Integration WebDav unter Windows 10

Leo1404

Benutzer
Mitglied seit
30. April 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

bin ganz neu in der Welt von Synology und habe folgendes Problem:
Ich versuche mittels WebDav auf die NAS von überall durch ein Netzwerklaufwerk zuzugreifen. Habe bis jetzt folgendes gemacht:

WebDav heruntergeladen, installiert, Ports aktiviert und Benutzer freigegeben.
DynDNS mit Strato eingerichtet, am Router und der DS konfiguriert.
Portweiterleitungen am Router aktiviert.
Wie in sämtlichen Anleitungen beschrieben alles befolgt. Wenn ich nun unter den Windows Explorer versuche das Laufwerk einzubinden funktioniert das nicht. Am Mac im Finder und mittels NetDrive3 geht es aber problemlos und ich kann auf die freigegebenen Ordner zugreifen.

Fehlermeldung beim Hinzufügen der Netzwerkadresse: Der eingegebene Ordner ist ungültig. Wählen Sie einen anderen Ordner.

Leider hab ich kein passendes Thema gefunden und darum die Frage neu geschrieben. Hoffe mir kann jemand helfen.

Danke und schöne Grüße

Leo
 

fr3nch

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Halllo Leo,

unter Windows ("Dieser PC") auf "Netzwerkadresse hinzufügen" und dann die Adresse deiner Diskstation eingeben. Sollte dann wiefolgt aussehen:

https://ddns.meiner.ds:webdavport

Wenn das nicht funktionieren sollte, wäre es gut, ein paar mehr Details deinerseits zu bekommen um dir weiterhelfen zu können.

Gruß

Chris
 

Leo1404

Benutzer
Mitglied seit
30. April 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
unter Windows ("Dieser PC") auf "Netzwerkadresse hinzufügen" und dann die Adresse deiner Diskstation eingeben. Sollte dann wiefolgt aussehen:

https://ddns.meiner.ds:webdavport

Wenn das nicht funktionieren sollte, wäre es gut, ein paar mehr Details deinerseits zu bekommen um dir weiterhelfen zu können.
genau das habe ich probiert. geht leider nicht.

Was ich nicht verstehe ist, dass es sowohl mit NetDrive als auch mit MacOS einwandfrei funktioniert. Nur Windows 10 funktioniert bei der Einbindung nicht.
Gibt es etwas, das ich beachten muss oder auf das Windows Rücksicht nimmt und die anderen Betriebssysteme bzw. Apps nicht? Sollte ich eigentlich über den Browser nicht auch mit der Adresse Zugriff haben - geht nämlich auch nicht?

DS: 416j: DSM 6.2.1-23824 Update 6
Betriebssystem: Windows 10 - auf Mac mittels BootCamp am laufen
DynDNS: Strato Hauptdomain - keine Subdomain
WebDav Version: 2.3.4-0025 Port: 5006 für https
Router: Fritzbox 7582 VU

Sag mir bitte, welche Infos dir noch genau fehlen zum System, dann werde ich sie natürlich sofort posten.

Den Fehler habe ich ja bereits beschrieben der ausgegeben wird. Bin mit meinem Latein am Ende.
 

fr3nch

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmm... ok... hast du NetDrive auf dem gleichen PC installiert, bei dem du mit der webDAV-Einbindung Probleme hast?
Wenn ja, dann deinstalliere es, starte den PC neu und versuche es nochmal. Ich hatte (nicht auf webDAV bezogen) auch schon Probleme, dass die Windows eigenen Funktionen nicht gehen, wenn ein anderes Programm genau diese Funktionen nutzt...

Wenn es unter MacOS funktioniert, scheinen deine Einstellungen in der DS und im Router ja korrekt zu sein.
 

fr3nch

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so wird aber eben nur ein einzelner Ordner eingebunden und nicht die gesamten gemeinsamen Ordner der DS... die von mir genannte Adresse habe ich bei mir unter Win10 und das funktioniert tadellos...

Idomix macht sehr, sehr gute Videos. Bei ihm habe ich mir auch schon viel abgeschaut ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stulpinger

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
habs immer nur mit einzelnen Ordnern probiert, ok, wieder was gelernt

Die Fehlermeldung: Der eingegebene Ordner ist ungültig. Wählen Sie einen anderen Ordner.
deutet auf ein fehlendes Zertifikat hin

iDomix ist sowieso empfehlenswert, das Forum natürlich auch, begleiten mich beide seit 2009 ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo1404

Benutzer
Mitglied seit
30. April 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke für eure Hilfe,

iDomix ist quasi meine Anleitung.

Hab das mit dem Zertifikat dort schon gesehen, da es aber beim Mac geht hab ich gedacht ich brauche keines, bzw. nur das von Synology.
Bekomme ich so eines irgendwo gratis? Finde für die Hauptdomain immer nur kostenpflichtige. Wenn nicht, erstelle ich einfach eine Subdomain.

Danke!
 

fr3nch

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das klingt doch gut ;-)

ich hab meines bei https://letsencrypt.org, allerdings hab ich nur ne Subdomain...
Zahlen muss ich nichts, muss es aber alle paar Monate erneuern, was aber kein Problem ist.

Viel Spaß und viel Erfolg bei deinem Vorhaben :cool:
 

Leo1404

Benutzer
Mitglied seit
30. April 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so, es hat tatsächlich an dem fehlenden Zertifikat gelegen. Danke für den Hinweis und die Hilfe!

Hab es auch über letsencrypt geregelt, funktioniert tadellos.

Noch zur Info: Bei Strato kann man kein gratis SSL-Zertifikat mehr anfordern, wenn man DynDNS aktiviert hat. Hab einfach eine Subdomain gemacht und es von letsencrypt ausstellen lassen.


Eine weitere Frage:

Ich muss trotz gespeicherter Anmeldedaten beim Öffnen von Daten das Fenster mit den Anmeldeinfos mit OK bestätigen - Anmeldedaten sind bereits eingetragen. Ist das so gewollt oder gibt es hier eine Abhilfe? Beim Neustart des Rechners muss ich das Laufwerk auch doppelklicken, damit die Fehlermeldung weggeht. Total komisch, da Anmeldedaten ja eigentlich gespeichert.

Bin schon auf eure Hilfe gespannt :p
 

fr3nch

Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
super!
...dass es am Zertifikat liegt, da wäre ich so einfach nicht darauf gekommen :eek:
gut zu wissen.

mit den Anmeldedaten kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich meine aus Sicherheitsgründen nicht speichere... solltest du auch nicht. Hat jemand Zugang zu deinem PC, hat er, egal von wo aus, Zugriff auf deine Daten!
Ich würde die Anmeldedaten, wenn dann, nur speichern, wenn ich über SMB netzintern darauf zugreife (hier speichere ich meine Anmeldedaten aber auch nicht)

vielleicht hat Stulpinger da ja wieder nen guten Einfall?! ;-)

Wenn du auf die Lösung kommen solltest, poste sie bitte. Interessiert mich nämlich, woran das liegt ;-)
 

stulpinger

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe bis jetzt auch keine Lösung gefunden, die Tipps in diversen Foren bzw. Anmeldeinformationsverwaltung (generische Anmelde-Daten) haben leider nicht geholfen
Habe leider kein Windows 7 installiert, bilde mir ein, dass es da ohne Probleme funktionierte
 

Leo1404

Benutzer
Mitglied seit
30. April 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn du auf die Lösung kommen solltest, poste sie bitte. Interessiert mich nämlich, woran das liegt ;-)
Leider noch keine Lösung gefunden. Wir geben uns aktuell zufrieden mit der Bestätigung der Identität, da es ja nur ein Klick ist. Auf Dauer hoffe ich auf eine Lösung. Ich bleibe auf jeden Fall dran.

Danke für eure Hilfe!
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.508
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
84

MaxPeen

Benutzer
Mitglied seit
21. April 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mal ganz langsam eine Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger, wie man seine Synology Ordner als Netzlaufwerk über WebDAV in Windows 10 einbindet und dabei noch die Zertifikateverwaltung dauerhaft austrickst, welche dieses Unterfangen meistens scheitern lässt.

Einstellungen an der Synology:
##############################

01. Im Paket-Zentrum die App "WebDAV Server" installieren.
02. In der WebDAV Server App HTTPS mit Port 5006 aktivieren.
03. Späteren Benutzern in der Benutzersteuerung die Rechte für die Applikation "WebDAV Server" erteilen. Ebenso sind für die späteren Nutzer bei den Berechtigungen zwingen die "Lese- und Schreibrechte" zu beachten, die auch für den WebDAV Server gelten.
04. Unter Sicherheit>Zertifikate prüfen, für welche DDNS Verbindung (z.B. mustermann.nas-ds.net) der WebDAV Server festgelegt ist. Hierzu die jeweiligen Zertifikate über den kleinen Pfeil aufklappen, um den Eintrag für die Zeile "Für" einzusehen.

Einstellungen am Router:
########################

01. Portweiterleitung für die IP der Synology an Port 5006 einstellen.

Einstellungen in Windows 10:
############################

01. Unter den Progammen die Windows 10 App "Windows PowerShell" suchen und eine Verknüpfung auf dem Desktop anlegen.
02. Rechtsklick auf die Verknüpfung und unter Eigenschaften>Verknüpfung>Erweitert die Einstellung "Als Administrator ausführen" aktivieren.
03. Windows PowerShell über die Verknüpfung starten.
04. Folgende Syntax eingeben und mit der Enter-Taste ausführen. Der Eintrag "mustermann.nas-ds.net" steht in diesem Fall für den DDNS, für den der WebDAV in der Synology festgelegt wurde. Die "20" hinter "AddYears" steht für die Dauer der Gültigkeit in Jahren. Sie kann beliebig verändert werden.

New-SelfSignedCertificate -DnsName mustermann.nas-ds.net -CertStoreLocation Cert:\CurrentUser\My -NotAfter (Get-Date).AddYears(20)

05. Windows PowerShell schließen.
06. Rechtsklick auf das Windows Symbol linksunten und "Suchen" anklicken. Im Suchfenster "certmgr.msc" eingeben und mit der Enter-Taste bestätigen.
07. Im "certmgr" auf Eigene Zertifikate>Zertifikate klicken, wo man nun das eben erzeugte Zertifikat findet, welches nach der URL, in diesem Beispiel als "mustermann.nas-ds.net" benannt ist.
08. Rechtsklick auf das Zertifikat und dann Alle Aufgaben>Exportieren. Im Assistenen "Nein, privaten Schlüssel nicht exportieren" und "DER-codiert-binär X.509 (.CER)" auswählen.
09. Das zu exportierende Zertifikat anschließend mit der Endung ".cer" an einem beliebigen Ort speichern.
10. Im "certmgr" auf Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen>Zertifikate einen Rechtsklick machen und Alle Aufgaben>Importieren auswählen.
11. Das soeben exportierte Zertifikat nunmehr auswählen, die vorgebenen Einstellungen belassen und die "Vertrauensfrage" mit Ja beantworten, um es zu importieren.
12. Den Windows 10 Datei-Explorer öffnen, Desktop auswählen, Rechtsklick auf das Icon "Netzwerk" und "Netzlaufwerk verbinden auswählen".
13. Im sich öffnenden Fenster auf den blauen Link "Verbindung mit einer Website herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können" anklicken.
14. Im übernächsten Fenster "Eine benutzerdefinierte Netwerkadresse auswählen" anwählen und auf "Weiter" klicken.
15. Als Internet- oder Netzwerkadresse analog zu unserem Beispiel folgende URL eintragen:

https://mustermann.nas-ds.net:5006

16. Im folgenden Anmeldefenster die Login-Daten des entsprechenden Benutzers der Synology eintragen (er muss auch die Rechte für die WebDAV Server App haben: siehe Punkt 3 bei Einstellungen an der Synology) und einen Haken bei "Anmeldedaten speichern" setzen.
17. Im folgenden Fenster einen Namen für das Netzlaufwerk eingeben wie z.B. "DS418J (Familie Mustermann)", einen Haken setzen, um das Netzlaufwerk gleich zu öffen und dann "Fertig stellen" anklicken.
18. Im sich nun öffnenden Explorerfenster seht ihr eure gemäß der Synology Benutersteuerung erteilten Berechtigungen die jeweiligen Laufwerke. Macht auf den Pfad in der Adresszeile des Explorers auf den hintersten Eintrag einen Rechtsklick und wählt "Adresse als Text kopieren" aus. Das Ergebnis sollt gemäß unserem Beispiel so aussehen: "\\mustermann.nas-ds.net@SSL@5006\DavWWWRoot"
19. Macht einen Rechtsklick auf euren Desktop und wählt Neu>Verknüpfung aus. Gebt als Speicherort den soeben kopierten Pfad "\\mustermann.nas-ds.net@SSL@5006\DavWWWRoot" ein, damit ihr absofort immer Zugriff habt, da das Netzlaufwerk oft nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt wird.
20. Nun könnt ihr weltweit aus dem Internet ungestört für in diesem Beispiel 20 Jahre (AddYears) auf eure Synology wie auf ein Netzlaufwerk zugreifen. Ihr könnt so zum Beispiel im Programm AIMP in Ergänzung zum lokalen Zugriff auch weltweit eure Musik streamen, in dem ihr dort unter MyClouds einen "Custom (WebDAV)" einrichtet, der auf euren "Musik" Ordner auf der Synology verweist, welchen ihr zum Beipsiel in einem Gemeinsamen Ordner "Medienordner" angelegt habt. Die Adresszeile würde in diesem Beispiel so aussehen: "https://mustermann.nas-ds.net:5006/Medienordner/Musik". Als Login benutzt ihr wieder die jeweiligen Daten des Synology Benutzers.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.