DSM Version 6.2.3-25426 - Update 2

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.651
Punkte für Reaktionen
120
Punkte
439
Was denn? Das sind ja 3,5" Disks. Diese neumodischen Dinger passen gar nicht in meine 1541. ;)
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2015
Beiträge
2.091
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
94

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.931
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Dinger passen gar nicht in meine 1541

ich borg dir auch meinen Quadratlocher damit kannst du aus SS/DD dann DS/DD machen und so die Speicherkapazität verdoppeln.
Schade das man in eine 14 TB HDD nicht auch so ein Quadrat stanzen kann zur Verdoppelung :cool: 🤓
/OT, sonst kriegen wir noch Haue von den Mods/admin
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
So zurück zum Update: Ich habe meine DS218+ jetzt nach 3 Wochen und gefühlt 100 Reboots wieder zum Leben erwecken können, allerdings nur mit HDD2 und mittels einfachen Resets. Daher sind Virtualization und OpenVSwitch, das ich als Ursache ansehe, derzeit nicht aktiv.
Alle Pakete waren aber auf HDD1. Wenn ich jetzt HDD1 wieder einstecke und neustarte, bootet er wieder davon richtig? Wie kann ich das Problem lösen und die aktuell laufende Start-Partition auf HDD2 quasi zum Master machen?
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.298
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
Start Partition? Meinst du die Systempartiton mit DSM?
Die ist doch auf allen Platten die gleiche, die sind im Raid1, da ist doch nichts Master
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Genau das ist ja da Problem. Die derzeit ausgesteckte HDD1 hat eine nicht startfähige Start- bzw. Systempartition. Jetzt muss die Systempartition von HDD2, die läuft, halt der "Master" sein bzw. der Raid-Sync muss von HDD2 nach HDD1 laufen und nicht umgekehrt!
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.298
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
sehe keine Problem
Die defekte wird repariert, also der raid wird hergestellt. Auf welche Seite was da hin und her kopiert wird , darauf haben wir ja keinen Einfluss. Nur Reparatur anklicken und schon geht es automatisch.
Es wird so hergestellt dass es funktioniert.

Habe vor ca 3 Wochen auf einer Aussenstelle durch Probleme mit Stromversorgung die eine Systempartition verloren.
Das macht der DS nichts, die läuft weiter, aber meldet halt Fehler. Die Reparatur starten und einige Stunden später ist alles wieder OK.

Kann deine Sorgen/Fragen nicht nachvollziehen.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
"Es wird so hergestellt, dass es funktioniert" - schön wärs. Synology nimmt immer die 1. HDD für die Wiederherstellung der Systempartition.
Aktuell läuft die HDD2 solo. Auf dieser konnte ich nur starten, da die Pakete auf der HDD2 sind. Mit den Paketen ist aber kein Start möglich. Wenn ich jetzt die HDD1 reindrücke, wird wieder von der HDD1 gestartet bzw. versucht zu starten, da es eben nicht geht. Dann stehe ich wieder am Anfang...
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.298
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
also wo die Pakete sind ist doch nicht wirklich relevant. Hast du vorher 2 Volumes gehabt? Weil sonst ist auch das egal.
Und wie soll etwas starten von einer Linux Partition die nicht da ist oder schlichtweg nicht bootbar ist? Dann muss das Betriebssystem doch von irgendwo booten. Und dort erscheint dann auch das Betriebssystem und von da kann man den Repair anstossen.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Die HDD1 lief natürlich vor dem Update und war eingesteckt; daher ist auf der HDD1 ein ganz normales DSM mit dem "wunderbaren" Update 6.2.3-U2, das imho mit Virtualisierung und OpenVSwitch nicht funktioniert. Also natürlich startet die NAS von HDD1 und ignoriert alle Änderungen im DSM, die ich aktuell auf HDD2 gemacht habe (also eigentlich nur Reset Stufe 1). Die NAS ist damit pingbar, aber ansonsten nicht ansprechbar und ein Reset nicht möglich!
Und ja - ich verwende immer mehrere Volumes; auf der besagten NAS sind es sogar 4. Die Pakete sind daher interessant, dass ich eine Möglichkeit brauchte, den Start ohne Virtualisierung und OpenVSwitch durchführen zu können, denn nur ohne diese zwei Pakete ist meine NAS (seit dem Update - vorher ging das natürlich) erreichbar.
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2015
Beiträge
2.091
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
94
Wenn nun also nichts so funktioniert, warum dann die Kiste nicht platt machen und einfach das Backup einspielen?
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.334
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
88
Seine DS unterstützt doch Hotplug. Warum nicht mit HDD2 starten und später einfach HDD1 hinzustecken und dann reparieren?
 
  • Like
Reaktionen: haol0013 und geimist

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
3.059
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
129

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Platt machen würde ich ja gerne, aber ohne die Daten kpl. zu schrotten. Eigentlich würde Reset Stufe 1 reichen, von mir aus auch Stufe 2 (also Neuinstallation). Nur sage mir wer, wie das gehen soll, wenn auf den Platten ein DSM installiert ist, der Start aber fehlschlägt und insofern ein Reset unmöglich ist?
Ein Reset, der nur funktioniert, wenn das System sauber hochgefahren ist - wer hat sich so etwas nur ausgedacht?!?
 

Jo-xs

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hast du deine zwei Platten in der 218+ als Raid laufen gehabt? Dann sollte es gehen, das du die hdd1 nach dem Start rein schiebst und dann unter Speichermanager wird er ja meckern, das deine Volumen oder Speicherpool defekt sind.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2012
Beiträge
1.208
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
58
Nope - 2 einzelne Speicherpools, also Konfiguration als Basis.
 

Jo-xs

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hast du sonst die zwei Pakete mal deinstalliert. Weil wenn du weißt, dass es an denen liegt. Oder was ich mir noch vorstellen kann, du Startest über die zweite, steckst nach dem se oben ist die erste rein, siehst die zweite raus und machst dann deinen gewünschten reset. Aber ob das geht keine Ahnung
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.