[Beta] DSM 6.0 - 7274 (Beta 2): Erfahrungen, Probleme, Bugs

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Michael_Schmitz

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch mal zum Thema Root bei Beta 2. Ich bin ein absoluter Dummy, was das Thema betrifft.

Bisher hab ich mich mit WinSCP über root auf die NAS eingewählt. Da das jetzt nicht mehr geht. Wie sind denn die genauen Einstellungen in der Systemsteuerung, wenn ich mich als admin auf root einwählen will.

Hintergrund: ich möchte emby Server installieren, die aktuellsten Versionen gibt es nicht als paket sondern nur als zip file, das ich in das entsprechende Verzeichnis kopieren muss.

was muss ich also tun?

Best
Michael
 

andisds

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2013
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich bekomm seit dem Update folgende Fehlermeldung:

"Dienst [synolog] konnte nicht gestartet werden. Bitte kontaktieren Sie den Synology Kundendienst, um Unterstützung zu erhalten."
 
Zuletzt bearbeitet:

crick

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2008
Beiträge
1.241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
62
Gehe ich richtig der Annahme, dass in DSM6.2 B2 die Datensicherung wie bisher (ausgewählte Ordner) an einen anderen Ort (z.B. USB-Festplatte) in Form einer 1:1 Kopie nicht mehr möglich ist? Ich habe in diesem Thread etwas von Datenbankbasierten Backups (HyperBackup) gelesen. Ich möchte mein Backup weiter so fahren, dass die gesicherten Dateien wie normale Dateien auswählbar und ansehbar sind. Wäre supi, wenn mir dies jemand beantworten könnte.
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. Sep 2009
Beiträge
4.671
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
118
Das interessiert mich auch. Ein Backup auf externer Platte sollte ohne viel Aufwand zu lesen sein.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2012
Beiträge
1.254
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
68
Backup auf ext. HDD erfolgt derzeit nur in eine sog. Datenbank. Synology hat mir auf meine Beschwerde diesbezüglich geantwortet, dass das Backup eben so sei.

Das was wir unter lesbarem Backup verstehen nennt Synology "Replikation" und dies wäre über Cloudstation zu realisieren...
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
7.886
Punkte für Reaktionen
124
Punkte
209
Da ich auch die Befürchtung habe, das Synology sich trotz unserer Beschwerden nicht dazu bringen lassen wird, optional eine dateibasierte Datenschierung anzubieten (worüber ich mich immernoch tierisch aufregen kann) bin ich grad dabei, ein wenig mit rsync rumzuspielen um mir ein eigenes, individuell konfigurierbares Script zu schafffen, was meinen Anforderungen gerecht wird. Ich denke, das es in Zukunft keine andere Möglichkeit geben wird (außer CloudStation) sowas zu realisieren. Meine Ergebnisse werde ich hier dann auf jedenfall präsentieren. Vielleicht entsteht daraus ja auch ein Projekt, welches hier im Forum weiterentwickelt werden kann. Schließlich haben wir hier ja ein paar Script-Profis unter uns.

Tommes
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Yep, sehe ich auch so. Ich mache das auch jetzt schon so mit einem eigenen rsync-Skript, weil ich auch schon früher immer mal wieder Abbrüche mit der eigebauten Sicherung hatte, wenn ich von einer DS auf die andere sichern wollte (die Sicherung auf ein externes Laufwerk läuft dagegen immer gut)...
Jan 20 21:21:31 (12776) [ERROR]: rsync: writefd_unbuffered failed to write 4 bytes to socket [sender]: Connection reset by peer (104)
Jan 20 21:21:31 (12776) [ERROR]: rsync error: rsync service is no running (code 43) at io.c(687) [sender=3.0.9]
Scheint ein nicht so seltenes Problem zu sein, findet man per Suchmaschine... Irgendetwas stimmt da mit dem Dienst wohl nicht.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2012
Beiträge
1.254
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
68
Ich habe die Motivation dahinter noch nicht ganz verstanden. Technisch ist es ja sehr wohl möglich, weiterhin die dateibasierte Sicherung zu implementieren, da ja die bestehenden Sicherungen weiter munter funktionieren. Dass die ganzen Funktionen wie Versionierung etc. in das neue datenbank-basierte Backup eingebaut werden finde ich ja in Ordnung und werde ich auch gerne auf meiner Backup-NAS so nutzen, aber ein weiteres unabhängiges Backup wäre dann noch notwendig.

Ich finde übrigens die Möglichkeiten der Replikation von Schnappschüssen irgendwie deutlich interessanter als das neue Hyper Backup. Aber auch hier scheidet die ext. HDD als Ziel aus.

Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt - wenn es jetzt schon ein eigenes Paket "Hyper Backup" gibt, kann es ja in der Final noch ein eigenes Backup "Old School Backup" geben...

P.S. Als Grund für das neue DB-basierte Backup wurde übrigens zudem noch die Synolocker Bedrohung genannt.
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2012
Beiträge
1.254
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
68
@Tommes: Wie willst Du mit CS auf eine ext. HDD sichern?
 

houdap

Benutzer
Mitglied seit
08. Aug 2013
Beiträge
127
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie hast du denn den Update Daemon von Tiny Rss ans Laufen bekommen? Bei mir Synchronisiert er nach dem Update auf die Beta nicht mehr ("Update daemon is not updating feeds")

der läuft doch nicht. Ich muss die Feeds im Browser einzeln doppelt anklicken, dann werden diese geupdatet...
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.249
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
129
… bin ich grad dabei, ein wenig mit rsync rumzuspielen um mir ein eigenes, individuell konfigurierbares Script zu schafffen, was meinen Anforderungen gerecht wird. … Meine Ergebnisse werde ich hier dann auf jedenfall präsentieren. Vielleicht entsteht daraus ja auch ein Projekt, welches hier im Forum weiterentwickelt werden kann. …

WebBackUp.spk
von Itari kennst du? Das wäre doch eine nette Grundlage, oder …
 

houdap

Benutzer
Mitglied seit
08. Aug 2013
Beiträge
127
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Moin, ich habe eine htaccess in den Web Ordner gepackt, um ein Passwortschutz zu verlangen, wenn man Tiny RSS oder eine andere Webseite auf der DS öffnet.
Diese wird jedoch nicht für Mailstation und Photostation verlangt. Wisst ihr, wo ich diese noch rein machen muss, um diese Abfrage zu bekommen? Dank euch
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
7.886
Punkte für Reaktionen
124
Punkte
209
@geimist

Ha. Der gute alte Itari. Nein, das kannte ich noch nicht, danke für den Tipp. Das wäre natürlich schon pefekt... würde es denn laufen, tut es aber - wie sollte es anders sein - unter DSM 6 leider nicht. Wäre ja auch zu einfach gewesen. Als Grundlage auf jeden Fall schon mal richtungsweisend, aber meine Programmierkenntnisse in Sachen php sind schon ein wenig eingstaubt und mit Synologys Umgebungsvariablen habe ich mich auch noch nicht auseinandergesetzt daher würde da wohl wieder ein hartes Stück Arbeit auf mich zu kommen.

Ich probiere es erstmal im kleinen, auf einer Scriptbasierten Umgebung und das ist schon Neuland für mich. Ich würde gerne intern, extern als auch ins Netzwerk (per SSH) sichern können. Ein Ausgangsscript als Richtschnur habe ich auch schon ich muß das alles nur noch verstehen und umstricken. Mal schauen, was dabei rauskommt. Es wird aber auf jedenfall nicht eine "easy-to-use" Geschichte werden... aber mal schauen. Ich hab noch keine Ahnung was am Ende da raus kommt und ob da überhaupt was brauchbares raus kommt.

Tommes
 

whitbread

Benutzer
Mitglied seit
24. Jan 2012
Beiträge
1.254
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
68
Enthusiasmus und Realismus in allen Ehren, aber es gibt ja ein - zumindest für meine Bedürfnisse - stabiles funktionierendes und easy-to-use Paket - das filebasierte Backup von DMS 5; es muss nur von Synology freigegeben werden!

Der Aufwand ist vermutlich nur ein paar Zeilen Code auszukommentieren - nur bisher fehlt noch der Wille...
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
7.886
Punkte für Reaktionen
124
Punkte
209
Enthusiasmus und Realismus in allen Ehren...

... aber ich mache das nur aus Spaß an der Freud und weil ich so wieder etwas mehr über Linux uns das Scripten dazulerne. Ich tue das also nur für mich selbst... um mir selbst zu beweisen, das ich das drauf hab :D . Aber wenn es gut wird, dann laß ich euch daran teilhaben... aber soweit bin ich ja noch nicht, ich steh ja noch ganz am Anfang. Und vielleicht werdet ihr mich dafür sogar verspotten, da ihr sowas mal eben nebenbei scriptet. Keine Ahnung, lassen wir uns überaschen.

Natürlich mache ich das aber auch, weil mich die Strategie von Synology ziemlich anko*zt und ich gerne einen Ass im Ärmel haben möchte um meine Daten dateibasiert zu sichern. Ich werd hier bestimmt auch kein bahnbrechendes Script raushauen geschweige denn dafür einen Orden bekommen... mir geht es nur darum für mich etwas zu schaffen, was mir hilft. Sollte da jemand etwas anderes... besseres... benutzerfreundlichers auftun, dann immer her damit.

Tommes
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.249
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
129
Ha. Der gute alte Itari. Nein, das kannte ich noch nicht, danke für den Tipp. Das wäre natürlich schon pefekt... würde es denn laufen, tut es aber - wie sollte es anders sein - unter DSM 6 leider nicht.

Ist zwar kein Trost, aber bis unter 5.2 lässt es sich starten (gerade probiert). Ich nutze das Paket aber selbst nicht.
Das Paket braucht Init_3rdparty.spk! Ist das installiert? Läuft das noch unter 6.0? Mehr kann ich jetzt leider auch nicht dazu beitragen.
 

PsychoHH

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2013
Beiträge
2.967
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
78
Ich möchte mein Backup weiter so fahren, dass die gesicherten Dateien wie normale Dateien auswählbar und ansehbar sind. Wäre supi, wenn mir dies jemand beantworten könnte.


Bei neu erstellten Datensicherungsaufgaben ist dies nicht mehr möglich, was eine Frechheit ist. Selbst nicht bei einem rsync Server.

Ich habe mich bei Synology deswegen beschwert und ein Ticket eröffnet und das sollte jeder ruhig machen.


Der Datenbanksicherung würde ich jedenfalls nicht als einziges Backup nutzen wer weiß was alles schiefgehen kann ..
Und das die Daten dann sicher sein sollen (Synolocker) glaube ich auch nicht.


Schaut euch einfach mal rsnapshot an als TimeBackup Alternative an.

Läuft bei mir sehr gut.
http://www.synology-forum.de/showth...m-Backup-mit-rsnapshot-DSM-Benachrichtigungen
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
7.886
Punkte für Reaktionen
124
Punkte
209
@geimist
Ich Seppel hab Init_3rdParty gelöscht nachdem das AdminTool ja leider... bis auf weiteres... nicht mehr funktioniert. Ich hab mich zwar gewundert warum ich die .php Datei auf einmal "Downloaden" sollte, als ich das (leere)-Icon im DSM angeklickt hatte... ah... shit happens! Mit Init_3rdParty läuft bzw. startet WebBackup natürlich :D Werde es testen, danke!

@PsychoHH
Meine Beschwerde ist auch schon raus, hab aber noch keine Antwort erhalten.

Tommes
 

PsychoHH

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2013
Beiträge
2.967
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
78
Habt ihr schon die neuen Benachrichtigungseinstellungen gesehen oder gab es die schon mit DSM 6 b1?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.