Alternative 3rd party Photo-Präsentationsserver

King3R

Benutzer
Mitglied seit
14. Mrz 2017
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
28

bismosa

Benutzer
Mitglied seit
07. Mrz 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen!

Tolle Übersicht! Da habe ich mich direkt mal hier angemeldet um die runterladen zu können.

Ich überlege gerade die Anschaffung einer Synology. Hauptsächlich um eine Google Fotos alternative aufzubauen.
Ich stehe noch ganz am Anfang. Habe also noch keine Software getestet (das könnte ich auch nur auf einem Windows PC bzw. einem Raspberry).

Wenn ich es richtig gesehen habe, dann ist bei PhotoPrism noch keine Gesichtserkennung möglich. Da wird noch diskutiert.

Interessant wäre was sich in Synology Photo mit dem aktuellen Update tut. Da findet man nicht sehr viel Infos. Für uns wichtig, wäre auch eine Spalte "App". Ein automatisches Syncen vom Handy ist für uns eines der Kernfunktonen.

Danke für die Vorarbeit!

Gruß
Bismosa
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.116
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
104
Ich hab mich für Lychee entschieden!
Läuft echt super und ist toll umgesetzt 😎
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
771
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
63
Die Übersicht ist aus Diskussionen um das Mysterium Synology Photos für DSM 7 entstanden. Das ganze ist beta und somit von mir ganz subjektiv als "nicht voll zurechnungsfähig" bewertet worden.

Die Übersicht hat eine Reihe "App." Die Synology Produkte und aus PiWiGo haben eine Spezialapp.
Der Sinn eine GalleriServers ist ja die Darstellung von Bilder als https Webseiten. Jeder Browser sollte es somit auch tun.

Zum Sync von (Bild)dateien mit einem SMB server gibt es 1000 und 1 App für jedes Ökosystem. PhotoSync wird hier öfters genannt, ist mir aber unbekannt. DS Photo für PhotoStation kann backup, aber nicht sync.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.116
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
104
Verwende das zwar nicht, da ich nur Fotos hochlade die öffentlich zugänglich sein sollen,
aber ich hätte es so verstanden, dass man einfach Benutzer anlegt und mit denen dann die Alben unter Freigabe teilt.
Das geht auch für einzelne Fotos oder Unteralben.
Probiert habe ichs aber nicht....
 

wolfforwolf

Benutzer
Mitglied seit
04. Apr 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Auch mein Favorit auch im Android Bereich perfekt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Tuxnet

tauchloewe

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2015
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Gibt es für Piwigo schon eine Lösung um die Bilder aus MacOS zu übernehmen?
 

tauchloewe

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2015
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bin da nicht der "Programmierer", suche eine simple Lösung, nach dem Motto "hier liegt die DB von Fotos, bitte einmal eine neue für Piwigo erstellen"
 

alex1303

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
ein kleines update der Tabelle. PiWiGo und PhotoPrism sehen nach aktuellem Kenntnisstand an interessantesten aus.
Alle Angaben ohne Gewähr

Anhang anzeigen 58867

Gibt es hier ein Update ? Wie sind deine weiteren Erfahrungen ?
Werde demnächst auch mal beginnen mich damit zu beschäftigen um von Online Galerien weg zukommen.

Liebe Grüße
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.722
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
88
@tauchloewe das funktioniert bei piwigo unterschiedlich:
  1. es gibt z.B. bei digikam ein Export-Werkzeug, das direkt in die piwigo-Sammlung hochlädt, gleichzeitig wird die (piwigo-)DB aktualisiert und es werden Thumbnails erstellt, Größe usw. kann auch angepasst werden
  2. man lädt über den Browser hoch, macht das gleiche wie 1. nur gibt es keine Größenpassung
  3. man legt die Bilder in eine Ordnerstruktur (ftp, smb, afp, ... , was auch immer), die über piwigo erreichbar ist, synchronsiert (piwigo-)DB und Verzeichnisstruktur..
@Thorfinn: nach dem letzten Update werden die Smartalben erstmal deaktiviert, weil das Plugin nicht mehr kompatibel ist... allerdings funktioniert das Plugin nach Aktivierung trotzdem ...

Stefan
 

tauchloewe

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2015
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@stefan_lx 3. würde ja bedeuten, das ich die Struktur von der Fotos DB (sind ja Ordner die offen liegen sozusagen) einfach lassen kann und Piwigo sagen kann, das da die Bilder liegen, oder versteh ich dich da falsch?
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.722
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
88
das würde gehen, allerdings ist piwigo, wenn du es auf der syno installierst, mal erst auf den Ordner /web und seine Unterordnern eingeschränkt, andere Verzeichnisse außerhalb gehen auch, aber das war mir dann irgendwann zuviel Gebastel.... mit einem Dockercontainer könnte man allerdings einen beliebigen Ordner der Syno einbinden... (vorausgesetzt deine Syno kann dockern.)

Beinhaltet die Struktur von der du spricht, die exportierten Fotos oder alle Fotos?

Stefan
 

tauchloewe

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2015
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@stefan_lx ... bei der Hälfte Deiner Worte stehe ich so schon auf dem Schlauch :eek:
Die DB / Das Paket welches Fotos nutzt beinhaltet alles. Was ist ein Dockercontainer? Syno kann Dockern? ist das schweinkram dann will ich das auch. ;-)
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.722
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
88
also piwigo ist mal erst eine Foto-Gallerie, aber keine Foto-Verwaltung... deswegen kommen da eigentlich nur die guten Bilder rein, die man jemandem zeigen möchte. Ich z.B. verwalte meine Fotos mit digikam oder darktable und exportiere dann nur die guten in die Gallerie. Vor allem sind mir die originalen jpgs zu groß, von den RAW-Bildern mal ganz zu schweigen...

Wenn deine Syno eine + ist, kann sie auch Docker... eine anfängerfreundliche Anleitung, was Docker ist, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden (wikipedia glänzt durch Fachbegriffe...)... mit Docker-Containern kann man z.B. Webserver zur Verfügung stellen ohne ein komplettes Betriebssystem installieren zu müssen, eine Virtualisierung von Anwendungen sozusagen...

Stefan