Wie ein neuer Web-Server auf meinem Synology DS 207+ entstanden ist

fmeyer84

Benutzer
Mitglied seit
30. Aug 2008
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

@T4B_
LoadModule libexec/libphp5.so
AddType application/x-httpd-php .php

wenn ich das so eingebe, kommt immer der Fehler dass er das Module nicht finden kann. Mache ich es mit

LoadModule php_module libexec/libphp5.so kommt auch Fehlermeldung.
Wie muss ich also es schreiben, damit er das PHP-Module richtig findet? die Datei libphp5.so ist am richtigen Ort.

Grüße,
Fabian
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
LoadModule php5_module libexec/libphp5.so

Danke für den Hinweis, dass da noch was zu korrigieren war :)

itari
 

fmeyer84

Benutzer
Mitglied seit
30. Aug 2008
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

hatte das dann durch probieren auch schon rausgefunden, jedoch beim Starten kommt folgende Warnmeldung:

[Mon Sep 22 11:53:47 2008] [warn] module php5_module is already loaded, skipping

Krieg ich das auch weg?

Grüße,
fabian
 

fmeyer84

Benutzer
Mitglied seit
30. Aug 2008
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

klappt jetzt, aber wie schon von anderen beschrieben, unheimlich langsam. Wollte das WBB3 installieren, das dauert ewig. Gibts ne möglichkeit das noch zu steigern?

Grüße,
Fabian
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Hast mit der aktuellen Firmware 722 schon probiert?

itari
 

fmeyer84

Benutzer
Mitglied seit
30. Aug 2008
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

nee, wollte das erst machen, wenn ich wieder vor der DS sitze, bin momentan durch Dienstag nur auf UMTS beschränkt und das dauert so ewig die Firmware runterzuladen...

LG
 

fmeyer84

Benutzer
Mitglied seit
30. Aug 2008
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

auch mit der aktuellen FW ist es sau langsam. Nix für den produktiven Einsatz als Forumserver.

LG
 

TheThink

Benutzer
Mitglied seit
02. Nov 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

versuche gerade den Apache per IPKG auf meiner 107+ zu installieren, scheiter aber bereits an IPKG.

Ich mich als admin per Telnet angemeldet, das Paket runtergeladen und mit
sh syno-x07-bootstrap_1.2-5_arm.xsh versucht zu installieren. Bekomme aber ständig die Meldungen "permission denied" für das Verzeichnis "opt".

Das Verzeichnis hatte ich zuvor mit der Funktion "Gemeinsamer Ordner" angelegt und rechte vergeben.

Was kann ich noch machen?

Ich danke euch, viele Grüße, TheThink
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Meld dich mal mit 'root' an - Passwort ist wie beim admin. Dann sind die Beschränkungen weg

itari
 

TheThink

Benutzer
Mitglied seit
02. Nov 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke. Mano, blöde gelaufen.

Ja, danke dir.

Da habe ich wohl nich wirklich nachgedacht. Das ganze tausend mal gelesen das man sich als root anmelden soll und dann doch als normaler user angemeldet.

So Long, vielen dank für die klasse Anleitung,
TheThink
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
kein Problem - und wenn du Fragen hast, dann kannst sie immer stellen.

itari
 

TheThink

Benutzer
Mitglied seit
02. Nov 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
phpMyAdmin

Hi noch einmal :)

Auch auf die Gefahr hin das ich feststellen muss, dass ich wieder blödsinn gemacht habe.

Wie bekomme ich den phpMyAdmin wieder ans laufen? Die Infos im Synology Wiki haben mir nicht weiter helfen können.

Ich habe zur Zeit diese Meldung:
#2002 - Der Server antwortet nicht. (evtl. ist auch der Socket des lokalen MySQL-Servers socket nicht korrekt konfiguriert)

Was nun?
Das Internet ist zwar ein guter Informant, dennoch habe ich ncihts brauchbares gefunden.

Kenne mich zwar mit Linux und mit MySQL aus, aber ich habe nach dem installieren des Apaches so langsam in den Verzeichnissen die Übersicht verloren. :(

*g* mal ganz nebenbei, kann man das Original System noch einmal drüber Bügeln ohne die eigenen Daten auf Platte zu löschen?
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Denk mal darüber nach, ob du nicht alle Apache-Web-Server parallel laufen lässt. Du musst allerdings entweder den neu installierten auf einen anderen Port legen (von 80 auf 81) oder den eingebauten. Dann brauchst nicht soviel umkonfigurieren.

Anmerkung: Die Gesamtperformance wird durch das parallel Laufenlassen der Web-Server nicht wirklich schlechter, da die Teile eh Multi-Threaden.

Klar kann man das System neu aufsetzen (geht mit dem Assistenten). Allerdings würde ich das nicht machen, ohne vorher die Daten zu sichern (auch die Daten der Datenbank).

itari
 

interxxx

Benutzer
Mitglied seit
01. Nov 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
kurze frage für die nicht Linux Pro's, :confused:

wo muss das genau eingetragen werden:

_________________________________________________
include etc/apache2/conf.d/php.conf :(

Bitte auch überprüfen, ob diese Datei die Eintragungen: :confused:

LoadModule php5_module libexec/libphp5.so :eek:
AddType application/x-httpd-php .php

_________________________________________________

Ich komm damit nicht ganz zurecht. Muss das alles in die httpd.conf aber wo?
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Ich hatte das eigentlich geschrieben:

Der Apache-Web-Server wird durch die Datei /opt/etc/apache2/httpd.conf konfiguriert. Hier muss man IP-Adresse oder Name des Servers, Port-Nummer, usw. einrichten. Ist recht gut kommentiert, aber man kann hierzu auch Anleitungen finden. Ist allerdings so wie bei jeden Apache-Web-Server. Wichtig sind nun zwei Dinge:

(1) den Pfad für die Web-Pages anpassen:

DocumentRoot "/volume1/web"

Damit hätte man wieder den Order, der auch bei den Web-Diensten vielleicht schon verwendet wurde.

(2) den Pfad für die PHP-Modul-Zuordnung:

Include etc/apache2/conf.d/php.conf

Bitte auch überprüfen, ob diese Datei die Eintragungen:

LoadModule php5_module libexec/libphp5.so
AddType application/x-httpd-php .php

enthält.

Du kannst die Eintragungen an Ende der Datei /opt/etc/apache2/httpd.conf schreiben, wenn sie noch nicht drin sind.

itari
 

patheems

Benutzer
Mitglied seit
10. Nov 2008
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

hat jeden man auch das problem nach installieren von ipkg php-mysql das die Meldung in phpMyAdmin erscheint:

Rich (BBCode):
Your PHP MySQL library version 4.1.22 differs from your MySQL server version 5.0.51b. This may cause unpredictable behavior.

ist das ein Problem für funktioneren?

Ist es vielleicht möglich um die standard MySQL (von Synology) zu brauche mit php-apache?

I möchte gerne RoundCube webmail installieren und brauche die php-apache für DOM-XML.

Patrick

sorry for my bad writing in the German language...
 

ykgsko4v

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Patrick,
no excuse for your good German....

Ich habe auch das Problem und was ich rausgefunden habe ist folgendes:

Wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 3.1 z.B. von deren Homepage
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 5.0 die original installiert war
Dann erscheint nach dem phpMyAdmin Login die von dir genannte Warnung "Your PHP MySQL library version 4.1.22 differs from your MySQL server version 5.0.51b..." aber man kann weiter arbeiten.

Wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 3.1 z.B. von deren Homepage
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 4.1 von ipkg
Dann erscheint nach dem phpMyAdmin Login ein roter "Error, you should upgrade to MySQL 5.0..." und du kannst gar nicht weiter arbeiten

Nur wenn folgendes läuft:
  • phpMyAdmin 2.6 von ipkg
  • Apache/PHP von ipkg
  • MySQL 4.1 von ipkg
Kann man sich in phpMyAdmin einloggen und damit arbeiten.

Gut soweit, nur das ich nicht mit MySQL 4.1 und erst recht nicht mit phpMyAdmin 2.6 arbeiten möchte. Ich habe leider auch noch keine Lösung gefunden wie ich mit dem Apache/PHP von ipkg und einer aktuellen MySQL 5 (z.B. die bereits drauf war, eigentlich will ich ja keine andere DB installieren) und aktuellem phpMyAdmin 3.1 arbeiten kann???

Viele Grüße soweit
Achim
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe mir gerade eine DS-209+ zugelegt und wollte einen zusätzlichen Apache-Server zum Laufen bringen. Ich bin nach der Anleitung im Wiki vorgegangen, bekomme aber nach der Installation auf den Befehl "ps -l | grep httpd" nur die systemeigenen httpd angezeigt (zumindest interpretiere ich das so) Hier die Antwort:

DiskStation> ps -l | grep httpd
2752 root 2960 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
2798 root 1756 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
2800 root 1744 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL -f /usr/syno/apache/
3526 root 7592 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3681 nobody 5632 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3682 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL
3683 nobody 5620 S /usr/syno/apache/bin/httpd -DSSL

Der Befehl: "/opt/etc/init.d/S80apache start" erzeugt nur die Antwort:
httpd not running, trying to start

Was mache ich falsch? Fehler bei der Installation habe ich keine angezeigt bekommen oder ich habe keine gesehen. Bei einem erneuten Aufruf der Installation mit: "ipkg install php-apache" erhalte ich:

DiskStation> ipkg install php-apache
Package php-apache (5.2.9-1) installed in root is up to date.
Nothing to be done
Successfully terminated.

Danke für die Hilfe!

Grüße
Ole
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
0
Guck mal in das Skript S80apache rein ... da steht der Aufruf des Apaches drin.

Versuch mal diesen Aufruf manuell zu machen mit der Optionen -h. Dann siehst, welche Optionen man alles beim Start eingeben kann.

Versuch dann mal zusätzlich die Option -t, also ......./apache -t -k restart

Dann sollte ein Überprüfung der Konfigurationsdatei erfolgen ... und du erhälst möglicherweise einen Fehlerhinweis, der uns weiterbringen kann.

Itari
 

ole00

Benutzer
Mitglied seit
05. Mrz 2009
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Itari,

in der s80apache steht das hier:
#!/bin/sh

if [ ! -e /etc/nsswitch.conf ]; then
echo "hosts: files dns" >/etc/nsswitch.conf
fi

/opt/sbin/httpd -k restart

ein manueller Aufruf der letzten Zeile mit der option-t ergibt:
DiskStation> /opt/sbin/httpd -t -k restart
Syntax OK

Grüße
Ole
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.