Performance Issue: Kopieren auf NAS über LAN

blue_

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

ich kopiere gerade ein paar TB über LAN auf meine DS220+. Kopiert wird mit totalCommander. Der Ordner auf dem NAS ist als Netzwerklaufwerk in Windows eingebunden. Kopiert werden große Dateien (700MB und größer).

Das Problem ist allerdings, dass die Übertragungsrate zu Beginn bei über 100 MB/s liegt, aber dann ziemlich schnell auf ~25 MB/s fällt. Teilweise gehts mal wieder kurz auf 35-40MB / s hoch, aber auch auf 5-10 MB/s sind keine Seltenheit. (Ich habe das Gefühl, dass die Durchschnittsraten umso tiefer werden, je länger kopiert wird, aber das kann ich noch nicht abschließend bestätigen.)

Ich bin ein bisschen Ratlos woran das liegen kann. Getestet habe ich schon folgendes:
  • Entfernen sämtlicher Netzwerkkomponenten. Das NAS ist nun direkt per LAN Kabel mit dem PC verbunden.
  • Testen unterschiedlicher Netzwerkkabel (Cat 5/5e/6)
  • Kopieren von der Festplatte auf eine zweite Festplatte im Rechner. Das geht mit ~170 MB/s
  • Ressourcenmonitor im NAS: CPU < 5%; RAM < 20%; Datenträger ~ 50%
  • 1GB Datei von der 2. Platte im NAS auf die 1. Platte (die, die ich bespielen möchte) kopiert. Das dauert vom ersten Klick, bis das Kopier-Fenster-Popup verschwindet ~35 Sekunden und kommt mir sehr lange vor. Geschrieben wird auf eine Seagate Archive mit 5TB.

Irgendeine Idee woran es liegen kann, dass ich keine Transferraten von > 100MB / s dauerhaft realisieren kann?
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
1.456
Punkte für Reaktionen
157
Punkte
89
Kann mit dem SMR der Seagate Archive zusammenhängen
 

blue_

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@ctrlaltdelete Kann ich das irgendwie weitere verifzieren bzw dagegen etwas tun? Ich hab jetzt in 5h etwa 500 GB transferiert. D.H. ich habe noch ca. 30 Stunden vor mir :/
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
1.456
Punkte für Reaktionen
157
Punkte
89
Nein, wenn es an der Aufzeichnungstechnik der HDD liegt kannst du nichts ändern.
Was ist die andere Platte für ein Typ im NAS, einfach mal mit der testen, dann weisst du ob es 100% an der Seagate mit SMR liegt. Am Anfang cached die Ds und die HDD selbst, aber wenn beide Cache voll sind zählt die reine Schreibgeschwindigkeit der HDD.
 

blue_

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ah, ich Depp, da hätte ich natürlich auch mal selbst drauf kommen können. Bei der zweiten Platte geht es in der Tat schneller. Dann akzeptiere ich das einfach mal so bzw denke mal drüber nach, die Platte auszutauschen. Besten Dank!
 
  • Like
Reaktionen: ctrlaltdelete