iPKGui - Eine Weboberfläche für iPKG

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.330
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
01.07.2016 - iPKGui 1.0-240

  • korrigiert: fehlerhafter Versionsvergleich, wenn die Version ein '+' mit ein paar Buchstaben dahinter enthielt
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.484
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
114
Hallo Q-Tip, ich möchte auf meiner DS415+ mit DSM 5.2 über Deine IPKG-Software einen parallel laufenden Apache Webserver einrichten, da die standardmässig installierte Webstation weiterhin laufen soll. Grund ist, das es für DSM 5.2 von Synology nur das php 5.5 gibt, das kommende nextCloud 11 aber php 5.6 verlangt. In der Zwischenzeit habe ich üver IPKG nun php 5.6, Apache und MySQL installiert und habe in der httpd.conf den Port 82 für Listen hinterlegt, da Port 80 die Webstation hat. Die Frage ist, wie ich das alles zum Laufen bekomme und was alles in der httpd.conf eingetragen werden muss, dass alle Module geladen werden und der Webserver auch läuft.

Ich habe dazu einen Thread erstellt.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2011
Beiträge
3.036
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
104
Hallo QTip,

nach dem Updaten des Webstation Paketes von Synology auf die aktuellste Version 2.0.0 und der Installation von Apache 2.2 läuft ipkgui leider nicht mehr!
Es kommt immer ein "Seite nicht gefunden" unter http://MEINEIPDERDS:5000/webman/3rdparty/ipkgui/index.cgi

Woran kann das wohl liegen!?
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2012
Beiträge
3.028
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
114
Na eben :confused:
Bei mir auch nicht. Ist mir noch gar nicht aufgefallen.

Auch bei mir WebStation 2.0, sowie Apache 2.2 / 2.4, php5.6, php7.0. Die Aktualisierung ist aber schon ein paar Tage her und habe so jetzt keinen direkten Zusammenhang.
(DSM 6.0.2-8451 Update 7)
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2011
Beiträge
3.036
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
104
Perfekt! Danke....
 

nikka

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2014
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir läuft iPKGui leider nicht: Ich bekomme nach dem Aufrufen ein Fenster mit dem Synology Logo und folgendem Hinweis:
Es tut uns Leid, die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Was kann ich tun?

UPDATE: Sorry der CGI Fix hat auch mir geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.330
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
19.02.2017 - iPKGui 1.0-241

  • hinzugefügt: Modul 'CGI' für Perl 5.22 und höher (Paket 'Perl CGI Fix' nicht mehr notwendig)
 

mix2ra

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2018
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
I am sorry, for posting in English but my German is very bad, also don't know if google translate would work, finally I guess this is the only place to look for advice
I am struggling with getting IPKGui to update the package list.

On my DS918+ with DSM 6.2 ( DSM 6.2-23739) I have installed Easy Bootstrap Installer (0.4-037) and set it to use Enware-ng oPKG
Next, installed IPKGui 1.0.241
There was no issues during installation.
When I run IPKGui the package list is empty. I run update function and get the error message "Updater failed, please check the log for details!"

I have checked /var/log/messages but nothing was posted there.
I have noticed that every time I try to update another log file is updated mainly: /var/log/upstart/synoscgi.log which contains the following error:

/opt/bin/opkg: relocation error: /lib/libpthread.so.0: symbol h_errno, version GLIBC_PRIVATE not defined in file libv.so.6 with link time reference

Not sure what I should do next to fix this. I am not so experienced with Linux.
I guess some libs are not in correct version and thus the error. Can you guide me what should I do next?

In IPKGui settings I see only one package source:
http://pkg.entware.net/binaries/x86-64

The Perl module is installed from the Synology repo version 5.24.0.-0071
The IPKGui and Easy bootstrap installer were installed from SynoCommunity repository from the DSM Web GUI
 

4711

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2012
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

falls dies besser in einem eigenen Thema aufgehoben ist, bitte verschieben.
Ich hatte früher mal IPKG auf meiner NAS am Laufen.
Da ich das nicht täglich verwende, scheint es wohl bei nem Update und/oder durch den Sicherheitsscan der Synology und einem zu schnellen "OK" meinerseits deaktiviert worden zu sein.

Jetzt versuche ich es seit einigen Tagen wieder ans Laufen zu bringen, aber es klappt nicht. Nicht zuletzt auch, weil ich mich noch sehr wenig mit Linux auskenne und nicht weiß, was ich von den teilweise sehr alten Anleitungen noch auf meine NAS anwenden kann und was nicht.

Ich habe eine "DS412+" mit "DSM 6.2.1-23824 Update 1".
Ich würde gerne:
- zunächst alles von IPKG, Optware usw. vollständig und sauber vom System entfernen (aus allen Scripten, auch falls es dort nur auskommentiert ist, um Verwirrungen in der Zukunft zu vermeiden)
- dann würde ich gerne über die Community Packages mit Easy Bootstrap Installer / oPKG / IPKGui (oder geht die nicht für oPKG?) starten. Also viel GUI.
Wird dann oPKG durch Easy Bootstrap Installer installiert oder muss ich das noch manuell installieren?
Warum die Frage:
https://www.synology-wiki.de/index.php/IPKG
Siehe: Hinweis: die Quelle kann nur auf DSM 4.0 bis 4.2 eingebunden werden ("Only for DSM 4.0 - DSM 4.2"). Auf DSM 5.x erhält man den Hinweis: Ungültiger Speicherort
Dann die Speicherorte: Muss ich manuell Verzeichnisse anlegen, obwohl ich die GUI des Easy Bootstrap Installers benutze?
Welche Auswahl ist die beste/sollte ich verwenden/hat welche Vor-/Nachteile?

Wie müssen die Pfade im iPKGui eingestellt angepasst werden?
Muss ich am Ende wieder Startscripte / PATH-Variablen selbst anpassen oder nicht?

Wäre toll, wenn mir jemand hier eine aktuelle Übersicht geben könnte oder mir sagt, welche Beiträge ich lesen muss, um nicht durch veraltete Informationen wieder am Ziel vorbeizuschießen.

Danke euch!

PS: Perl (v5.24.0) ist über die WebGUI installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.330
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
Hi,

Easy Bootstrap Installer (kurz EBI) findet ein bereits installierten Bootstrap und bietet dir an, den Ordner vom alten Bootstrap umzubenennen oder zu löschen. Außerdem erledigt EBI noch diverse Konfigurationsanpassungen wie z.B. das setzen der Pfade. Du kannst wählen zwischen Optware ipkg oder Entware opkg. Beide verwenden als Basis opkg, bei Optware wird es nur aus Kompatibilitätsgründen in ipkg umbenannt. Da Optware in letzter Zeit Probleme macht und Entware aktueller ist, würde ich dir zu Entware raten. Nach der Installation von EBI kannst du iPKGui installieren, der Bootstrap wird selbstständig erkannt und die Konfiguration entsprechend eingestellt.

Hinweis: EBI findet einen alten Bootstrap nur, wenn die ausführbare Datei ipkg oder opkg in @optware, @entware oder @qnapware auf /volume(x) gefunden wird.

Ich hoffe das ich dir erstmal die wichtigsten Fragen beantworten konnte.
 

4711

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2012
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo QTip,

danke dir.

Hmm sorry, habs noch nicht ganz verstanden.
1.) Muss ich opkg/Entware selber installieren bevor/nachdem ich "Easy Bootstrap Installer" installiere oder installiert mir "Easy Bootstrap Installer" das opkg/Entware in dem Moment automatisch mit?
2.) Wie kann ich sichergehen, dass ich vorher alle Altlasten von ipkg vom System entferne/bereinige?
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. September 2008
Beiträge
2.330
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
84
zu 1. EBI installiert Optware oder Entware selbst, du mußt da nix weiter installieren, deswegen heißt es ja Easy Bootstrap Installer ;)
zu 2. EBI sollte, wie bereits oben geschrieben, einen vorhandenen Bootstrap selbst finden und dir 2 Optionen anbieten: @optware Verzeichnis umbenennen oder entfernen.
 

4711

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2012
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok verstanden, danke.

Ich habe jetzt den EBI (mit Optware) deinstalliert, Neustart der NAS, dann EBI mit Entware neu installiert.
Danach war auch die schon installierte iPKGui einsatzbereit.

Cool!

Wie kann ich dann noch dem "Sicherheitsberater" von Synology beibringen, dass er mir nicht mehr meldet, dass bösartige Start-Scripte und Optware auf dem System gefunden wurden?
Klar, ich dann diese Optionen deaktivieren.
Für Optware ergibt das wohl noch Sinn.
Aber die Option auf bösartige Startscripte zu prüfen, möchte ich nur ungern komplett deaktiveren.

Kann man die Startscripte für Optware/Entware irgendwie so anpassen, dass diese nicht mehr als "bösartig" angesehen werden?
Um welches Script handelt es sich dabei eigentlich?

2018_10_31-00_07_41-Window.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.218
Punkte für Reaktionen
136
Punkte
319
Egal was in den Scripten steht, alles was nicht von Synology oder dem ausgelieferten Linux stammt wird als 'bösartig' deklariert, es könnte genauso gut auch eine leere Datei sein. Das hat nichts mit schädlich / nicht schädlich zu tun. Das wird gar nicht geprüft.

Deshalb bleibt nur die Option:
- Warnung allgemein, deaktivieren
- Warnung zu ipkg/opkg selber ignorieren
- nichts verwenden was nicht von Synology stammt.
 

4711

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2012
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke dir, klare Antwort.
Dann werde ich die Warnungen wohl anlassen und selbst regelmäßig in die Scripte schauen, ob sich dort etwas verändert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heaven1976

Benutzer
Mitglied seit
25. November 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Gibt es eigentlich auch noch andere Paketserver ausser den einen der schon voreingerichtet ist?
Weil die Versionen sind gegenüber den offiziellen linux binarys nicht mehr ganz so aktuell besonders php
 

lavenetz

Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2009
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für das tolle Tool!

Habe eine DS509+ mit DSM 4.2-3259 und den aktualisierten Paketen WordPress 4.2.4-039, welches implizit mit PHP 5.3.29 lief/läuft, Aber neuerlich bekomme ich eine Error Message als ich WordPress auf Version 5.1.1 automatisch aktualisieren ließ. (Bis WP 5.0.1 war alles noch OK). Danach versuchte ich es mit dem EBI und anschliessend mit iPKGui, installierte mit diesen erfolgreich das iPKG Paket PHP, welches die Version 5.6.33 hat. Das bestätigt auch der CLI Befehl:

DS509+> /opt/bin/php -v
PHP 5.6.33 (cli) (built: Feb 8 2018 11:11:33)
Copyright (c) 1997-2016 The PHP Group
Zend Engine v2.6.0, Copyright (c) 1998-2016 Zend Technologies


Aber WordPress 5.1.1 arbeitet immer noch mit PHP 5.3.29 !!! Warum?
Muss ich ev. noch iPKG Paket Apache 2.4.37-1 installieren? Jetzt ist folgende Version installiert:

DS509+> /usr/syno/apache/bin/httpd -v
Server version: Apache/2.2.26 (Unix)
Server built: Jun 13 2017 15:09:01


Was muss ich noch tun? Danke im voraus!
Regards, LAVenetz
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
11.218
Punkte für Reaktionen
136
Punkte
319
Vermutlich arbeitet Wordpress einfach mit dem Syno-php (/bin/php, oder einfach mal suchen welche Versionen auf dem System so rumfahren) und nicht mit der ipkg-Version.
Wo man das jetzt konkret umbiegt zwischen dem Wordpress Paket und dem Apache 2.2 kann ich dir aus dem Stand auch nicht sagen.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.