Wird es noch besser? Enttäuschter Apple-User

Datenschreck

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2021
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
53
Hallo,
nachdem ich hier schon einige Themen zur Performance gelesen habe, muss ich als Neu-Eigner auch mal meinen Frust los werden:

Eigentlich will ich 3 TimeCapsule á 2 TB durch die DS220j mit 2x8 TB ersetzen, da mir die Verteilung auf verschiedene Laufwerke zu umständlich und unpraktisch für BackUps wurde.
Seit 2 Tagen werkelt nun das NAS im Keller, die Inbetriebnahme war grundsätzlich ja doch sehr einfach.
Allerdings geht beim "umpumpen" der Daten von der TC zum NAS dieses schon mal in die Knie. Dabei scheint die Prozessorlast noch nicht mal ausgereizt, dennoch wartet der Finder am Mac (OSX 10.15.17, nur SMB, AFP gar nicht erst aktiviert) wie auch die FileStation, dass was passiert. Den Indexdienst habe ich schon pausiert, bringt aber nichts.
Wenn man Ordner am Mac öffnen möchte, dauert es ewig bis diese aufgehen. Dateien kopieren oder löschen sind knapp unter einer Minute zu machen; bei TC dauerte das keine 1 Sekunde :-(
NAS wartet.png


Dann wollte ich mit iOS (14.4) mit der DS Drive-App eine Datei auf das NAS legen; also habe ich auch gemacht.
Aber diese Datei ist anschließend nicht nutzbar (man kann sie nicht öffnen oder kopieren, nur löschen geht):


nicht von NAS kopierbar.png


Also alles in allem bisher ziemlich enttäuschend.
Werde ich wohl doch bei meinen TimeCapsule mal die Platten tauschen (2 neue habe ich jetzt ja schon) und gut ist.
Oder gibt es noch Chancen auf Besserung?

Viele Grüße

Der Datenschreck


PS.: Eben meldet mein Mac, dass alle NAS-Volumens abgemeldet wurde; während eines Kopiervorganges!
Das ist mir mit TC, wenn nicht gerade die Netzverbindung unterbrochen wurde, noch nie passiert ...😭
 

mamema

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2009
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
AFP ist generell schneller als SMB, Apple mag wohl Microsoft nicht so. Warum hast Du das erst gar nicht aktiviert?
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
1.456
Punkte für Reaktionen
157
Punkte
89
Per AFP verbinden.
 

diver68

Benutzer
Mitglied seit
07. Nov 2012
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Oder einfach mal hier im Forum nach "SMB langsam" suchen. Die Frage kommt gefühlt alle Woche mal und jeweils immer auch die Lösung(smöglichkeiten). Stichwort "Verschlüsselung Serverseitig" "SMB2 > SMB3" und "delayed_ack"
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.061
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
89
Eben meldet mein Mac, dass alle NAS-Volumens abgemeldet wurde; während eines Kopiervorganges!
Das ist mir mit TC, wenn nicht gerade die Netzverbindung unterbrochen wurde, noch nie passiert
Mir mit zwei verschiedenen Diskstations und einer ganzen Batterie an MacBooks auch noch nicht...
TimeMachine per AFP schreiben lassen, im Finder darf es auch SMB2 oder höher sein.
 

Datenschreck

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2021
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
53
Danke der prompten Rückmeldungen; toll wir hier (versucht) wird einem zu helfen :)
TimeMachine habe ich noch gar nicht am laufen, nur ein FileServer-Zugriff via Finder.
Ich habe jetzt AFP aktiviert und neu verbunden; aber wirklich schneller ist es auch nicht.

AFP.png

Wenn ich einen Ordner öffne, dauert es gefühlt 3-4 Sekunden, bis der Inhalt erscheint. Sonst geht das immer prompt (auch beim Zugriff auf das das FritzNAS, was ja seit dem letzten FW-Update nun auch mit dem MacOS via SMB geht).
Aber vielleicht liegt das ja noch am (wieder) laufenden Index-Dienst, vielleicht wird es besser wenn der durch ist?

Gerade auch nochmals mit der DS Drive-App unter iOS getestet: Erstmal dauert es ewig, bis die sich mit dem NAS verbunden hat, das durcklicken durch die Ordner im Home-Verzeichnis dauert auch ewig ... und das sichern einer 14 kb (!) Datei dauert dann nochmals ca. 10 Sekunden.
Und die Datei kann ich dann immer noch nicht vom NAS verwenden, gleicher Fehler wie oben ...
Wo ist der Wurm?

Danke für Eure Unterstützung!
 

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Jul 2016
Beiträge
541
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
48
Hi, auf deinem Bild ist oben rechts noch der "ich indiziere gerade" Kringel. schaufelst du gerade Bilder o.ä. von TC aufs NAS ? Dann generiert DSM zu jedem Bild 5 kleine Thumbs , das kann bei einer DS220J schon mal dauern, und das gesamte Verhalten der DS ist recht zäh.
Ist die Indizierung abgeschlossen, läuft es runder...
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.428
Punkte für Reaktionen
372
Punkte
459
Erstens das, und dann sieht an gleicher Stelle direkt daneben, dass auch noch weitere Daten für die Suche (Universal Search) indiziert werden.
Das ist dann nicht unbedingt förderlich für die Performance.
 

Datenschreck

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2021
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
53
Ertappt :oops:
Na ok, dann gebe ich der DS220J nochmals die notwendige Zeit.
Aber das hat doch nichts mit dem Fehlverhalten des Datei-Kopierens von der App/iPhone zu tun, oder?

Nachtrag: Der Kringel (Bild-Indizierung) steht, da pausiert. Nur die Index-Suche läuft. Hatte ich aber auch alles beides mal unterbrochen und keinen Unterschied feststellen können; deshalb habe ich den Dateiindex weiter laufen lassen ...
 

diver68

Benutzer
Mitglied seit
07. Nov 2012
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Zeig doch erst mal Deine SMB Einstellungen auf der Syno, sieht die so aus?:
1617727616947.png
Wenn ja, wie gut kennst Du Dich mit dem Terminal auf dem Mac aus?
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.490
Punkte für Reaktionen
295
Punkte
149
WINS braucht man nicht.
Habe schon lange AFP deaktiviert, da es von Apple auch nicht weiter unterstützt wird, läuft also aus.
Auch die Timemachine läuft absolut sauber via SMB.
Solange Indizierungen auf dem NAS laufen ist die Geschwindigkeit der Synos absolut unterirdisch. Ich würde die Syno mal 1-2 Tage in Ruhe lassen.
 

Datenschreck

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2021
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
53
So, kurze Rückmeldung:
Nachdem der Indexdienst durch ist, fühlt es sich wie ein völlig neues Gerät an :)
Die Suche nach Dateien auf dem NAS über den Mac-Finder ist im Prinzip genauso schnell wie lokal. Also alles Super.
Suspekt sind mir noch die parallelen Dienste Moments und Photo-Station, wie auch das noch nicht erneut getestete Problem mit der Drive-App.
Aber dazu mache ich hier dann im entsprechenden Bereich einen neuen Thread auf.
Danke der Unterstützung und jetzt macht es wieder Spaß!

PS.: Ich wollte auch erst ohne AFP arbeiten, da soweit alles bekannt. Aber nachdem ich nochmals recherchiert hatte, scheint es im SMB seitens Apple wohl "kleinere Abweichungen" zu geben, weshalb solange AFP zur Verfügung steht, dieser Dienst auch zu bevorzugen ist.
 
  • Like
Reaktionen: NormalZeit

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Jul 2016
Beiträge
541
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
48
geht doch.:).!! bei Moments und Photo Station solltest du dich zwischen einer Variante entscheiden.. die Forumssuche hilft.
 

FredB

Benutzer
Mitglied seit
30. Jul 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
53
PS.: Ich wollte auch erst ohne AFP arbeiten, da soweit alles bekannt. Aber nachdem ich nochmals recherchiert hatte, scheint es im SMB seitens Apple wohl "kleinere Abweichungen" zu geben, weshalb solange AFP zur Verfügung steht, dieser Dienst auch zu bevorzugen ist.
Bei mir läuft SMB ohne Probleme und das seit Catalina.
 

Mahoessen

Benutzer
Mitglied seit
20. Jul 2016
Beiträge
541
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
48
smb läuft bei mir ohne Probleme mit entsprechender Geschwindigkeit auf 4 verschiedenen Geräten imac 2011 / macbook pro 2013, high sierra bis big sur
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.370
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
89

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.428
Punkte für Reaktionen
372
Punkte
459
Genau. Und da es noch mehr Hiobsbotschaften bzgl. DSM 7 gibt, werde ich wohl auf meiner aktuellen produktiven Maschine auch keine weiteren "Upgrades" mehr machen.

Muss jeder für sich selbst entscheiden.
 
  • Like
Reaktionen: frimp und blurrrr

Datenschreck

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2021
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
53
So, meinetwegen könne wir diesen Thread schließen: Das NAS läuft nun super, dank AFP kommen auch meine älteren Programmen mit den Netzwerk-Ordnern zurecht, und unter iOS klappt nun auch das kopieren mit der Drive-App. Hier hat wohl der laufende Index-Dienst erst die Dateien "festgehalten".
Wegen PhotoStation vs Moments und wo der Haken mit DSM7 ist werde ich mich wohl mal einlesen. Danke nochmals für die tolle Unterstützung hier im Forum.