Kopano4S (Zarafa 2.0)

millilenium

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2014
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Nein richtig, mit dem Client hab ich auch keine Probleme. Nur mit anderer DB Version gehen meine Mobilgeräte auf den o.g. Fehler. Die MAPI Anbindung klappt immer.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Mobilgeräte auf den o.g. Fehler

Da habe ich allerdings auch kein Thema. Ich nehme Nine von 9Folders als Smartphone-APP, sowas, wie Outlook für die Tasche. Das Problem mit dem Kalender und den Notizen habe ich nur mit Outlook und ActiveSync unter Windows. Nehme ich unter Windows aber Thunderbird mit den AddOns TbSync und Exchange ActiveSync, um quasi dasselbe mit Thunderbird zu machen, gibt es auch da kein Thema damit.
 

millilenium

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2014
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Habe auch Nine Folders, aber hier gab's immer Probleme. Also genau umgedreht...
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Welche Probleme hast Du da immer?
 

millilenium

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2014
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Eben der Sync des Kalenders alles mit neuer MariaDB Version. Die von mir genannte passt und alles funktioniert (Mapi und ActiveSync). Höhere MariaDB und es kappt der ActiveSync nicht mehr
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Das ist wieder sowas zwischen Himmel und H****, beim einen so, beim andern so. Das könnte vielleicht auch abhängig von der Plattform sein.
 

millilenium

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2014
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hier nochmals, für die die denselben Fehler haben, das Problem geschildert im Kopano-Forum:
https://forum.kopano.io/topic/2269/z-push-2-4-5-sync-issue-0xffffffff8004010f/85
Code:
15/08/2019 13:00:51 [15452] [WARN] [x@y.z] StatusException: ExportChangesICS->InitializeExporter(): Error, mapi_exportchanges_config() failed: 0xFFFFFFFF8004010F - code: 12 - file: /usr/share/z-push/backend/kopano/exporter.php:230

Wie beschrieben von Bloona und Andy+ sowie von mir erwähntes Problem mit dem Sync von Mobilgeräten der nicht klappt.
Bei mir kommt dieser Fehler mit allen Versionen NACH MariaDB 10.0.34-0013.
Nur mit dieser klappt es wirklich, zumindest bei mir, einwandfrei.
Hatte wie gesagt schon mit Backup/Restore ebenso mit PST-Import in neue Datenbank versucht, alles ohne Erfolg.
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Okt 2017
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
24
Glück Auf Maria

also ich glaube das Problem ist ein wenig vertrackter:
Bei mir laufen Kopano Core 11.0.0 (nightly Build), z-push 2.6.1 und MariaDB 10.3.27 ohne irgendwelche Probleme mit allen erdenklichen Clients.
Outlook bzw. Office365 jedoch nur als 32bit Client in Windows-Umgebungen (Microsoft hat nach meinen letzten Stand für Office die 64bit Versionen auch noch nicht empfohlen). Die Kopano OL-Extensions und der Zarafa-Client sind meines Wissens auch nur 32Bit. Allein das Mischen kann hier schon Probleme verursachen. Mein Kopano ist eine primäre Installation aus 2018 die kontinuierlich "upgedatet" wurde. Primär-Betriebssystem war Debian 8 jetzt bin ich beim aktuellesten Debian. Immer in der gleichen VM. Zu keiner Zeit gab es das geschilderte Problem.
Das deckt sich auch mit den Erfahrungen von fBartels als Antwort im oben genannten Kopano.io-Forum. Alle Windows-Client sind 64bit, nur das Office darauf eben nicht.

Eventuell liegt es daran.

Immer ein Licht bei "EIS-und SCHNEEFREI"
F@H
 

millilenium

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2014
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Vielen Dank für die Antwort, bei mir ist die Office-Suite ebenso in 32 Bit, auch der Zarafa-Client.
Lediglich mein Win10 ist 64 Bit - werde hier wohl nicht dahinter kommen was der Grund für die Fehler ist.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Insbesondere an Entwickler gerichtet, die Message von Synology, die ich erhalten habe:

This is a kind reminder on the support of your package on DSM7.

As our release date for DSM7 Official will likely fall on 2021Q2, most users will automatically/manually upgrade to the stable version for DSM7. Therefore, to ensure that users for your package may keep on using the package; therefore, we hope that you could provide your package by 2021/03/26.

We usually run second reviews for submitted package, the x86_64 automation test for checking the package framework and the manual test performed by our QC team, which is meant for checking the basic functionality of the package. Our team runs auto review twice a day, but only runs manual review once a month (usually on the last week of each month). Most of developers failed the first review, either they are adept to building Synology package or not.

Hence, I would recommend you to provide the package as soon as possible, so that we can run the review earlier. If the package cannot be presented by the official release of it, we may receive support tickets from users and we may then take certain measures (such as temporarily/permanently unsupported announcement on release notes & documents) to prevent such issue.

If you have any questions during development, or confronted any issues, please don't hesitate to let me know, thanks :)

P.S. If possible, please kindly provide the ETA for providing the first package on DSM7 to us, so that I can predict the possible release date for the package, thanks!

Sincerely,
Vanessa Huang | Product Specialist
Synology Inc.
+886-2-2955-1814 #8104

www.synology.com
vanessah@synology.com
 

FricklerAtHome

Benutzer
Mitglied seit
01. Okt 2017
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
24
Glück Auf

wenn jemand das DeskApp Plugin "WhatsApp" genutzt hat, hat er/sie ein kleines Problem. Im PlugIn mit dem Namen "WhatsApp4Desktop" steht jetzt als Tool "THREEMA" dahinter. Zumindest in der Community-Version! Das PlugIn unter /usr/share/kopano-webapp/plugins/whatsapp4desktop/php ziegt jetzt auf die plugin.threema4deskapp.php. Die wirbelt die entsprechenden Einstellungen unter /etc/kopano/webapp/plugins ein wenig durcheinander. ---- Wer bisher WhatsApp in der DeskApp genutzt hat muss hier ein wenig "frickeln".

ieLbdN
F@H
 

Jens H

Benutzer
Mitglied seit
06. Jun 2010
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe seit einiger Zeit Outlook nicht mehr gestartet, aber nachdem ich hier gelesen habe dass es möglicherweise Probleme gibt seit dem MariaDB Update habe ich soeben versucht zu starten - erfolglos.
Fehlermeldung:
"Microsoft Office Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Der Informationsspeicher steht zurzeit nicht zur Verfügung."

Habe daraufhin über die Systemsteuerung das Zarafa Mailkonto gelöscht. Da kam dann die Fehlermeldung: "Der angegebene Standardspeicher kann nicht geöffnet werden. Überprüfen Sie, ob sie auf den Standardspeicher zugreifen können, und versuchen sie es erneut." Outlook lässt sich weiterhin nicht mehr starten bzw. schließt sich ohne Fehlermeldung unmittelbar nach dem Start von allein wieder.
Ich kann nicht sicher sagen, womit es zusammenhängt, aber ich kann das MariaDB Update nicht ausschließen.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Prüfe mal, ob MariaDB, Docker und der Container läuft und Webapp oder DeskAPP funktionieren. Die Meldungen ansich deuten aber erst mal auf ein Verbindungungsproblem auf Kopano ansich.
 

Jens H

Benutzer
Mitglied seit
06. Jun 2010
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, läuft alles und Webapp und Deskapp funktionieren. Die Outlook-Installation ist irgendwie zerschossen. Es ist das alte 2007er 32bit. Outlook startete nicht einmal mehr im abgesicherten Modus. Ich musste über die Systemsteuerung in den Mail-Einstellungen alle Konten UND alle Datendateien entfernen, damit es überhaupt wieder startete. Nun kann ich aber kein Zarafa Konto mehr einrichten, weil sich Outlook jedes Mal beim Einrichten ohne Fehlermeldung schließt. Outlook und Zarafa Client habe ich schon neu installiert, ohne Erfolg.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
OL 2007, ist schon etwas her, ist die Verbindung über ActiveSync oder Zarafa-Client? Wenn ja, welcher?
 

Jens H

Benutzer
Mitglied seit
06. Jun 2010
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nun habe ich mit dem Tool "SetupProd_OffScrub.exe" das gesamte Office deinstalliert und anschließend neu installiert. Dann nochmal den Zarafa Client 7.2.6-52189, und es klappt wieder. Outlook hatte in der Vergangenheit immer wieder mal Probleme gemacht, ich glaube die Installation ist/war teilweise defekt, und es hatte nichts mit dem MariaDB Update zu tun.
Ich habe auch noch Office 2016 und auch 365. Ich hatte zwar Office 2016 schon mal am Laufen mit dem Zarafa Tool, bin mir aber nicht mehr sicher, ob es 32 oder 64 bit Version war. Funktionieren die beide mit dem Zarafa Outlook Plugin? Einfach 2007 deinstallieren, 2016 drauf und los gehts? Oder gibt es was zu beachten?
Ich arbeite zwar hauptsächlich mit Kopano Webapp, aber Outlook ist manchmal auch ganz angenehm...
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Jan 2016
Beiträge
3.749
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
114
Der Zarafa Client funktioniert nur mit den 32-bit Versionen von Office. Dazu kommt noch, wenn auf Windows noch nie Office installiert war, funktioniert der Zarafa Client nur mit Outlook 2007-2013. Wenn Du Outlook 2016, 2019, 365 einsetzen möchtest, muss zuvor eine der genannten Versionen Outlook 2007-2013 installiert gewesen sein. Es reicht also, so eine zu installieren, alles einzurichten und danach wieder zu deinstallieren und danach eine der neueren Versionen Outlook 2016, 2019, 365 zu installieren. Dann gehen auch die.

Die vorherige Installation habe ich bislang allerdings immer nur mit Outlook 2013, ob dieser Kniff mit Outlook 2007, 2010 auch geht, weiss ich nicht sicher. Zur Zeit bin ich jedenfalls mit Office 2019 unterwegs.
 

dociceage

Benutzer
Mitglied seit
25. Mrz 2014
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
ja das funktioniert auch mit Office 2007 und 2010
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jens H

Benutzer
Mitglied seit
06. Jun 2010
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke, klappt bestens mit Outlook 2016 - sogar parallel zu 2007 installiert. Office 365 konnte ich nicht testen, meine Lizenz ist offenbar eine abgespeckte Version ohne Outlook.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.