Passende USV für " DS1621xs+ " gesucht

maban72

Benutzer
Mitglied seit
12. Feb 2023
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo !

Wer von Euch hat denn diese DS im Einsatz, und an einer USV angeschlossen ?

Während meiner Recherche im Netz habe ich mal "irgendwo" gelesen, dass es schon 1000 VA
sein sollten, da die USV bei Einschalten der DS sonst evtl. überlastet sei ... ist dies korrekt ?!

Schon jetzt vielen Dank für Eure Rückmeldungen ...


Gruß, Martin
 

NSFH

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.987
Punkte für Reaktionen
517
Punkte
174
In der Regel hat man mehr als ein Gerät an der USV hängen.
Beispiel: 2 Geräte mit je 300 Watt, eines mit 500W und ein Router mit 0,5A

Berechnung der Wirkleistung in W
P USV = 2 * 300 W +500 W + 0,5 A * 230 V * 0,65 = 1.174,75 W

Berechnung der Scheinleistung in VA
S USV = 1.174,75 W * 1,55 = 1.724,38 VA

Damit hast du die Mindestanforderung an die USV abgedeckt. 10% Leistungsreserven sind angebracht.
 
  • Like
Reaktionen: maban72

maban72

Benutzer
Mitglied seit
12. Feb 2023
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Besten Dank für die Rückmeldung und Berechnung ... (y)

Wofür stehen denn die " 0,65 " in der ersten Formel ?

Meine Geräte wären dann die DS und eine Fritzbox 6591 ( ca. 30 Watt )

Jetzt kommt es natürlich darauf an wie lange die DS benötigt um nach dem "Impuls" von der USV, dann
ordnungsgemäß herunter zufahren ... ;)
Da Du ja über mein Wunschmodell (1621xs+) verfügst, kannst Du mir dies bestimmt mitteilen - oder ... :D

Gruß, Martin
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
  • Like
Reaktionen: maban72 und Benie

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
Eaton Elipse Pro, kann ich nur empfehlen. Bin bisher sehr zufrieden mit der 850 Pro. Versorge damit je nachdem wieviele DS grad gleichzeitig laufen, bis zu 3 DS, die Fritzbox und 1 ext. HDD.
 

its

Benutzer
Mitglied seit
27. Aug 2016
Beiträge
163
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
78
Ich nutze die APC Smart-UPS 1000IC und bin bisher auch zufrieden.

Daran angeschlossen:
  • DS1621xs+ (2 HDD, 2 SSD)
  • Fritzbox7590ax
  • 16Port POE Switch (2x CAM, 1 Telefon)
= 90 Watt +/- lt. USV - soll für 115min halten.
 

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
Zum Vergleich mit der Eaton 850 Pro. Bei mir laufen grad alle 3, DS920+, DS218+, DS115+, hinzu kommt dieFritzBox und die ext. HDD.
Hiermit werden mir gerade 39 Min.. Laufzeit angezeigt. Wobei man ja eh nur max. die hälfte der Zeit planen sollte, falls der Strom nochmals ausfällt.
Ich habe alles so eingestellt, daß die DSen in den abgesicherten Modus runter fahren und die USV 5 Minuten hernach dann von alleine ausschaltet.
Inbetriebnahme mache ich dann wieder für alles Manuell, man ist ja nicht immer Zuhause wenn so etwas passiert.
 

maban72

Benutzer
Mitglied seit
12. Feb 2023
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
An dieser Stelle erst einmal vielen Dank für Eure Rückmeldungen ... (y)

Ich werde mir die genannten Modelle einmal näher ansehen ... ;)

Gruß, Martin
 

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
Danke für den link, hier ist das ganze gut dargestellt. So etwas habe ich schon länger gesucht.
 

maban72

Benutzer
Mitglied seit
12. Feb 2023
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
Passt auch und der Preis auch.
 

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.929
Punkte für Reaktionen
1.979
Punkte
234
Habe zwar keine Erfahrungen damit, aber schaut gut aus. Preis denke ich auch ist ok.
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
8.577
Punkte für Reaktionen
1.432
Punkte
288
Also letztendlich kannst die beiden *0,65 und *1,55 einfach weglassen, da 0,65 * 1.55 = 1.
Nein, denn in der ersten Formel bezieht sich der Faktor nur auf einen Summanden und nicht auf die Summe, die in der 2. weiterverwendet wird.
 

faxxe

Benutzer
Mitglied seit
22. Nov 2007
Beiträge
228
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
34
Bezüglich Eaton 650 Din:
ich verwende dieses Modell schon ca 5 Jahre. Eines schönen Tages hatte ich mal einen Stromausfall. Die Eaton hat kläglich versucht zu "pfeifen" und damit zu warnen aber leider war der interne Akku da nach ca 3 Jahren schon tot und sie ist praktisch schlagartig aus gegangen. Damit auch alle angeschlossenen Geräte. Also nix mit USV Funktion. Den eines kann die Eaton nicht: sie kennt den Zustand des Akkus definitiv nicht.

Ich habe einen neuen Akku montiert und damit hat sie dann auch wieder ihre Funktion als USV gehabt.

-faxxe
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
10.053
Punkte für Reaktionen
3.617
Punkte
414
Akku da nach ca 3 Jahren
Ich schaue intervallmäßig immer mal wieder, wieviel Akkulaufzeit die USV noch anzeigt und mache einmal im Jahr einen Verbrauchstest. D.h. ich fahre die DS herunter und hänge einen anderen Verbraucher dran, schalte dann den Strom weg an der USV und schaue wie lange sie durchhält.
 

Andy+

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
5.043
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
189
Ich habe festgestellt, dass eine DS mit dem DSM 7 deutlich länger braucht, nicht nur bis alle Dienste bereitstehen, sondern auch bis diese heruntergefahren sind. Da besteht schon ein deutlicher Unterschied zum DSM 6. Insofern, sollte der seltene Fall eintreten, dass der Strom während dem Boot ausfällt, müssen diese Phasen addiert werden, um nicht hinterher im Paketzentrum mit Reparaturmeldungen überhäuft zu werden.
 

himitsu

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.904
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
123
Bei einigen USV kann man einstellen, dass sie erst bei "über x% Ladung" sich wieder einschalten.
Vor allem wenn mehrmals der Strom ausfällt, irgendwann beim Start der Akku noch leer ist (oder weil zu alt schon beim ersten Mal) und dann während des Bootens/Hochfahrens sofort nochmal der Strom weg ist.


Es ist wie bei einem Backup.
Regeläßig sollte man mal testen, ob es wirklich noch so funktioniert, wie man es sich denkt, bzw. ob es überhaupt geht.

Grade eben wieder den Fall. Da gibt es ein Backup, das Script läuft auch, legt fleißig Verzeichnisse an, aber ohne Inhalt, weil das Datenbankpasswort geändert wurde, außer in der pass-Datei für dieses Backup, und dort natürlich zusätzlich auch keine Fehlermeldung raus ging.

Es war zwar nur das kleine Backup, das Große der gesamten CI-VM ging noch, aber daraus nur einen einzigen Datensatz wiederherstellen zu wollen, weil ausversehn gelöscht ... dauerte ewig und erstmal der Platzverbraucht, weil erstmal vom externen Backupspace nach lokal kopieren.


Meine DS ist in normal weniger als 5 Minuten runtergefahren,
aber die USV hält auch noch weit über 'ne halbe Stunde durch.
 
Zuletzt bearbeitet:


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat