Router-Einstellungen für DDNS von Synology

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen
Ich möchte gerne einen dynamischen DNS für meine Synology-NAS einrichten bzw. diesen auf den Dienst von Synology selbst ändern. Bisher läuft es über einen Anbieter, welcher in meinem Router vorkonfiguriert war.

Ich habe nun im DSM einen Synology DDNS eingerichtet, das hat soweit geklappt und er erklärt mir auch, dass die Verbindung "normal" sei. Der DDNS ist auch im internen Netzwerk erreichbar.

Ich möchte ihn nun aber von ausserhalb erreichbar machen. Das klappt leider nicht, dazu muss ich ja durch den Router tunneln. Bei meinem bisherigen Anbieter konnte ich im Router bei den DynDNS-Diensten diesen einfach auswählen, Synology ist da aber nicht auf der Liste und ich muss Server-Name und den Code für die Anfrage separat eingeben. Weiss jemand, was ich da angeben muss?

Vielen Dank.

Gruss Corono
 

jobbanobba

Benutzer
Mitglied seit
12. Nov 2014
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
14
Alter
49
Ort
Frankfurt am Main
Hallo, eigentlich sind doch nur noch die gewünschten Portweiterleitungen im Router vorzunehmen. Zumindest ist das bei mir so: zwar ist meine Fritze über den DDNS von AVM erreichbar aber eben auch über den von Synology auf einer meiner 218+. Zu sehen ist das an der externen IP in den DDNS Einstellungen auf der Diskstation welche der externen IP in der Fritze entspricht.
 
  • Like
Reaktionen: Corono

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi
Also Portfreigaben habe ich die 5000 und 5001 drin. Braucht es noch weitere?
Eine externe IP zeigt mir die Synolog an. Ansonsten bleibt das Problem. Innerhalb meines WLANs habe ich Zugriff, von ausserhalb nicht mehr.

Im Router kann ich einen Dynamischen DNS konfigurieren. Dazu brauche ich aber Server / Port / Anfrage(Query)
 

jobbanobba

Benutzer
Mitglied seit
12. Nov 2014
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
14
Alter
49
Ort
Frankfurt am Main
Wenn die DDNS Geschichte in der Synology funktioniert (das tut sie ja offenbar), ist kein weiteres Einrichten von DynDNS im Router o. ä. mehr notwendig. Knackpunkt hier mag jetzt sein, dass die (Nicht-)Erreichbarkeit am Loopback des Routers scheitert. Also von wo aus versuchst Du die Diskstation zu erreichen mit der DDNS-Adresse? Innerhalb deines heimischen Netzwerks? Versuchs Mal mit bsplw. dem Smartphone über LTE, NICHT mit WLAN.
 
  • Like
Reaktionen: Corono

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.005
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
163
Eine externe IP zeigt mir die Synolog an.

wie kommt das denn? Externe öffentliche IP zeigt deinen Anschluss.
Wenn du Ping an deine ddns abgibst (in Kommandozeile, cmd) , wird es richtig auf deine öffentliche IP aufgelöst?

Im Router kann ich einen Dynamischen DNS konfigurieren. Dazu brauche ich aber Server / Port / Anfrage(Query)

du hast doch ddns bei Synology eingerichtet, dann lass deine DS machen, die ist dazu schon vorbereitet
 
  • Like
Reaktionen: Corono

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke für die Antwoten. Versuche, das mal aufzuschlüsseln:
Nehnen wir an, der DNS ist test.synology.me
Laut DSM hat er die externe IPv4 31.265.210.100 (oder so ähnlich). Dazu noch eine lange IPv6

Aus dem WLAN:
Browser test.synology.me: Webstation von Synology wird angezeigt
Ping test.synology.me: Da kriege ich korrekt Antowrt, aber von der IPv6. Ist das evtl. das Problem?

Aus dem Gästenetz oder dem Handy-Netz
Browser test.synology.me: Die Webseite ist nicht erreichbar
Ping test.synology.me: Zeitüberschreitung.

Edit:
Kann es noch etwas präzisieren. Beim Ping aus dem WLAN hat er die Anfrage nach der IPv6 aufgelöst, daher kam auch von dort die Antwort.
Im Gäste-WLAN wird test.synology.me bei der Anfrage mit der korrekten IP aufgelöst, teilweise scheint es also zu funktionieren. Aber es kommt keine Antwort.
Komischerweise bin ich jetzt wieder im WLAN. Der Browser funktoniert. Der Pint wird weiterhin nach der IPv4 aufgelöst und es kommt auch keine Antwort.

Gruss Corono
 
Zuletzt bearbeitet:

jobbanobba

Benutzer
Mitglied seit
12. Nov 2014
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
14
Alter
49
Ort
Frankfurt am Main
Hmmm...falls es hier um einen Dualstack Internetanschluss geht, bin ich raus. Was ist das denn für ein Anbieter bei dem Du deinen Internetanschluss hast? Ich bin derzeit immer noch auf IPv4 only und hoffe, das bleibt auch so...aber wer weiß, was Vodafone aus Unitymedia noch so macht...
 
  • Like
Reaktionen: Corono

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi
Ich bin in der Schweiz. Will aber eigentlich gar nichts mit IPv6 am Hut haben ;)

Es ist trotzdem irgendwie komisch. Im Moment löst er wieder nach IPv& auf, der Ping funktioniert. Die Webseite lädt blitzschnell. Davor bei IPv4 hat der Ping nicht geklappt und die Webseite war sehr langsam. Irgendwas scheint da schon schief zu laufen. Aber bin auch etwas planlos, vor allem, weil die IP immer richtig aufgelöst wurde.

Edit: Ich habe noch ein Let's encrypt Zertifikat auf dem DDNS drauf, kann das evtl. Probleme machen? Kann das leider nicht löschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
So, der Stand ist jetzt wie folgt:
-Das Zertifikat ist weg, daran lag es nicht.

-Wenn ich im WLAN forciert IPc6 anpinge, dann kriege ich Antwort. Forciere ich IPv4, dann nicht, trotz korrekt aufgelöster IP.
-Ausserhalb des WLANs kann der IPv& nicht auflösen, bei IPv4 kriege ich keine Antwort, trotz korrekt aufgelöster IP.

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen kann? Der DDNS alleine scheint ja anscheinend zu funktionieren.

Gruss Corono
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.827
Punkte für Reaktionen
634
Punkte
188
Hat der Client überhaupt im WLAN eine IPv4-Adressen bekommen? (Doofe Fragen sollen ja bekanntlich die besten sein :D)

Ausserhalb des WLANs.... Verhält sich jetzt ungefähr so: Wenn ich aus meiner Wohnung aus dem Fenster schaue, sehe ich mein Auto. Verlasse ich die Wohnung, sehe ich mein Auto nicht mehr. Hier wäre jetzt irgendwie zu hinterfragen, WO man denn dann grade ist, dass man das Auto eben NICHT mehr sieht.

Also: WAS heisst bei Dir "ausserhalb des WLANs"? In irgendeinem Netz MUSST Du ja schon sein... Mobilfunk? LAN? Nachbar's Netz? Handy-Hotspot? Irgendwas?! Und ebenfalls nicht ohne Bedeutung... WAS versuchst Du aufzulösen und WAS erwartest Du als Ergebnis?
 

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
So, ich schlüssle das mal auf. Gemäss DSM habe ich eine IPv4 und eine IPv6:

test.synology.me
IPv4: 31.265.*
IPv6: 2001:1701:*

Im WLAN drin (selbes Netzwerk, an dem auch die Synology hängt):
Browser

test.synology.me öffnet sofort die Synology WebStation

ping -6 test.synology.me
Ping wird ausgeführt für test.synology.me [2001:1711:*] mit 32 Bytes Daten:
4xAntwort von 2001:1711:*: Zeit=4ms

ping -4 test.synology.me
Ping wird ausgeführt für test.synology.me [31.265.*] mit 32 Bytes Daten:
4xZeitüberschreitung der Anforderung.

Im Gäste-WLAN (gleicher Router, aber entkoppeltes Netzwerk)
Browser

test.synology.me: Öffnet keine Webseite

ping -6 test.synology.me
Ping wird ausgeführt für test.synology.me [2001:1711:*] mit 32 Bytes Daten:
4xZeitüberschreitung der Anforderung.

ping -4 test.synology.me
Ping wird ausgeführt für test.synology.me [31.165.*] mit 32 Bytes Daten:
4xZeitüberschreitung der Anforderung.

Über den Handy-Hotspot (mobiles Netz)
Browser
test.synology.me: Öffnet keine Webseite

ping -6 test.synology.me
Ping-Anforderung konnte Host "test.synology.me" nicht finden. Überprüfen Sie den Namen, und versuchen Sie es erneut.

ping -4 test.synology.me
Ping wird ausgeführt für test.synology.me [31.165.*8] mit 32 Bytes Daten:
4xAntwort von 31.165.*: Bytes=32 Zeit=48ms TTL=52

Ich verstehe es wirklich nicht. Ich kann von ausserhalb die IPv4 anpingen, aber die Webseite nicht öffnen. Funktioniert es jetzt trotzdem oder nicht?

Gruss Corono
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.138
Punkte für Reaktionen
254
Punkte
159
von extern (handy)
test.synology.me:5001 ?

wenn du keine weiterleitung von 80/443 auf 5000/5001 hast, musst du explizit den port angeben.
 

joku

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
6.649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
164
Hallo, hast Du das Port 80 für die Webstation im Router weitergeleitet ? Gruß jo
 

Corono

Benutzer
Mitglied seit
23. Okt 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Nein, hatte ich nicht, vielen Dank. Das hat das Problem gelöst. Sobald ich den Port angebe, klappt es.
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.827
Punkte für Reaktionen
634
Punkte
188

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.150
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
74
Hab das ganze mal überflogen.
Warum gibst du 5000 nach außen frei? Das sollte eigentlich nicht notwendig sein und ist ja nur http.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.