Gerücht zu einer DS1621 XS+

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.395
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
88
Wie es aussieht kommt es zu einer neuen Produktklasse bei Synology. Eine 6 Bay XS mit eSATA statt Infiband und dafür einem 10 GBE Slot. Die CPU soll die gleiche wie bei der 3617xs sein. Die Leistung ist sicherlich außer Frage aber ein Effizienzwunder ist diese 5 Jahre alte CPU nicht gerade.


Auch wenn noch nichts über Preise bekannt it, ist aufgrund der CPU Leistungsklasse vermutlich davon auszugehen, dass die nah an die 2k€ kommt.
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. November 2016
Beiträge
2.875
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
94
das war schon länger bekannt. Aus der nicht erschienenen 1620 wurde einfach eine 1621 gemacht
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. November 2016
Beiträge
2.875
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
94
halt ein Jahr weiter. Tut sich bis auf den Nw Chip nicht viel.
 

Valkyrianer

Benutzer
Mitglied seit
02. August 2009
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich finde es echt eine Schweinerei den RAM zu verlöten. Das machen im Moment viele Hersteller auch bei Notebooks... ACCU wird verklebt, RAM wird verlötet usw...:mad:
 

zun89

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2016
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
53
Ich bin mal auf den Preis gespannt - laut nicht bestätigten Quellen, soll die Synology am 10. Sept. rauskommen.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.632
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
89
Speicher verlöten ist halt günstiger als sockeln, der Rest an Bauteilen wird auch verlötet. So lange sich das verkauft, hat der Anbieter alles richtig gemacht ... Bei den neuen +-Geräten ist auch nur der primäre RAM verlötet, für die Aufrüstung gibt es einen Sockel. Die Bestückung scheint etwas zickig zu sein, aber das bekommen wir hier im Forum schon noch geklärt.

Das Verkleben der Akkus ist so schlimm nicht, je nachdem wie es gemacht wird. Li-Ion-Akkus sind alle empfindlich gegen Durchbiegung. Verklebt man sie nicht, muß man sie deutlich robuster (= schwerer, teurer, größer) bauen, damit sie als Einzelkomponente ausreichend stabil sind. Dann lieber ordentlich verklebt. Reparieren lässt es sich trotzdem. Und der Ersatzakku in der Reisetasche heißt Powerbank, den muss ich nur einstöpseln, nicht austauschen.
 

ThomasK

Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Auf der deutschen Synology Seite ist nun die DS1621xs+ gelistet. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, was ich von dem Gerät halten soll. Wird auch eine Preisfrage sein.
Sehe ich es richtig, dass der 10 GE Port kein 2.5 oder 5GB kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. November 2016
Beiträge
2.875
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
94
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. August 2013
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
34
Der Preis ist saftig.
  • Preis: 1.701,70 € UVP inkl. 16 % MwSt. bzw. 1.430,00 € exkl. MwSt.

Wenn ich mir die Specs anschaue, ist einzig und alleine die CPU eine Verbesserung zu meiner DS1618+
Die neue CPU, ist das zwar schon eine Verbesserung, aber ich denke nicht, dass der verwendete Xeon den Aufpreis von knapp 1000 Euro rechtfertigt.

Mal schauen, ob und wann das Gerät für ~1000 Euro erhältlich sein wird.
 
  • Like
Reaktionen: Elvis1965

mb01

Benutzer
Mitglied seit
13. März 2016
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
[...]
Mal schauen, ob und wann das Gerät für ~1000 Euro erhältlich sein wird.
... vielleicht mal günstig gebraucht in 3-5 Jahren. 😁

Die Preise für Neuware sind bei Synology doch ähnlich stabil wie bei Apple. Wenn man auf die Preisentwicklung beispielsweise der DS3018xs bei Geizhals schaut: Wenige Wochen nach Launch (Okt. 2017), 1350 Euro, Preis aktuell: 1325 Euro. Gut, die stabil hohen Preise haben zumindest den Vorteil, dass man sich es schönreden kann, schon vergleichsweise kurz nach dem Launch zum "Vollpreis" zuzuschlagen und dann auf stabil hohe Wiederverkaufswerte zu setzen. ;)

Ansonsten finde ich den Preis der DS1621xs+ auch "etwas zu happig". Sagen wir mal so, abzüglich der Hardware liegt das "Preisschild" für DSM (& Services) bei der DS1621xs+ schon im Bereich von mind. 1.100 € würde ich sagen. Für geschäftliche Anwender sicher zu verschmerzen, da anteilig etwas mehr an der Entwicklung von DSM (und der Unternehmensrendite) beizutragen, aber aus Sicht eines "ambitionierten Privatanwenders" doch auch deutlich im uninteressanten Bereich. Da müsste es schon so gute 500-600 Euro weniger sein, um zumindest bei mir zumindest etwas Kaufinteresse zu wecken.
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.395
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
88
Die neue CPU, ist das zwar schon eine Verbesserung, aber ich denke nicht, dass der verwendete Xeon den Aufpreis von knapp 1000 Euro rechtfertigt.
Naja "neu" ist bei der CPU relativ, die hat 2015 erstmalig die Fabrik verlassen.
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. August 2013
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
34
Das neu bezieht sich auch eher im Zusammenhang mit der 1618+. Würde man jetzt was topaktuelles nehmen, würden die Preise nochmals durch die Decke gehen... Wer soll das zahlen?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.