Streaming mit Jellyfin

orpheus77

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier wer helfen.
Ich habe auf einer DS1621+ in einem docker container Jellyfin installiert. Läuft soweit ohne Probleme.
Mein Zielszenatio ist es, dass User ohne Authentifizierung Audio files streamen können ohne dass sie vorher heruntergeladen werden. Leider ist es das was aktuell passiert.
Mit dem direkten Streming Link zum file will der Browser immer einen Download PFad haben und ein Link auf die Playlist will eine Authentifizierung.
 

raupi83

Benutzer
Mitglied seit
15. Jan 2024
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hi
Ich bin der Meinung man muss immer ein Konto erstellen für jeden der es nutzen will. Es ist dann aber nur ein jellyfin Konto, kein DSM Konto.
Somit kann dann jeder seine eigene Liste erstellen oder dort weiter hören wo er aufgehört hat.
 
  • Like
Reaktionen: Ronny1978 und Benie

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.877
Punkte für Reaktionen
4.786
Punkte
499
So ist es. Jellyfin ist unabhängig vom DSM Konto
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
@orpheus77 : Bitte darauf achten, dass die Clients decodieren können!!! Wenn was die DS machen muss, geht die in die "Knie". Das ist schon bei meinem Proxmox mit i7 12th Gen so. Ich habe dort die iGPU "durchgeschleift", nutze aber fast ausschließlich die Decodierung der Clients (FireTV Stick oder Jellyfin als App für Win 11).

Nur als Info.
 

raupi83

Benutzer
Mitglied seit
15. Jan 2024
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wo kann man das einstellen das der Client Transkodierung soll???
Und wie ist das dann, wenn er das nicht kann?
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
8.576
Punkte für Reaktionen
1.430
Punkte
288
Transkodierung auf dem Client ergibt doch gar keinen Sinn.
 

Benie

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
19. Feb 2014
Beiträge
5.911
Punkte für Reaktionen
1.974
Punkte
234
Die DS geht CPU mäßig doch eher in die Knie, wenn sie kein Hardwaretranscoding kann. Wofür habe ich das denn sonst? Schließlich verwende ich das Hardwaretranscoding wenn der Client das nicht kann.
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
Transkodierung auf dem Client ergibt doch gar keinen Sinn.
Warum nicht? Wenn du Filme mit Dolby ATMOS und H265 und 2 Streams gleichzeitig hat, dann musst du dir mal die CPU Auslastung anschauen ;).
Schließlich verwende ich das Hardwaretranscoding wenn der Client das nicht kann.
Kommt aber auch auf das Ausgangsmaterial an. Mit welchem deiner NAS streams du? Deine 920+ müsste noch vom Chip her ein Grafikeinheit haben. Der AMD von der 1621+ hat das meiner Meinung nach nicht. Das geht direkt auf die CPU!!!

Bitte mal hier in die Tabelle unten schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
8.576
Punkte für Reaktionen
1.430
Punkte
288
Der Client kann nur dann Transkodieren, wenn er das Originalformat unterstützt. Nur dann ist das Transkodieren überflüssig. Transkodierung ist dann höchstens beim Ton nötig, nämlich dann, wenn nur ein Tonkanal geliefert wird, der Client das Format zwar unterstützt aber mangels passender Ausgabegeräte nicht direkt wiedergeben kann.
 

orpheus77

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,
dass unsere DS kein Hardware Transcoding kann weiß ich, aber es geht ja nicht darum 4k Filme zu streamen, sondern simple Audio (mp3 oder was am Besten passt) files zu streamen.
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
Mein Zielszenatio ist es, dass User ohne Authentifizierung Audio files streamen können ohne dass sie vorher heruntergeladen werden
Bei Jellyfin musst du aber auch ein Benutzer oder mehrere anlegen und dich authentifizieren!!! Warum nutzt du nicht DS Audio???
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
Nein
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

orpheus77

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eben - deswegen ist meine Wahl auf Jellyfin gefallen, weil ich dachte man kann ohne Client einfach streamen.
 

Ronny1978

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2019
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
63
Du meinst sozusagen über den Browser? Habe ich bei mir nicht im Einsatz. Ich nutze den Jellyfin Client am PC und auf dem Handy bzw. die App auf dem FireTV Stick.
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
13.877
Punkte für Reaktionen
4.786
Punkte
499
Die AudioStation kann man genauso gut im Browser nutzen wie jellyfin
 
  • Like
Reaktionen: Ronny1978


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat