbar, ich such mir jetzt einen bei dem das funktioniert.
 

tomtom00

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
INWX funktioniert doch schon für IPv4/IPv6 per API oder habe ich irgendetwas nicht mitbekommen?
 

tomtom00

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ah sorry ich habe wieder vergessen, ich bin ja in einer DS-Lite Umgebung also 'rein' IPv6 unterwegs. Und da ging es im Juli 2016 nicht. Ich werde über die Ferientage einen neuen Versuch wagen.


//edit:
Mir fällt dabei an, dass es wohl nicht ein Problem des DDNS-Updater ist, sondern das die API von INWX nicht per IPv6 erreichbar ist.:mad:
Sorry für die Verwirrung :rolleyes:
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Ja stimmt, da war doch etwas mit dem Zugang zur API.
 

Fluffy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann es sein, das DDNS Updater 2 nicht mehr richtig funktioniert?

Ich habe heute das Perl Modul akualisiert, und seit dem kann ich den DDNS Updater 2 nciht mehr aufrufen...

es ist folgendes zu sehen:
DDNS.jpg

Weiß jemand woran es sonst liegen kann?
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2009
Beiträge
7.822
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
194
Genau so ist es, das PERL-Update ist der Grund dafür. QTip hat hier etwas dazu geschrieben...

Tommes
 

Fluffy

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die schnelle Antwort!

Hoffen wir das man dafür einen Fix findet :)

Edit:
Leider nützt es nichts sich die alte Version von:
https://usdl.synology.com/download/Package/spk/Perl/ herunter zu laden. Wenn man die datei über die aktuelle installieren will, wird gemeckert, das bereits eine neuere Version installiert ist. Deinstalliert man DDNS Updater 2 und installiert dann die alte Perl version, wird beim installieren von DDNS Upadter 2 automatisch auf die neuste perl Version geupdatet..

Also geht dies leider nicht als schneller Fix, oder sehe ich das falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2009
Beiträge
7.822
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
194
Ich bin da zuversichtlich, auch wenn ich selber keine Ahnung von dieser Art Materie habe und das eigentlich garnicht einzuschätzen vermag. Nichts desto trotz gab es bisher immer eine Lösung und daher wird es die bestimmt auch in Zukunft geben. Denn bekanntlich gibt es ja keine Probleme, es gibt nur Lösungen!

Tommes
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Version 2.1-169 steht zum Download bereit

zum Changelog
 

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach dem Update auf die neue Version hab ich noch mal über die Support-Aussage bei regfish (siehe #189) nachgedacht und versucht, mir einen Aufruf zu bauen der IPv4 und IPv6 gleichzeitig in einem Abwasch setzt. Aber entweder hab ich einen Knoten im Hirn oder das funktioniert so einfach nicht.

Lass mich raten: Ich bekomme die aktuellen IPv4- und IPv6-Adressen der DiskStation gar nicht gleichzeitig in einen URL-Aufruf weil der Updater das so nicht zulässt (weil so nicht gebaut), richtig?
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Ja, dies ist so leider nicht vorgesehen.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.