Synology Drive synchronisiert unzuverlässig

DerIng

Benutzer
Mitglied seit
15. Jul 2012
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo Zusammen,
mir ist vorhin aufgefallen, dass bei einigen Dokumenten auf dem PC der grüne Haken fehlt. Diese Dateien sind vom PC auch nicht auf die DS gesynct worden. :confused:
Wenn ich in die PDF gehe und die Datei erneut mit einer vorlaufenden Nummer speichere, wird sie erfasst und zur DS synchronisiert.

Es geht um eine DS218+ mit 2 Usern. Da ich den DS Home Ordner nehme und ihn vollständig in das Backup Konzept eingebunden habe ist es ärgerlich wenn mir Dateien fehlen, besonders wenn vom Synology Drive Client nicht angezeigt wird, das was schief gelaufen ist.

Kennt jemand von euch das Problem und hat vielleicht auch schon eine Lösung? :unsure:
Anmerkung 2020-07-17 163000.png
 

Anhänge

  • 1594996157857.gif
    1594996157857.gif
    42 Bytes · Aufrufe: 11

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
5.845
Punkte für Reaktionen
940
Punkte
208
Glaube, es sollte es nicht "zuviele" Dateien werden (habe da grade irgendwie ein Limit von knapp 500.000 Dateien im Kopf, kann mich aber auch völlig irren). Ein wesentlicher Punkt ist allerdings auch, dass es nicht immer alles "sofort" passiert und auch ein "Abgleich" der Daten immer etwas Zeit braucht. Ich habe das jetzt schon ein paar mal beobachtet und immer wieder feststellen müssen, dass zwischendurch immer wieder irgendwas synchronisiert wird, auch gerne nach einem Neustart des Rechners / der Clientsoftware. Alternativ - k.A. ob es sowas mittlerweile gibt - wäre vermutlich auch irgendwas in Richtung "Jetzt komplett synchronisieren!" ganz hilfreich, so dass wirklich nochmal "alles" komplett verglichen wird (und nicht erst dann, wenn die Software der Meinung wäre, dass nötig wäre).

Meine Erfahrungen stammen allerdings noch aus der Zeit, als der Kram noch Cloudstation hiess, bin da wohl auch etwas outdated...
 

Hansjochen

Benutzer
Mitglied seit
16. Jul 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
53
Das Problem habe ich auch mit DS218:

Sachstand Synchronisierung:
Bei einzelnen Dateien mit den Endungen *.jpg, *.docx, *tif erscheint folgende Fehlermeldung:

"Datei.xyz kann wegen nicht vorhandener Zugangsbefugnisse nicht synchronisiert werden oder wird gerade verwendet."
Letztere Meldung trifft bei keiner von mir beobachteten Datei zu zu.

Was ist zu tun?

Hansjochen
 

DerIng

Benutzer
Mitglied seit
15. Jul 2012
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
vielen Dank für die Rückmeldung.

@blurrrr Daran habe ich auch gleich gedacht und mit den empfohlen 500.000 Dateien hast du beim 218+ völlig recht. Ich bin aber über beide Accounts gerade mal bei 250.000 .... also noch weit weg

@Hansjochen Das Problem kennen ich nur bei Dateien die gerade noch verwendet werden zu (Hierbei kann es auch sein, dass z.B. ein Virenscanner die Datei gerade prüft o.Ä.). Sollte sich nach einiger Zeit, spätestens nach einem Neustart des PCs erledigen.

Auf der Suche nach einem Muster ist mir aufgefallen, dass die Datei die nicht Synchronisiert wird, auch nicht von der Explorer-Suche gefunden wird. Andere Dateien in dem Ordner schon. Ich vermute hier also eher ein Windows Problem. Hat jemand einen Rat?

//[EDIT] Bildbreite geändert

Anmerkung 2020-07-18 114448.png
 

Hansjochen

Benutzer
Mitglied seit
16. Jul 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
53
@Hansjochen Das Problem kennen ich nur bei Dateien die gerade noch verwendet werden zu (Hierbei kann es auch sein, dass z.B. ein Virenscanner die Datei gerade prüft o.Ä.). Sollte sich nach einiger Zeit, spätestens nach einem Neustart des PCs erledigen.

Jetzt bin ich etwas schlauer:

Kaspersky und Malwarebytes ausgeschaltet:

Drive Client 2.0.2 hat nach meiner Einschätzung Schwierigkeiten mit Dateien, die bei identischem Namen in verschiedenen Verzeichnissen gespeichert sind.

Die Meldung " "Datei.xyz kann wegen nicht vorhandener Zugangsbefugnisse nicht synchronisiert werden oder wird gerade verwendet." stoppt bzw. verlangsamt die Synchronisation gewaltig ...

Außerdem zählt Drive Client aus guten Gründen "rückwärts". So weiß man, wieviele Dateien nocht zu synchronisieren sind. Nur ist dann der deutsche Text bei mir nicht ganz hilfreich: "242187 Datei(en) werden verarbeitet ... Ein kleines "noch verarbeitet" wäre hilfreich ;)

Gibt es Rückmeldungen, ob die super Mitarbeiter von Synology hier mitlesen?

Freue mich auf Antwort

Hansjochen
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
976
Punkte für Reaktionen
155
Punkte
69

ennimann

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2014
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
6
Ich bin auch leidtragender Nutzer von Drive als Synchronisierungslösung.
Mittlerweile habe ich auf den Handys SMBSync2 installiert.
Selbst damit gibt es Problem auf die Nas zu Syncen.
Es schaut so aus, dass das Problem eindeutig von der Drive Station auf der NAS verursacht wird.
Z.Bsp. werden täglich immer wieder die selben Dateien vom Handy zur NAS gesynct, obwohl die sich weder in der Größer, noch am DAtum geändert hätten bzw. wurden die tagelang nicht angefasst und trotzdem will der die ständig aktualisieren. Grund ist völlig unklar.
Gleiches kann sogar mit dem PC Client passieren in Richtung NAS.
Hier sind es idR. Musikdateien die er immer und immer wieder aktualisieren will und auch tut.
Grund unbekannt.

Neuinstallation von Drive auf der NAS hilft nur für ganz kurze Zeit. Nach wenigen Tagen geht das Theater wieder von vorn los.
Werde jetzt Drive von der NAS verbannen und eine andere Lösung für PC verwenden. SMBSync2 auf Handy scheint ja offensichtlich nicht das Problem zu sein und bleibt vorerst.
Für den PC werde ich jetzt wieder Personal Backup verwenden. Das hat in der Vergangenheit sehr gut funktioniert.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.768
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
Ich lese solche Dinge immer wieder. Ich hatte ab Cloudstation 2 immer wieder Tests gemacht und immer gab es Ungereimtheiten. Andere User sagen, alles wäre schick und gut, aber ich denke, die verifizieren nicht eingehend genug.

Ich verwende Resilio und Syncthing, die sind dagegen top (y)
 

JedVigilante

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
habe mich frisch hier angemeldet, weil ich ebenfalls ein Problem mit dem Drive Client (für Mac) habe.

Ich möchte einen Ordner auf einer an meinen Rechner angeschlossenen externen Festplatte auf der DS220j sichern und dann synchron halten. Die gute Nachricht: Das quasi einmalige Backup hat funktioniert. Der Ordner nebst allen Unterordnern ist auf die DS220j kopiert worden. Die 2-Wege-Synchronisation wurde aktiviert.

Jetzt mein Problem: Das war es auch schon. Es tut sich nichts mehr. Ändere ich eine Datei auf der externen Festplatte, lösche ich sie oder füge eine neue Datei hinzu, erfolgt keine weitere Synchronisation.

Hat hier jemand eine Idee?

Vielen Dank vorab!
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.768
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
Vielleicht nochmals alle Einstellungen durchgehen, auch am Server, damit auch alle Abläufe automatisiert sind.

Jede Software, ob serverbasiert oder P2P, braucht Resourcen, um das Management bewältigen zu können. Dazu gehören ein Indexieren, laufende Abgleiche usw. Aus Erfahrung mit Resilio und Syncthing kenne ich ca. 0,8-1 kB pro Datei oder Verzeichnis (nur als solches). Daher zuerst die Frage, um welche Datenmenge es sich handelt.

Leider ist es im Falle von Resilio und Syncthing noch so, dass es für alle DSx20-Modelle noch keine plattformbasierende Softwarepakete gibt, sonst würde ich Dir nahelegen, die mal zu testen, im Falle einer DS220j eher Syncthing, weil Resilio zu viele Resourcen braucht.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Sehr guter Hinweis, danke für die Rückmeldung! :)
 

Menolix

Benutzer
Mitglied seit
24. Apr 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das scheint tatsächlich daran zu liegen, dass schreibgeschützte Dateien nicht synchronisiert werden können. Ich habe das Problem gelöst, indem ich den Schreibschutz aller Dateien im zu synchronisierenden Order gelöscht habe:

1. Eingabeaufforderung öffnen:
2. Order oder Laufwerk auswählen z.B. K:
3 attrib -R /S eingeben (löscht bei allen Dateien in dem Ordner das Schreibschutzattribut.)

Ist nicht im Laufwerk C oder Windows zu empfehlen.

VG
Matthias
 

ennimann

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2014
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
6
Was für ein Schmarren, wenn eine Sync Software keine schreibgeschützten Dateien synchen kann. Die Attribute muss die doch mitnehmen können. Dateien und Ordner sind ja nicht grundlos schreibgeschützt.
Ui,Ui,UI...
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.768
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
Das ist die Frage.

Schreibschutz bedeutend, dass ein Überspeichern nicht möglich sein darf, ob nun durch die zugehörige Applikation oder eine Sync Software. Meines Erachtens ist es unter diesem Aspekt richtig. Zudem werden Dateien in entsprechenden Netzwerken ggf. von vielen Personen verwendet oder gehandelt, was würde daher ein Schreibschutz nützen, wenn der sich nur auf die App beschränkt.

Im privaten Umfeld ist ein Schreibschutz m.E. überflüssig. Jeder kann sich stattdessen besondere Ordner mit entsprechenden Berechtigungen einrichten. Wenn solche Dateien vorher nicht schreibgeschützt waren und sind es jetzt, ist das jedoch wieder eine andere Diskussion.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.342
Punkte für Reaktionen
365
Punkte
129
Wenn eine schreibgeschützte Datei überschrieben werden könnte, würde die Sync-Software die ihr gesteckten Grenzen nicht respektieren. Das wäre für mich ein klarer Fehler.

Eine andere Frage ist, wie ein „nicht synchronisieren können“ protokolliert werden sollte, damit es kein „Such den Fehler“ wird.
 

IngoF

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2011
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Bin inzwischen genervt von Drive.

Kennt jemand eine Alternative die auf der Synology läuft?
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.768
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
114
Syncthing, Resilio, beides erstklassige Syncsoftware. Momentan würde ich jedoch Syncthing vorziehen.
 
  • Like
Reaktionen: D_Espero

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.431
Punkte für Reaktionen
263
Punkte
149
Pest oder Cholera!
DRIVE soll nicht richtig funktionieren, komiasch tut es aber bei mir. Egal.
Resilio und Konsorten stehen in ewiger Abhängigkeit derjenigen, die die Pakete für Synology nutzbar machen. Hört einer von denen auf ist das Paket tot. Kommt Synology wie jetzt mit einem Softwareupdate ist Resilio tot.
Wie man sich sich entscheidet, DIE Lösung sehe ich hier nirgendwo!
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.