Wie ein neuer Web-Server auf meinem Synology DS 207+ entstanden ist

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Na dann ist ja erstmal soweit alles ok.

Hast du auch einen anderen Port in der httpd.conf eingetragen? Zum Beispiel 81 oder 85 - also einen der noch frei ist? Dann wäre der Aufruf im Broswer zum Beispiel: http://IP-deiner-DS:85/index.html oder so ...

Vielleicht nerv ich dich grad damit, weils selbstverständlich ist, aber ich kann ja nicht deine Installation sehen.

Itari
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Itari,

einen anderen Port (81) habe ich eingetragen. Wenn ich Port 80 nehme bekomme ich auch eine Fehlermeldung.

Trotzdem bekomme ich weiterhin auf den Befehl "ps -l | grep httpd" nur die oben genannte Antwort. Schaue ich mir dort die Pfade an, so scheinen nur die beiden Standard-apache Server zu laufen (Pfad /usr/syno/apache/) der neu installierte (/opt/etc/....) erscheint dort nicht. Oder sehe ich da was falsch.
Muß dort überhaupt etwas anderes aufgeführt sein?

Auf Port 81 bekomme ich auch keine Verbindung bzw Antwort vom Server.
Andere Ports habe ich auch schon ausprobiert.

Die Installation habe ich genau nach Wikianleitung ausgeführt. Wenn nach dem Aufruf der Installation der httpd aus dem neu installiertem Verzeichnis schon laufen soll und mit "ps -l | grep httpd" angezeigt wird, muss irgendetwas bei der Installation nicht gekklappt haben. Wie kann man denn Server den deinstallieren? Einfach löschen?

Danke für die schnellen Antowrten! :)

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Man deinstalliert mit: ipkg remove paketname

Komisch, dass der Apache bei dir keine Fehler auswirft und nicht im ps erscheint.

Itari
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann werde ich nocheinmal neu installieren, da werde ich wohl aber erst Sonntagabend zu kommen.

Das keine Fehlermeldung kommt, irritiert mich auch, zumal er den Port 80 ja mit einer Fehlermeldung belegt. Also starten muss er und die config-Datei abarbeiten aber er scheint sich dann wieder zu beenden.

Gibt es irgendwelche log-Dateien in denen ich das nachvollziehen kann?

Sorry für meine blöden Fragen, ich hatte mit Linux noch nicht das Vergnügen.:eek:

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Vielleicht versteckt er sich der Apache ja auch :D (gib mal die ps-Liste)

Mit netstat -an müsstest eigentlich sehen, welche Ports offen sind. Da könnte man ja auch mal nach dem Apache-Port forschen.

Itari
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Vielleicht versteckt er sich der Apache ja auch :D (gib mal die ps-Liste)
Ach ja in der Version 3.0 wurde das Apache Modul Rootkit_hide_apache mitgeliefert;)
Nein im Ernst: Hast du es wirklich schonmal erlebt, dass ein laufender Apache in ps nicht erschien? Ist mir echt noch nie untergekommen.
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
(gib mal die ps-Liste)

Mit netstat -an müsstest eigentlich sehen, welche Ports offen sind. Da könnte man ja auch mal nach dem Apache-Port forschen.

Itari

Mach ich am Sonntag und melde mich dann noch mal. Ich bin jetzt nicht vor Ort.

Danke für die Hilfe.

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Hast du es wirklich schonmal erlebt, dass ein laufender Apache in ps nicht erschien? Ist mir echt noch nie untergekommen.

Hast du schon mal erlebt, dass ein Apache sich ohne Fehlermeldung einfach verabschiedet hat bzw. nicht starten ließ?

Itari
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Hast du schon mal erlebt, dass ein Apache sich ohne Fehlermeldung einfach verabschiedet hat bzw. nicht starten ließ?

Itari
Kurz und prägnant: Nö ist mir noch nie untergekommen. Entweder eine Fehlermeldung bei Startversuch auf der Konsole oder einen Eintrag in syslog find ich eigentlich immer (bis jetzt)
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

also jetzt nochmal von vorne:

Nachdem ich die Pakete nochmal deinstalliert habe, bin ich nochmal genau nach Anleitung vorgegangen:

DiskStation> ipkg install php-apache
Installing php-apache (5.2.9-1) to root...
Downloading http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/syno-e500/cross/unstable/p
hp-apache_5.2.9-1_powerpc.ipk
Configuring php-apache
Successfully terminated.
DiskStation> ipkg install php-mysql
Installing php-mysql (5.2.9-1) to root...
Downloading http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/syno-e500/cross/unstable/p
hp-mysql_5.2.9-1_powerpc.ipk
Configuring php-mysql
Successfully terminated.
DiskStation>

danach:
DiskStation> ps -l | grep httpd
2752 root 2972 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3526 root 7592 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3681 nobody 5632 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3682 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3683 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3774 root 3368 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3795 root 3528 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4098 root 3348 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4100 root 3364 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4110 root 3440 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
DiskStation>

und nochmal ein Startversuch:

DiskStation> /opt/etc/init.d/S80apache start
httpd not running, trying to start
DiskStation>

ok, kann ja sein das er jetzt trotzdem läuft aber:

DiskStation> ps -l | grep httpd
2752 root 2972 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3526 root 7592 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3681 nobody 5632 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3682 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3683 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3774 root 3368 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3795 root 3528 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4098 root 3348 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4100 root 3364 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4110 root 3440 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
DiskStation>

also nochmal die gesamte Liste:
DiskStation> ps
PID Uid VmSize Stat Command
1 root 320 S init
2 root SW< [kthreadd]
3 root SW< [ksoftirqd/0]
4 root SW< [events/0]
5 root SW< [khelper]
40 root SW< [kblockd/0]
47 root SW< [ata/0]
48 root SW< [ata_aux]
70 root SW [pdflush]
71 root SW [pdflush]
72 root SW< [kswapd0]
73 root SW< [aio/0]
626 root SW< [scsi_eh_0]
627 root SW< [scsi_eh_1]
628 root SW< [scsi_eh_2]
629 root SW< [scsi_eh_3]
674 root SW< [ksnapd]
675 root SW< [rpciod/0]
677 root DW< [md0_raid1]
680 root SW< [md1_raid1]
683 root SW< [md2_raid1]
800 root DW< [kjournald]
1052 root SW< [khubd]
1665 root 352 S /sbin/syslogd -S
1667 root 264 S /sbin/klogd
1692 root 1276 S < /usr/syno/bin/findhostd
1719 root SW< [kjournald]
1773 root 2500 S /usr/syno/sbin/nmbd -D
1799 root 1180 S /usr/syno/sbin/hotplugd
2310 root 700 S /usr/sbin/inetd
2318 root 764 S /usr/sbin/crond
2347 admin 2760 S /usr/syno/pgsql/bin/postgres -D /var/database/pgsql -
2349 admin 1988 S postgres: writer process
2350 admin 744 S postgres: stats collector process
2516 root 2164 S N /usr/syno/sbin/synoindexd
2523 root 908 S N /usr/syno/bin/synomkthumbd
2656 admin 7244 S postgres: admin photo [local] idle
2658 root 2452 S /usr/syno/sbin/smbd -D
2669 root 1760 S /usr/syno/sbin/smbd -D
2706 root 1052 S N /usr/syno/sbin/synomkflvd
2750 root 920 S /usr/syno/sbin/sshd
2752 root 2972 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
2812 root 1480 S /usr/syno/bin/scemd
3526 root 7592 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3545 root 400 S /bin/sh /opt/bin/mysqld_safe --datadir=/opt/var/lib/m
3624 root 1768 S /usr/syno/sbin/ftpd -D
3658 root 3200 S /opt/libexec/mysqld --basedir=/opt --datadir=/opt/var
3659 root 3200 S /opt/libexec/mysqld --basedir=/opt --datadir=/opt/var
3660 root 3200 S /opt/libexec/mysqld --basedir=/opt --datadir=/opt/var
3681 nobody 5632 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3682 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3683 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3701 root 288 S /sbin/getty 115200 console
3774 root 3368 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3795 root 3528 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4098 root 3348 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4100 root 3364 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4110 root 3440 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
4126 root 184 S telnetd
4127 root 376 R -ash
4195 root 740 R ps
DiskStation>

Hmmm, ich kann da auch nichts sehen.
Ok, nur mal zum Test den Port auf 80 gesetzt:

DiskStation> /opt/etc/init.d/S80apache start
httpd not running, trying to start
(98)Address already in use: make_sock: could not bind to address 0.0.0.0:80
no listening sockets available, shutting down
Unable to open logs
DiskStation>

ok, das mag er nicht aber er versucht zu starten, also auf die 81, neu starten und mit netstat -an nachgeguckt:

DiskStation> /opt/etc/init.d/S80apache start
httpd not running, trying to start
DiskStation> netstat -an
Active Internet connections (servers and established)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State
tcp 0 0 0.0.0.0:5000 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:5001 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:139 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:80 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:21 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:22 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:23 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:5432 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:443 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 0 0.0.0.0:445 0.0.0.0:* LISTEN
tcp 0 2 192.168.0.100:23 192.168.0.111:3257 ESTABLISHED
tcp 0 0 192.168.0.100:22 192.168.0.111:3344 ESTABLISHED
tcp 0 0 192.168.0.100:22 192.168.0.111:3346 ESTABLISHED
udp 0 0 192.168.0.100:137 0.0.0.0:*
udp 0 0 0.0.0.0:137 0.0.0.0:*
udp 0 0 192.168.0.100:138 0.0.0.0:*
udp 0 0 0.0.0.0:138 0.0.0.0:*
udp 0 0 0.0.0.0:9997 0.0.0.0:*
udp 0 0 0.0.0.0:9998 0.0.0.0:*
udp 0 0 0.0.0.0:9999 0.0.0.0:*
udp 0 0 127.0.0.1:54762 127.0.0.1:54762 ESTABLISHED
Active UNIX domain sockets (servers and established)
Proto RefCnt Flags Type State I-Node Path
unix 2 [ ACC ] STREAM LISTENING 776 /tmp/.s.PGSQL.5432
unix 6 [ ] DGRAM 223 /var/run/log
unix 2 [ ACC ] STREAM LISTENING 1474 /tmp/mysql.sock
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332591
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332590
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332589
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332588
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332398
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332397
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332396
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 332395
unix 2 [ ] DGRAM 1338
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1043 /tmp/.s.PGSQL.5432
unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1042
unix 2 [ ] DGRAM 739
unix 2 [ ] DGRAM 311
unix 2 [ ] DGRAM 225
DiskStation>


Große Ratlosigkeit! :confused:

In welchen Logdateien kann ich noch nachschauen und wo finde ich die?

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
ok, dann noch mal mit der Brechstange :D

Löschen der Datei /opt/var/apache2/log/error_log

Rich (BBCode):
/opt/sbin/httpd -k restart

Danach die Datei /opt/var/apache2/log/error_log anschauen - eventuell posten.

Itari
 
Zuletzt bearbeitet:

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, Ergebnis:
[Sun Mar 08 13:40:16 2009] [warn] Init: Session Cache is not configured [hint: SSLSessionCache]
einen Eintrag in der httpd.conf für SSLSessionCache habe ich nicht gefunden aber es sieht auch nicht so aus, als ob das die Ursache des Problems ist!?
Habe mal "SSLSessionCache none" in die httpd.conf geschrieben, danach war die Fehlermeldung weg und die log Datei leer.

Nur der Apache läuft weiterhin nicht. :(


Grüße
Ole
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt es nicht noch irgendeine log-Datei in der der Start und das Beenden der Programme protokolliert wird?

Vielleicht findet man da ja was Sachdienliches.

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Klar gibt es die: /var/log/messages

Itari
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm, da stehen leider nur die Zeiten drin, zu denen die Hdds aufgeweckt wurden. Gibt's evtl. noch andere log Dateien?
Oder vielleicht noch andere Ideen, wie man dem Apachen in den Hintern treten kann?

Grüße
Ole
 

cpab

Benutzer
Mitglied seit
15. Mrz 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen.

Hab das gleiche problem wie Ole: Apache startet nicht und gibt auch keine Fehlermeldung aus. Hab auch eine 209+...

@Ole
Hattest Du inzwischen erfolg, oder hast Du aufgegeben?

Grüsse, CPAB
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aufgegeben,

wobei ich den Verdacht habe, dass das IPKG-Paket nicht hundertprozentig mit dem Prozessor der DS209+ zusammenarbeitet.
Denn anders als im Wiki beschrieben arbeitet dort ein Freescale 8533 und kein 8543 aber das IPKG soll ja auch für 85xx gemacht sein.

Tja, ich habe keine Lösung gefunden und auch keine log-Datei in der evtl. eine Fehlermeldung stehen könnte, warum sich der Apache beendet. Ich habe jetzt den user-apache für meine Zwecke umkonfiguriert, das dürfte aber beim nächsten Firmewareupdate wieder dahin sein.
Also wenn Du noch eine Lösung findest, bin ich auch noch stark interessiert.

Grüße
Ole
 

Gilga

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2009
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Patrick,
no excuse for your good German....

Ich habe auch das Problem und was ich rausgefunden habe ist folgendes:

Wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 3.1 z.B. von deren Homepage
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 5.0 die original installiert war
Dann erscheint nach dem phpMyAdmin Login die von dir genannte Warnung "Your PHP MySQL library version 4.1.22 differs from your MySQL server version 5.0.51b..." aber man kann weiter arbeiten.

Wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 3.1 z.B. von deren Homepage
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 4.1 von ipkg
Dann erscheint nach dem phpMyAdmin Login ein roter "Error, you should upgrade to MySQL 5.0..." und du kannst gar nicht weiter arbeiten

Nur wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 2.6 von ipkg
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 4.1 von ipkg
Kann man sich in phpMyAdmin einloggen und damit arbeiten.

Gut soweit, nur das ich nicht mit MySQL 4.1 und erst recht nicht mit phpMyAdmin 2.6 arbeiten möchte. Ich habe leider auch noch keine Lösung gefunden wie ich mit dem Apache/PHP von ipkg und einer aktuellen MySQL 5 (z.B. die bereits drauf war, eigentlich will ich ja keine andere DB installieren) und aktuellem phpMyAdmin 3.1 arbeiten kann???

Viele Grüße soweit
Achim

Ich stehe zur Zeit vor dem gleichen Problem. Ich brauche MySQL 5 aber auch ein xml DOM fähiger Apache. Habe schon die Möglichkeit alles über ipkg zu installieren versucht und es funktioniert auch, allerdings wie gesagt mit MySQL 4.1. Ich habe dann sämtliche ipkg packages wieder deinstalliert und nur einmal den php-apache erneut aufgespielt. Wenn ich da nun in der PHP Konfiguration bei MySQL keinen Port und Socket angebe, dann sollte er doch auf das vorinstallierte MySQL 5 zugreifen, oder? Mein phpMyAdmin sagt mir aber immer, dass die Erweiterung mysql nicht geladen sei und man die PHP Konfiguration überprüfen soll.

Kann es sein, dass der Apache den Port nicht richtig erkennen kann? Auf welchem läuft denn der Standard MySQL?

Besten Dank für jegliche Info
 
Zuletzt bearbeitet:

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Ich hab mir den PHP-MySQL-Zugriff mit mysqli (mit i am Ende) auf den Port 3306 in der php.ini konfiguriert. Vielleicht hilft das schon.

Itari
 

Gilga

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2009
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat indirekt geholfen. Dank dem Hinweis ist mir nämlich aufgefallen, dass diverse Einträge in meiner php.ini (des 2. Apache) fehlen, welche in der ini des user-ap stehen. Also über ipkg php-mysql installiert. Dann kam die übliche "Bitte auf MySQL etc updaten" Meldung. Dienst auf der Shell gestoppt um "Server error - Socket oder etc." zu bekommen. Daraufhin über die WS den MySQL Dienst gestoppt und wieder gestartet (Checkbox). Das war's soweit und phpMyAdmin läuft über 2. Apache und original MySQL 5. Zwei Meldungen machen mir allerdings noch zu schaffen:

Rich (BBCode):
Die PHP-Erweiterung "mbstring" wurde nicht gefunden, trotzdem jedoch scheinen Sie einen Mehrbyte-Zeichensatz zu verwenden. Ohne besagte Erweiterung ist phpMyAdmin nicht in der Lage Zeichenketten zu trennen, was zu unerwarteten Ergebnissen führen kann.

Rich (BBCode):
Die Version der verwendeten PHP MySQL Bibliothek 4.1.22 unterscheidet sich von der Version des MySQL Servers 5.0.51b. Dies kann zu unerwartetem Verhalten führen

Erstes macht mir mehr Sorgen, da es als Fehlermeldung dargestellt wird. Ich hab noch nicht nach einer Lösung geforscht, werde es aber noch und sie posten, falls es mir denn gelingt.

Auf die zweite war ich vorbereitet und es ist auch ein Hinweis, keine Fehlermeldung. Allerdings frage ich mich, in wieweit sich das auswirken kann oder spielt es keine grosse Rolle?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.