Hyperbackup nicht genug Speicherplatz -alte Dateiversionen löschen.

patrickn

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2016
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Ist denn auf der Platte wirklich sonst nichts drauf?
Was für eine Gesamtgröße für das Backup wird in der Übersicht angezeigt?
Wie viel Daten kommen da zwischen den Backups so dazu?
 

dil88

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
30.256
Punkte für Reaktionen
1.598
Punkte
804
Normalerweise reichen 5TB für 3,1TB versioniertes Backup eine ganze Weile, das sehe ich auch so. Aber erstens müssen sich die Daten hier erheblich verändert haben einschließlich größerer Löschungen, die sich auf vorherige Sicherungen richtigerweise platzmäßig nicht auswirken, und zweitens dreht sich das Thema hier ja nun schon seit Wochen im Kreis, das wird ja so nicht besser.
 
  • Like
Reaktionen: Benie

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Rotbart,
ich habe ja schon viele Versionen gelöscht, aber dadurch wird kein Speicherplatz freigegeben.
Und das ist etwas was ich nicht verstehe. (wenn ich am PC einen Ordner lösche und den Papierkorb anschliessend auch, habe ich freien Speicherplatz, aber hier nicht)
 

patrickn

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2016
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
...oder es ist einfach noch anderer Krempel auf der Platte, z.B. ein alter Backup-Ordner. Daher wäre die Größe, die HyperBackup für die Sicherung angibt, mal interessant.
 

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die externe HDD ist ausschliesslich für HyperBackup reserviert. Da gibt es keine anderen Ordner oder Dateien.
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
3.377
Punkte für Reaktionen
1.732
Punkte
244
Im Protokoll von Hyper Backup prüfen, um welche Größe das inkrementelle Backup in der Zielgröße tatsächlich angestiegen ist. Nur dort siehst du die verlässliche Größe - zumindest ist mir kein anderer Weg bekannt.
 

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also aus dem Protokoll werde ich nicht schlau. Die meisten Befehle bestehen aus einem sehr langen 'Satz', der nach dem Anklicken nach kurzer Zeit verschwindet.
Ich möchte nochmals kurz mein Problem schildern:
Am 4.1.2024 habe ich ein vollständiges Backup gemacht mit 3,1 TB (diese habe ich über die Versionsliste markiert, dass es nicht gelöscht wird).
Eingestellt hatte ich 10 Versionen. Nachdem ich gemerkt habe, dass mit jeder Sicherung die externe HDD immer voller wurde, habe ich umgestellt auf 5 Versionen worauf HyperBackup die ältesten Versionen gelöscht hat. Weil ich immer noch zu wenig Platz hatte, habe ich auf 3 Versionen umgestellt.
Und wenn ich nun in der Versionsliste auf die einzelnen Versionen gehe, sieht das wir folgt aus:
1. vollständige Backup = 3,1 TB
2. Backup Quelle = 3,5 TB neu = 246 GB gelöscht: = 58 GB
3. Backup Quelle = 3,1 TB neu = 102 GB gelöscht = 451 GB
4. Backup Quelle = 3,3 TB neu = 272 GB gelöscht = 59 GB
5. Backup Quelle = 3,3 TB neu = 26 GB gelöscht = 26 GB
wenn ich jetzt vergleiche die neuen Werte abzüglich der gelöschten, dann sind nur 52 GB neu hinzu gekommen.
Das ist aber bei mir nicht der Fall.
 

dil88

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
30.256
Punkte für Reaktionen
1.598
Punkte
804
Weil das so kein Backup wäre. Du kannst nicht einfach Salden bilden, die gelöschten Daten müssen erhalten bleiben, sonst wäre es ja kein versioniertes Backup.
 

patrickn

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2016
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Damit gelöschte Dateien freigegeben werden müssen alle Versionen, die Dateien davon enthalten, gelöscht werden.
 
  • Like
Reaktionen: dil88

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@patrickn,
das 1. vollständige Backup vom 4.1.24 habe ich gesperrt.
Wenn ich nun alle anderen (neueren) Versionen lösche, kann ich dann problemlos eine Sicherung durchführen oder muss ich auch die gesperrte Version löschen?
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
3.377
Punkte für Reaktionen
1.732
Punkte
244
Du meinst danach eine inkrementelle Sicherung? Das sollte funktionieren. Kann aber eine Menge an Daten sein, da die Änderungen ab dem Erstellungsdatum gesichert und übertragen werden.

Eventuell musst du den Job neu erstellen und mit der bestehenden Datenquelle verknüpfen.
 

patrickn

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2016
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Wie gesagt, wenn die gelöschten Dateien komplett freigegeben werden sollen, müssen alle Versionen die Dateien davon enthalten gelöscht werden.

Wenn ein Großteil der gelöschten Daten schon im 1. Backup war, muss auch das weg.
Wenn die gelöschten 451 GB schon im ersten Backup waren, bleiben sie drin, auch wenn du die neueren Versionen löscht.
 

maxblank

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Nov 2022
Beiträge
3.377
Punkte für Reaktionen
1.732
Punkte
244
Das stimmt natürlich!
 

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich denke, dass ich ganz von vorne anfange: formatiere die externe HDD und mache ein vollständiges Backup..
Meine Frage noch: welche Einstellungen sind am besten um möglichst viele Versionen in Zukunft auf die HDD zu bekommen und dass bei Löschungen auch Speicherplatz freigegeben wird ?
 

dil88

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
30.256
Punkte für Reaktionen
1.598
Punkte
804
Vielleicht solltest Du eine nichtversionierte Sicherung machen, da kannst Du den Speicherplatzbedarf genau abschätzen. Ein versioniertes Backup soll die Versionen behalten, um beispielsweise fehlerhafte Löschungen abfangen zu können. Regelmäßiges Aufräumen der Versionen halte ich für riskant und eine Verschwendung der Lebenszeit, die aus meiner Sicht in keinem Verhältnis zur Investition in ausreichende Plattenkapazitäten steht.
 

patrickn

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2016
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Kommt drauf an, was du mit dem Backup vorhast.

Willst du möglichst weit zurück in die Vergangenheit, und auch bei gelöschten Dateien diese Möglichkeit haben, wirst du um eine größere HDD nicht drumherum kommen, wenn sich ständig so viele Dateien ändern.

Willst du eigentlich nur das aktuelle Backup, und gelöschte Dateien können auch aus dem Backup komplett gelöscht werden - sichere bzw. sperre die letzte Backup-Version und nicht die erste. Dann gibt's aber halt kein zurück mehr, wenn doch noch mal eine alte gelöschte Datei benötigt wird.
 

MikeSC

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2018
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Dann werde ich doch 3 Festplatten einsetzen und wie früher nach dem Großvater-Vater-Sohn Prinzip sichern.

Danke euch für eure Hinweise und Hilfe.
Mike
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

 
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten. Dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit hohem technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive Werbung und bemühen uns um eine dezente Integration.

Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.

Du kannst uns auch über unseren Kaffeautomat einen Kaffe ausgeben oder ein PUR Abo abschließen und das Forum so werbefrei nutzen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!