Tipps für den Kauf - Festplatten

PeterMüller123

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2017
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute :) Könnt ihr mir eine günstigere Alternative zur WD Red geben?
 

braindrain

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2015
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HGST Deskstar NAS. Die 4TB gibt es über Alternate/ebay gerade für 120 Euro incl. Versand.
Allerdings haben sie einen höheren Stromverbrauch, deshalb mehr Kühlung erforderlich ist (= lauter).
 

SynKlaus

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
378
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seagate Ironwolf
 

18184

Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2017
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo.

Habe mich gerade hier angemeldet und komme gleich mit ein paar Fragen.

Meine Synology DS1817+ mit 16 GB wird im laufe der Woche ohne Festplatten geliefert. Es ist meine Erste NAS.

Nun bin ich auf der suche nach 4 x 10 TB Festplatten. Entschieden habe ich mich für die Seagate Iron Wolf oder Seagate Iron Wolf Pro. Kann mich aber nicht entscheiden welche ich kaufen soll. Aktuell vergleiche ich Preise mit Amazon.de und Idealo.de. Kenn jemand bessere Preis-Vergleichsseiten?

Frage 1:
Reicht für den Privat Anwender die Seagate Iron Wolf oder sollte man ein paar Euro mehr ausgeben für die Seagte Iron Wolf Pro?

Frage 2:
Im laufe des Jahre möchte ich dann die Synology mit weitern 4 x 10 TB Festplatten aufrüsten und in einen Raid einbinden.

Frage 3:
Ist das ohne weiteres und Datenverlust möglich oder gehen die bis dahin gespeicherten Daten verloren?

Frage 4:
Kann man die Synology DS1817+ auch mit 2 Raids laufen lassen?
1x für Filme/Musik und Fotos und 1 x als Datensicherung (Backup PC & Laptop)

Frage 5:
Welches ist das beste Raid zur Datensicherung wenn mal eine Festplatte wegen eines defektes ausfällt?

Vorab Danke für Eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
644
Willkommen im Forum!

Zu 3. Ja, das ist möglich und führt nur dann zu Datenverlust, wenn mehr Platten kaputt gehen, als über Prüfsummen ausgeglichen werden können.

Zu 4. Ja, man kann direkt auf x Platten ein Volume erstellen und auf y Platten ein zweites. Oder eine Diskgruppe auf allen Platten und darauf dann zwei Volumes beliebiger Größe.

Zu 5. SHR-2 oder RAID-6 mit zwei Platten Ausfallschutz. Es geht dabei aber nicht um Datensicherung sondern um Verfügbarkeit. Für Datensicherheit brauchst Du Backups.
 
Zuletzt bearbeitet:

18184

Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2017
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für deine schnelle Hilfe :)
 

Manticoreer

Gesperrt
Mitglied seit
27. Mai 2017
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Unterschied zwischen den Ironwolfs und den Pros ist doch nur die Garantie und wieviel lese / schreibvorgänge die hdd verkraftet, soweit ich das jetzt grad ohne nachzusehn weiss. Ich finde die Pros lohnen sich nicht. Ich finde 10TB / 350 Euro auch nicht gerade günstig, auch wenn es "10TB" sind! Ich werde auch zu denen wechseln, hab aber noch Zeit.... wobei schon die ein oder andere Platte kritsch rumzuckt... :rolleyes: . An den Preisen wird sich allerdings nicht mehr sehr viel tun, wie ich letztens in einem Artikel gelesen hab, bei cb oder pcgh.

Und ich erwähne das was dil gesagt hat nochmal deutlich: Ein Raid dient der Verfügbarkeit, Raid ist niemals und war es auch noch nie ein Backup! Backupen muss man seine Daten immer zusätzlich!
 
Zuletzt bearbeitet:

18184

Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2017
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für die Information. Habe mich Aufgrund deiner Info auch noch einmal bei Seagate umgeschaut und tendiere wegen der 5 Jahres Garantie und Recovery nun mehr zu der Seagate IronWolf Pro. Die 10 TB Pro Version wurde vor 3 Wochen für 331,50 Euro angeboten. Habe bei Idealo mal den Preiswecker für beide Festplatten aktiviert. Wenn der Preis wieder fällt (Aktuell: 409 Euro Pro Version) werde ich Kaufen.
Der Preiswecker hat gut funktioniert, konnte so meine Synology DS1817+ am Freitag für 795,99 Euro (Tagesangebot) kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Manticoreer

Gesperrt
Mitglied seit
27. Mai 2017
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja hab im Fluss geschaut ;) jetzt für 356,94 zu haben. Vielleicht bestell ich auch mal demnächst die erste.... mach dann monatlich weiter... springt vermutlich auch etwas Speed bei raus!
 

seagate_surfer

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2017
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Alter
40
Website
www.seagate.com
Der Unterschied zwischen den Ironwolfs und den Pros ist doch nur die Garantie und wieviel lese / schreibvorgänge die hdd verkraftet, soweit ich das jetzt grad ohne nachzusehn weiss.

Hallo zusammen!

Das ist korrekt aber es kommen noch ein paar Dinge dazu, die für den ein oder anderen interessant sein könnten:
- insbesondere hervorzuheben ist die größere Vibrationstoleranz der Pro-Version; daher empfehlen wir diese bei NAS-Geräten mit mehr als 8 Laufwerkschächten!
- die Rotationsschwingungs-Sensoren sind bei der IronWolf Pro Standard, bei der IronWolf erst ab 4TB
- die Rescue-Dienste sind bei der IronWolf Pro Standard, bei der IronWolf optional

Wer eine genaue Übersicht möchte, findet diese und die Datenblätter zu beiden Versionen HIER
 

Manticoreer

Gesperrt
Mitglied seit
27. Mai 2017
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Ergänzung seagate_surfer . Jetzt hat der TE auch noch Seagate im Haus, kann also nichts mehr schief gehn! ;)
 

DomS

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was ich gesehen habe, ist die Seagate Ironwolf und Skyhawk heliumgefüllt, allerdings nur die 10TB Version.
Wie ist eure Erfahrung mit den Helium gefüllten Festplatten, lohnen sich diese? Und wenn ja, gibt es auch welche die kleiner als 10TB sind?
 

romeon

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2017
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
mich würde sehr interessieren, ob es bei den Ironwolfs (normal / pro) Unterschiede in der Lautstärke gibt, v.a. bei den 10 bzw. 12TB Versionen.
 

cobra82

Benutzer
Mitglied seit
07. November 2015
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich stehe auch gerade vor der entscheidung WD RED vs IronWolf , eigenlich höre ich nur gutes über WD RED, aber die IronWolf gibt es zb auch mit 12 TB, und auch intressiert mich die lautstärke etc.
 

romeon

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2017
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich hab 4x die 12TB IronWolf. Beim Zugriff hört man die Platten schon deutlich allerdings hab ich keinen Vergleich zB zur vom Paket her eigentlich attraktiveren WD Gold (Preis, Garantie). Inwiefern der IronWolf Check in den NAS brauchbar ist, kann ich nicht sagen.
 

cobra82

Benutzer
Mitglied seit
07. November 2015
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
WD Gold hört sich auch gut an, aber ich denke die wird ziemlich lauter sein als WD RED oder IronWolf, ein vergleich habe ich leider nicht gefunden, da ich erstmal nur eine brauche 10 TB oder 12 TB sind die Preisunterschiede nicht all zu groß, zurzeit habe ich 2x4TB WD RED, und bin eigentlich zufrieden.
 

demme1991

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2018
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Richtige NAS HDD für den NICHT 24/7 Betrieb

Hallo,

Ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet um hoffentlich etwas Hilfe zur Kaufentscheidung von NAS Festplatten zu erhalten.

Meine Situation ist folgende: Ich bin Neuling bezüglich NAS und wollte mir die DS418 anschaffen, vorerst mit nur 2 Platten im Raid 1 und in den kommenden 1-2 Jahren dann 2 weitere Platten im Raid 5 oder 10 (weiß nicht was mehr Sinn macht für mich). Ich benutze das ganze als Hobbyfotograf, der hin und wieder Aufträge hat und möchte mit dem NAS ordentlich Platz für meine Fotos schaffen und damit auch relativ flott auf meine Fotos zugreifen können, bearbeitet werden sie auf der PC internen SSD. Mit dem NAS möchte ich mir zukünftige Skalierbarkeit vorbehalten und die Daten auch etwas sicherer behandeln als mit der bisherigen einzelnen externen 2,5" Platte, natürlich dann auch mal abseits von zu Hause oder von anderen Rechnern darauf zugreifen können. Für Backup ist natürlich gesorgt, NAS dient nicht als Backup!

Ich hatte da an 4TB Platten gedacht, oder WD Red oder Seagate IronWolf. Jetzt ist es aber so, dass ich das NAS NICHT 24/7 betreiben möchte (zumindest vorerst) da ich da momentan nicht benötige und 24/7 so wenig Sinn für mich macht (Strom sparen usw.). Ich würde die NAS also germe ca. 6h/Tag, 5x/Woche betreiben, außerhalb ordnungsgemäß herunterfahren. Synology hat mir bestätigt, dass es für das NAS Problem kein Problem darstellt. Ich sorge mich da aber um die Festplatten. Macht eine der genannten 4TB NAS Platten da überhaupt Sinn? Oder wären für meinen Zweck andere Platten sinnvoller und idealer?

Ich hoffe auf ein paar gute Tipps die mir hier zur Entscheidung für die richtige HDD weiter helfen ;)

Beste Grüße
Dennis
 

Ar-Al

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Natürlich könnte man dafür auch 2 Seagate BarraCuda 4TB ST4000DM004 nehmen und 40€ sparen.
Allerdings raten die NAS-Hersteller ausdrücklich davon ab, Desktop-Festplatten zu verwenden.
Ich habe aber ein paar Jahre ohne Probleme 2 x 2 WD Green WD20EARS eingesetzt, die immer noch in 2 Backup-NAS laufen.

Wenn allerdings bald auf 4 Festplatten aufgerüstet wird, würde ich gleich mit NAS-Festplatten beginnen.

Im letzten Festplattentest für NAS-Festplatten in der c't wurde von den kleinen IronWolf mit 3 und 4 TB abgeraten, da sollte man die von WD nehmen.
 

demme1991

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2018
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, danke für die Antwort!

Heißt das aber auch, das täglich hoch und runter fahren sollte den WD Red's nicht wirklich etwas ausmachen? Also einfach bei den NAS Platten bleiben, auch wenn ich die nicht im 24/7 benutze?

Danke ;)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.