Ultimate Backup

ong10

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo ihr Beiden,

danke für die Tipps. Der Ping kam durch - und dann wieder mal nicht. War für mich nicht erklärbar.
Nachdem ich beide DS neu gestartet hatte scheint es nun zu klappen. Da ich die DS von 8 Tagen auf Grund Plattenwechsels neu gestartet habe, hatte ich nicht daran geglaubt, dass das der Grund sein könnte. Aber, wie StorageFan sagte ... Versuch mach kluch ;-)

Toi toi toi - jetzt mal warten, bis die Aufträge automatisch laufen. Ich gehe aber davon aus, dass es jetzt wieder klappt.
Danke nochmals
Olaf
 

ong10

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,
so, alle Eure Ideen durchgespielt: Es klappt doch nicht.
  • Die DS411 (Internetprovider 1und1) ist erreichbar von der DS918 aus UltimateBackup (vorher bei NetCologne als Provider alles ok).
  • Die DS918 (Internetprovider Telekom) ist NICHT erreichbar von der DS411 aus UltimateBackup (vorher bei NetCologne als Provider alles ok).
    Wenn ich vom entfernten DS411 die DS918 aus Windows anpinge klappt das, auch ein Aufruf der Dyndns Adresse der 918 vom Anschluss der 411 klappt.
Ich nehme an, dass der Ping, den die DS411 sendet nicht durchgeht, weil ich vermute, dass die Telekom (hatte einen Providerwechsel) CGNAT ( https://help.2degreesmobile.co.nz/app/answers/detail/a_id/402 und https://de.wikipedia.org/wiki/Carrier-grade_NAT ) verwendet. Kurz: Die Telekom vergibt eine IP4 Adresse mehrfach, weshalb ein Ping auf die IP4 Adresse logischerweise nicht klappt. Ich nehme weiterhin an, dass UltimateBackup für das Ping die IP4 nutzt, die es von der Synology Dyndns (ds918.myds.me) bekommt, oder der Kauderwelsch aus IP4 und IP6 der von der Dyndns zurückgeliefert wird einfach nicht korrekt aufsplittet.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Ich habe bei account.Synology.com mal nachgesehen, ob man sich nur die IP6 liefern lassen kann - geht aber scheinbar nicht.
Derzeit sehe ich dort folgende Infos:
syn_account.png

Ich würde auch am UltimateBackup Script selbst schrauben, wenn ich wüsste wie/wo. Kann mir hier jemand einen Tipp geben - oder mir mitteilen, dass ich auf dem Holzweg bin?
Vorstellbar wäre für mich auch, dass andere das gleiche Problem haben...ist da wer?

Danke schonmal
Olaf
 

ong10

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

Nachtrag: Ich habe mich über Putty / ssh auf der DS411 als admin angemeldet und mit sudo -i zum root gemacht.
Wenn ich dort ein Ping versuche (wie im Script) wird über
Code:
ping ds918.myds.me
die ip6 Adresse angepingt - erfolglos. Gleiches passiert mit
Code:
ping -6 ds918.myds.me

Wenn ich
Code:
ping 123.123.123.123
(wobei dies meine aktuelle IP4 Adresse ist) aufrufe bekomme ich ein echo.

In der Fritzbox (7490) habe ich für beide LAN Ports der DS918 den PING6 (Internet -> Freigaben -> Gerät anwählen und bearbeiten, IPv6 Bereich) angehakt.
Ich habe auch schon die DS918 komplett aus der Freigabeliste der Fritzbox entfernt und wieder neu hinzugefügt - keine Änderung.
Selbst wenn ich die DS918 als Exposed Host in der Fritzbox im Bereich IPv6 setze - kein Erfolg.

Interessanter Weise klappt das hier (https://www.bjoerns-techblog.de/2017/06/ipv6-icmp-filtered-an-fritzbox-beheben/) beschriebene nicht: Die Seite https://ipv6-test.com zeigt bei IPv6 ICMP noch immer filtered :-(.

ipv6test.png

Bin wirklich für jede Hilfe dankbar.
Olaf
 

Tengo

Benutzer
Mitglied seit
03. November 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
24
Hallöle liebe Mitstreiter,

hab mal endlich wieder etwas Zeit gefunden, mich mit UB zu beschäftigen. Das Problem mit den "verlorenen Benutzerrechten" habe ich erstmal, Danke einer Rückmeldung von PsychoHH und einem anderen Thread hier im Forum (leider weiss ich jetzt nicht mehr, wer dort diesen Hinweis gegeben hat) durch das Setzen folgender Parameter gelöst:

-ahR --chmod=ugo=rwX

Ist nicht das Gelbe vom Ei, aber löst erstmal das Grundproblem, nach jedem Sync die Ordnerrechte vom Stammordner nach unten manuell durchzuvererben, damit die Benutzer auf der Ziel-DS wieder auf die Ordner zugreifen können ... Stichwort Option "Auf diesen Ordner, die Unterordner und Dateien anwenden" in den Eigenschaften des Zielordners.

@PsychoHH: Vielen Dank nochmal für deine Hilfe. Noch ein paar Fragen hätte ich allgemein:
  • Gibt es keine Möglichkeit, diese Funktion des "Rechte-des-Zielordners-vererben" mit ins Script einzubauen? Entweder als abschließende Funktion am Ende der Synchronisation ODER - für lange laufende Syncs nach jedem vollständig gesyncten (Unter-)Verzeichnis?
  • Ich habe irgendwo gelesen, dass das Problem an unterschiedlichen userIDs auf den DSen liegen könnte, d.h. jedes Benutzerkonto und jede -gruppe wird beim Erstellen eine eineindeutige interne Kennung zugeordnet und diese wird wohl bei der Vergabe der Rechte verwendet. Existiert diese ID nicht auf der Ziel-DS, kann natürlich auch nicht das Recht übernommen werden. Wäre das ein möglicher Grund für das"Wegfliegen der Rechte"?
    Ich bin deshalb darauf gekommen, weil ich auf beiden DSen mit dem namentlich selben Adminkonto (nicht "admin" direkt) arbeite. Da ich oft Dateien von meinem Win10-Client über den WinExplorer auf die DS kopiere, haben diese dann als Eigentümer auf der DS das Benutzerkonto, das meinem WinKonto zugeordnet ist (ist nicht identisch mit dem o.g. Adminkonto). Soweit logisch und nachvollziehbar, ABER:
    Wenn ich jetzt rsync mit root-Rechten laufen lasse, ist der Eigentümer auf der ZielDS plötzlich das Benutzerkonto, was dem dortigen Win10-Konto meiner Eltern zugeordnet ist. Und dieses Benutzerkonto kommt in dem gesamten UB-Prozess überhaupt nicht vor und auch nicht in den Rechten des Zielordners. Ich kann mir das nur so erklären, dass jedes angelegte Benutzerkonto eine fortlaufende eineindeutige ID - unabhängig von seinem sichtbaren Namen - erhält und hier diese beiden Konten diesselbe ID haben. Und wenn dem so ist, dann könnte ich mir dasselbe auch für Gruppenkonten vorstellen.
  • FALLS dies so wäre ... hast Du eine Idee, wie man überprüfen und eventuell angleichen könnte (DS neu aufsetzen und Benutzer und Gruppen von der Quelle kopieren, irgendeine Datei mit den IDs auf der Ziel-DS an die der Quell-DS manuell anpassen)?
  • Weiterhin verstehe ich nicht, wieso ich beim Setzen des "-A"-Flags - laut UbuntuWiki erhält das ACL-Rechte - eine Fehlermeldung von rsync bekomme, dass der Client ACL nicht unterstützt. Ich dachte, seit DSM 5.x ist das generell so? Liegt hier irgendwo das Problem des Ganzen?
Letztendlich noch das Wichtigste:
Was macht das Projekt "Ultimate Backup Next Generation" (https://www.synology-forum.de/threads/ultimate-backup.78115/post-859411)? Ich bin schon ganz gespannt. Und ich würde auch gerne mal meine Dankbarkeit für so ein tollles Programm durch einen gespendeten Kaffee zum Ausdruck bringen. Wie geht das denn?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen. :love:
 

McFlyHH

Benutzer
Mitglied seit
02. Januar 2014
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Ich habe mehrere Ultimate Backup Aufgaben (Lokalrs Backup auf USB, Script liegt auf USB) angelegt.
Die erste Aufgabe ist auch einmal durchgelaufen und auf der Platte sehe ich auch die Scripte aber sie werden mir nicht in der Auftragsliste angezeigt. Und bei der Suche nach Aufträgen wird mir das USB-Share nicht angezeigt. Was mach ich da falsch? :oops:
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2019
Beiträge
554
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Das Problem habe ich auch. Ich editiere dann immer die Datei Volume1/@appstore/Ultimatebackup/usersettings/foundbackup.txt. (PerSSH mit Root Rechten)
Dort den BackupJob von der USB reinschreiben. Dann wird es auch angezeigt wenn die Platte angesteckt ist.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.