Seite 72 von 84 ErsteErste ... 2262707172737482 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 840
  1. #711
    Anwender
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    36

    Standard

    Okay, danke. Deinen Post hatte ich - wieso auch immer - überlesen und offensichtlich die anderen missverstanden. In diesem Fall schaue ich mir die möglichen anderen Optionen noch mal an...
    Geändert von goetz (27.05.2016 um 13:37 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  2. #712
    Anwender
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von flomow Beitrag anzeigen
    Hey,

    es geht sogar nicht, wenn ich die funkt. autorun auf den nicht funkt. Stick kopiere...
    Wenn ich die Autorun über ssh direkt ausführe, dann macht es was es soll...den Stick als ntfs zu formatiren bringt auch nix...

    Habe jetzt mal alle Daten wegkopiert (128GB puh), Partition gelöscht, neue Part. (FAT32) angelegt, Daten wieder rüberkopiert und autorun neu angelegt ----> jetzt geht es. Kann mir leider nicht erklären, woran es gelegen hat, Partitionierung ist identisch...naja, sorry für die "Belästigung".

    VG, flomow
    Zum verrückt werden...ähnliche Probleme hatte ich auch gerade, als ich das Autorun-Script in Verbindung mit der Datensicherung neu aufgesetzt habe. Sobald der testweise eingesetzte Stick über die DS in EXT4 formatiert war, schien die "autorun" Datei auf dem Stick für das Autorun-Script unsichtbar. Sobald der Stick (in Windows) mit NTFS formatiert wurde, startet auch das Autorun-Script.

    EXT4 formatiert
    Code:
    2016-05-27 15:31:10: device 'sds1' - inserted, trying to find mount point<br/>
    2016-05-27 15:31:13: device 'sds1' - mount point '/volumeUSB1/usbshare' found<br/>
    2016-05-27 15:31:13: device 'sds1' - no script '/volumeUSB1/usbshare/autorun' found, no further
    NTFS formatiert:
    Code:
    2016-05-27 15:34:12: device 'sds1' - inserted, trying to find mount point<br/>
    2016-05-27 15:34:15: device 'sds1' - mount point '/volumeUSB1/usbshare' found<br/>
    2016-05-27 15:34:15: device 'sds1' - script '/volumeUSB1/usbshare/autorun' found, executing<br/>
    2016-05-27 15:35:15: device 'sds1' - script '/volumeUSB1/usbshare/autorun' finished (15G left on device), no further actions<br/>
    Die "autorun" Datei (in beiden Fällen wurde die selbe Datei verwendet) wurde in beiden Fällen vom lokalen PC per File-Station der DS auf den Stick kopiert. Die Codierung passt auch.

    komisch...


    NACHTRAG: Ebenfalls bitte ich um Entschuldigung für die Belästigung, nun klappt es... Aber für alle, die das gleiche Problem haben:

    Beim Kopieren einer Datei über die File-Station im DSM auf einen USB Datenträger werden beim Datenträger in NTFS Formatierung standardmäßig alle Berechtigungen gesetzt, beim EXT4 fehlt die Ausführen Berechtigung... So war es zumindest bei mir. Wie gesagt, handelt es sich um die selbe Datei. Nach manueller Anpassung startet das Script auch von EXT4 Datenträgern... (Rechtsklick in der Filestation auf "autorun", Eigenschaften -> Genehmigungen: alle "Ausführen" anhaken...)
    Geändert von nosi (27.05.2016 um 14:58 Uhr)

  3. #713
    Anwender
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Dragonia Beitrag anzeigen
    hast Recht
    aber im zusammenhang mit USB Backup ist es nur der eine Prozess und Autorun möchte man ja für usb Backup benutzen denke ich


    Code:
    #!/bin/sh
    /usr/syno/bin/synobackup --backup 1 --type image 
    sleep 60
    while [ "$(/bin/pidof img_backup)" ]
    do
     sleep 60
    done
    exit 0
    so sollte es für das IMG Backup passen
    sorry dachte das Synology für beide Prozesse die gleiche Software bzw Task benutzt
    (bin kein Fan vom IMG Backup)
    Ich habe gerade herausgefunden, dass der Code bei mir so nicht zufriedenstellend funktioniert (Sicherung läuft, aber LED/gepiepse passt nicht). Also kam mir recht schnell der Gedanke, dass ein anderer Prozess bei mir läuft. Ich nutze die DSM 6.0 Image Backup Variante, jedoch mit Verschlüsselung der Daten auf dem Ziel. Eventuell liegt es also daran. Laut Übersicht der laufenden Prozesse während des Backups könnte es der Task "dsmbackup" gewesen sein. Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich meine Autorun wie folgt angepasst. Nun tut es auf jeden Fall (Danke an anarchy für die Liste der Prozesse, die synobackup starten kann!). Danke an alle!

    Code:
    #!/bin/sh
    /usr/syno/bin/synobackup --backup 1 --type image 
    sleep 60
    while [ "$(/bin/pidof img_backup)" -o  "$(/bin/pidof dsmbackup)" -o  "$(/bin/pidof synoimgbktool)" -o  "$(/bin/pidof synolocalbkp)" -o  "$(/bin/pidof synonetbkp)" -o  "$(/bin/pidof updatebackup)" ]
    do
     sleep 60
    done
    exit 0

  4. #714
    Anwender
    Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    Habe mich nach langer Zeit auch mal wieder an das Thema Backup per autorun gewagt.
    Das HyperBackup finde ich schon ganz gut, allerdings finde ich die Ordner basierte Sicherung (für mich) besser.

    Ich habe nicht großartig viel Ahnung von der Geschichte und mich durch einige Beiträge hier gelesen.

    Jetzt läuft es aber so wie ich mir das vorstelle:
    Die externe HDD versorge ich per Kippschalter mit Strom, die DS piepst, das Backup wird durchgezogen. DS piepst erneut und macht einen Unmount der externen HDD. Dann bekomme ich eine Mail, dass das Backup erfolgreich durchgeführt wurde.

    Habe dafür aber keine Hand an der backup.js anlegen müssen.

    Habe lediglich die autorun mit notepad++ direkt in Windows wie in Post #650 angepasst

    Code:
    #!/bin/sh
    /usr/syno/bin/synobackup --backup <TASK ID> --type local
    sleep 60
    while [ "$(/bin/pidof synolocalbkp)" ]
    do
     sleep 60
    done
    exit 0
    und beim HyperBackup
    eine neue Datensicherungsaufgabe erstellt. Ganz unten links Lokal "Legacy" gewählt:

    legacy.JPG

    Fertig

  5. #715
    Anwender
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    58

    Standard

    Zitat Zitat von sake Beitrag anzeigen
    Habe dafür aber keine Hand an der backup.js anlegen müssen.
    Richtig, die Option hat Synology mittlerweile durch ein Update von HyperBackup wieder "offiziell" eingebaut, daher sind keine gesonderten Modifikationen an den HyperBackup Dateien mehr nötig!
    Synology RS815+ - DSM 6.0.1 [7393-2]

  6. #716
    Anwender
    Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    Puuh, wenn ich das nur irgendwo hätte rauslesen können =)
    Man war ich verzweifelt mit dem Editieren hier, dem Kopieren dort, dem Einfügen da...

    Kurze Frage zum "normalen" HyperBackup:
    Durch die Versionierung?!? kann man ein eventuelles Backup tatsächlich nur mit einer DS wieder recovern, oder?
    Der Vorteil am Ordner-basierten Sichern liegt ja darin, dass man die Dateien direkt in Windows lesen/kopieren kann, oder?
    Wisst ihr, was ich meine?

  7. #717
    Anwender
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    58

    Standard

    Gibt ein Tool von Synology (HyperBackup Explorer), damit geht es auch ohne DS.
    Hattest du das gemeint?
    Synology RS815+ - DSM 6.0.1 [7393-2]

  8. #718
    Anwender
    Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    Hach, schon wieder was gelernt =)
    Das Tool erscheint natürlich nützlich. Lediglich mit Android scheint man nicht direkt drauf zugreifen zu können.

    Danke für die Info. Aber ich bleibe aus Prinzip bei meiner Ordner-basierten Sicherung :-)

  9. #719

    Standard

    Kann mir jemand auf die schnelle sagen als was ich die Autorun (die auf den NAS kommt) speichern muss ... spk oder sh ?
    Danke schon mal.

  10. #720
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    28.572

    Standard

    Wie meinst Du das? Meinst Du das Skript, das auf die externe Platte kommt, oder das Paket, um es zu installieren?
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-9 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

Seite 72 von 84 ErsteErste ... 2262707172737482 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ext. eSATA Platte (Verbatim 2TB) für Backup
    Von cantor im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 12:47
  2. ext. usb oder ext. esata zur sicherung - meine erfahrungen
    Von steffi im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 16:39
  3. "autorun" am USB-Port
    Von flugwaps im Forum Konfigurationsänderungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 11:13
  4. DS106j - Backup von einer ext. Platte auf eine zweite ext. Platte
    Von DaReal im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 16:52
  5. Welches Datei-System für ext. Backup-USB-Drive
    Von Claus67 im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 14:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •