DS710+ als DS712+ betreiben

  • Lange schon haben wir uns gewünscht, diese Mitteilung veröffentlichen zu können. Seit langer Zeit planen wir den Umzug auf neue Server und nun ist es geschafft. Um euch einen Einblick hinter die Kulissen zu geben haben wir einen extra Beitrag geschrieben:

    Das Forum hat eine neue Heimat bei netcup gefunden

    Wir möchten uns ganz herzlich bei netcup bedanken! necup stellt uns die neuen Server. Schaut mal in unsere Beiträge, was sich durch den Umzug alles verbessert hat.

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.569
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
338
Hallo,
da die Firmware der DS712+ auf der DS710+ läuft bekommst Du es nur heraus wenn Du ein neues volume erstellst, dann zeigt sich ob btrfs verfügbar ist. Umwandlung eines vorhandenen volumes wird auf keiner DS unterstützt

Gruß Götz
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Noch ne "doofe" Frage: BTRFS ist nicht möglich auf der DS710+ oder?
Wieso doofe Frage? Treiber und Tools für btrfs sind auf jeden Fall vorhanden. Aber am besten mal ausprobieren, ob Du ein Volume mit dem Dateisystem anlegen kannst. Migrieren wüßte ich nicht wie das gehen sollte, ohne die Daten zu sichern Dateisystem formatieren und dann die Daten zurücksichern.

Gruß HellG
 

Online78

Benutzer
Mitglied seit
15. Mrz 2013
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
BTRFS ist ja eigentlich off topic. bin mir aber nicht ganz sicher, ob ein neuer threat richtiger wäre, da es ja explizit um die Situation von DSM 6 auf einer DS710+ handelt. Bitte die moderatoren dies zu prüfen und aus ihrer Sicht zu entscheiden.

Nunn zurück zur Frage: BTRFS Volumes konnte ich nicht erstellen. Wie könnte dies mit Treiber und Tools denn geschehen? Ich konnte beim Erstellen eine Volumes das File System nicht auswählen. Egal ob es direkt auf einer Festplatte als Basic Volume war oder zum Beispiel auf einer Basic Disk Guppe. Das denkst du HellG?
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Wenn die Liste der Modelle, die BTRFS bieten, noch stimmt, dann werden weder 710+ noch 712+ noch andere Modelle mit älteren Intel-CPUs als Rangeley und Braswell unterstützt (von des xs(+)-Modellen abgesehen).
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier mal ein kleines Update:
Da durch die oben beschriebene Modifikation eine neue Firmware für die DS710+ entsteht werden natürlich keine Systemupdates o.ä. angezeigt, sondern müssen von Hand gesucht, modifiziert und eingespielt werden. Updates für die einzelnen Pakete werden ja regelmäßig heruntergeladen und können dann installiert werden, aber seit der ersten Ausgabe der Version 7321 gibt es inzwischen 7 updates für die DS712+, aus der ja die Firmware für die DS710+ enstanden ist. Im Prinzip ist es ziemlich einfach, das Upgrade für die DS712+ auf der DS710+ einzuspielen, da auch hier nur die ID an einer Stelle geändert werden muss. Hier also die ausführlichen Schritte (unter Linux):
  • Die Upgrade Datei (synology_x86_712+.pat) vom Synology Server herunterladen. Das neuste Upgrade liegt im Verzeichnis 7321-7
  • Datei in "synology_x86_712+.pat.gz" umbenennen
  • Entpacken mit "gzip -d"
  • Die entpackte Datei im HexEditor öffnen und ganz ans Ende gehen
  • Die Zeichenkette "synology_x86_712+" suchen und aus der 2 eine 0 machen: "synology_x86_710+"
  • Datei wieder mit gzip packen und in "synology_x86_710+.pat" umbennen
  • Das Webinterface der NAS öffnen und unter "Control Panel" - "System" - "Update & Restore" mit "Manual DSM Update" die neu erstellte Datei einlesen
DSM_7321_Update_7.jpg
 

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Danke für die Anleitung. Von Linux habe ich keine Ahnung und mit Windows bekomme ich es irgendwie nicht hin.

Wäre es dir vielleicht möglich die angepasste Datei einfach bei Dropbox o.ä. hochzuladen?
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mit Windows geht das genauso: Mit 7-Zip lassen sich auch gzip Dateien packen und entpacken und einen Hex-Editor für Windows sollte auch kein Problem sein.

Gruß HellG
 

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wenn ich die Datei entpacken haben ich ein Haufen einzelne Dateien. Welche muss ich bearbeiten?
Wenn ich die "synology_x86_712+.pat" nicht entpacke und mit einem Hex Editor öffne finde ich einige mehrfach die Zeile "synology_x86_712+"
Aber meistens im Zusammenhang mit einer url. Nur einmal steht es einzeln. Siehe Screenshot. Ist das die richtige Zeile?
Screenshot 2016-06-08 16.11.00.jpg
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die *.pat Datei ist eigentlich ein mit gzip comprimiertes tar Archiv. Wenn Du die Datei mit einem Hex Editor ansiehst, dann erkennst Du erstmal gar nichts, vor allem keine hundert "0x00" am Stück, da diese beim packen ja ersetzt werden. So wie es aussieht, hast Du bereits das TAR Archiv ausgepackt, wobei in Deinem Fall die "synology_x86_712+.pat" das entpackte Archiv ist. Die Zeile ist genau richtig und Du brauchst nur aus der 2 eine 0 zu machen. Danach die Datei wieder mit gzip packen und Du bist fertig.
 

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
wenn ich die PAT Datei mit 7Zip als gzip oder tar packe dann ist es am Ende keine PAT Datei mehr. (irgendwie klar) Die bearbeitete PAT Datei einfach so hochladen ging nicht.
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
pat ist nur die Endung. Wenn Du mit dem Hexeditor die Datei im Screenshot bearbeitet hast dann musst Du sie mit gzip packen, nicht tar oder sonst irgendwas. Und dann musst Du die Schritte einfach weiter machen: nach dem packen umbennen und dann erst hochladen.
 

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Gzip bekomme ich unter Windows nicht zum laufen. Daher benutze ich 7Zip.

Die Datei die ich runtergeladen habe ist eine .pat Datei. Wenn ich die mit 7Zip öffne ist darin nochmal die gleichnamige .pat Datei. Diese habe ich entpackt und mit dem Hex Editor bearbeitet (siehe Bild). Jetzt bekomme ich diese .pat nicht wieder in eine 2. .pat Datei verpackt.
Bei 7zip habe ich zum packen folgendes zur Auswahl: gzip, 7z, bzip2, tar, wim, xz, zip.

Mir die Datei per Mail zu schicken ist nicht möglich?

Edit: ich glaube ich habe es jetzt. Verbindung übers Internet ist nur gerade so schlecht zum testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Okay, funktioniert immer noch nicht. Ich bekomme den Hinweis "Das Modell der Aktualisierungsdatei ist inkompatibel mit dem Systemmodell."
Ich glaube das ich es kein zweites mal gepackt habe ist das Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chyper

Benutzer
Mitglied seit
07. Jul 2013
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Danke. Aber bei mir kommt eine Fehlermeldung (die gleiche hatte ich bei meinen Versuchen auch schon mal)
Screenshot 2016-06-11 18.39.25.jpg
Screenshot 2016-06-11 18.39.47.png
Davor hatte ich es schon mal mit der Version ohne "Update 1" probiert.
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das kann nicht funktionieren. Lies erstmal den ganzen Thread! Wenn du so ohne Sinn und Verstand an Deiner Box herumbastelst solltest du eine gute Backupstrategie haben!
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Es gibt inzwischen eine neue Firmware und ein dazugehöriges Update.

ACHTUNG: Im Synology Support Forum hat ein User berichtet, dass er nach dem Einspielen des Patches 7393 keinen Zugriff mehr auf seine Volumes hatte. Also nicht einfach das Update runterladen, wie oben beschrieben modifizieren und einspielen!

Ich bin mir zwar nicht 100% sicher aber ich glaube, dass das Update für 7393 nur für die neue Firmware 6.0.1 gedacht ist. Ich habe die Firmware für die DS712+ so modifiziert, dass sie auf der DS710+ laufen sollte (UNGETESTET) und dafür auch das letzte Update geändert:

DSM_DS710+_7393.pat
synology_x86_710+_7393-2.pat

Nochmal: Benutzung auf eigene Gefahr. Ich habe dieses Update bei meiner DS710+ auch noch nicht ausprobiert!
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.118
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
104
Theroetisch könnte ich mit der Anleitung ja aus meiner alten 110j eine 112j machen und DSM6 installieren!
Hier wäre zumindest die selbe CPU verbaut...unterscheiden sich nur in Punkto GHz & RAM....
Korrekt?
 

HellG

Benutzer
Mitglied seit
17. Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Keine Ahnung. Am einfachsten ist es, die letzte Version, die es für beide Geräte gab herunterzuladen und zu vergleichen. Da sollten dann eigentlich 99% der Dateien identisch sein und nur ein paar Konfigurationsdateien sich unterscheiden.
Ein kurzer Check zeigt, dass tatsächlich nur die synoinfo.conf, manutil.conf (Konfiguration Statusanzeige), scemd.xml (Lüftersteuerung) und ein Kernelmodul (synobios.ko) unterschiedlich sind. Bei den Konfigurationsdateien wirst Du keine Probleme haben, aber bei dem Kernelmodul weiß ich nicht, was da die Unterschiede sind. Da mit der neuen DSM Version sich vermutlich auch die Kernelversion gändert hat glaube ich nicht, dass Du das alte Kernelmodul dem neuen Kernel einfach so unterschieben kannst. Das müsstest Du schon auf einen Versuch ankommen lassen. Zusätzlich zum Dateisystem in hda1.tgz muss auch noch die Initial Ramdisk angepasst werden, damit das Update überhaupt auf dem Gerät startet. Auch da weiß ich nicht, ob die Version von der 110j einfach übernommen werden kann.
Fazit: Im Prinzip sind die Unterschiede klein und es sollte machbar sein, aber mann müsste es halt ausprobieren.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.118
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
104
Klingt kompliziert...dachte es reicht die synoinfo.conf & die VERSION zu ändern und das wars!
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen