Daten ohne Datenverlust von DS416 play auf DS920+ migrieren, aber wie am einfachsten ? (Hyper Backup?, Migrations Assistent ?)

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,
sorry das ich einen neuen Beitrag erstellen muss aber dieses Thema ist mir zu wichtig um irgendwelche Fehler machen zu wollen.
Ich habe mir über die Suche mehrere Beiträge durchgelesen aber ich habe nicht zu allen Fragen eine passende Antwort erhalten.

Ziel: Die neu gekaufte DS920+ soll als Primärgerät eingerichtet werden. (Die DS920+ bekommt neue Festplatten !)
Die DS920+ soll zusätzlich übers Internet gewisse Ordner auf die dann Sekundäre DS416play spiegeln.
Allerdings sollen alle mein Daten die sich auf der DS416play befinden auf die DS920+ bewegt werden.

Ist: Im Moment ist die DS416play das Primärgerät. (Die Festplatten der DS416play sollen in der DS416play beibehalten werden.), diese spiegelt über Cloud Station Server gewisse Ordner über das Internet auf eine DS216j. (Die DS216j entfällt beim Ziel-Prinzip !)

Daten zur DS920+:
3 x Seagate Ironwolf Pro 10 TB
-> nicht installiert bzw. konfiguriert

Daten zur DS416play:
3 x Western Digital 4 TB - Volume 1 - SHR - btrfs
1x Samsung HDD- Volume 2 - Basis - ext4

Daten zur DS216j:
können nachgereicht werden

! Mir ist es wichtig dass min. eine Festplatte bei defekt problemlos ersetzt werden kann ohne Datenverlust zu erleiden !

1.) Muss ich die DS920+ vor der Datenübernahme konfigurieren ?
1.1) Wenn ja, gibt es eurerseits irgendwelche Tips bzw. Verbesserungen zu meiner Konfiguration ?
-> ich würde sonst vermutlich wieder auf Volume 1 - SHR - btrfs - bei den 3 Seagate Ironwolf Festplatten gehen.

2.) Meine Vorgehensweise wäre :
2.1.) DS416play durch DS920+ ersetzen
2.2.) DS216j durch DS416play ersetzen
2.3.) DS216j komplett zurücksetzen
-->> Wäre dies so korrekt ?

3.) Welche ist die einfachste Variante bzw. Vorgehensweise meine Daten+Einstellungen+usw. von der DS416play auf die DS920+ zu bekommen ?
Zusätzlich ist es wichtig die einfachste Variante zu kennen meine Daten+Einstellungen+usw. von der DS216j zu der DS416play zu bekommen.

4.) Bisher habe ich eine 4TB USB3.0 Festplatte an meine DS416play angeschlossen und per HyperBackup alle Ordner meiner DS auf diese USB Festplatte gesichert.
Ist dies schon ein guter Schritt oder ist dieser überflüssig ?
Kann ich dabei etwas vergessen haben ?


Sobald mir weitere Fragen einfallen werde ich diese hier ergänzen.
Bei fehlenden Infos bitte einfach kurz nachfragen.

Im Voraus Besten Dank

Viele Grüße
Airman81
 

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo nochmals,
da ich leider innerhalb von einem Tag keine Antwort erhalten habe ;), werde ich mich erstmal nach dieser Anleitung richten.

Dennoch bitte ich Euch um eure Erfahrungen und Tips.

Viele Grüße
Airman81
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.931
Punkte für Reaktionen
557
Punkte
384
Gibt auch offizielle Anleitungen...

Auf die 920+ würde ich den Migrationsassisstenten nehmen auf der neuen NAS. Dazu musst du DSM installieren und das Paket für den Assi. Der Rest sollte dann übertragen werden. Wenn die 416play unterstützt wird.

Hyper Backup geht natürlich genauso gut.

Persönlich habe ich meist die neue NAS neu installiert (neue Platten), Einstellungen vorgenommen und die Daten über Netzwerk übertragen. Eventuell noch Pakete über HyperBackup.
 
  • Like
Reaktionen: Airman81

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Fusion Danke für deine Antwort.
-----------------------------------------
Gestern Abend habe ich mit der Inbetriebnahme meiner DS920+ begonnen.

Hier meine bisherige Vorgehensweise:
1.) 3 x Seagate Ironwolf Pro Festplatten eingebaut
2.) DS920+ eingeschaltet
3.) Einrichteassistent gestartet und abgeschlossen
4.) Migration Assistant installiert
5.) Speicherpool erstellt ( Alle 3 Festplatten zu einem Speicherpool - SHR )
..... seit gestern Abend läuft "prüfen von Festplatten im Hintergrund"

Heute will ich daran weitermachen.
laut der Anleitung von Synology sollte kein Volume erstellt werden, da bei der "4.Migration mittels Migration Assistant" automatisch eines erstellt wird.

-> Wird das Volume dann auf die Größe der 416play begrenzt sein oder wird die volle Speicherkapazität verwendet ?

Habt ihr irgendwelche Tipps oder Hinweise für die weitere Vorgehensweise ?


Im Voraus Besten Dank

Viele Grüße
Airman81
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.931
Punkte für Reaktionen
557
Punkte
384
Selbst wenn das Volumen anfänglich in der Größe am alten orientiert sein kann man es vergrößern. Die Limitierung ist hier denke nur, wenn man die Festplatten von alten DS in neue packt und direkt das alte Volumen weiter nutzt (Stichwort 32bit,16tb volumes etc)
 
  • Like
Reaktionen: Airman81

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
6.) Nach dem Start des Migrationsassistenten kam diese Fehlermeldung. :unsure:
Kann mir das jemand erklären ? Ich habe in der DS920+ ja mehr Speicher zu Verfügung wie in der DS416play.
----------
6.1.) In dieser Anleitung habe ich gelesen das derjenige Zuerst ein Volume erstellt hat und dann mit der Migration über Hyper Backup startet.
Daraufhin habe ich auch ein Volume erstellt. Aber hatte damit leider keinen Erfolg. Es kommt dennoch die selbe Fehlermeldung. :cry:
----------
6.2.) Da ich auf Volume 2 der DS416play keinerlei Daten gespeichert habe, habe ich sowohl das Volume 2 als auch den Speicherpool 2 gelöscht und danach einen Neustart der DS416play durchgeführt.
Danach habe ich nochmals den Migrationsassistenten gestartet.....dann kam die zweite Informationsmeldung.
Diese ignoriere ich jetzt und bestätige einfach mit "Weiter".
Im nächsten Bildschirm wird eine Migrationszeit von über 20 h und 46min geschätzt. :oops:
Naja egal Hauptsache die Daten sind nachher vollständig und ohne Fehler auf meiner DS920+.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-01-27 um 17.01.20.png
    Bildschirmfoto 2021-01-27 um 17.01.20.png
    348,2 KB · Aufrufe: 16
  • Bildschirmfoto 2021-01-27 um 17.44.56.png
    Bildschirmfoto 2021-01-27 um 17.44.56.png
    268,5 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
7.) Der Migrationsassitent ist nun nach rund 24 Std. durch. Jetzt gilt es den letzten Punkt "manuelle Konfiguration" abzuschließen.
(Im Anhang noch die dazugehörigen Bilder.)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.33.12.png
    Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.33.12.png
    153,1 KB · Aufrufe: 12
  • Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.32.28.png
    Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.32.28.png
    307,2 KB · Aufrufe: 12
  • Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.32.40.png
    Bildschirmfoto 2021-01-28 um 18.32.40.png
    322,3 KB · Aufrufe: 12

Prof Hase

Benutzer
Mitglied seit
19. Jun 2012
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hier habe ich mal eine Frage.
Wir das Dateisystem/RAID der Volumen auch übernommen bei dem Migration Assistenten?
Auf meinem neuen habe ich die Volumen mit BTRFS angelegt mit RAID1 und würde dies dann auch gerne nutzen und nicht das SHR gedrisse vom Quell-NAS.
 

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Prof Hase Ich hoffe ich beantworte die Frage korrekt. :unsure:
Bevor man die Migration startet kann man bereits die Auswahl treffen. Somit müsste deine Auswahl problemlos möglich sein.
 

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
7.) Der Migrationsassitent ist nun nach rund 24 Std. durch. Jetzt gilt es den letzten Punkt "manuelle Konfiguration" abzuschließen.
(Im Anhang noch die dazugehörigen Bilder.)
7.1.) Ich bin mir der manuellen Konfiguration der DS920+ durch. Dabei habe ich mich stark an die Videohilfe von iDomix gehalten. (Absolut genial, Danke iDomix ? )

8.) Jetzt ging es mit der DS216j bzw. DS416play weiter.
Die DS416play hab ich zurückgesetzt nachdem ich die Vollständigkeit der Daten auf der DS920+ kontrolliert habe.
Ich habe den Migrationsassistent auf die neu installierte bzw. zurückgesetzte DS416play installiert und gestartet.
Leider kam nach gewisser Zeit die Meldung dass die DS216j nicht (!) kompatibel sei für eine Migration.
-> War für mich zum Glück nicht schlimm war, da eh kaum Daten auf der DS216j gespeichert waren.
Somit hab ich die DS416play komplett neu konfiguriert und die wenigen Daten im Nachhinein übers Netzwerk kopiert.

Das einzig komische ist jetzt noch dass beim Anmelden die Verbindung nicht sicher ist !?
Bei der DS920+ hab ich es ohne Probleme hinbekommen. Dort ist die Verbindung im Browser immer als sicher gekennzeichnet.
Muss jetzt nochmal alle Einstellungen prüfen. ?

Dann noch Cloud Station Server (DS920+) und Cloud Station Share Sync (DS416play) konfiguriert so dass die Diskstations sich die Daten gegenseitig spiegeln bzw. syncronisieren.

9.) Der für mich schwierigste Punkt folgt jetzt. Ich will auf die DS416play eine Surveillance Station einrichten.
Diese soll meine Netatmo Presence und Netatmo Welcome verwalten.
Kann mir dazu jemand helfen ? Ich habe gehört dass die Kameras nur bedingt geeignet sind für die Synology Diskstation.
Ich hatte es die Netatmo Kameras zeitweise so eingerichtet dass Sie die Daten per FTP auf der Diskstation speichern dürfen, allerdings kamen dabei ständig Push-Fehlermeldungen auf der Handy Netatmo App da eine der Kameras vermutlich eine "relativ" schwache WLAN Verbindung besitzt. Meine Hoffnung ist dass durch das umstellen auf die Synology Surveillance Station diese Fehlermeldungen beseitigt sind und keine andere dadurch entstehen.
Kann mir jemand von euch hierzu bitte helfen ? ?

10.) Danach wird noch die DS216j zurückgesetzt. Dies stellt ja hoffentlich keine Probleme dar.
Weiss nur noch nicht genau was ich mit der anfangen soll !?
 

Airman81

Benutzer
Mitglied seit
23. Mrz 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
8.) ....Dann noch Cloud Station Server (DS920+) und Cloud Station Share Sync (DS416play) konfiguriert so dass die Diskstations sich die Daten gegenseitig spiegeln bzw. syncronisieren.

9.) Der für mich schwierigste Punkt folgt jetzt. Ich will auf die DS416play eine Surveillance Station einrichten.
Diese soll meine Netatmo Presence und Netatmo Welcome verwalten.
Kann mir dazu jemand helfen ? Ich habe gehört dass die Kameras nur bedingt geeignet sind für die Synology Diskstation.
Ich hatte es die Netatmo Kameras zeitweise so eingerichtet dass Sie die Daten per FTP auf der Diskstation speichern dürfen, allerdings kamen dabei ständig Push-Fehlermeldungen auf der Handy Netatmo App da eine der Kameras vermutlich eine "relativ" schwache WLAN Verbindung besitzt. Meine Hoffnung ist dass durch das umstellen auf die Synology Surveillance Station diese Fehlermeldungen beseitigt sind und keine andere dadurch entstehen.
Kann mir jemand von euch hierzu bitte helfen ? ?

zu 8.) Die DS's synchronisieren sich noch immer. ?

zu 9.) Leider hab ich bis jetzt nichts mehr testen können.
Zudem hat hier leider niemand auf meine Fragen geantwortet.
Daraufhin habe ich einen Post in dieses Forum geschrieben, aber auch hier hat leider niemand geantwortet. :cry:

zu 10.) bis jetzt noch nichts gemacht. Die DS216j steht abgestöpselt im Schrank.

Bitte antwortet doch mal auch nur bei einer Vermutung.
Danke.

Viele Grüße
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen