Umstieg von DS916+ auf D920+?

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Ich habe mir gerade mal die CPU Benachmarks angesehen, die CPU der 920+ ist je nach Test ja 2-3x schneller als die der 916+.

Link

Aktuell habe ich eine 8 TB HDD und eine 500 GB SSD als Volume und 2 120GB SATA SSDs als Cache drin.
Überwiegend CPU intensiv wird sie wohl genutzt, wenn ich wieder mal ein paar (hundert) Fotos hochlade und die verarbeitet werden müssen.
Und ja, ab und an lasse ich auch in einem VM Windows 10 laufen.

Bringt mir bei DER Anwendung die neue CPU viel Mehrnutzen?

Denn für die tägliche Synchronisierung usw. brauche ich nicht mehr.
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.434
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
88
Ganz ehrlich, kaufe Dir einen kleinen NUC oder ähnliches wenn die Leistung der VM nicht reicht. Virtualisierung auf einer Synology wird vor einer XS nicht wirklich flüssig wenn Du ein OS mit GUI verwendest (Ubuntu Server etc läuft astrein). Für Kleinigkeiten ist die Virtulisierung auf der syno ganz nett, wenn es flüssig sein soll, bringt ein Tandem wesentlich mehr. Und selbs ohne Virtualisierungsschicht ziehen die meisten NUCs Kreise um eine Syno.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Dafür nutze ich die VM zu selten, alle paar Monate mal, das würde sich nicht lohnen.

Und ich habe einen NUC, der allerdings auch nicht viel mehr Leistung haben wird, als die Synology.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Darf ich fragen, wozu du die VM benützst, wenn auch nur punktuell? In dem Fall würde ich die VM runterschmeißen - schon alleine aus Performancegründen.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Darf ich fragen, wie eine VM die nicht läuft, die Performance beeinträchtigt? Oder lässt du deinen PC zuhause auch 24/7 laufen? Und wunderst dich dann am Ende des Jahres über den Strom Verbrauch?

Sorry, den Beitrag von dir verstehe ich NULL!!!

Ich habe Windows 10 und Xubuntu dort laufen, wenn ich mal auf der Arbeit ein Tool benötige, welches wir hier nicht haben/installieren dürfen.
Und natürlich wird es beendet, wenn es nicht benötigt wird.

Ist ja jetzt nicht wie ein Docker Container oder sowas.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.434
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
88
Dafür nutze ich die VM zu selten, alle paar Monate mal, das würde sich nicht lohnen.

Dann würde ich Dir raten, bei der 916+ zu bleiben,

[QUOTE ]
Und ich habe einen NUC, der allerdings auch nicht viel mehr Leistung haben wird, als die Synology
[/QUOTE]
Ich meinte NUC mit dem betriebssystem Deiner Wahl nativ, nicht in der VM: Die Virtualisierung schluckt eine Menge Performance, vor allem da der Synology Virtualiserer viele "advanced" Möglichkeiten nicht nutzt. Das ist wie eine Virtualbox mit so gut wie allen Optionen deaktiviert.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Das ist mir schopn klar, daß eine Virtualisierung viel schlucken kann, aber wenn die CPU wirklich die 2-3 fache Performance so weiter gibt, dann wäre ich mehr als zufrieden, denn mit dem aktuellen Speed vom Windows 10 auf der 916+ komme ich zurecht.
Klar fühlt sich das halbwegs zäh an, selbst wenn alles auf der SSD läuft, aber besser als GARNICHTS.
Und ich habe bei Freunden schon an PCs sitzen müssen, die auch nicht wirklich flotter sind.
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2012
Beiträge
2.434
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
88
Vielleicht findest Du hier jemand, der Dir den gewünschten Geschwindugkeitszuwachs bestätigt.
Mich würde es ehrlich gesagt verwundern, bei Virtualisierung kommt es oft auf andere Dinge an wie Befehlssatz der CPU etc. Ich kann zumindest für die Modelle 716+II und 918+ sprechen, dass sich da mit der selben SSD quasi nichts tut in Sachen Unterschied bei VMs mit GUI.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Ich kann zumindest für die Modelle 716+II und 918+ sprechen, dass sich da mit der selben SSD quasi nichts tut in Sachen Unterschied bei VMs mit GUI.
Wenn ich mir bei DEN beiden die CPU vergleiche, da tut sich auch fast nichts, nur bei einem einzigen Benchmark.


https://www.cpu-monkey.com/de/compare_cpu-intel_celeron_j3455-662-vs-intel_celeron_n3160-615
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.480
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
114
..... Virtualisierung auf einer Synology wird vor einer XS nicht wirklich flüssig .....

So sehe ich das auch. Natürlich ist es eine Sache der Ansprüche, dann geht es auch auf den DSn, die hier so diskutiert werden. VMs habe ich auch auf meiner DS1815+ laufen. Zäh ja, flüssig eigentlich nicht, man muss halt Geduld aufbringen. Wenn ich nun flüssig arbeiten möchte, dann nehm ich Hyper-V auf Windows 10, da läuft dann so eine Linux Distri, wie Mint oder MX dann schon mal ganz anders.

Allerdings ist die Flexibilität der Synology-VM auch nicht die von Hyper-V, VirtualBox oder Virtual-PC. Wenn man auf einer Synology-VM mal wieder eine ältere Windows-Version sehen möchte, das ist, je älter die OS werden, nur sehr schwer oder gar nicht machbar. Am ehesten gehen neuere und aktuelle Windows- und Linux-Versionen.
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Zäh ja, flüssig eigentlich nicht, man muss halt Geduld aufbringen. Wenn ich nun flüssig arbeiten möchte, dann nehm ich Hyper-V auf Windows 10, da läuft dann so eine Linux Distri, wie Mint oder MX dann schon mal ganz anders.
Wie gesagt: ich möchte jetzt nicht von der Arbeit aus mit Fusion 360 CAD laufen lassen.
Aber halt mal ein paar Windows Tools, auf die ich auf der Arbeit verzichten muß.

Aber ich kaufe mir keine 920+, wenn ich in der VM nur 10% mehr Leistung sehe. Bei 50% mehr wäre ich sofort dabei.
 

raymond

Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
4.618
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
118
Für ab und an VM würde ich nix neues anschaffen.
Und Fotos konvertieren: über welche Zeit sprechen wir hier? Ich vermute mit etwas Geduld ist das auch machbar.
 

mattoni

Benutzer
Mitglied seit
04. Januar 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
53
Ich habe den Umstieg von der 916 zur 920 getan. Ich habe eine VM Win 10 24/7 darauf laufen. Dort läuft reines Win 10 mit Mailstore (prof.Email-Backup 24/7) als einzige Installation.Die 916 war manchmal sehr zäh.... Der Zugriff jetzt ist sichtbar schneller auf das Programm. Ich finde es ist wie Tag und Nacht bei meiner Anwendung. Außerdem laufen auf der 920 mehrere Backups, Surveillance mit 3 cams. Hyper Backup, Dropbox, Note, usw. parallel. Naja und die 916 kann man noch für sehr gutes Geld verkaufen.
Was mich stört ---> kein 10GB Lan ( I-Mac Pro)
 
  • Like
Reaktionen: dil88

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Für ab und an VM würde ich nix neues anschaffen.
Und Fotos konvertieren: über welche Zeit sprechen wir hier? Ich vermute mit etwas Geduld ist das auch machbar.
Hast du schon mal über 1000 Fotos + die selbe Menge an RAW Fotos konvertieren lassen?
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Ich habe den Umstieg von der 916 zur 920 getan. Ich habe eine VM Win 10 24/7 darauf laufen. Dort läuft reines Win 10 mit Mailstore (prof.Email-Backup 24/7) als einzige Installation.Die 916 war manchmal sehr zäh.... Der Zugriff jetzt ist sichtbar schneller auf das Programm. Ich finde es ist wie Tag und Nacht bei meiner Anwendung. Außerdem laufen auf der 920 mehrere Backups, Surveillance mit 3 cams. Hyper Backup, Dropbox, Note, usw. parallel. Naja und die 916 kann man noch für sehr gutes Geld verkaufen.
Was mich stört ---> kein 10GB Lan ( I-Mac Pro)
Wieviel RAM hast du dazu gepackt? Wahrscheinlich 16GB drauf, oder?
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2011
Beiträge
3.036
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
104
Ich bereue den Wechsel von 916+ zur 920+ nicht!

Alleine schon die Möglichkeit den Cache über die NVMe's zu verwenden, den Zuwachs an RAM von vorher 8GB zu 20GB und die bessere CPU.
Vieles ist schneller und wenn ich genügend RAM für die VM's habe, dann merkt man da schon etwas Zuwachs an Performance.

Alle diese Verbesserungen sprechen dafür, aber nur wegen den VM's würde ich dir raten nicht umzusteigen...
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Alleine schon die Möglichkeit den Cache über die NVMe's zu verwenden...

Alle diese Verbesserungen sprechen dafür, aber nur wegen den VM's würde ich dir raten nicht umzusteigen...
Ich habe jetzt schon 2 120 GB SATA SSDs in der 916+ als Cache, das ist schon ordentlich, was das gebracht hat.

Naja, die ist jetzt schon ein paar Jahre alt, aktuell bekommt man noch gute 300€ dafür, also zahle ich so gesehen nur 300€ und habe dafür wieder für 4 Jahre Ruhe.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2011
Beiträge
3.036
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
104
Glaub ich dir sofort :)
Bei mir sind schon alle Einschübe belegt, daher war ich froh über die NVMe's.

Auf alle Fälle, ich habe meine um auch um ~ 300€ verkauft, allerdings hab ich für die DS920+ mit extra 16GB Ram und den 2 Samsung Evo Pro NVMe's um die 850€ bezahlt.
Also etwas Investition ist es dann doch gewesen...aber man hat wieder lange Ruhe und durch den Storj Node bezahlt sich einiges davon von selbst.
Hab damit seit 11/2019 schon gute 230€ verdient :)
 

Christian72D

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Alter
48
Ja, sobald es eng wird, würde ich die beiden SATA SSDs auch gegen NVME tauschen.

Jetzt muß ich nur schauen, ob ich ein sauberes Downgrade der 916 hinbekomme, die die 920 gibts DSM 7 noch nicht, also wäre eine Migration noch nicht möglich.

Den Cache würde ich auch erst mal nicht so groß auslegen wie bei dir.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. April 2011
Beiträge
3.036
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
104
Jetzt muß ich nur schauen, ob ich ein sauberes Downgrade der 916 hinbekomme, die die 920 gibts DSM 7 noch nicht, also wäre eine Migration noch nicht möglich.

Du bist Produktiv schon auf DSM 7 Alpha gegangen?
Mutig, mutig!
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.