Hyper Backup Hyperbackup mit 2 Platten alle 14 Tage

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
wahrscheinlich bin ich zu doof, aber irgendwie schaffe ich es nicht, in Hyperbackup einen oder auch 2 Zeitpläne (für jede der beiden Platten) so zu konfigurieren, das im Wechsel auf diese beiden Platten 1x die Woche am Freitag 22.00 ein Backup erfolgt.
Wenn ich nicht gänzlich auf dem Schlauch stehe, heißt das doch im Klartext das beim Zeitplan "an folgendem Datum" das Datum der 1. Ausführung auswähle und dann "alle 14 Tage" als Wiederholung.Bei der Wiederholung gibt es aber nur "Nicht wiederholen, Monatlich, 3 / 6 / 12 Monate".

Wie macht ihr das wenn sich 2 Platten jede Woche abwechseln sollen?

Die Synology hier ist eine 920+ mit DSM 7.2.1-69057 Update 3


Gruß
Michael
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.737
Punkte für Reaktionen
1.426
Punkte
274
Hi und Willkommen, Michael!
Du willst auf die internen Platten ein Backup machen? So sollte man das schon mal nicht machen. Was spricht gegen eine Sicherung auf eine angeschlossene USB Platte?
 

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, natürlich nicht auf die internen sondern auf 2 externe die sich abwechseln :)
Also die erste kommt zB am 1.1. ran und sobald das Backup durch ist, wird sie wieder abgesteckt. 7 Tage später kommt die 2. dran für genau einen Backuplauf. Und so soll das dann "bis in alle Ewigkeiten" laufen.
Für ein tägliches Backup gibt es noch eine 3. externe Platte die immer angesteckt ist. Aber da ist der Zeitplan kein Problem. Ich kapier nur nicht, wie ich den Zeitplan für die beiden "Wechselplatten" einrichten kann. Selbst wenn jede der beiden Platten einen eigen Plan kriegt, dann sehe ich nur einen maximalen Zeitabstand von 7 Tagen (wöchentlich), aber eben nicht 14-tägig. Nur alle 4 Wochen ist da die nächste Option... Wo steh ich da auf dem Schlauch?
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.737
Punkte für Reaktionen
1.426
Punkte
274
Ohne jetzt selber nachgeschaut zu haben - ist halt üblich wöchentlich, monatlich oder jährlich zu planen :)
Was spricht gegen wöchentlich oder monatlich, da Du ja ein weiteres, frisches Backup erstellen lässt?!
 

metalworker

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Mitglied seit
25. Apr 2023
Beiträge
1.692
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
109
14 Tägig bekommst da so leider nicht hin. Das geht wirklich nicht
 

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
bähhh, eigentlich wollte der Chef ja die 3 Platten wöchentlich tauschen... Ich wollte es dann einfach mit 14 Tagen versuchen und finde den Rhythmus nun nicht so ungewöhnlich. Eigentlich sollte in dem Dialog einfach ein Feld sein in dem man die Anzahl der Tage einträgt, nach denen der nächste Lauf erfolgen soll. Dann könnet es jeder machen wie er will.
Kennt die Synology sowas wie cronjobs die man übers Terminal konfigurieren kann? Damit müßte man das ja auch schaffen, dann eben ohne Assistent aus der Weboberfläche.
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.737
Punkte für Reaktionen
1.426
Punkte
274
Ist auch gut so - sonst würde meine Frau 14-tägig zum Friseur rennen. So kann ich ihr sagen, dass das nur monatlich geht.
Wöchentlich würde sie eh nicht schaffen...

Tipp - ruf in Taiwan an, sag Grüße von Deinem Chef und erstell einen Feature Request beim Synology Support. :)
 

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke, mach ich. Werd ihn bei meine nächsten Reise mal auf nen Kaffee einladen und ihm das dann verklickern. Aber bis dahin schau ich mal, ob es nicht per Terminal und selbstgebautem Cronjob geht. Letztendlich ist das doch nur ein "Manko" im UI des Aufgabenplaners. Der "bastelt" doch auch nur nen Cronjob aus den Eingaben zusammen... Mal suchen, was es da zum Thema gibt bei Synology. Das man auch alles immer gleich selber machen muß wenn es auch nur einen Hauch von der Norm abweicht ;->
 

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
so, ein klein wenig bin ich schon weiter: das UI hält sich streng an cron und cron scheint das, was ich will, von Haus aus nicht zu kennen / können...
Hier hab ich ein Script gefunden, was abwechselnd 2 unterschiedliche Befehle ausführt. Nun suche ich noch einen Weg, wie ich einen Backupplan starten kann, der keinen Zeitplan definiert hat. Der ist dann nämlich auch nicht im Aufgabenplaner zu sehen.

Ein Workaround könnte sein, einfach ein festes Datum ohne Wiederholung im Zeitplan zu definieren und den einsprechenden Eintrag dieses Backup aus der crontab in das Script zu kopieren. Ein Eintrag in der crontab sieht dann zB so aus
/usr/syno/bin/synoschedtask --run id=3

Da kann man aber nur beten, das sich die ID nie ändert... Ist halt Frikelei, bessere Vorschläge sind willkommen.

Das script welches über die crontab 1x pro Woche gestartet würde sähe dann zB so aus:
#!/bin/sh
s=`date +%W`
a=`expr $s % 2`
if [ "$a" -eq 0 ]
then
#gerade Woche
#do Backup 1
/usr/syno/bin/synoschedtask --run id=3
else
#ungerade Woche
#do Backup 2
/usr/syno/bin/synoschedtask --run id=4
fi

Gruß
Michael
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
7.737
Punkte für Reaktionen
1.426
Punkte
274
Mag Dein Engagement :) Weiter so!!
 

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich werde zu gegebener Zeit schreiben, ob "mein Weg" zum Erfolg geführt hat.
Momentan befürchte ich, das, wenn die "falsche" Platte zum "richtigen" Zeitpunkt dranhängt, das Backup wahrscheinlich hängt bzw. nicht stattfindet. Da müßte dann noch irgendeine Fehlermeldung ausgegeben werden
Wo ist das Display am NAS wo drinsteht, welche Platte man (der Chef) anstecken muß :cool:
 
  • Haha
Reaktionen: dil88

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
12.918
Punkte für Reaktionen
4.341
Punkte
479
Wäre es nicht einfacher, ein Script auf die ext. HDD zu legen, welches den richtigen Job startet?
Das müsste man dann nur noch nach Zeitplan aus dem Aufgabenplaner heraus starten.
Alternativ kann das Script auch automatisch starten, wenn man die Platte ansteckt. Hierzu gibt es zwei Optionen:
-autorun
-AutoPilot
 
  • Like
Reaktionen: maxblank

Alex aus Muc

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2023
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich werde das mit dem Autopilot zuerst testen, das liest sich viel besser als meine Frikelei mit dem Script. Dürfte auch deutlich zuverlässiger sein wenn das NAS einfach von allein anfängt wenn eine der beiden Backupplatten eingesteckt wird.
 

plang.pl

Benutzer
Contributor
Sehr erfahren
Maintainer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
12.918
Punkte für Reaktionen
4.341
Punkte
479
So siehts aus. Ich bin aktuell noch auf autorun. Das möchte ich aber beizeiten mal auf AutoPilot umstellen
 


 

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat