Ubiquity UniFi Wireless Controller

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich glaube die Verzeichnisse konnten nicht erstellt werden

root@Synology:~# docker volume create --name unifi_data
unifi_data
root@Synology:~# docker run -d \
> -v unifi_data:/usr/lib/unifi/data \
> > -v /shared/unifi5/backups:/backups \
> > -v /shared/unifi5/logs:/logs \
> > --hostname unifi5 \
> > --name unifi5 \
> > --restart=always \
> > -p 8080:8080 \
> > -p 8880:8880 \
> > -p 8443:8443 \
> > -p 3478:3478/udp \
> > -p 27117:27117 \
> tommi2day/unifi5
docker: invalid reference format.
See 'docker run --help'.
root@Synology:~# tommi2day/unifi5
-ash: tommi2day/unifi5: No such file or directory
root@Synology:~# docker run -d \
> tommi2day/unifi5
e679df162d9a452135d61980d30fe7631c85271b0778ec597a1ddd2e254c0809
root@Synology:~# docker volume create --name unifi_data
unifi_data
root@Synology:~# docker run -d \
> -v unifi_data:/usr/lib/unifi/data \
> -v /shared/unifi5/backups:/backups \
> -v /shared/unifi5/logs:/logs \
> --hostname unifi5 \
> --name unifi5 \
> --restart=always \
> -p 8080:8080 \
> -p 8880:8880 \
> -p 8443:8443 \
> -p 3478:3478/udp \
> -p 27117:27117 \
> tommi2day/unifi5
f49a065b450847203aaaba77e6b5271024bdf828c707a33f3d07be110513c745
docker: Error response from daemon: Bind mount failed: '/shared/unifi5/backups' does not exists.
root@Synology:~#
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Ok, die muss man sich natürlich vorher anlegen, das geht aus dem Container nicht. Woher soll er wissen, auf welcher Verzeichnisstruktur des Hostes er läuft. Oder man verwendet einen extra Datencontainer
 

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also muss ich diese anpassen?

> -v unifi_data:/usr/lib/unifi/data \
> -v /shared/unifi5/backups:/backups \
> -v /shared/unifi5/logs:/logs \



jetzt kommt dieser fehler:

docker: Error response from daemon: driver failed programming external connectivity on endpoint unifi5 (7a967a32874400f561e8bd61043972dd082911ea172fe65b771ee2bff6d0aed4): Error starting userland proxy: listen tcp 0.0.0.0:27117: bind: address already in use.
root@Synology:~#
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Ja,der Teil der vor dem Doppelpunkt steht muss ein existierendes Verzeichnis auf der Syno sein. "unifi_data" war hier ein Beispiel für einen Datencontainer, den man auch erstmal wie beschrieben erstellen muss. Es funktioniert aber auf der Synology im Gegensatz zu Windows auch mit einem normalen Verzeichnis.
Wenn Du wechseln möchtest solltest Du im altem Container erst über die Unifi GUI ein Backup machen und downloaden. Das kannst Du im neuen Container mit der GUI dann wieder einspielen.
 

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
im docker läuft der controller jetzt, aber kann die seite nicht öffnen


so jetzt läuft es, bin mal gespannt wie es dann beim ersten update aussieht
 
Zuletzt bearbeitet:

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@tommy


Wann kann man mit deinem docker Update rechnen?

Mit freundlichen Grüßen
 

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Habe jetzt 5.6.29 erstellt und hochgeladen.
 

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi

vielen dank, aber ich bin zu blöde um den controller upzudaten

haben den controller gestoppt

dann:

docker pull tommi2day/unifi5

hat alles geladen, aber startet wieder unter 5.6.26
 

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Zuerst in der Unifi-Gui ein Backup machen!

Der Container muss auch gelöscht werden. Dazu In der Docker Gui bei dem ausgeschalteten Container erstmal zur Sicherheit die Einstellungen exportieren. Dann mit rechter Maustaste auf den Container Action->Inhalte löschen (nicht Löschen!!) auswählen und bestätigen. Dann den Container einfach neu starten. Normalerweise sollte nun alles wieder normal starten, wenn die Daten wirklich auf der Platte und nicht im Container waren. Ansonsten im dann leeren Unifi das Backup wieder einspielen.
 

AirRailey

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jetzt ist mein ganzer contrainer weg, backup habe ich.... ich glaube ich gebe es auf!

in deinem wiki steht :

docker stop unifi5
docker rm unifi5...

jetzt ist er weg


zum glück hatte ich den alten von linuxserver noch drauf, da hat das update jetzt mit inhalte löschen geklappt

so lass ich es jetzt laufen
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Der Container muss auch weg. In der Docker-Gui Kann man mit "Inhalte löschen" jedoch die Einstellungen behalten.
Jetzt ganz locker bleiben, den Container einfach als Hülle neu anlegen und darauf die vorher exportierten Settings wieder importieren. Dann sollte alles wieder da sein.

Falls Du die Einstellungen nicht mehr hast, musst Du sie wieder manuell in der Gui eintragen oder den Container gleich auf der Console mit den Settings wie in der RUN Section beschrieben genauso wie beim ersten Anlegen starten.
 

Swp2000

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2013
Beiträge
1.754
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Ihr könnt mir doch sicher sagen wie sich das verhält. Der UnifiController läuft bei mir als Dockerpaket. Nun steht ein Umzug auf eine neue DS an. Reicht es hierzu den Unifi Ordner an den exakten Pfad zurück zu kopieren oder muss ich die Devices zwingend aus dem Controller entfernen und an der neuen DS einrichten.

Bei einem Desktop PC muss ich ja über letztere Schiene gehen um die an einem neuen Rechner zu erreichen.

Kann mir das jemand sagen?
 

Robert53844

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2017
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Beim Umzug des Controllers damals vom PC in den Docker-Container habe ich einfach über die Web-Oberfläche die Konfiguration vom PC exportiert/gesichert und dann im Container importiert. Alles lief dann sofort wie gehabt...
 

Swp2000

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2013
Beiträge
1.754
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Doch die Devices musstest du vom Controller am PC entfernen.
Ich frage deswegen da meine jetzige DS morgen abgeholt wird und die neue erst in 2 Wochen kommt. Eins zu eins kann ich es nicht einrichten. Ich weiß eben nicht ob ich sie an der neuen DS einfach importieren kann bevor ich sie nicht bei der jetzigen rausgenommen habe.
 

Robert53844

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2017
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, ich habe im/am Controller auf dem PC keine Änderungen vorgenommen. Konfiguration gesichert, Controller auf PC gestoppt und deaktiviert, dann Controller im Container gestartet, Konfiguration importiert und fertig. Läuft seitdem problemlos...
 
Zuletzt bearbeitet:

Swp2000

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2013
Beiträge
1.754
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Alles klar.

Kannst du mir noch sagen wieso es 2 Controller-Software Stände gibt?

5.6.37 und 5.7.23?
 

Bordi

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
3.198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Swp2000

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2013
Beiträge
1.754
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
64
Sowas hatte ich mir gedacht aber ich habe nichts an Informationen gefunden oder aber falsch gesucht. Dachte das dies evtl. auch in den Release Notes der jeweiligen Controller Software zu finden sein müsste. Besten Dank Bordi.
 

Kuppe

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2012
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1

tobiw83

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sehe ich das richtig das ich die Controller Version auf der Diskstation nicht mit Chrome nutzen kann? Bei mir funktioniert es allerdings auch mit Edge nicht. Beide meckern wengen SSL & TSL Zertifikaten.

192.168.178.79 verwendet ein nicht unterstütztes Protokoll.
ERR_SSL_VERSION_OR_CIPHER_MISMATCH
Nicht unterstütztes Protokoll
Client und Server unterstützen keine gemeinsame SSL-Protokollversion oder Verschlüsselungssammlung.

Gibt es noch eine Option das zum laufen zu bekommen?

Danke
Tobias
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.