PoE Kamera für Aussenbereich

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo miteinander,

mich möchte mal locker in das Thema Video-Überwachung einsteigen und habe mich auch schon hier etwas eingelesen. Aktuell werkelt bei mir eine ds216 Play. Und obwohl ich eigentlich zu einer da720+ wechseln möchte, macht die Play bisher alles was sie muss locker mit ;) also spare ich mein Geld mal noch.
Noch ein paar weitere Punkte zur Ist Situation.
Ich habe in meinem Haus an vier Positionen Leerohre mit CAT 7a Kabel aus der Wand schauen um ggf Kameras nachzurüsten. Ich möchte gerne mit einer Kamera in meiner 12 Meter langen Einfahrt starten. Hier hängt auch ein Bewegungsmeldern der sich um das Licht kümmert, dennoch währe Nachtsicht spannend.

Mich würde also erstens interessieren welche PoE Kamera gut mit der DS harmoniert (auf welche Werte man acht geben muss - hd - 4K usw.). Sind darüber hinaus 4 Kameras für die spätere da720+ oder Nachfolger realistisch zu managen?
Vor allem interessiert mich aber das Thema AI. Was muss die Kamera können, was kann der Nas. Besteht hier die Möglichkeit bspw Personen oder Tiere zu unterscheiden usw?

Budget habe ich nun gelernt, ist mit 50€ zu wenig ;) aber mehr als 150€ würde ich dann doch nicht ausgehen. Es geht hier mehr um Hobby und Abschreckung. Ich möchte dennoch das Maximum an Professionalität rausholen. So habe ich bspw. Bei meinen Eltern die Netatmo Prescence installiert und diese erfüllt ihren Dienst und erkennt recht gut Menschen und Tiere. (kommt aber für mich aus diversen Gründen nicht in Frage).

Danke euch.
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
...und habe mich auch schon hier etwas eingelesen.
Nicht falsch verstehen, aber das kann ich ja fast nicht glauben, andernfalls hättest du nicht solche Fragen gestellt ;)

Hier mal ein paar Posts die annähernd das abbilden, was du dir wünscht.


Was hast du denn für spezielle Fragen? Ob und wie viele Kameras dein NAS kann, findest du in den Specs.
Welche Kameras von der SS unterstützt werden, findest du in der Kompatibilitätsliste.

 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hey Cosmo,

Danke für den Lesestoff. Das meiste hatte ich vorher überflogen. Ich konkretisiere mal:

1. Ich verstehe das Thema AI noch nicht ganz. Wo findet es statt in der Kamera oder in der DS? Übernimmt die DS dann auch das AI der Kamera?
2. Was bedeutet überhaupt AI? Kann die Kamera Menschen und Tiere unterscheiden?
3. @c0smo du empfiehlst häufiger mal die Kameras von Dahua. Ich kann deine Signatur aber nicht sehen. Kannst du mir ein Modell empfehlen?
4. bezüglich der DS wären mir natürlich Erfahrungswerte lieb gewesen. Ich hatte bereits in den specs der DS geschaut. Hier heißt es 16 Kameras bei 720p. Vielmehr wäre ja eine fhd Kamera interessanter oder gar 4K (wobei hier ja auch schon Nachteile zu genannt wurden). Es hätte mich ein Erfahrungswert interessiert, ob dann die DS auch weiterhin flüssig läuft und dienanderen Anwendungen (bspw. Plex Oder Moments) vernünftig funktionieren.
5. Ich habe jetzt schon öfters von deep Motion gelesen, speziell für die DVR Systeme, was ist das und kann das die ss der ds auch?

es stellt sich ja grundsätzlich die Frage ob man die Kamera in die cloud outsourcen möchte - Stichwort prescense. Oder selber betreiben Stichwort unifi oder halt mit dem bestehenden Nas verbinden. Letzteres erschien mir bisher der schönste weg. Auf der anderen Seite möchte ich den Nas aber auch weiterhin flüssig nutzen für media streaming, Bilder hosten und auf Daten zugreifen.
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
1. Ich verstehe das Thema AI noch nicht ganz. Wo findet es statt in der Kamera oder in der DS? Übernimmt die DS dann auch das AI der Kamera?
Wenn du eine normale Synology DS oder einen Synology NVR hast, auf der Kamera. Bei dem Synolgy DVA läuft das auf diesem.
Wenn du dedizierte NVRs von einem anderen Hersteller verwendest, sind beide Varianten möglich.
2. Was bedeutet überhaupt AI? Kann die Kamera Menschen und Tiere unterscheiden?
Das ist die KI, also die künstliche Intelligenz.
Jein, es können Personen und Fahrzeuge klassifiziert werden. Wobei hier die Sichtverhältnisse eine Rolle spielen. Insekten fallen in dieses Schema nicht mit rein. Allerdings gibt es Probleme bei Hunden und Katzen. Diese können, je nach Szenario teilweise als Mensch erkannt werden. Das hängt aber auch von der Leistungsfähigkeit des KI Chips ab und des 3D Modells der Szenerie, sofern dieses überhaupt programmierbar ist.
Du erreichst mit einer KI ca. 90-99% Genauigkeit, in Abhängkeit der Szene, also der Umgebung und der Lichverhältnisse.
3. @c0smo du empfiehlst häufiger mal die Kameras von Dahua. Ich kann deine Signatur aber nicht sehen. Kannst du mir ein Modell empfehlen?
Du musst aus der mobilen Ansicht raus, dann siehst du die Signatur.
Prinzipiell die 4er und 5er Serie mit den unterschiedlichen Brennweiten und Auflösungen. Wenn du auf AI aus bist, musst du entweder die WizSense oder WizMind Serie verwenden.
4. bezüglich der DS wären mir natürlich Erfahrungswerte lieb gewesen. Ich hatte bereits in den specs der DS geschaut. Hier heißt es 16 Kameras bei 720p. Vielmehr wäre ja eine fhd Kamera interessanter oder gar 4K (wobei hier ja auch schon Nachteile zu genannt wurden). Es hätte mich ein Erfahrungswert interessiert, ob dann die DS auch weiterhin flüssig läuft und dienanderen Anwendungen (bspw. Plex Oder Moments) vernünftig funktionieren.
Da kann ich dir nur inderekt helfen, da ich einen dedizierten NVR verwende. Was ich sagen kann, die Werte in den Specs sind Laborwerte und haben nichts mit der Realität gemein. Meiner Meinung nach kannst du mindestens 1/3 bis die Hälte davon abziehen um sicher zu gehen.
5. Ich habe jetzt schon öfters von deep Motion gelesen, speziell für die DVR Systeme, was ist das und kann das die ss der ds auch?
Ich denke du meinst Deep Learning. Es gibt 2 Arten der "Berechnung" mit einer KI. Deep Learning und Machine Learning. Ersteres wird im DVA von Synology angewendet und erfordert mehr an Rechenleistung, ist aber auch genauer. Machine Learning wird sehr häufig auf den Kameras direkt implementiert und ist für den Privatgebrauch vollkommen ausreichend.
es stellt sich ja grundsätzlich die Frage ob man die Kamera in die cloud outsourcen möchte - Stichwort prescense. Oder selber betreiben Stichwort unifi oder halt mit dem bestehenden Nas verbinden. Letzteres erschien mir bisher der schönste weg. Auf der anderen Seite möchte ich den Nas aber auch weiterhin flüssig nutzen für media streaming, Bilder hosten und auf Daten zugreifen.
Von mir gibt es da eine ganz klare Ansage.
Eine Kameraüberwachung, egal welcher Art und mit welcher Hardware, hat nichts auf einem Produktivsystem verloren! Es muss immer in einem separaten Netz geschehen mit seinen eigenen Ressourcen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es im gewerblichen oder industriellen Bereich läuft und 800 Kameras umfasst oder ob 8 Kameras am eigenen Grundstück installiert werden.
Es ist und bleibt ein sicherheitsrelevantes Stück Hardware, dass im Notfall einfach funktionieren muss.

Ob man das ganze jetzt in ein RZ auslagert oder die Cloud von einem externen Dienstleister oder dem Hersteller verwendet, ist jedem selbst überlassen. Der Schritt geht in die Richtung und viele Interessieren sich auch dafür aber der letzendliche Schritt für die Umsetzung scheitert oft noch an gewissen Vorlagen, wie zb. dem Datenschutz. Keiner unserer Kunden gibt seine Videodaten in dritte Hände. Da spielen einfach die Betriebsräte nicht mit.
Und privat würde ich das ehrlich gesagt auch nicht wollen. Aber das liegt wohl auch an meinem Spieltrieb und daran, dass ich alles selbst kontrollieren und konfigurieren möchte :)
 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Super Infos vielen Dank für deine Zeit. Daraus ergibt sich für mich folgende Frage.
1. wenn die Kamera zwischen Menschen und Tieren unterscheiden kann, pushed die DS dann diese Info an das iPhone? Mit anderen Worten möchte ich bspw. Quickconnect nutzen und mich über DS cam via push informieren lassen, ob ein Postbote oder ein Hund die Einfahrt hochläuft oder ob ggf der Hund den Postboten jagt ;)


Ich gebe dir vollkommen recht, das die Überwachung vor allem für Unternehmen losgelöst vom produktiv System sein muss. Ich möchte mir diesen Luxus im Heimbereich aber nicht leisten und hoffe einfach, das der Nas potent genug ist. Ich schätze hier muss ich für mich einfach selber Erfahrungswerte sammeln. Deswegen finde ich jedoch bspw. unifi protect sehr interessant, auch weil der Invest übersichtlich ist. Aber wenn man sich einliest, kann unifi aktuell nicht mit der ss der DS mithalten und die DS habe ich ja nunmal (wenn auch nicht die neuste).
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
1. wenn die Kamera zwischen Menschen und Tieren unterscheiden kann, pushed die DS dann diese Info an das iPhone? Mit anderen Worten möchte ich bspw. Quickconnect nutzen und mich über DS cam via push informieren lassen, ob ein Postbote oder ein Hund die Einfahrt hochläuft oder ob ggf der Hund den Postboten jagt ;)
Wenn die Kamera komplett von der SS unterstützt wird, wie zb. meine 4er oder 5er Serie, kannst du selbst die Detektionsart für den Push wählen. SMD, Tripwire, etc. sind möglich. Das bedeutet, du wirst von Witterung und Kleingetier oder anderen Falschalrmen verschont, mit oben genannten Einschränkungen.

1623058692439.png
Ich gebe dir vollkommen recht, das die Überwachung vor allem für Unternehmen losgelöst vom produktiv System sein muss. Ich möchte mir diesen Luxus im Heimbereich aber nicht leisten und hoffe einfach, das der Nas potent genug ist. Ich schätze hier muss ich für mich einfach selber Erfahrungswerte sammeln. Deswegen finde ich jedoch bspw. unifi protect sehr interessant, auch weil der Invest übersichtlich ist. Aber wenn man sich einliest, kann unifi aktuell nicht mit der ss der DS mithalten und die DS habe ich ja nunmal (wenn auch nicht die neuste).
Zum Unifi System kann ich dir nichts sagen.
Ich denke mit 4 FHD Kameras wird dein System nicht an seine Grenzen kommen. 4* 4k belasten dein System schon auf eine andere Art und Weise. Auch wenn die 720+ mit 170fps angeben ist, würde ich hier nicht meine Hand ins Feuer legen. Wenn dann noch andere Dienste laufen, die vielleicht auch nochmal ordentlich Ressourcen benötigen, kanns schon eng werden.
Wobei du eins nicht vergessen darfst. Der Server liefert die Bilder nur und hat nur bedingt etwas mit der eigentlichen Aufgabe zu tun, die Bilder zu encoden und anzuzeigen.
Sprich, dein Client braucht bei 4k und h265 oder auch anderen Codecs die eigentliche Power!
 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Danke für den Screenshot. Genau so hatte ich mir das vorgestellt, dass gefällt mir sehr gut. Damit steht die Entscheidung zur Kamera über die SS.
Darfst/kannst du mir einen Distributor für die Dahua Kameras nennen, andernfalls würde ich Google bemühen.
 
  • Like
Reaktionen: c0smo

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
Beim Distributor musst du dich gewerblich anmelden! Ist das nicht für privat?
Falls privat, schau mal bei den italienischen und spanischen Händlern bei ebay. Dort kannst du mit EU Garantie bestellen und hast halbwegs vernünftige Preise bzw Lieferzeiten. In D gibt es fast keine offiziellen Stellen für Privatverkauf. Ich kenne nur expert-security.
 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Genau ist privat. Distributor ist unglücklich ausgedrückt.

habe mich jetzt für

IPC-HFW3441T-ZS entschieden.​


Ich denke die sollte gut sein.

Gibt es bei Aliexpress für 110€ bei eBay.it für 180€ (Aber keiner schifft nach Deutschland) und in Deutschland wohl für über 260€.

werde mein Glück bei aliexpress versuchen ;) und auf den Käuferschutz hoffen. https://de.aliexpress.com/item/1005001999978346.html
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
122
Punkte
63
Amazon selber (Verkauf und Versand durch Amazon) bietet auch die ein oder andere Dahua Kamera an. Meine vor zwei - drei Jahren dort gekaufte SD49225T-HN hatte Amazon über eine offiziellen Dahua Distributor in Lettland bezogen. :)

VG Jim
 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich komme noch nicht so recht weiter. Ich bin jetzt die Synology Liste hoch und runter. Also die aktuellen Dahua Kameras der WizSense oder WizMind Serie stehen nicht auf der Liste. Alle Kameras die ich bei eBay usw finde stehen dann ggf. Auf der Liste, kosten aber nur 80€ und haben dann weder ein Mikrofon noch AI.

@c0smo deine Kameras scheinen auch nicht auf der Liste zu sein?

Ich würde mich über eine Empfehlung freuen, weil die Anzahl an verfügbaren Kameras in der Kompatibilitätsliste für Dahua ist zu hoch, so komme ich nicht weiter 😅
Ich brauche eine Bullet Kamera (da Hauswand) mit AI, gutem Bild, Audio in, poe und vor allem DS Kompatibel.
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
Du wirst aktuelle Kameras erst später in der Liste finden. Ist ja logisch, Synology muss diese erstmal prüfen. Das bedeutet aber nicht, das diese Modelle nicht funktionieren. Oft sind die Vorgänger kompatibel. Große Änderungen an der API werden höchstwahrscheinlich eh nicht vorgenommen.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung heraus die 4er und 5er Serie aus meiner Signatur empfehlen oder, wenn es etwas spezieller sein darf, die 3er TIOC.
Audio IN über Line haben die alle. Audio IN über Mic, nur die TIOC.
 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Mit 5er Serie meiner du WizMind und dann oben bei 5 -7 -8 die fünf auswählen? Was meinst du mit 4er Serie? Ich finde auf deren Seite lediglich noch eine 3er Serie bei WizSeries

Aus deiner Signatur käme für mich als only Bullet Kamera die HFW5541E-ZE in Frage. Die ist aber scheinbar nicht in Deutschland zu bekommen. Lediglich einmal bei Aliexpress zu finden aber preislich mit Zoll auch noch recht hoch.

Wo finde ich denn auf der Seite von Dahua die 4er Serie? Vielleicht ist die etwas günstiger mit besserer Verfügbarkeit?
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.402
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
129
Verfügbarkeit ist momentan so ne Sache. Alles aus Fernost lässt teilweise Wochen / Monate auf sich warten.
Die 5er kostet mehr, klar, bietet ja auch mehr ;)


Wie gesagt.. Sehr speziell, dafür günstig

 

fox89

Benutzer
Mitglied seit
30. Apr 2018
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
So, ich bin der Zwischenzeit ein wenig mit Reolink schwanger gegangen. Die haben mittlerweile mit dem Modell RLC 810a auch eine 4K Kamera mit AI Personen Erkennung. Für ne schmale Mark (99€) und 100% ds kompatibel. Aber ich weiß das man Reolink wohl nicht annähernd vergleichen darf.

ebenfalls habe ich noch mal mit dem andy kurzgeschlossen. Der möchte für das Modell HFW5541E-ZE -> $220 also sagen wir mal knapp 180€. Klingt auch erstmal gut. So ganz werde ich aus seinen Zollsachen nicht klar. Er meint für $5 (ist oben in den 220 einberechnet) trägt er den „free tax way“ womit wohl die Einführungsgebühr gemeint ist? Damit kämen dann aber auch noch 19% Umsatzsteuer drauf? Macht mir die Kamera leider fast etwas zu teuer 😔 @Jim_OS kannst du mir hierzu vielleicht ein paar mehr Infos geben. Ich muss das ganze in Relation sehen. Vor allem ob Aufwand, Geld und Risiko sich lohnen oder man mit der Reolink über Amazon besser fährt. Vor allem das tripwire wäre richtig gut für mich, denn meine Einfahrt ist nur einseitig befahrbar, außer die Einbrecher kommen mit einem Helikopter 😂😂
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
122
Punkte
63
Nein kann ich leider nicht. Als ich Ende 2019 Kameras bei Andy bestellt habe hat er diese über Großbritannien versendet und es fielen keinerlei (Zoll-)Gebühren, USt. oder Sonstiges an. Ich kann Dir nicht sagen ob er immer noch über GB versendet und wenn ja wie das jetzt nach deren Austritt aus der EU aussieht.

Wenn Andy von einem „free tax way“ spricht gehe ich davon aus das dann keine USt. mehr anfällt. D.h. die Ware befindet sich (dann) bereits in einem EU-Land (wie auch immer die dahin kommt) :) und wird von da aus an Dich versendet. Somit interessiert sich der deutsche Zoll dafür nicht mehr. Aber wie gesagt: Ich kann Dir das nicht (mehr) garantieren.

VG Jim