DS414j- 3 von 4 HDD kritisch bei der ersten Beschickung

h.heyde

Benutzer
Mitglied seit
15. Okt 2022
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Hallo zusammen,
ich habe am Wochenende meine DS mit den recht alten HDDs drin endlich mal eingerichtet, :geek:SHR-2 ausgewählt und ihn machen lassen.
Danach habe ich den ersten Kopiervorgang vom ersten Schwung Daten- ca 1,5TB- vom direkt an der DS angeschlossenen USB-HDD-Laufwerk aus gestartet. Während der 25 Stunden, die er dafür gebraucht hat, sind 3 der 4 Festplatten abgeraucht :oops: . Erst war Laufwerk 1 "kritisch", dann Laufwerk 2 und zuletzt Laufwerk 3. Der Status Kritisch und die Empfehlung, die Platten umgehend zu ersetzen, haben mich etwas überrascht. Das die viel benutzten Platten nicht mehr viele Jahre durchhalten, ok, aber beim ersten Daten darauf kopieren zu sterben finde ich bemerkenswert- und gleich 3 auf einmal. Lustig ist: die DS zeigt mir immer noch, sie funktioniere einwandfrei ;)
20221106k HDD1+HDD2+HDD3 KRITISCH.jpg
Ich habe beim Kauf noch 2 (gebrauchte, aber weniger gelaufene) Ersatzplatten dazu bekommen. Nun werde ich die wohl (nacheinander) einbauen müssen. Und ich werde wohl um den kurzfristigen Kauf 1-2 weiterer (neuer) Festplatten nicht herumkommen... schade, das hatte ich erst für später geplant. :cautious:

Frage: Was ist die korrekte Vorgehensweise, um zuerst mal 2 der 3 KRITISCHEN Festplatten auszutauschen?

Die DS muß ja jedes Mal das SHR-2 neu aufbauen. Ich vermute, das dauert mindestens erheblich (Erfahrungswerte?). Ich würde es so machen:
-NAS herunterfahren+ abschalten
-1. KRITISCHE Platte herausnehmen
-1. Ersatzplatte einbauen
-NAS starten und abwarten, bis er fertig ist (das wird mir bestimmt angezeigt, richtig?)
-wenn fertig, wieder hier oben starten und das gleiche mit der 2. HDD durchführen.
Habe ich damit Recht, oder habe ich aus Unkenntnis Bzw. fehlender Erfahrung noch etwas vergessen?

Freundliche Grüße aus Köln
H.Heyde
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
9.216
Punkte für Reaktionen
3.215
Punkte
364
Poste doch mal die SMART Werte Details, aller HDDs, keinen SMART Test machen.
Ja, kann man so machen, da du aber die Daten ja hast, würde ich neu aufsetzen.
 

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.233
Punkte für Reaktionen
1.611
Punkte
214
mit den recht alten HDDs drin

Ganz ehrlich: Die alten HDD entsorgen, neue HDD besorgen und kompl. von vorne beginnen. Gebrauchte und vermutlich x Jahre alte HDD würde ich nicht in einem NAS, auf dem sich mir ggf. wichtige Daten befinden, einsetzen. Insbesondere - so wie es klingt - wenn Du gar nicht weiß wie, wo und wie lange diese alten HDD vorher im Einsatz waren.

VG Jim
 

h.heyde

Benutzer
Mitglied seit
15. Okt 2022
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Hallo,

@ctrlaltdelete

Danke, ich setze hier mal die SMARTS drunter. Ich kann die einzelnen Werte noch nicht verstehen, weiß aber, dass die Platten lange gelaufen sind und selten neu gestartet wurden. Da bitte:
20221107b SMART Laufwerk 1.jpg
20221107c SMART Laufwerk 2.jpg
20221107d SMART Laufwerk 3.jpg
20221107e SMART Laufwerk 4.jpg
Reicht das so?
Viele Grüße
H.Heyde
 

h.heyde

Benutzer
Mitglied seit
15. Okt 2022
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Und noch mal hallo,
@Jim_OS
Ich weiß, das der Verkäufer einen zuverlässigen eindruck gemacht hat. Die Platten sind im privaten Umfeld ruhig und trocken durchgelaufen, wenig neu gestartet worden aber viele Betriebsstunden auf dem Buckel.
Mein Ziel war es, erst einmal mit dem Thema Synology-NAS zu starten, erste Erfahrungen zu sammeln und wenn eine Platte kaputt geht eben diese zu ersetzen.
War nicht geplant, dass 3 gleichzeitig die Grätsche machen.
Viele Grüße
H.Heyde
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Ich würde sagen die Platten solltest du ersetzen schön sehen die Werte nicht aus. Backup machen, sofern noch nicht geschehen. Ich würde größere nehmen und davon erst einmal 2 oder 3, je nach Geldbeutel.

Komm jetzt aber bitte nicht auf den Gedanken einen Smart-Test zu machen!
 
Zuletzt bearbeitet:

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
9.216
Punkte für Reaktionen
3.215
Punkte
364
@EDvonSchleck was findest du an den Werten schlecht?
@h.heyde gibt es einen Eintrag im Protokollcenter bei Laufwerken?
 

Jim_OS

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
4.233
Punkte für Reaktionen
1.611
Punkte
214
Mein Ziel war es, erst einmal mit dem Thema Synology-NAS zu starten, erste Erfahrungen zu sammeln und wenn eine Platte kaputt geht eben diese zu ersetzen.
Kann man natürlich so machen, aber wenn es schon so anfängt. :) Ist halt die Frage wie viel Risiko willst Du eingehen, wie oft willst Du Dir ggf. Probleme einfangen und wie viel Zeit willst Du mit deren Lösung verbringen.

Vergleich es mit einem Autokauf: Der Verkäufer hat einen zuverlässigen Eindruck gemacht. Es hat das Auto im privaten Umfeld ruhig und vorsichtig gefahren, aber die Reifen des Autos haben bereits 8 Jahre auf dem Buckel. Jetzt kann es natürlich sein das die Reifen noch weitere x Jahre problemlos halten, aber wenn Du das Auto z.B. täglich dringend brauchst um damit zur Arbeit zu fahren (= Daten auf dem NAS sind wichtig), wie sehr willst/kannst Du Dich darauf verlassen? ;)

Wie gesagt: Wenn es Dir egal ist ob/wenn Du auf Deinem Arbeitsweg ggf. liegen bleibst (= Daten auf dem NAS sind ggf. defekt) dann kannst Du das so machen. Wenn nicht solltest Du beim Auto die Reifen - oder halt beim NAS die HDD - austauschen.

VG Jim
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
14.135
Punkte für Reaktionen
896
Punkte
424
8,2 Jahre Laufzeit ist schon ordentlich, einmal pro Jahr aus. Bei so lang laufenden Platten wird jedes Ein/Ausschalten dann kritischer.
Zudem werden jetzt bei der Initialisierung mal wieder alle Sektoren auf der Platte angefasst, auch jene welche vielleicht Jahrelang keinen Lesekopf zu sehen bekommen haben.
Laufwerk 2 + 3 haben 1 Seek Error, haben also Daten zu langsam geliefert.
Details zur Fehlermeldung? Bei allen Zeitüberschreitung E/A?

Ansonsten finde ich noch die Temperatur von 50°C etwas bedenklich.
Die Constellation ES.2 33000650 sind vermutlich bis 60°C zugelassen, aber wohler finde ich den Bereich 35-45 °C
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
9.216
Punkte für Reaktionen
3.215
Punkte
364
Ja, das habe ich gesehen bzw. die Werte umgerechnet, mich wundert das es keine fehlerhaften Sektoren gibt.
 

h.heyde

Benutzer
Mitglied seit
15. Okt 2022
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Danke für die Zeit.
Welche Werte was bedeuten kann man sicher auch irgendwo nachlesen. Anregungen?
Ich hatte ja damit gerechnet, dass mal eine der alten Platten ausfällt. Daher SHR-2, damit ich auch mit 1 oder gar 2 platten Platten noch vorwärts komme- hat wie gesagt ja auch etwas mit Lerneffekt zu tun.
"Details zur Fehlermeldung? Bei allen Zeitüberschreitung E/A?"- wo finde ich die Info? Bin so langsam müde, war hart heute...
Es sind ja auch noch 2 weniger gelaufene Spares da. Neu kaufen werde ich nun wohl auch schon mal 2, aber das ist ein Thema für ne Kaufberatung- mache ich dann an anderer Stelle auf, die Frage.
Viele Grüße
H.Heyde
 

Fusion

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
14.135
Punkte für Reaktionen
896
Punkte
424
Werte sehen doch ok aus bis auf den Seek Fehler bei Laufwerk 2+3?
https://yksi.ml/

@h.heyde "Details" Links in den Fehlermeldungen folgen? bzw. auch weitere aufgeklappte Ansichten aus dem Speichermanager (ohne Überdeckung durch andere Fenster).
 

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
SHR2 bei einn 4Bay macht nicht wirklich Sinn. Das kommt normal es ab 6 oder 8 Platten im Einsatz.

Kaufen würde ich die Platten bei Mindfactory. Im Midnight-Shopping fallen keine Versandkosten an. Auch bibt es öfters Angebote bei Mindstar, auch dort fallen keine Versandkosten an. Dort wird die Ware sicher verpackt, sehr schnell versendet und zu günstigen Preisen.

Ich würde zu eine Seagate Exos, Seagate Ironwolf oder Western Digital Red Plus greifen. Natürlich gehen auch Red pro oder Hitachi (gehört zu WD) Platten. Synology platten sind auch nur umgelabelte Hitachi-Platten. Ich persönlich setzte seit Jahren auf Seagate. Jedes mal wenn ich es mit WD probiert habe ist es dramatisch geworden. Ich würde aktuell zu der Exos greifen. (5 Jahre Gewährleistung mit Heliumfüllung)
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
8.287
Punkte für Reaktionen
1.342
Punkte
288
Ja sicher. Die Festplattensparte von Hitachi hieß HGST und gibt es schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr. Da wurde HGST von WD übernommen. Allerdings ist ein Teil von HGSTs 3,5"-Festplattenssparte an Toshiba gegangen. Die Synology-Platten sind umgelabelte Platten mit angepasster Firmware der Toshiba-Enterprise-Capacity-Serie.
 
  • Like
Reaktionen: ctrlaltdelete

EDvonSchleck

Gesperrt
Mitglied seit
06. Mrz 2018
Beiträge
4.703
Punkte für Reaktionen
1.114
Punkte
214
Mein Fehler Hitachi verwechsel mit Toshiba. In #14 habe ich bereits geschrieben das Hitachi/HGST zu WD gehört. Das andere habe eich einfach verwechselt. Besonders da ich Toshiba noch als Link einfügen wollte. Keine Ahnung wie ich trotzdem auf Hitachi gekommen bin > Alter.
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat