DS Video auf Samsung TV

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
668
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
54
Eine DS Audio app gibt es nur für Mobilgeräte, die existiert nicht mal für die AppleTV (leider). Ansonsten ist aber die DS Video App für die AppleTV gerade erst geupdatet worden.

Das mag offiziell wohl so sein. Als Android-(TV)-Nutzer könnte man versuchen das Android Package (.apk) aus unbekannten Quellen zu installieren.

Ob die Steuerung dann auf dem TV so optimal ist, steht dann auf einem anderen Papier.
 

BarryWho

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hast du dich schon mal mit Plex beschäftigt?
Grundsätzlich eine Software die weit mehr kann als nur Videos abspielen, im Gegensatz zur DS Video App aber permanent weiter entwickelt wird und auch auf Samsung TV eine sehr schöne und intuitive Oberfläche besitzt.
 

Memento

Benutzer
Mitglied seit
25. Okt 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, weil ich bisher dachte dass Plex immer kostenpflichtig ist und das zahlt sich für mich nicht aus.
Aber ist mir bekannt und dass es beliebt ist - scheinbar gibt's ja eine Free Version (ob die aber ewig so nutzbar ist, ist halt fraglich..).

Und wie sehr "telefoniert" es nach Hause... wobei das weiß ich bei Synology ja auch nicht :rolleyes:
Plex wird aber eher unter Beobachtung stehen von Kritikeren die es als Verbreitung "illegaler Inhalte" ansehen.

Habs mir jetzt nochmal durchgelesen... vl. werde ich es wohl oder üblich beim TV mit Plex machen - sollte ich beim Samsung TV bleiben und keinen Android TV nehmen.. mal schauen, nervt mich eher alles auf ein neues System einzurichten etc. - Einheitlich wäre halt nett gewesen, wobei es ja glaube auch für Plex mobile Apps gibt.. finde aber sonst die DS Apps eig. ganz OK.

Plex soll ja Werbung schalten aber angeblich eh nur bei den Online Streams und nicht bei der eigenen Bibliothek.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
34
Wir haben uns für Emby als alternativen Medienserver entschieden. Funktioniert auch kostenlos wunderbar und das sogar hinter einem Reverse Proxy, so das man keine Ports öffnen muss.
 

Aevin

Benutzer
Mitglied seit
22. Nov 2010
Beiträge
1.085
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
64
@Memento
ich kann dir auch Plex sehr ans Herz legen, nutze es schon seit vielen Jahren auf Samsung TV / Firestick / Windows TV und Android. Habe damals erst ein Abo abgeschlossen und dann im Angebot als Lifetime freigeschalten.
Daher fallen seit Jahren keine Kosten mehr an, es funktioniert sehr gut und die Entwickler sind stark dabei, alles up to date zu halten und auch neue Funktionen einzuführen.

Im übrigen habe ich mich auch mit der DS Video App ein Weilchen beschäftigt gehabt. Am Rechner sieht alles ja noch ganz schick aus, aber die App auf Samsung TV ist sowas von Oldscool und wird ja leider nicht mehr weiterentwickelt... von daher ein klares NO von mir.
 
  • Like
Reaktionen: BarryWho

Memento

Benutzer
Mitglied seit
25. Okt 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, habe nun mal Plex installiert un seh es mir an.
Hier scheint auch DivX Videos zu laufen obwohl es TV leider nicht mehr kann - also die Transcodierung läuft wohl besser als über das NAS selbst, da funkt es nur bei wenigen Dateien..

Zahlen werde ich defintiv nicht dafür - ich stamme aus einer Generation von Winamp & co - für einen Player oder Bibliothek für Home-Medien bleibe ich bei kostenloser Software. Verstehe dass sich die finanzieren wollen, aber das tun sie ja nun auch mit ihrem Streaming Angebot mit Werbung.

Wäre ohnehin fast ein NoGo gewesen da ich dachte es wäre ein Zwangsaccount - aber kann man auch ohne Account nutzen.
Nachdem der Anbieter seine Datenschutzbestimmungen vor 3 Jahren geändert hat bzw. der möglichen Weitergabe von Daten an Dritte, würde ich diesen auch nicht mehr ganz vertrauen.

Aber muss es mir noch ansehen, soweit ich gelesen habe muss man glaub die Dateien leider bestimmt benennen, damit das alles gut funkt.

Sonst wäre ja Kodi auch eine Möglichkeit aber läuft wohl nicht darauf bzw. keine Apps.
Das wäre zumindest komplett Open Source - Plex ist ja meines wissens eine Abspaltung also Fork davon.

@Penthys Bzgl. Emby - Das gibt es nur in Englisch hab ich gesehen oder ?
Das gebe es wohl für Synology und auch für Samsung TVs (zumindest ältere, neue Modelle werden atm nicht gelistet)
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
34
Server und Clients können auch Deutsch. Plugins von Drittanbietern können eventuell nur auf Englisch verfügbar sein.
 

Memento

Benutzer
Mitglied seit
25. Okt 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
OK Danke für die Info.
Hm.. vl. schaue ich mir Emby auch noch an.. jetzt versuch ich erstmal Plex...
Mobile werde ich wohl weiterhin DS Apps nutzen.

Und vl. updatet Synology doch noch einmal die App für Samsung Tizen TVs
 
Zuletzt bearbeitet:

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.850
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
94
  • Haha
Reaktionen: AndiHeitzer

Memento

Benutzer
Mitglied seit
25. Okt 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, einfach solange nerven und mehrere Kunden... wenn Sie Kundenorientiert sind, nehmen sie es zumindest mal in die ToDoList auf.

Denn Plex ist für mich gerade eher mühsam... teilweise zäh..
Grundsätzlich ganz gut - aber das Hauptproblem ist, dass man wohl wirklich einiges an Dateien umbennenen muss, zumindest Serien.
Bei DS Videostation findet er die Metadaten (Infos, Covers) auch sehr gut ohne diesen Weg... und wenn nicht, kann man es in der Online Datenbank einfach und schnell anpassen.

Bei Plex ist scheinbar keine manuelle Änderung der Metadaten möglich die man lokal speichern kann und viele Videos erkennter einfach nicht automatisch.
Weiß jemand ob das Emby od. Kodi kann? Dann seh ich mir das noch an.

Alles umbennenen so wie es bei der TheTVDB gelistet ist, ist zuviel unnötige Arbeit, nachdem ich gesehen habe dass es auch anders geht.
Und Synology nutzt ja ebenso die selben Öffentlichen Datenbanken zwecks Metadaten - wobei ich diese dort scheinbar gar nicht nutze, weil man einen API Key benötigt. Keine Ahnung auf welche DB sonst ohne dem zurückgegriffen wird, funktioniert aber soweit gut und etwas besser bzw. manuell änderbar und man kann nach den richtigen Titel suchen und speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
34
Emby erkennt die Medien ziemlich gut. Ich muss nur selten nachhelfen. Manchmal ist die VS besser, manchmal Emby. Metadaten sind bei Emby umfangreicher, zB. auch Portraitfotos der Schauspieler und lassen sich schnell und einfach vollständig anpassen. Für Problemfälle kann man die Linkinformationen zu IMDB oder TheMovieDb direkt angeben und bekommt es so identifiziert. Seit Emby auch gelernt hat mit Filmen, die aus mehrern Dateien umzugehen, habe ich keinen Kritikpunkt mehr.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
597
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Genau, nie wieder ohne Emby. Am besten noch in Verbindung mit Kodi.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
34
Am besten Kodi mit Embruary Skin. Durchgehende Optik der Oberfläche auf allen Geräten erhöht den Akzeptanzfaktor ungemein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aevin

Benutzer
Mitglied seit
22. Nov 2010
Beiträge
1.085
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
64
Bei Plex ist scheinbar keine manuelle Änderung der Metadaten möglich...
Na das wäre eine Katastrophe ;) Klar kannst du bei Plex die Metadaten manuell anpassen. Wenn eine Serie oder Film falsch erkannt wurde, muss man ja die Möglichkeit haben...

Einfach bei dem Video/Serie auf "Zuordnen" klicken, falls er noch nix gefunden hat. Oder auf "Zuordnung korrigieren" klicken, falls er falsch zugeordnet hat.
 

Memento

Benutzer
Mitglied seit
25. Okt 2011
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Stimmt. Schau ich mir nochmals an.. Danke.

War zwar vorhin schon mal beim Zuordnen aber offenbar nicht ganz gecheckt mit der Suche ^^
Sah mir vorhin nur so aus als könnte ich nur die DBs auswählen und er fand nix automatisch.

Es war auch recht langsam und brach mir immer ab als ich die Übersicht sehen wollte, aber er scannte scheinbar noch im Background und daher.
Hab die Serien nämlich nochmals neu gescannt, diesmal nicht mit der vorgegebenen TVDB sondern mit der "The Movie Database" - da fand er automatisch von selbst viel mehr.
 

Arni

Benutzer
Mitglied seit
05. Okt 2012
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
24
Plex erkennt bei mir alles sofort auf Anhieb, Ausnahmen sind Independce Filme oder deutscche Fernsehfilme. Wenn man nach dieser Anleitung vorgeht sollte es eigentlich immer klappen:

Zur richtigen Benennung der Filme und Serien, was für Emby, Plex, VS usw. sehr hilfreich ist, nutze ich den tinyMediamanger in der freien Version 3. Der erledigt das für ein ganze Verzeichnisse in einem Rutsch.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.