Photo Station Wie lösche ich nach Löschung des Medienservers auch die Ordner photo, music und video wieder? und andere Fragen

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

ein Synologiy Neuling braucht Hilfe.
Meine Hardware DS916+
Ich habe den Medienserver installiert und wollte den nach LW4 haben, die Installation ist aber automatisch nach LW 1 gegangen.
Ausserdem sind die drei o.g. Ordner Photo, music und video auf Volume 1 erstellt worden.
Diese Vol. soll aber anderen Zwecken dienen.
Ausserdem habe ich Videostation installiert.
Dann habe ich den Medeinserver wieder deinstalliert, aber die o.g. Ordner bleiben und sind auch nicht löschbar, jedenfalls nicht per Kontextmenü o.ä.

Was tun?

Ich möchte auf Vol. 4 Bilder, Videos und Musik haben, um die Dinge dann im Netzwerk u.a.auf meinem Fernseher anzusehen.
Ich hatt sowas bisher auf einer Buffalo-Station realisiert, das hat auch funktioniert, aber die war mir einfachim täglichen Betrieb am Rechner zu langsam.

Die Synology ist da wesentlich schneller.

Aber mein Fernseher erkennt die Medienstation noch nicht, also als sie installiert war :)

LG Marin Scheibner
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.833
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
108
Erkläre bitte mal warum Du es so aufteilen möchtest und 4 Volumes nutzt?!
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
391
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich habe den Medienserver installiert und wollte den nach LW4 haben, die Installation ist aber automatisch nach LW 1 gegangen.
Ausserdem sind die drei o.g. Ordner Photo, music und video auf Volume 1 erstellt worden.
Bitte setze dich (noch) einmal mit den Begriffen "Drive", "Storage Pool", "Volume", "Share" und "Folder" auseinander.
Die Speicherverwaltung einer NAS ist etwas komplexer als beim einem PC mit "Stardardbestückung".

Du kannst mehrere Laufwerke (drive) auf unterschiedliche Weise poolen und Volumes zuweisen.
Ein Volume kann mehrere Shares tragen. usw usw. Zugriffsrechte werden bis auf die Dateiebene hinunter verwaltet.

Ohne diese generischen Grundlagen wird es schwierig werden.
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.683
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
108
@Thorfinn, sei nicht so streng ;)

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Medienserver auch nach der Deinstallation die 3 Standard-Verzeichnisse photo, video und music bestehen lässt, da er ja nicht weiß, was inzwischen darauf gespeichert wurde. Aber die sollten sich einfach über Systemsteuerung, "Gemeinsame Ordner" löschen lassen und nach der Neuinstallation das Medienservers (richtiges Volume auswählen nicht vergessen) auf dem hoffentlich dann richtigen Volume neu entstehen. Probiert hab ich das aber nie :rolleyes:
 

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@Thorfinn und Benares,

Danke für die Hinweise, das Löschen hat jetzt funktioniert, die Auseinandersetzung mit o.g. Begriffen Drive, Storage pool etc. folgt morgen oder übermorgen :)

Du kannst mehrere Laufwerke (drive) auf unterschiedliche Weise poolen und Volumes zuweisen.
Ein Volume kann mehrere Shares tragen. usw usw. Zugriffsrechte werden bis auf die Dateiebene hinunter verwaltet.
Das war bzw ist mir eigentlich klar, aber wenn ich doch angebe, dass er auf Vol. 4 installieren soll, warum tut er es dann auf Vol. 1?
Ich werde es jetzt noch einmal probieren aus rener Neugier und dann das Ding neu aufsetzen im Raid-Verbund.

Noch bin ich nicht auf die Daten angewiesen, ich kann also noch lernen und üben.

LG MArtin
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Medienserver deinstallieren; Gemeinsame Ordner photo, music und video unter Systemsteuerung->Gemeinsame Ordner löschen und manuell neu erstellen (auf dem richtigen Volume); Medienserver installieren
 

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Also ich werde aufgrund der Hinweise von Thorfinn und Thomas werde ich alles mit SHR zu einem Pool zusammenfassen und dann die DS neu einrichten.

LG Martin
 
  • Like
Reaktionen: ottosykora

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Liebe Leute,


=====Zitat Supportticket========
vielen Dank, dass Sie den Technischen Support von Synology kontaktieren.
In diesem Fall müssten Sie unter Systemsteuerung > Gemeinsame Ordner >z.B music > Bearbeiten > den Ort ändern.
===Zitatende=======

so einfach wars :)
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.833
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
108
Ja - so geht das natürlich, den beteiligten Forenmitgliedern und auch mir ging es aber hauptsächlich um das Thema Ausfallsicherheit. Wenn Dir in Deiner Konstellation eine Platte ausfällt, musst Du immer kopieren - neuinstallieren und auch neuindizieren.
Das alles entfällt in einem Raid...
 

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
ja, das habe ich verstanden und werde es in den nächsten Tagen auch so einrichten.
ich mache dann hier eine Erfolgsmeldung, hoffentlich :)
Gerade probiere ich Hyperbackup aus, was aber schon zwei Mal hängen geblieben ist, vermutlich wegen zu großer Zip-Dateien.
Also ich wollte einen Backup-Auftrag von einem Vol. zu einer USB-Platte, die ich mit FAT formatiert habe (über die DS), damit ich die sowohl unter WIn als auch mit demMac lesen kann.

Wie schon geschrieben, es ist im Moment eine Lern- und Entdeckerphase, es geht nichts verloren. Ich befriedige nur meine Neugier.
Bevor ich dann alles platt mache und das Raid bzw. SHR einrichte, probiere auch noch einmal den Medienserver aus.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.833
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
108
Machst ja alles richtig :)
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
391
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Gerade probiere ich Hyperbackup aus, was aber schon zwei Mal hängen geblieben ist, ..

Wie schon geschrieben, es ist im Moment eine Lern- und Entdeckerphase, es geht nichts verloren. Ich befriedige nur meine Neugier.
Bevor ich dann alles platt mache und das Raid bzw. SHR einrichte, probiere auch noch einmal den Medienserver aus.

Thumbs up. Verstehen, Ausprobieren, Ausreizen.
Die Laufwerkseinrichtung ist ein Schritt der sich im Betrieb nicht "mal eben so" ändern lässt. Das sei gut überlegt.

Hyperbackup und grosse Dateien brauchen Zeit - viel Zeit. Ältere USB Standards sind b....sch... um grosse Dateien zu übertragen. Der Protokolloverhead wird kolonorm und bedenke: Hyperbackup hat eine Kontrollfunktion. Die Daten müssen nicht nur übertragen sondern auch verifiziert werden. Auch FAT32 hat Grenzen wie gross eine Datei sein darf. Der USB-SATA controller kann auch (umdokumentierte) Grenzen haben. Der Teufel liegt im Detail.

und überhaupt. Bei der Verwaltung einer NAS muss man lernen, das wenn man Dinge anstösst, das Ergebnis oder den Fehler erst Stunden oder erst Tage später hat. Wenn man dann aber an 34 Schrauben auf einmal gedreht hat, dann wird es schwer zu der Abzweigung zurückzukehren an der man sich verrannt hat.
 

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo Thorfinn,

danke für die Mahnung, ich mache eigentlich immer einen Schritt und schaue, was passiert.
Und ich begreife langsam, was diese DS alles kann, auch daß ich das Meiste davon nicht brauche.
Während der Probierphase jetzt arbeite ich auf einem USB-LW bzw. habe die wenigen Daten, die ich aktuell verändere, auf dem Mac-LW, sodaß mir keine Daten verloren gehen.
Die FAT-Partition hatte wg. Win eingerichtet, aber win kann ja auch auf ext4 zugreifen.
Auch das ist ein Lernversuch, ob ich Hyperbackup einsetze oder beim mac die TimeMachine? Ich werde wohl letzteres beibehalten und die paar Win-Daten weiterhin per Hand regelmäßig kopieren.
Es hängt ja bei mir keine FIrma oder ähnlich Wichtiges an den Daten.
Ich habe mich früher zu OS/2-Zeiten intensiv mit der Materie Hard- und Software auseinandergesetzt und hatte dann nach dem "Zwangsumzug" zu Win keine große Lust mehr dazu, da war ich zufrieden, wenn das Ding lief, was es ja unter XP und W7 auch lange getan hat.
Nun wurde aber Win7 nicht mehr untersützt und W10 gefiel mir nicht. Und weil ich schon lange mal einen Mac haben wollte, habe ich jetzt einen Umstieg gewagt und bin dabei auch auf die Servertechnik gestoßen, weil der MacMini dann doch zu wenig Speicherplatz hat.
Nach einem kurzen Intermezzo mit einer Buffalo-Station konnte ich günstig die DS 916+ erwerben und bin so hier bei euch gelandet :)
Sorry, das ist jetzt ein kleine Vorstellung geworden, die ich bisher noch nicht gemacht hatte und die ja eigentlich woander hin gehört.
So viel für jetzt hier.
Bisher fühle ich mich hier wohl im Forum und hoffe, dass das so bleibt, dann bleibe ich auch und lerne und wenn ich mehr weiss und glaube, etwas Sinnvolles beitragen zu können, werde ich das auch tun.
 

Martin Scheibner

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

eine kurze Zwischenbilanz von einem Status, den ich jetzt erst einmal so halten will.
4 HD's als HybridRaid SHR eingerichtet, mehrere Volumes: Arbeitsverzeichnis, Archiv, Medien, so daß ich auf der DS alles mind. 2x habe.
Dazu Medienserver und Audiostation, so daß ich meine Filme auf dem Fernseher sehe und die Musik über den neuen Dabman hören kann.
Mehr wollte ich auch nicht.
Eine weitere Sicherung geht dann noch auf eine Externe HDD über USB-Copy, diese Aufträge muss ich noch einrichten.
Für den Datenabgleich zwischen Arbeitsverzeichnis und Archiv habe ich Syn-Aufträge über Forklift eingerichtet.
Forklift wird, glaube ich, mein Lieblings-Commander, weil er ähnlich viel oder sogar mehr kann als der bisher unter win und früher unter OS/2 genutzte EF-Commander.

Ich hoffe also, daß die DS jetzt erst einmal ohne Probleme längere Zeit läuft.
Mehr Pakete ausprobieren werde ich zunächst nicht.

Danke für die Hilfe hier.

bis zur nächsten Frage :)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.