Apps von Volume(x) nach Volume(y) verschieben

maexchen44

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin Zusammen,

vielleicht habe ich als Neuling in DSM noch irgendwelche Nebenwirkungen übersehen, aber bei mir hat jetzt mehrfach folgender Weg zur Verschiebung von Apps funktioniert (auf einer DS3615xs mit 6.2.2):
Neues Volume anlegen -> Freigaben verschieben -> altes Volume durch Ausbau der entsprechenden Platte(n) entfernen. Nach dem Reboot merkt das Paketzentrum an, dass es Fehler in der Programminstallation gibt, und bietet eine Reparatur an, die fehlerfrei durchläuft. Anschließend muss in einigen Apps (z.B. VMM) dann noch der Datenpfad angepasst werden, und das wars.
Beste Grüße
Jan

Hallo Jan,
ich habe eine DS918+ mit 2 Volumes. Das erste ist mit ext4 formatiert, das zweite (weil viel später dazugekommen) mit BTFRS. Was ich vorhabe:
das Volume eins will ich mit zwei neuen Platten ersetzen (u.a. wegen Fehlern auf den Platten), gleichzeitig das Volumen zwei dann um zwei Platten erweitern und gleichzeitig alles auf BTFRS umstellen, so dass ich nur noch ein Volumen in BTFRS habe. Meinst Du das funktioniert mit Deinem Weg?
Was meinst Du mit Freigaben verschieben - die gemeinsamen Ordner?
Vielen Dank
 

paulchen0815

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2012
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für das tolle Script!! Damit konnte ich meine 4TB Platte auf der DS718+ gegen eine 8TB Platte tauschen und meine installierten Apps auf die neue Platte umziehen.

Schön wäre es natürlich, wenn DSM einen solchen Umzug direkt über die Admin-GUI anbieten würde. Ist doch eigentlich nichts exotisches, dass man eine Platte tauschen möchte...
 

Powerbernd

Benutzer
Mitglied seit
12. Nov 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für das Script und die Links zur Wiki. Ich habe vorher noch nie etwas mit Telnet oder Eingabezeile oder weiß der Geier was gemacht, es aber scheinbar trotzdem irgenwie hinbekommen :rolleyes: Ganz fertig bin ich aber vermutlich noch nicht? Ich habe eine DS216j jahrelang nur mit einer 2TB Platte im SHR betrieben (wollte ursprünglich mal ne zweite ergänzen wegen Betriebssicherheit und so, aber das ist mir dann doch zu teuer und letztendlich Quatsch. Jbod oder so wäre natürlich cleverer gewesen, aber das wusste ich damals natürlich noch nicht). Jetzt habe ich eine 4TB eingebaut und wollte die 2TB eigentlich in meinen Rechner überführen. Daher habe ich alle geteilten Ordner von Volume1 auf Volume2 geändert und entsprechend sämtliche Dateien verschoben, dann habe ich das tolle Script hier ausgeführt und somit wohl alle oder die meisten Pakete ebenfalls nach Volume2 verschoben. Ich traue mich jetzt allerdings nicht, die 2TB Platte auszubauen - da ist doch bestimmt noch irgendwas essentielles drauf? Wie bekomme ich z.B. meine Kodi-Datenbank, auf die mehrere Netzwerkgeräte zugreifen, rüber und alle möglichen anderen Dinge, die ich im Laufe der Jahre schon wieder vergessen habe, die aber ggf. noch für irgendwas wichtig sind? Da sind jetzt noch ca. 1,6GB auf Volume1. Bin da etwas überfragt und ratlos :x Kann ich per Telnet einfach sämtliche Ordner aus volume1 auf volume2 verschieben? Muss ich damit HyperBackup oder über irgendwelche Umwege ran? Wie bekomme ich das hin?

€dit:
voluem1.JPG

Scheint ja hauptsächlich Zeug aus der Audiostation zu sein, das wäre mir nicht so wichtig. Die Videobibliothek wäre blöder, wenn die weg wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.216
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129
  • Interessant wäre evtl. noch, was alles unter /volume1/@appstore liegt (von dort hat das Skript die Pakete nach /volume2 umgezogen).
  • @cloudstation: Öffne CloudStation Server und versuche die Datenbank in den Einstellungen auf Volume2 zu verschieben
  • @database: Nutzt du MariaDB? Verschiebe in der App den Speicherort auf Volume2
    hier liegt auch die PostgreSQL-DB vom System, die wahrscheinlich verloren geht (Indexe ect.)
  • @download: Downloadstation > Einstellungen (Zahnrad) > allgemein: temp. Speicherort auf Volume2 legen
  • @iSCSI… nutzt du iSCSI? Evtl. kann man das LUN auf Volume2 im iSCSI-Manager verschieben/Klonen - davon habe ich aber keine Ahnung
  • Wo deine Kodi-DB liegt, kann ich dir nicht sagen. Evtl. in den Kodi-Einstellungen nachsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Powerbernd

Benutzer
Mitglied seit
12. Nov 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
  • Interessant wäre evtl. noch, was alles unter /volume1/@appstore liegt (von dort hat das Skript die Pakete nach /volume2 umgezogen).
    Ich bin mit cd /volume1/@appstore/ rein und wenn ich ls -all mache kommen nur "." und ".." mit jeweils 4096 bit, da kann ich aber nicht weiter rein sofern ich das richtig sehe (ich habe von kommandozeile wirklich keine Ahnung, die Zeiten wo ich mit C64, Amiga500 und unter DOS Spiele gestartet habe sind etwas her ;)
  • @cloudstation: Öffne CloudStation Server und versuche die Datenbank in den Einstellungen auf Volume2 zu verschieben
    Hat geklappt, danke!
  • @database: Nutzt du MariaDB? Verschiebe in der App den Speicherort auf Volume2
    hier liegt auch die PostgreSQL-DB vom System, die wahrscheinlich verloren geht (Indexe ect.)
    Ja, ich benutze MariaDB. Habe in der MariaDB5 und MariaDB10 App jeweils den Speicherort geändert. Werde dann ja sehen, was passiert :x
  • @download: Downloadstation > Einstellungen (Zahnrad) > allgemein: temp. Speicherort auf Volume2 legen
    Auch hier: danke!
  • @iSCSI… nutzt du iSCSI? Evtl. kann man das LUN auf Volume2 im iSCSI-Manager verschieben/Klonen - davon habe ich aber keine Ahnung
    Keine Ahnung was das ist, ich deinstalliere das einfach..
  • Wo deine Kodi-DB liegt, kann ich dir nicht sagen. Evtl. in den Kodi-Einstellungen nachsehen.
    Wenn ich über phpmyadmin reingehe, haben die Datenbanken zumindest alle ein letztes Änderungsdatum von heute, das ist schonmal schön, da ich extra einmal Kodi habe durchlaufen lassen. Mal gucken, ob das auch noch so ist, wenn ich die 2TB ausbaue.. Wie ich rausfinde, wo die tatsächlich gespeichert ist, weiß ich auch nicht :x

Hallo Stephan, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Details siehe oben :) Beste Grüße, Sebastian
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.216
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129
  • /volume1/@appstore scheint also leer zu sein - gut so :)
  • iSCSI ist grob gesagt ein Speichercontainer, den du in dein Betriebssystem wie ein lokales Laufwerk einbinden kannst. Wenn du es nicht eingerichtet hast, dann ist's egal.
  • nutzt Kodi MariaDB/MySQL? Dann hast du sie ja bereits umgezogen …
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Jun 2012
Beiträge
2.453
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
88
Hatte jetzt zum ersten Mal zwei Pakete, die nicht reibungslos verschoben wurden, Node.js V4 und V8. Ansonsten ein super Tool, welches mir so einiges an Arbeit erspart hat!
 

Heidi

Benutzer
Mitglied seit
05. Aug 2019
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
ein Hoch auf den Programmierer. Klasse!
 

HubbaSyn

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Vielen Dank für das Script, funktioniert trotz seiner "Reife" immer noch und hat mir bei der Vergrößerung einer Festplatte meines NAS sehr gute Dienste erwiesen und einiges an Zeit eingespart. Danke!

DSM 6.2.3-25426
DS716+II
 

Busta2

Benutzer
Mitglied seit
05. Sep 2013
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Reicht es denn nicht die Pakete mit dem Befehl
sudo mv -v /volume2/\@appstore /volume1/
zu verschieben?

Siehe auch:

Oder könnte ich auch einfach den von @JanN beschriebenen Weg nehmen und das Quellvolume entfernen? Das will ich sowieso auflösen.

edit: das Skript hat jedenfalls soweit ich das beurteilen kann gerade einwandfrei funktioniert. Danke dafür!
edit: calendar, cardDAV, MailStation musste ich manuell starten und perl + node reparieren, letzteres hat wohl ersteres bedingt. Vielleicht sollte man auch erst alle Pakete stoppen, dann migrieren und dann erst wieder alle starten?
edit: CardDAV will nicht starten, da könnte ich noch Hilfe gebrauchen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Synfonie

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2018
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Die Frage ist sowieso, kommt eine neue Platte (SSD) rein, werden doch die Apps sowieso auf beide Platten installiert? oder nur bei einem Raid?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
11.895
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
339
Apps werden nur auf 1 Volumen installiert.
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie

Synfonie

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2018
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Danke @Fusion
Aber DSM wird noch auf allen Bays installiert? Das heißt eine SSD würde das System beschleunigen auch wenn die Daten auf der HDD liegen!?

Da meine NAS quasi neu ist und ich die Apps gern auf SSD auslagern möchte bieten sich nun einfachere Methoden;

Ich könnte alles Apps deinstallieren und neu installieren, dazu müsste ich nur wissen wie ich den App Speicherort auf Vol2 als standard ändere?

Oder

Ich nehme vol1 raus tue in vol1 die ssd und schiebe die hdd in vol2. Ob das klappt?

Wie sieht das mit dem mediaserver aus?
Was passiert mit den erstellten ordner mit daten drin bei deinstallation bzw neu installation? Werden die wieder eingebunden?
Hatte die erst nach der installation des medienservers befüllt.
 
Zuletzt bearbeitet:

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.216
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129
Ich könnte alles Apps deinstallieren und neu installieren, dazu müsste ich nur wissen wie ich den App Speicherort auf Vol2 als standard ändere?
Diese Einstellung findest du im Paketzentrum:

Bildschirmfoto 2020-12-27 um 13.01.30.png
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
11.895
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
339
Die SSD beschleunigt DSM selbst nicht, außer es ist das einzige Volumen das vorhanden ist, wenn dsm installiert wird. Es gibt ein paar Systemdatenbanken die nur dort landen.
Die SSD beschleunigt Zugriffe auf Dateien und Datenbanken die auf dem Nutzdaten-Volumen liegen, welches auf der SSD angelegt wird.
Das hilft also immer, wenn du die App Installation und deren Datenbanken auf dem richtigen Volume platzierst.
Die Volume Nummerierung hängt meines Wissens nicht vom Platteneinbauplatz ab. Es wird also nur die Datenträger X Bezeichnung sich ändern, wenn du Platten vertauscht.
Und ja, der Kern DSM wird als RAID 1 über alle internen Platten installiert, egal wann diese im System zugefügt werden. Passiert meines Wissens / ist erledigt, wenn die Datenträger im Speichermanager als 'initialisiert' angezeigt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie

Synfonie

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2018
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Danke euch.
Noch eine Frage, ist es einfach so möglich den DLNA medienserver zu deinstallieren und neu zu installieren, obwohl Dinge in den Ordnern liegen?
 

Synfonie

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2018
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
@Fusion
Also mein plan ist alle apps von vol1 zu deinstallieren und auf die ssd vol2 zu installieren. Mal sehen wie das für die schwupzidität/latenz wird.

Wie lege ich die Datenbanken auf die ssd vom dlna server (wenn der welche hat) bzw. Von apps wie moments und weitere systemdatenbanken von denen du sprachst?
Die Daten selbst sollen auf vol1 bleiben.

So wird die ssd auch wenig beansprucht/beschrieben.
Ggfs kommen dort VMs drauf.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
11.895
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
339
Der saubere Weg wäre eine Neuinstallation auf der SSD mit der aktuellen DSM Version. Da sollte man dann aber die Daten vonm aktuellen Volume 1 auslagern damit man diese Platte löschen und dann als Volume 2 hinzufügen kann.
Für den dreckigen Weg habe ich dir keine direkte Anleitung parat, muss mich auch immer erst wieder reinfuchsen, bei diesen seltenen Themen.
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.