j-Serie DS213j verschwindet im Netzwerk und hängt sich auf

Alle Geräte der Einsteiger j-Serie (Junior). Geräte für Privatanwender bis hin zu kleinen Firmen.

Impidimpi

Benutzer
Mitglied seit
21. Aug 2014
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Sooo... nachmittags gekauft, abends installiert und jetzt läuft sie (also die neue!) schon wieder mit meinen Daten als wäre nichts gewesen - geht also wirklich einfach, Kompliment an Synology. Und ich muss einfach sagen, dass die Performance der +II einfach ein Traum ist :D Das ist wirklich kein Vergleich zu vorher und auch kein Vergleich zur 216j, die ist ja jetzt direkt vergleichen kann. Dabei werde ich die (neuen) Möglichkeiten wohl erst mit der Zeit immer mehr austesten und nutzen. Momentan ging es mir um einen schnellen Ersatz für meinen Datenspeicher, bis ich dann was mehr Zeit habe.

Die Medienindizierung mit zugehöriger Konvertierung der Bilder lief soweit ich das feststellen konnte komplett und ohne Probleme. Auch wenn ich das sicherlich erst nach einiger Zeit mit Sicherheit sagen kann: ich denke, die alte Kiste hatte wirklich einen Defekt. Vielleicht ja auch im Zusammenspiel mit irgendwas. Wobei ich eine Neuinstallation ja versucht hatte. Ach ja: und das Backup, womit ich ja Probleme hatte, läuft jetzt auch völlig problemlos. Wenn das so bleibt bin ich glücklich :)

Vielen Dank ein hoffentlich letztes Mal in dieser Angelegenheit und viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
5.611
Punkte für Reaktionen
1.430
Punkte
234
Das liest sich wie => alles richtig gemacht. Ein Kauf ohne Reue. Perfekt. :)

Viel Spaß mit der +.
 

Nexus2000

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Ich habe mit meiner DS213J das gleiche Problem. Sie hängt sich in undefinibaren Abständen einfach auf. Und das auch erst seit ein paar Wochen.

Gibt es dazu eine Lösung außer eine neue zu kaufen?
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessanter Thread, denn ich habe mit meiner DS213j genau das gleiche Problem! Sie friert ein und ich muss den Stecker ziehen.

Ich habe vor einigen Wochen dazu schon Kontakt mit dem Synology Support gehabt, die konnten mir jedoch nicht helfen. Eine interessante Sache ist aber passiert:

Ich sollte laut Support die erweitere Protokollierung etc aktivieren. Danach ging die DS nie in den Ruhezustand und der Fehler trat auch nicht mehr auf. Ich kann den Fehler auch nicht reproduzieren, er tritt vollkommen ungeplant und ohne besonderen Auslöser im Abstand von 12-72 Stunden auf.

/var/log/kern.log zeigt kurz bevor die DS dann einfriert folgendes:
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15137.724239] ata2: device plugged sstatus 0x123
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15137.724239] ata2: device plugged sstatus 0x123
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: SYSTEM: Last message '[15137.724239] ata2:' repeated 1 times, suppressed by syslog-ng on DiskStation
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15140.895176] ata1: wake up successful, the reset fail can be ignored
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15140.895176] ata1: wake up successful, the reset fail can be ignored
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: SYSTEM: Last message '[15140.895176] ata1:' repeated 1 times, suppressed by syslog-ng on DiskStation
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15146.580958] ata2: link is slow to respond, please be patient (ready=0)
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15146.580958] ata2: link is slow to respond, please be patient (ready=0)
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: SYSTEM: Last message '[15146.580958] ata2:' repeated 1 times, suppressed by syslog-ng on DiskStation
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15147.945516] ata2: wake up successful, the reset fail can be ignored
2017-07-22T17:31:07+02:00 DiskStation kernel: [15147.945516] ata2: wake up successful, the reset fail can be ignored

Im Syslog findet sich nix...

Hat jemand noch eine Idee? Ich würde mir ungerne eine neue DS kaufen...
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
12.647
Punkte für Reaktionen
3.067
Punkte
448
Vielleicht hat's ja mit dem Ruhezustand zu tun. Schalt das Log mal wieder ab und den Ruhezustand auch
 

Nexus2000

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Ich habe vor ein paar Tagen ein Firmware downgrade durchgeführt um zu sehen ob es damit zu tun hat. Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetretten. Aber um 100% sicher zu sein muss ich noch ein paar Tage warten und testen.

Eigentlich kann das ja kein Zufall sein, dass bei mittlerweile 3 Leuten mit dem gleichen Gerät der selbe Fehler auftritt.
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wahrscheinlich sollen wir alle eine DS216 kaufen ;)...ich habe mal den Ruhezustand der Festplatten abgeschaltet und sehe jetzt, was passiert. Eine Dauerlösung ist das natürlich nicht, da die DS jetzt viel mehr Strom verbraucht.
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Update: Ich habe den Ruhezustand komplett deaktiviert und das Problem besteht trotzdem weiterhin.

Es hat also nix damit zu tun.
 

Nexus2000

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auch von mir ein kurzes Update:

Läuft bereits seit 19.7 mit der alten Firmware durch. Ich bin mir zu 99% sicher dass es sich bei dem Problem um einen Firmware Fehler handelt.
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Möglich, bei mir traten die Probleme auch erst nach dem Update auf. Leider patcht das Update aber eine kritische SMB Sicherheitslücke, deshalb möchte ich es nicht missen. Ich habe einen anderen "Workaround" gefunden:

Aktiviert im Support Center "Systemstatus regelmäßig protokollieren" und schon tritt der Fehler nicht mehr auf. Okay, das System geht nicht mehr in den Ruhezustand, aber aus irgendeinem Grund ist es jetzt die gesamte Zeit ansprechbar und stürzt nicht mehr ab.

Ist natürlich keine Lösung, aber es hilft bis es evtl. ein neues Update gibt.

Der Synology Support kann mir übrigens nicht helfen, da ja die Protokolle eigentlich das Problem loggen sollten...;)
 

Nexus2000

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielleicht sollte man es an Synology melden, dass es anscheinend ein Firmware Problem ist.

Btw. Läuft noch immer
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nexus, welche Firmwareversion hast du denn jetzt aktuell drauf? Ich habe die aktuellste drauf und die Intervalle, in denen die DS einfriert, werden immer kürzer.

Mit alter Version, meinst du da die 6.0.3, oder die 6.1.3-15132 oder 6.1.3-15152?
 

Mosurft

Gesperrt
Mitglied seit
05. Mai 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Update: Es scheint kein Fimware - Problem - zumindest bei mir - zu sein, sondern es liegt an einem defekten Netzteil.

Synology hat mir ein neues aus Kulanz zugeschickt und bislang ist der Fehler nicht mehr aufgetreten, weder auf der 6.1.1. noch auf der 6.1.3 Firmware.
 

Nexus2000

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2016
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist interessant. Bei mir ist es definitiv ein Firmware Problem. Seit ich wieder auf 6.1.1 zurück bin, hat sich das NAS nicht mehr aufgehängt
 

muth-ah

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
bei meiner DS213j liegt es an der Konvertierung von frisch hochgeladenen Bildern. Die Konvertierung lastet das System zu 100% aus und zieht die Netzanbindung dabei in Mitleidenschaft, weil die Reaktionszeiten viel zu lang werden. Ich habe noch keinen Weg gefunden, diese Konvertierungen ab zu schalten.
Hat sonst noch jemand Probleme mit der Konvertierung von Fotos gehabt?
Gruß
 

peterhoffmann

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
5.611
Punkte für Reaktionen
1.430
Punkte
234
Ich habe noch keinen Weg gefunden, diese Konvertierungen ab zu schalten.
Die DS konvertiert nicht deine Bilder, sondern erstellt Thumbnails für die Photostation.
Im DSM kannst du oben rechts diese Erstellung unterbrechen.

Die DS213j ist sehr schwachbrüstig und braucht recht lange dafür. Schau dir mal den Synology Photo Station Uploader an. Der verlagert diese Arbeit auf deinen PC.
 

muth-ah

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Peter,
ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es nicht die Netzwerkeinstellung oder die Fritz!Box sind, die die NAS aus dem Netzwerk verschwinden lassen sondern die Auslastung der NAS selber.

Ich kenne das Fenster, in dem ich die Konvertierung anhalten könnte, wenn das System noch auf Mausklicks reagieren würde. Läuft die Konvertierung (so nennt Synology diesen Vorgang, ich weiß das damit "nur " Thumps erstellt werden) schon einige Zeit, reagiert das System auch nicht mehr auf Mausklicks. Dann muss ich den Netzstecker ziehen, um neu starten zu können.

Der Fehler tritt seit meiner Rückkkehr von einer langen Reise und zahlreichen Updates auf der NAS auf. Und immer dann, wenn ich Fotos in ganz normale Ordner (nicht Photo) auf die NAS kopiere (mit Hilfe von SyncToy 2.1 von Microsoft). Daher vermute ich auch eine neue Funktion in der Firmeware oder einem der Media Programme, die zu diesem Aussetzer der NAS führen. Vielleicht will Synlogy uns so dazu bewegen, ein leistungsstärkeres Modell zu kaufen?

Gruß Reinhard
DS213j
 

erazorlll

Benutzer
Mitglied seit
24. Dez 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Tag und frohe Weihnachten,

ich habe seit ein paar Wochen ein ähnliches Problem. Ich besitze eine DS214play seit ~2-3 Jahren und hatte bisher keine Probleme.
Ich benutze die NAS eigentlich hauptsächlich als Network Storage (in Windows als Laufwerk eingebunden) und Plex für Filme.

Seit ca. 2 Monaten erlebe ich es, dass die Netzwerklaufwerke plötzlich verschwinden und die NAS nicht mehr erreichbar ist. Manchmal kommt sie nach 1-2min wieder selbstständig zurück (ohne Reboot) und manchmal muss ich sie rebooten.
Seit heute habe ich die 6.2 beta installiert, aber auch dort tritt das Problem auf. Mir ist aufgefallen, dass es hauptsächlich bei hoher I/O Last vorkommt. Also wenn ich z.B. etwas größere kopiere, etwas entpacke oder etwas größeres auf die NAS kopiere. Beim Entpacken tritt das Problem regelmäßig nach wenigen Sekunden auf. Entpacke ich jedoch die Datei über die NAS direkt (Weboberfläche), ist alles in Ordnung.

SMART Werte der Festplatten sind in Ordnung.

Heute habe ich eine 5 GB große Datei auf die NAS kopiert und nach ca. 2-3 Minuten war plötzlich die Verbindung weg. NAS lies sich nicht mehr aufrufen und war auch über SSH / Webinterface nicht mehr erreichbar. Nur ein Neustart schaffte Abhilfe.
In der kern.log steht: https://pastebin.com/wtsqTMkv

Das Gleiche ist auch heute Nacht passiert. Beginnend um ca. 0:50 Uhr, wiederholte sich die Nachricht immer wieder.
Zwischen jedem Log-Eintrag erscheint das hier:

2017-12-24T01:08:47+01:00 DiskStation kernel: [603008.163525] init: dhcp-client (eth0) main process (15581) killed by TERM signal
2017-12-24T01:08:48+01:00 DiskStation kernel: [603009.022193] init: nmbd main process (16742) killed by TERM signal
2017-12-24T01:08:50+01:00 DiskStation kernel: [603010.956520] e1000: eth0 NIC Link is Up 1000 Mbps Full Duplex, Flow Control: RX/TX
2017-12-24T01:08:51+01:00 DiskStation kernel: [603012.278312] init: nmbd main process (16807) killed by TERM signal
2017-12-24T01:08:51+01:00 DiskStation kernel: [603012.458268] init: dhcp-client (eth0) main process (16677) killed by TERM signal
2017-12-24T01:08:52+01:00 DiskStation kernel: [603013.047867] init: nmbd main process (17133) killed by TERM signal
2017-12-24T01:09:06+01:00 DiskStation kernel: [603027.355069] init: upnpd main process (13524) killed by KILL signal
2017-12-24T01:10:42+01:00 DiskStation kernel: [603123.008751] e1000 0000:01:0c.0: eth0: Detected Tx Unit Hang

Gegen 01:20 hat sich die NAS dann selber rebootet: https://pastebin.com/ijYbm0gR

Die NAS hängt an einem Asus AC66U Router. Daran hängt auch direkt der PC per Kabel.

Hat jemand eine Ahnung was das sein kann und wie ich es beheben kann?

Danke.
 

muth-ah

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Photo Station Uploader

Hallo Peter,
Danke für den Hinweis auf den Synology Photo Station Uploader. Der ist natürlich ein möglicher Weg, das Aufhängen der NAS zu vermeiden. Wie eine neue Meldung zeigt, liegt es aber eher an große Datenmengen als an der Konvertierung selbst.
Ich habe mir inzwischen eine DS218+ bestellt. Mal sehen, ob dann der fehler nicht mehr auftritt.
Gruß Reinhard
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

 
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten. Dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit hohem technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive Werbung und bemühen uns um eine dezente Integration.

Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.

Du kannst uns auch über unseren Kaffeautomat einen Kaffe ausgeben oder ein PUR Abo abschließen und das Forum so werbefrei nutzen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!