DDNS Updater 2

saruman

Benutzer
Mitglied seit
08. April 2015
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wollte mich ja eh von regfish verabschieden, jetzt hab ich noch einen Grund mehr. :) Vielen Dank!
 

Manatu

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2013
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

Ich habe für meinen Provider (weil er nicht enthalten ist) ein neues Protokoll und in der Anbieterverwaltung einen neuen Anbieter erstellt.

Wenn ich diesen als neuen DDNS Eintrag hinzufügen will erscheint dieser Anbieter nicht in der Liste.

Seit wann es nicht mehr funktioniert kann ich nicht sagen, aber es hat mal funktioniert.

Eine Deinstallation mit entfernen der Konfiguration und neu Einrichtung brachte auch keine Änderung.

Gruß Manatu
 
Zuletzt bearbeitet:

Manatu

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2013
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe nochmal einen Testanbieter angelegt und jetzt tauchen in der Liste beide auf (der Testanbieter und mein selbst Erstellter).
Es schein also an der Rücksicherung der Konfiguration zu liegen.
 

oduudo

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

bin seit vielen Jahren bei dyndns.com. Jetzt habe ich etwas mit IPv6 rumgespielt, weilo mich bei Unitymedia wahrscheinlich irgendwann DSLite erwischen wird. Aktuell habe ich ne dynamische IPv4 und nen IPv6 Adresse von tunnelbroker. Hab jetzt jede Menge rumprobiert, um sowohl die IPv4 als auch die IPv6 Adresse bei dyndns.com zu aktualisieren (Bin seit Wochen damit beschäftigt, hatte sogar schon mal testweise auf dynv6 gewechselt).
Vorgestern habe ich dann doch tatsächlich in der API Beschreibung von dyn.com eine URL gefunden, die funktioniert. Auf der FRitzbox klappt alles, der Windows DYN-Updater tut auch was er soll, aber mit meine Syno-Box verzweifel ich.
Das abwechselnde Updaten von IPv4 und anschliessend IPv6 funktioniert nicht, da dann jweils die andere Adresse gelöscht wird. Man muss die beiden Adressen in einer URL schicken:

https://{user}:{updater client key}@members.dyndns.org/v3/update?hostname={hostname}&myip={IP Address}
Note: This authentication method supports both IPv6 and IPv4 addresses. Use commas to separate multiple IP addresses in the myip field.

Manuell funktioniert die URL: https://{user}:{updater client key}@members.dyndns.org/v3/update?hostname={hostname}&myip={IPv4,IPv6}

Gibt es irgendeine Möglichkeit, Diese URL in DDNS Updater zu bauen? Ich hab jetzt ne Menge ausprobiert, hier im Forum gelesen, ich hab keine Idee mehr.....

Wäre echt toll, wenn mir hier jemand helfen könnte.

Danke, Udo
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Welches DDNS Tool meinst du, das im DSM eingebaute oder die separat zu installierende Tool als SPK?
Der DDNS Updater ist intern so aufgebaut, das pro zu aktualisierende IP und Host ein Eintrag erstellt werden muss. Zwei IPs in einer Anfrage ist im aktuellen DDNS Updater nicht möglich. Ich versuche eine Lösung zu finden, kann aber Nichts versprechen.
 

oduudo

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo QTip,

meine Frage bezieht sich auf Dein Tool DDNS Updater 2, das ich letzte Woche installiert hab. Konnte damit auch dynv6 aktualisieren und dachte, ich könnte auch dyndns damit hinbekommen, sieht so superflexibel aus, auch wenn nicht so ganz trivial zu durchschauen.. ;-)
Ich hab natürlich auch das eingebaute DDNS-Tool ausprobiert mit der Einrichtung eines "neuen" Providers, aber es gibt nur eine __MYIP__ Variable, hab ne Anfrage laufen beim Support, ob es auch ne __MYIPv6__ gibt ;-)

Hab lange mit Deinem Tool rumprobiert, ist nicht ganz trivial da durchzusteigen mit Protokolldefinition, Anbieterdefinition usw.
Am Ende hatte ich die Hoffnung, ich könnte vlt. mit simpleurl die URL komplett selber zusammenbauen, aber hab nirgens ein Beispiel oder eine Erklärung gefunden, wie man da die URL zusammenbaut, vlt. war ich da auch komplett auf dem Holzweg. Hatte gehofft, dort direkt an die IPv4 und IPv6 Variablen zu kommen, weil die beiden ja mit Komma verbunden gemeinsam der Variablen myip in der URL mitgegeben werden müssen.... na ja, schade, dass Du da spontan auch keine Lösung hast.
Wär natürlich supertoll, wenn Du da doch irgendwas zaubern könntest.. ;-)

Ertsmal Dank für Deine spontane Antwort,
Udo
 

oduudo

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo QTip,
habe jetzt ne Antwort vom Synology Support, Synology unterstützt für IPv6 DDNS nur die Synology eigenen Server. ;(
Dein Programm zeigt ja die beiden IP-Adressen an. Gibt es keinen Weg, die beiden in ne Variable zu bekommen und dann mit ner URL regelmäßig alle x Minuten vo verschicken?
Sorry für meine vlt. etwas zuu simple Vorstellung... ;-)
Danke für all die Mühe, die in Deinem Tool schon drinsteckt ...
herzlichen Gruß, Udo
 

oduudo

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo QTip,
ich habe etwas weiter rumgespielt, weil ich das Problem ja auch auf anderen Plattformen hatte.
Auf meinem RPi habe ich den dyn.com Update mit ddclient hinbekommen.
Gibt es eine Möglichkeit, ddclient auf der SynoBox zum laufen zu bekommen? Bevor ich mir die Box kaputtspiele wollte ich doch erst lieber mal dene Profi fragen.
Im Forum hab ich dazu leider nix gefunden.
viele GRüße, Udo
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.332
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
DDNS Updater 1 verwendete als Updateclient den ddclient, ist aber nicht IPv6-fähig und wird von mir auch nicht mehr gepflegt. Dir bleibt es freigestellt, den ddclient auf der Syno zu benutzen, dann aber nur ohne grafische Oberfläche. Zumindest kann ich dir bestätigen, daß der ddclient (verwendet Perl) damals auf der Syno gelaufen ist.
 

oduudo

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, kurzer Status dazu: Habe einen Fork von ddclient gefunden, der IPv6 komplett unterstützt. Leider wurde der nie in den Master übernommen, warum auch immer. Ich habe den ddclient selber erweitert um das dyndnsv3 Protokoll aus der dyn.com API Doku... tut was es soll auf meinen beiden Syno Boxen und meinen RPis, also update von IPv4 und IPv6 in einem Update-Aufruf bei dyn.com.
Hatte leider nicht realisiert, das ddclient ja ne "simple" perl-Anwendung ist, die man einfach kopieren und starten kann, deshalb viel Zeit vertan mit EBI und iPKGui und so. Aber wie immer, hab mal wieder ne Menge gelernt dabei.. ;-)
Ob die Änderungen jetzt allen Anforderungen standhält, kann ich nicht sagen, schade, dass die IPv6 Unterstützung im ddclient Master nie aufgenommen wurde, um vom aktuellen Master aus weiterzuarbeiten...
Danke für die Unterstützung, QTip.
 

thopiekar

Benutzer
Mitglied seit
09. Januar 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

hab soeben einen Bug gefunden.
Hab einer Bekannten eine Synology empfohlen und durfte durch 1&1 kennenlernen was DS Lite ist.
Lage rede kurzer Sinn, die Domain ist bereits über strato gekauft und leider weigert sich DDNS Updater 2 eine IPv6 zu setzen, weil per Anbieter-Definition nur IPv6 unterstützt wird.
So ich es unter dem folgenden Link sehe, sollte dies nicht der fall sein. Es wird sogar nur IPv6 oder auch Mischungen von IPv4 und IPv6 verstanden.
https://www.strato.de/faq/domains/so-einfach-richten-sie-dyndns-fuer-ihre-domains-ein/#IPv6

Sehe ich das alles richtig oder habe ich etwas übersehen?

Grüße
 

lexxcrowbar

Benutzer
Mitglied seit
26. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Liebes Forum,

zunächst vielen Dank für viele nützliche Beiträge hier. Ihr habt mir schon viel weitergeholfen ohne, dass ich hier registriert war :)
Heute hab ich ein Problem mit dem ich nicht recht weiter kommen will:
Ich sitze neuerdings auch hinter DS Lite und beschäftige mich erst seither mit IPv6. Soweit funktioniert auch alles wunderbar und erreiche meine DS von außen mithilfe meiner IPv6-Adresse. Dank DDNS 2 schaff ich es jetzt auch meine IP mit dynv6 zu synchronisieren aber leider diese DNS ist lässt sich leider nicht auflösen... und ich weiß nicht recht warum.
Die Verbindung zwischen DDNS 2 und dem Service funktioniert. Der GET request wird durchgeführt und die sowohl die Adresse im Präfix/Adress-Feld wird aktualisiert als auch der AAAA-Record. Wenn ich eine neue Zone anlege und das ganze manuell eingebe funktioniert es auch nicht... ABER: Wenn ich in meiner FritzBox die DynDNS nach der Anleitung von dynv6 konfiguriere erreiche ich die DNS meiner FritzBox einwandfrei... Dieses Ergebnis kann ich jedoch auch manuell nicht reproduzieren, denn lt. den Einträgen die ich im Interface sehe ist alles gleich aufgebaut nur eben mit der FritzBox-IP-Adresse und nicht der von der DS. Was läuft hier anders? Kann mir da jemand behilflich sein?

Besten Dank schonmal und viele Grüße
Fabian
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.382
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
319
Nicht auflösen heißt, dass bei nslookup Domain keine IP Adresse als Antwort kommt. Meinst du das?
Oder meinst du eher, dass es die falsche IP ist, oder dass es die richtige Ziel ist, aber nicht erreichbar?

Wenn es via dynv6.com für die Fritzbox funktioniert mit deren ipv6 aber nicht für die DS mit ihrer anderen Ipv6, dann liegt es vermutlich an der fehlenden Portfreigabe für die DS in der Fritzbox (ipv6 Firewall wird damit geöffnet).
 

lexxcrowbar

Benutzer
Mitglied seit
26. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Fusion,

vielen Dank für die flotte Rückmeldung. Ich meine Ersteres: Ich bekomme gar keine IP zurück.
An der Portfreigabe kann es eigentlich auch nicht liegen, da ich die DS wunderbar von außen erreiche wenn ich sie direkt per IP anspreche.
Was ich besonders verwirrend finde ist folgendes: Wenn ich bei dynv6 manuell eine neue Zone erstelle und alles genauso zusammenkopiere wie die Zone die automatisch durch die Fritzbox erstellt wurde, funktioniert das auch nicht... Wenn ich wiederum in der, durch die Fritzbox automatisch geupdatete Zone, manuell eine zusätzlichen AAAA-Record mit der IP der DS als Subdomain anlege funktioniert's wunderbar und ich erreiche die DS per DNS. Ich steig leider nicht dahinter...
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.382
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
319
Was meinst du mit automatisch angelegter Zone?
Du legst doch selbst die dynDNS an, die Fritzbox haut da nur die A/AAAA Einträge rein.
Oder was machst du da?

Und was gibt es da zum "zusammenkopieren"?
dynDNS anlegen und NUR über Status > Edit Zone mal die aktuelle IP eintragen und übernehmen.
Keine Änderungen selbst an Records/Hooks vornehmen.

Aber ansonsten, wenn du meinst, dass der Eintrag den du via DDNS Updater 2 aktualisierst per IP von außen erreichen kannst?
Und wenn diese IP dann noch mit einem nslookup von diesem Client aus identisch ist, dann kann es eigentlich nur noch am Client liegen.

Andernfalls kannst nur mal paar Angaben per PM schicken, dass man mal von außen drauf schauen kann.

Oder hast du bei dynv6 eigene Domains laufen?
 

kader

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2012
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir startet der DDNS Updater 2 nicht. Finde keine Anleitung, um das Problem zu lösen. Kann wer helfen?
Daemon stopped.
Das Teil ist leider nicht selbsterklärend.
Den Updater von QTip kann ich nicht installieren.

Dank vorab
Radulph

Edit: Hat sich erledigt, startete irgendwann doch…
 
Zuletzt bearbeitet:

Manuel1948

Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

bei einem NAS habe ich schon lange das Problem, dass die DDNS Aktualisierung (Namecheap) nicht mehr funktioneirt aufgrund folgendem Fehler:
curl 28 Resolving timed out after 10001 milliseconds

Ein nslookup auf dem NAS zu verschiedenen Domains unter anderem auch die des Namecheap-Eintrags (irgendwas mit dynamic park) funktioniert einwandfrei, warum schafft curl es nicht, was kann ich tun?
 

giss69

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe heute Updater eingesetzt um MX Record beim Strato zu aktualisieren.
Das macht er auch ganz gut. MX wurde richtig gesetzt und MailPlus funktioniert.
Allerdings wird alle 3 Minuten aktualisiert, obwohl IP nicht geändert wurde, mit Vermerk:
"2020/05/16 17:48:44 INFO : Forced update of meindomain.de, because mx settings, wildcard or static have been changed!"
Bekomme ich dabei keinen "abuse"?
Muss man das anders machen?
Kann man irgendwie einstellen, dass sub Domain (MX Eintrag) mutaktualisiert (wildcard) wird?
Ich hatte für sie einen separaten Eintrag gemacht und habe "abuse" und sperre bekommen.

Danke
 

kader

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2012
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man kann Deiner Frage nicht genau folgen. Wer meldet Dir den Fehler? Wo hast Du den Eintrag gemacht. Erspare uns doch in der Glaskugel suchen zu müssen. Wer so viele Parameter einführt, muss sich schon die Mühe machen und Wer, Was, Wo, Wann, Wie, beantworten/zuordnen. Ist das so schwer? Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

giss69

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sorry für Verwirrung.

Parametr MX Hostname (mail.meindomain.de) habe bei meiner Hauptdomain gemacht (meindomain.de)
Bildschirmfoto 2020-05-16 um 19.02.17.jpg

Hallo Fehler meldet DDNS Updater 2:
wenn Subdomain (mail.meindomain.de) über DDNS Updater aktualisiere.
Bildschirmfoto 2020-05-16 um 19.00.00.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.