synOTR - scriptsammlung für OTR-Workflow auf Synology Diskstation

jrrp

Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Stephan,

danke für das Willkommen und für deine schnelle Antwort am Feiertag!

Zum Thema Tonspur AC3 und MP3: Gerade weil AC3 nicht immer zuverlässig funktioniert, wäre es doch praktisch, wenn man die Option hätte, beide Tonspuren zu behalten. Die Frage ist, ob das mit den eingesetzten Programmen grundsätzlich geht und ob du diese Option einbauen wollen würdest (das müsste natürlich nur eine Option sein). Ich weiß nicht, ob ich der einzige bin, der gerne beide Tonspuren behalten möchte.

Zum Thema Verarbeitung schon decodierter Dateien: Ich kenne mich nicht so aus mit Linux und Shell, deshalb habe ich erstmal die 2. Variante versucht und es hat perfekt geklappt, vielen Dank!
Für den Fall, dass es auch für andere interessant ist:
1) 2 kleine TXT-Dateien mit dem Namen "Filmtitel.HD.avi.otrkey" und "Filmtitel.HD.ac3.otrkey" im Download-Ordner ablegen
2) die 2 bereits extern decodierten Dateien mit dem Namen "Filmtitel.HD.avi" und "Filmtitel.HD.ac3" im Unterverzeichnis "_decodiert" des Arbeitsordners "_synOTR" ablegen
Dann bearbeitet synOTR auch bereits extern decodierte Dateien :)

Eine Frage habe ich noch zur Konvertierung in MP4. Wenn ich das richtig verstanden habe, schneidet synOTR framegenau, wenn man Smartrendering auf JA setzt. Dabei wird avcut verwendet, und die Filme werden oft / meistens / immer (?) asynchron. Wenn man zu MP4 konvertiert, wird das Asynchronität-Problem gelöst.

Das hast du mit dem Update auf 3.3.0 am 24.10.2017, 19:25 eingeführt. Auf dem Post schriebst du:
"Asynchronitäten kann man mit der Variablen MP4BOX_DELAY="100" entgegenwirken (in Millisekunden / Feinabstimmung für den Audio-Video-Sync / Positive Werte verzögern den Ton; negative Werte verzögern das Bild ('holen den Ton nach vorn')"

Die Werkseinstellung für MP4BOX_DELAY ist auf 100ms gesetzt. Bedeutet nun 100ms, dass die Asynchronitäten grundsätzlich so gelöst werden? Oder bedeutet es, dass die Tonspur standardmäßig tatsächlich um 100ms verzögert wird? Oder ist es so, dass avcut immer eine Asynchronität von 100ms verursacht und dass deshalb MP4BOX_DELAY="100" das Problem genau löst?

Vielen Dank im Voraus für deine Antwort!

Viele Grüße
jrrp
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
… 1) 2 kleine TXT-Dateien mit dem Namen "Filmtitel.HD.avi.otrkey" und "Filmtitel.HD.ac3.otrkey" im Download-Ordner ablegen …
Es reicht eine Datei irgendeinname.otrkey um den Dekodiervorgang inkl. AC3-Remuxing zu triggern.

… Die Werkseinstellung für MP4BOX_DELAY ist auf 100ms gesetzt. Bedeutet nun 100ms, dass die Asynchronitäten grundsätzlich so gelöst werden? …
Das war bei mir damals beim Testen der sauberste Wert, aber den kann wie gesagt jeder für sich anpassen.
 

jrrp

Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für beide Präzisierungen!

Auf die Frage bzgl. 2 Tonspuren (AC3 und MP3) hast du nicht geantwortet. Sorry, wenn ich aufdringlich bin. Ist das mit den eingesetzten Programmen grundsätzlich möglich? Und ist es sehr aufwändig, diese Option einzubauen? Ich habe keine Ahnung, ob es nur eine Zeile am Skript wäre oder ob zwei Tonspuren in der MP4-Datei einen Rattenschwanz an Änderungen nach sich ziehen würden ...

Nochmal ein dickes Dankeschön für das tolle synOTR :)
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Stimmt - dein Post war so lang. Hatte ich dann vergessen.

Das müsste ich erst testen und kann dir da jetzt keine schnelle Lösung bieten.
 

jrrp

Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, sorry für meinen zu langen Beitrag.

Dass es nicht von heute auf morgen geht, ist klar. Aber wenn es irgendwannmal klappen würde, wäre das super. Vielleicht können sich hier auch andere Nutzer melden, die das auch interessant finden. Ich stehe natürlich als Tester auch gerne zur Verfügung :)

Nochmal danke und einen schönen Feiertagsabend!
 

Ralf_Berlin

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2016
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich habe nun auch synOTR installiert.
Leider macht das aber nichts, weder beim manuellen Aufruf noch beim Zeitplaner.
Ich habe meine Login-Daten eingegeben, habe Premiumstatus, 2 Aufnahmen bei OTR liegen, erweiterten Loglevel, die Pfade geprüft und ansonsten die Einstellungen übernommen.
Im Logfile ist der Abschnitte Funktionsaufrufe leer, Fehlermeldungen gibt es keine.
Muss man noch was freigeben? Die Firewall filtert doch nur Zugriffe von außen nach innen, oder?

Was kann ich noch tun?
Vielen Dank für Unterstützung
Ralf
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
… habe Premiumstatus, 2 Aufnahmen bei OTR liegen, …
Die Dateien musst du selbst laden (ich lade immer von einem Mirror). Die .otrkey-Dateien gehören in den Downloadordner. Dann sollte auch auf der Statusseite anstelle des grünen Hakens die blaue DSM-Sanduhr zu sehen sein.
 

Ralf_Berlin

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2016
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ach so, ich dachte es wäre der Hauptnutzen von synOTR, dass der regelmäßig nachschaut, ob neue Aufnahmen vorliegen, und diese dann selbstständig in der Happy Hour runter lädt.
Die Login-Daten dazu hat er ja.
Gibt es einen technischen Grund dafür? Ich hätte vermutet, dass dies mit relativ wenig Aufwand umsetzbar ist.

Grüße
Ralf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Kennst du 3rdpary-Cuttingtools, die das machen? Ich habe mich nie damit beschäftigt. Früher gab es ja mal eine API für OTR - vielleicht wäre es damit möglich. Damals wurden aber keine neuen API-Zugänge ausgegeben. Wie der Stand jetzt ist, weiß ich nicht.
Für mich war es aufgrund der zusätzlichen Downloadkosten nie eine Option.

Zweck von synOTR war die Verlagerung des Workflows vom PC auf das dauerlaufende NAS. Filme kommen per Serienpush (oder manuell) vom Mirror und der Rest läuft von alleine.

Ich hoffe, dir hilft das Tool dennoch etwas :)
 

Ralf_Berlin

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2016
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die API ist ja recht einfach: https://www.onlinetvrecorder.com/v2/api/

Wenn die so funktioniert, wäre der Code wohl recht überschaubar.
Mir ist zwar nicht ganz klar, was dieser "file"-Parameter bei request_file2 ist, aber ansonsten wäre es damit sehr einfach an "<FREE>http://downloadlink...</FREE>" zu kommen.
Es gibt sogar einen <MIRROR>http://mirrorlink...</MIRROR> .

Wie man an die Programm-Id kommt, steht da allerdings nicht.

Mit OTR habe ich noch keine Erfahrung. Ich dachte in der HappyHour hätte man als Premiumkunde keine Downloadkosten und Premiumkunde muss man sein, um Aufzeichnungen in HD zu bekommen.

Wie kann man sich denn seine Filme per Serienpush vom Mirror auf sein NAS pushen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.992
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
94
Wie kann man sich denn seine Filme per Serienpush vom Mirror auf sein NAS pushen lassen?
Das geht in der Regel per FTP. Den FTP-Port (21) solltest du per Router auf einen höheren Port mappen (z.B. 30021). Sobald ein neuer File deiner Wunschserie auftaucht, wird der per FTP auf das NAS geschoben. Dort wird das Script (synOTR) regelmäßig gestartet und checkt das Eingangsverzeichnis. Ist ein File vollständig da, wird er automatisch decodiert, etc. Ich habe das über Jahre gemacht und das hat immer gut funktioniert.

Schau dir mal die einschlägigen Mirrors an, z.B. OTR-Files (kostenpflichtig).
 

Ralf_Berlin

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2016
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich hatte Stephan so verstanden, dass das Abholen der Aufnahmen direkt von OTR nicht umgesetzt ist, da es wegen der zusätzlichen Downloadkosten uninteressant ist.
Wenn ich es richtig verstehe, ist es aber doch eher umgekehrt: Das Downloaden von OTR wäre zumindest für Premiumkunden in der HappyHour kostenlos, der alternative Push von den Mirroren verursacht aber zusätzliche Kosten.

Mal abgesehen von dem Kostenaspekt wäre es natürlich auch viel praktischer, wenn man die Aufnahmen nur über OTR anklicken muss, und man diese dann ohne weitere Interaktion irgendwann automatisch fertig bei seinen Videos findet.

Ist synOTR eigentlich Open Source, so dass andere zur Not solchen Code bei steuern könnten?
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Ich hatte Stephan so verstanden, dass das Abholen der Aufnahmen direkt von OTR nicht umgesetzt ist, da es wegen der zusätzlichen Downloadkosten uninteressant ist. …
Das Projekt fing mit einem ganz kleinen Skript für meinen ganz persönlichen Zweck an. Ich habe so gut wie nie direkt von OTR geladen und diesen Eindruck hatte ich auch von der Community

… Wenn ich es richtig verstehe, ist es aber doch eher umgekehrt: Das Downloaden von OTR wäre zumindest für Premiumkunden in der HappyHour kostenlos, der alternative Push von den Mirroren verursacht aber zusätzliche Kosten. Mal abgesehen von dem Kostenaspekt wäre es natürlich auch viel praktischer, wenn man die Aufnahmen nur über OTR anklicken muss, und man diese dann ohne weitere Interaktion irgendwann automatisch fertig bei seinen Videos findet. …
Ich programmiere nie Aufnahmen (und bin so gut wie nie auf der OTR-Website). Ich nutze als Premiumuser die getitall-Wishlist, die für mich alles aufnimmt. Was ich laden möchte, kommt - wie schon geschrieben - entweder via FTP-Serienpush vom Mirror oder ich lade direkt vom Mirror (dazu nutze ich die Browserextension für den Download). Vieles lade ich auch aus der Vergangenheit - einfach, weil ich gerade erst darauf stoße (auch manche Serien). Da kommt man um einen Mirror nicht herum.

Eine Frage, die sich mir hier stellt: Wie findet in diesem Fall die Auswahl der Downloads statt? Lädt man fertige Aufnahmen einer persönlichen Wishlist (was im Fall einer getitall-Wishlist wohl nicht wünschenswert ist), oder müsste hier zunächst eine Auswahl in der GUI erfolgen (was es für mich viel komplizierter machen würde)? Desweiteren müsste ja auch eine Erkennung von bereits geladenen Files implementiert werden. Wie gesagt: ich habe mich damit noch nicht beschäftigt …

… Ist synOTR eigentlich Open Source, so dass andere zur Not solchen Code bei steuern könnten?
Wie schon oft gesagt, bin ich KEIN Programmierer. Als ich meine erste DS hatte, machte ich meine ersten Skriptversuche, weil es mich interessierte und ich Lösungen brauchte. Hätten mir so viele User aus der Community nicht immer wieder geduldig bei Problemlösungen geholfen, gäbe es dieses Projekt nicht. Schon allein aus diesem Grund: selbstverständlich ist das Projekt OpenSource! Es gäbe auch noch so schöne und wie ich denke auch wichtige Dinge, die man einbauen könnte, wie z.B. das Erstellen von Schnittlisten in der GUI. Dafür fehlt mir ganz einfach die Kompetenz, gerade was diesbezüglich die GUI und JavaScript betrifft.

Ich würde mich auch über tatkräftige Unterstützung freuen :cool:
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
2.992
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
94
Ich nutze als Premiumuser die getitall-Wishlist, die für mich alles aufnimmt. Was ich laden möchte, kommt - wie schon geschrieben - entweder via FTP-Serienpush
Genauso so war auch für mich immer der beste Workflow.
Beim Serienpush gibt man die Serie, die Uhrzeit und den Sender an (Beispiel otr-files.de). Sobald die Serie mit diesen Eckdaten auftaucht, kommt sie per FTP.

So brauchte man nichts zu tun und hatte täglich die frischen Serien decodiert im Ordner.
 

OlliB

Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo.

mit meinem Problem bin ich einen Schritt weiter. Die Prozesse laufen in der Tat. Der Grund ist aber, dass tagelang geschnitten wird. Für ein HD File mit 1,3 GB Größe rechnet meine 218j 4-5 Tage. Ist das normal oder kann ich da etwas optimieren. Ich bin mir ziemlich sicher, dass noch vor wenigen Wochen das Schneiden spätestens nach einem Tag fertig war. Und da hatte ich meherere Files in der Queue.

Bin etwas ratlos und dankbar für jeden Tipp.

Gruß
Olli.B
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Also ich habe die Grenze für HQ-Schnitte auf ~500MB RAM und für HD-Schnitte auf 1 GB gesetzt. Daher wundert es mich, dass du überhaupt HD-Filme schneiden kannst.
Aber es ist völlig richtig: viel Spass macht das nicht. Alle Frames bei den Schnitten müssen ja in h264 von der CPU neu codiert werden - selbst eine DS716+ ist da gut und gerne für ein HD-File rund eine Stunde beschäftigt. Ich kann da auch nicht wirklich viel ändern. Fix würde das Schneiden gehen, wenn du auf das framegenaue Schneiden verzichten würdest. Das würde für ungenauere Schnitte (nur an Keyframes) führen. Außerdem sind solche Schnitte oft asynchron - Abhilfe schaft hier die zusätzliche MP4-Konvertierung.
 

OlliB

Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die sehr schnelle Antwort. Ich experimentiere mal ein wenig mit framegenauem Schneiden und MP4 herum. Hoffe, dass ich um eine Neuinvestition herumkomme...

Gruß
Olli.B
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Mit deinen 512MB RAM sind eigentlich keine framegenauen HD-Schnitte möglich.
Tut mir leid, dass ich keine besseren Nachrichten für dich habe … :(
 

OlliB

Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Puh, hab ich auch grad gesehen... Wenn ich also doch investieren muss, ist denn die DS218play oder DS218 (ohne Zusatz) schon ein einem Bereich, der deutlich mehr Spass macht? Sind immerhin die nächst-günstigen Varianten und haben 1, bzw. 2 GB Speicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
2.856
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
94
Wenn, dann nimm eine DS218+ mit Intel CPU - damit hast du so gut wie keine Paketeinschränkungen und die beste Leistung (ich habe keine Erfahrung, wie die mitgelieferten Programme auf der ARMv8-CPU-Plattform der DS218 funktionieren!)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.