Mikrocontroller Messdaten auf Intranetseite darstellen

BlackDice

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin zusammen,
ich möchte ein paar Mikrocontroller verbauen, die mit verschiedenen Sensoren ausgestattet sind. Die Werte möchte ich dann auf einer Intranetseite darstellen. Diese soll aber nur von zu Hause aus aufgerufen können. Welche Pakete muss ich denn dafür runterladen oder gibt es vielleicht schon ein passendes Tutorial welches mir helfen kann?

BlackDice
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Di bekommt du locker mittel mqtt auf die NAS. Zur Speicherung und Darstellung schau dir mal grafana + influxDB an. Das läuft im docker. Tutorials gibt es zu hauf im Netz.
 
  • Like
Reaktionen: BlackDice

BlackDice

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok danke, dann hat sich das auch geklärt. Ich habe eine DS216J hier stehen und auf der kann Docker nicht installiert werden. Gibt es sonst noch eine andere Möglichkeit?
 

BlackDice

Benutzer
Mitglied seit
01. Oktober 2017
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wie viele Sachen können denn auf einem Raspberry Pi gleichzeitig laufen?

Ich habe einen auf dem Läuft Phoscon mit den Conbee 2 Stick (Smarthome für unterschiedliche Hersteller) könnte ich auf den Docker installieren und das dann nutzen?
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2015
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
54
Moinsen,
es können viel nicht-rechenintensive oder wenige rechenintesive laufen...hilft jetzt aber nicht.
Da dies das Synology-Forum ist und die Fachleute für RPi eher u.a. hier


zu finden sind, frag dort doch mal nach. Ist ebenfalls ein nettes und konstruktives Forum, da findest du ggf. jemanden mit genau deinem Setting.
:)
 
  • Like
Reaktionen: BlackDice

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. August 2013
Beiträge
549
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
54
Ich bin jetzt nicht der Hardware-Fuchs. Aber für deinen Anwendungsfall eignet sich eigentlich ein Smarthome-System.


Ich werde nicht müde und verweise gerne auf das SmartHome-System ioBroker.
Die Frage wäre wie die Controller die Daten bereitstellen können. Per MQTT möglicherweise? Dann gäbe es im ioBroker einen entsprechenden Adapter dafür. Wenn der Wert nur über eine Webseite bereitgestellt wird, könnte die Webseite geparst werden - sprich ausgelesen werden oder ganz stumpf per iFrame einbetten. Den ioBroker selbst könntest du auf einem Raspberry laufen lassen. Am besten über eine SSD, da die normalen Speicherkarten oftmals auf dem Raspberry abrauchen.

Im ioBroker Forum oder auf der Facebook-Gruppe sind einige Kollegen dabei, welche Ihre Controller selber flashen. Im Zweifelsfall vor dem Controllerkauf dort für deinen Anwendungsfall nachfragen.
 

hyxamp

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2014
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe damals ebenfalls einige Sensoren über einen Arduino in Betrieb gehabt. Der hat die jeweiligen Messwerte dann in die mySQL Datenbank (MariaDB) der Diskstation geschoben. Das war eine DS111, welche immer noch in Betrieb ist. Die Werte wurden dann über eine interne Webseite abgerufen und visualisiert. Ich denke das dafür dann noch WebStation erforderlich ist. Da mein NAS aber nun schon ein paar Jahre älter ist als deiner, sollte das doch bei dir auch funktionieren. Ein paar Kenntnisse in Bezug auf Datenbanken und Webseitenprogrammierung sind dann natürlich erforderlich. Allerdings habe ich das vor vielen Jahren gemacht, also nagelt mich jetzt nicht genau drauf fest.. Da waren Smarthome-Systeme noch nicht so geläufig und ich habe mir meine "Apps" in Form von responsiven Webseiten selbst gebaut.

Ich arbeite immer noch viel mit Mikrocontrollern, baue mir Steuerungen und Sensoren selbst. Als Bridge verwende ich allerdings einen Raspberry Pi, welcher wiederum die Kommunikation mit fertigen Android oder IOS Apps zulässt (Apple Home, Alexa...). Für langfristige Erfassung von Messwerten würde ich aber vermutlich wieder SQL verwenden. Momentan bekomme ich also nur eine Mitteilung, wenn ein Sensor einen Grenzwert überschreitet. Gespeichert wird da nichts.

Ursprünglich wollte ich ein kurzes Video meiner damaligen Webseite anhängen um die Visualisierung der Messwerte zu erläutern, jetzt sind es doch nur ein paar Bilder in Bezug einiger Temperaturdiagramme geworden. Die Werte befinden sich wie gesagt in der MariaDB auf dem NAS und lassen sich für eine bessere Darstellung selektieren. Die Aufnahmen sind Screenshots vom Handy.

Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter?
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.56.55.png
    Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.56.55.png
    307,7 KB · Aufrufe: 10
  • Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.57.15.png
    Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.57.15.png
    311,1 KB · Aufrufe: 10
  • Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.57.29.png
    Bildschirmfoto 2020-09-12 um 21.57.29.png
    306,3 KB · Aufrufe: 6
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.