[how-to] Defektes Raid-5 wiederherstellen

Rca1234

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

björnson, wie sieht es bei Dir denn mittlerweile aus?

das kannst du nur mit try & error ausprobieren.

Das ist genau das Problem - hab ich ja quasi, und dadurch vermutlich das Filesystem zerschossen :-(

ich mache grade selber einen rebuild bei mir weil ich am "upgraden" bin

Das ist interessant, kannst Du mehr verraten? Die Kapazität erhöhen, in dem Du je eine Platte durch eine größere wechselst und die rebuilden lässt? Bleibt das Volume dann nicht auf der alten Größe?

Viele Grüße!
 

Trolli

Benutzer
Mitglied seit
12. Jul 2007
Beiträge
9.848
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0

Supaman

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2007
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist interessant, kannst Du mehr verraten? Die Kapazität erhöhen, in dem Du je eine Platte durch eine größere wechselst und die rebuilden lässt? Bleibt das Volume dann nicht auf der alten Größe?
fast richtig. ich habe meine CS-406 mit 4x 750er samsung bestückt nach der vorgehensweise für raid-expansion, sprich einzeln auswechseln und rebuilden lassen.

fakt ist: bis jetzt läuft die CS-406 mit den platten, sogar mit funktionierendem hibernation modus.

*eigentlich* kann man an dieser stelle das raid unter beibehaltung aller daten auf die neue größe anzupassen. leider gibts da ein noch unbekanntes problem, die jungs vom synology tech support arbeiten daran.
 

Henryk42

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2007
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
was war passiert:

config: cs406 mit 4x 500 gb @raid-5

beim starten der platten aus dem hibernation mode ist platte #4 nicht aufgewacht -> cs406 meckert, raid-redunanz nicht mehr da. cube station neu gestartet, übers web-interface gestartet, alles wieder gut.

einen tag später: selber effekt, platte #4 wacht nach hbernation mode nicht auf, box neu gestartet, nur ist dieses mal beim neustart die platte #1 zusätzlich ausgefallen -> 2 platten ausgefallen -> raid defekt und per webinterface nicht reparierbar.

supa

So am Wochenende habe ich meine Samsungplatten durch Seagateplatten ersetzt.
Eine Woche vorher ist mir das Raid abgestürzt, ich konnte es durch Supamans Anleitung, in diesem Forum gefunden, wieder herstellen.
Danke dir dafür.

Es wird hier viel über den hibbernation geschrieben und dadurch entstehen diese Fehler.
Bei mir hatte ich viele abstürze und 3 mal ein defektes RAID 5, 2x neu aufgesetzt Samsung Platten beim 2 ten mal mit Tools geprüft, beim 3 ten mal Raid reparieren nach Supamans Anleitung vorgegangen.

Vor ca. einem 3/4 Jahr habe ich eine IP Kamera ins Netzwerk eingebunden, diese hat alle 10 sec. ein Bild auf die CS 406 geschrieben und dadurch konnte die CS natürlich nicht schlafen gehen.
Die Abstürze der CS blieben, egal welche Firmware ich auf der CS laufen hatte. Es war auch nicht immer die selbe Platte die es betraf.
System ist einfach hängen geblieben und neustart ging nur über Stecker ziehen, hat mich ganz schön geärgert.
Habe mir für die IP Kamera ein Funkmodul gekauft mit Funksteckdosen.
So konnte ich Extern über das IP Kammera Modul eine Funksteckdose schalten
an der nur die CS 406 hing ( ist natürlich wie Stecker ziehen).
Hatte ich manchmal mehrmals am Tag durchgeführt.
Besonders wenn der Download aktiv war,passierte es oft das die CS abstürzte.
Werden natürlich mehrere Sektoren beim Download belegt und dann knallts halt schneller. Die CS bleibt stehen. Das bedeutet Stecker ziehen.

Jetzt hatte ich die Schnauze voll und habe mir neue Raidfähige Platten geordert und am Wochenende im einzelaustausch eingebaut und danach das Raid5 auch noch vergrößert (umstieg von 4*250GB auf 4*320GB pro Platte)

alte Platten: Samsung SP2504C SATAII von Synology gelistet
neue Platten: Seagate Baracuda ES ST3320620NS Raid von Synology nicht gelistet

Jetzt bin ich auf das Resultat gespannt.
Habe ich jetzt ruhe und das System läuft ?!

mfg
Henryk42
 

Supaman

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2007
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hibernation modus läuft mit 524 und samsung platten in 500 gb& 750 gb fehlerfrei. wenn das raid bei dir probleme macht, würde ich eher auf einen hardware defekt bei einer oder mehreren deiner platten tippen.

wenn eine platte bei intensiver prüfung keine fehler zeigt und augenscheinlich ok ist, heisst das noch lange nicht das die platte raid geeignet ist. ich hatte mal einen pc-server mit 6-kanal raid, der nach spätestens 2 tagen immer dieselbe platte rausgeworfen hat. formatiert getestet etc - nichts gefunden. hab die platte beim hersteller reklamiert, die neue platte vom selben modell lief ohne probleme..
 

Trolli

Benutzer
Mitglied seit
12. Jul 2007
Beiträge
9.848
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0

Henryk42

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2007
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hibernation modus läuft mit 524 und samsung platten in 500 gb& 750 gb fehlerfrei. wenn das raid bei dir probleme macht, würde ich eher auf einen hardware defekt bei einer oder mehreren deiner platten tippen.

wenn eine platte bei intensiver prüfung keine fehler zeigt und augenscheinlich ok ist, heisst das noch lange nicht das die platte raid geeignet ist. ich hatte mal einen pc-server mit 6-kanal raid, der nach spätestens 2 tagen immer dieselbe platte rausgeworfen hat. formatiert getestet etc - nichts gefunden. hab die platte beim hersteller reklamiert, die neue platte vom selben modell lief ohne probleme..

So jetzt nachdem ich das Raid mit den neuen Platten nicht aufbauen kann habe ich den Synologysupport kontaktiert.

Dieses Problem habe ich von Anfang an wobei ich manchmal das Raid 5 erstellen konnte nachdem die CS 406 zwischen 5 bis 10 mal hängengeblieben ist, aber nicht mit vorheriger Konsistenzprüfung. Sondern erst RAID 5 aufbauen, dann prüfen.

Fehlerbeschreibung mit google von de nach en übersetzt:

Dear ladies and gentlemen,

I have ever bigger problems with my CS 406 with 4x Samsung SP2504C.
up to the 28.02.2008, I had in the Raid 5, several crashes they I could then remove Sector were passed out mistakes.
Test these hard disks with hdat2, no mistakes existing.
I bought new hard disks for 4x Seagate ST3320620NS with these, I cannot produce any Raid 5.
recovery = 7.5% standing
or 15% standing
or 70 % standing
this problem exists with Samsung SP2504C and Seagate ST3320620NS.
first speed=17000K/sec than going dow speed=11000K/sec, speed=200K/sec
System sticks stands.
I can produce Basic, Raid 0, Raid 1 that works.
I also had this phenomenon with the 4x Samsung SP2504C at the beginning.
I tried out already all firmware-versions.
Can you help me?
Firmware Status is 2.0 -0590

I format the disks in NTFS, reset the CS and new install, that no results.

I find in synology-forum.de help for mdstat

CubeStation> cat /proc/mdstat
Personalities : [raid0] [raid1] [raid6] [raid5] [raid4]
md2 : active raid5 sdd3[4] sdc3[2] sdb3[1] sda3[0]
933753792 blocks level 5, 64k chunk, algorithm 2 [4/3] [UUU_]
[=>...................] recovery = 7.5% (23597704/311251264) finish=5377
71.9min speed=8K/sec

md1 : active raid1 sda2[0] sdb2[1] sdc2[2] sdd2[3]
393472 blocks [4/4] [UUUU]
md0 : active raid1 sda1[0] sdb1[1] sdc1[2] sdd1[3]
787072 blocks [4/4] [UUUU]
unused devices: <none>

CubeStation> mdadm --query --detail /dev/md2
/dev/md2:
Version : 00.90.03
Creation Time : Sun Mar 16 19:47:08 2008
Raid Level : raid5
Array Size : 933753792 (890.50 GiB 956.16 GB)
Device Size : 311251264 (296.83 GiB 318.72 GB)
Raid Devices : 4
Total Devices : 4
Preferred Minor : 2
Persistence : Superblock is persistent

Update Time : Mon Mar 17 10:41:41 2008
State : clean, degraded, recovering
Active Devices : 3
Working Devices : 4
Failed Devices : 0
Spare Devices : 1

Layout : left-symmetric
Chunk Size : 64K

Rebuild Status : 7% complete

UUID : fc81b9eb:77f91ec2:539d0cbe:eee74216
Events : 0.
Number Major Minor RaidDevice State
0 8 3 0 active sync /dev/sda3
1 8 19 1 active sync /dev/sdb3
2 8 35 2 active sync /dev/sdc3
4 8 51 3 spare rebuilding /dev/sdd3


Antwort:
Dear Henryk,

Thank you for your feedback.

From your description, this issue is related to a broken CS406. You could directly contact your vendor and request a repair/replacement service. This could solve this issue quickly.

If you have further questions in repairing or replacing your CS406, please feel free to contact Synology support again.

Sincerely,

Adair

Heute habe ich eine Email an meinen Verkäufer geschickt.
Wenn ich infos bekomme werd ichs hier reinsetzten.

mfg
Henryk42
 

Rca1234

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo henryk42,

gibt es vielleicht auch bei Dir Hardwareprobleme? Siehe mal mein Thread hier im Forum, seit ich die Plattenkabel gewechelt habe sind die Probleme wohl verschwunden (zumindest Stand heute)...

Grüße,

Ralf
 

Henryk42

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2007
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Rca1234,
ich hatte auch schon den verdacht das die Plattenkabel nicht ok sind, ich hatte deinen Beitrag vorher schon gelesen,
die Fehler tauchten bei Disk 4 Disk 1 und zuletzt Disk 2 auf.
Ich habe ja den Synology Support kontaktiert und nach dessen Empfehlung meine CS an meinen Händler (auch mit diesem Rücksprache gehalten) zwecks Tausch/Reparatur eingeschickt.
Nun warte ich ab bis ich Infos bekomme.

mfg
Henryk42
 

Rca1234

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na dann schreib mal hier, interessiert mich was Deine Cube macht!

Viele Grüße!
 

knox

Benutzer
Mitglied seit
31. Mrz 2007
Beiträge
478
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Muss mal die Anleitung hier reklamieren:

Habe nach einem Systemcrash (wechsel auf FW 590) eine Festplatte gewechselt.

und nun? - 70% der Daten sind intern Verschoben. D.h. nicht die Ordner sondern die Integrierten Daten!!!

So sind Images, Rar´s etc. unbrauchbar geworden und Musikstücke enden mitten im Song und der darauffolgende Song beginnt noch in der gleichen Datei...

... na wat ist datt dann???
 

Rca1234

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie...verschoben?

Hi Knox,

Habe nach einem Systemcrash (wechsel auf FW 590) eine Festplatte gewechselt.

und nun? - 70% der Daten sind intern Verschoben. D.h. nicht die Ordner sondern die Integrierten Daten!!!
Versteh ich nicht. Was für'n RAID Level? Was hast Du gemacht zwischen "Wechsel" und "ist verschoben"? Falls RAID 5: Hast Du nachvollziehen können, daß das RAID wieder aufgebaut wurde?
Hast Du ne Sicherung gemacht vor der neuen FW?
 

knox

Benutzer
Mitglied seit
31. Mrz 2007
Beiträge
478
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja Sicherung ist zum glück vorhanden, aber so ein Fehler ist mir in meiner Adminlaufzeit auch noch nicht untergekommen!

Raid 5 - Platte auf low level platt gemacht und wieder eingebaut, danach rebuild.

Rebuild fertig und siehe da: Die Daten sind verschoben.

Das Verschieben ist schwer zu erklären. Stelle dir vor du hast zwei 100 kb Dateien. Nun ist eine nur noch 50 kb groß und die andere 150 kb dafür! Die Daten sind untereinander verschoben - die Dateinamen aber bleiben (wenn auch mit falscher Größe) bestehen
 

Supaman

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2007
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Muss mal die Anleitung hier reklamieren:

Habe nach einem Systemcrash (wechsel auf FW 590) eine Festplatte gewechselt.

und nun? - 70% der Daten sind intern Verschoben. D.h. nicht die Ordner sondern die Integrierten Daten!!!

So sind Images, Rar´s etc. unbrauchbar geworden und Musikstücke enden mitten im Song und der darauffolgende Song beginnt noch in der gleichen Datei...

das ist nicht logisch. wenn man davon ausgeht das ein raid-5 mit 4 platten in betrieb ist und nur 1 platte ausfällt, sind erstmal gar keine daten weg. lediglich die redunanz ist nicht mehr gegeben, d.h. wenn eine weitere platte ausfallen würde wäre das raid unbrauchbar. wenn die defekte platte gewechselt wurde, wird die reduanz aufgrund der restlichen 3 platten berechnet und wieder hergestellt, die daten auf den anderen platten werden dabei nicht verändert.
 

Henryk42

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2007
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Na dann schreib mal hier, interessiert mich was Deine Cube macht!

Viele Grüße!

Hallo Rca1234,
habe Heute als Austausch eine neue CS 406 bekommen,
habe noch ein Problem mit der Seriennummer, muß ich aber noch mit dem Support klären.
meine Fehlerbeschreibung konnte an meiner alten CS 406 nachvollzogen werden.
Habe sonst keine weitere Information bekommen.
Mal sehen ob die neue läuft, richte sie jetzt neu ein.
Meine Fehlerbeschreibung ist unter :
http://www.synology-forum.de/showpost.html?p=8003&postcount=27
zu finden.

Gruß
Henryk42
 

knox

Benutzer
Mitglied seit
31. Mrz 2007
Beiträge
478
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das ist nicht logisch. wenn man davon ausgeht das ein raid-5 mit 4 platten in betrieb ist und nur 1 platte ausfällt, sind erstmal gar keine daten weg. lediglich die redunanz ist nicht mehr gegeben, d.h. wenn eine weitere platte ausfallen würde wäre das raid unbrauchbar. wenn die defekte platte gewechselt wurde, wird die reduanz aufgrund der restlichen 3 platten berechnet und wieder hergestellt, die daten auf den anderen platten werden dabei nicht verändert.

Tja, das dachte ich bis dahin auch....

nu isses aber eh egal: Neue Platte drin und Daten von Backupplatte zurück ins Raid.

ABER: Ausfallsicher ist es dennoch ;)
 

Henryk42

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2007
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Na dann schreib mal hier, interessiert mich was Deine Cube macht!

Viele Grüße!

Bericht zusammengefasst:

So ich habe ja eine neue CS 406 im Austausch bekommen.
Habe meine neuen Platten 4*Seagate ST3320620NS am 10.04.08 eingebaut,
den Logitech 4Ports USB 2.0 Hub angeschlossen, externe Festplatte Maxtor One Touch 4 (Backupplatte Native formatiert, Daten per Synology Filemanager von alter CS 406 mit hängern und würgen gesichert) und Synology Remote am USB Hub angeschloßen, Logitech V 20 USB Notebook Lautsprecher direkt am Usb der CS 406 angeschlossen.

CS 406 gestartet und Sie wollte gleich eingerichtet werden weil kein System auf den Platten erkannt wurde. Die Platten hatte ich vorher nicht gelöscht es war die FW 590 installiert und ein abgestürtztes Raid 5 das ich mit der alten CS nicht erstellen konnte, siehe: http://www.synology-forum.de/showpost.html?p=8003&postcount=27

Nachdem die FW 590 aufgespielt und eingerichtet war, habe ich im Webinterface das abgestürzte Raid 5 gelöscht und ein neues Raid 5 erstellt, es wurde ohne Probleme erstellt.
Die gesicherten Systemeinstellungen der alten CS habe ich auf die neue CS übertragen.

Alles im Webinterface kontrolliert und aktiviert wenn etwas fehlte.
Hibernation auf 20 min gesetzt und funkioniert.
Hibernation für die externe Platte deaktiviert.

Hatte gestern die Übertragung der Daten per Synology Filemanager abgeschlossen, die Datein haben Größenordnungen von 20 kb bis 4GB und die CS hatte damit keine Probleme, nicht ein Hänger oder Absturz.

Telnet habe ich zwischendurch als ein Teil meiner Sicherung zurückübertragen war aktiviert. CS ist dabei ohne Probleme neu durchgestartet.

Es wird noch ausgeführt von der CS: Mediendateien werden neu geordnet…
mal sehen wie lange das dauern wird.

Downloadmanager, Audiostation, Webstation, FTP habe ich getestet und läuft.
Surveillance Station mit 1x Axis 2100 IP-Cam läuft.
Photostation werden die Bilder noch nicht angezeigt, häng es mit"Mediendateien werden neu geordnet…" zusammen ?

Gestern Abend ca.23:10 habe ich die Lokale Datensicherung als Test auf die Maxtor One Touch 4 eingerichtet.
Maxtor wurde neu formatiert und als usbbackup eingerichtet, Datensicherung läuft seit 9 h und soll noch 15 h dauern.

Bis Heute kein Hänger oder Absturz, wenn das so bleibt bin ich endlich sehr zufrieden. Hatte bei der alten CS einen Firmware Fehler angenommen (Hänger an der Tagesordung, Raid degraded ca. alle 3 Monate), war mein fehler, hätte gleich tauschen sollen.
Wette die alten Platten werden auch ohne Probleme in der neuen CS laufen.
Im Moment fehlt mir aber die Zeit das zu testen.

Servername CubeStation
Modellname CS-406
Arbeitsspeicher insgesamt 128 MB
Firmware-version DSM 2.0-0590
Systemzeit Tue Apr 15 09:13:23 2008
Betriebszeit 74:8:22
Volume 1 569.1/876.5 GB
 
Zuletzt bearbeitet:

Rca1234

Benutzer
Mitglied seit
13. Jan 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Prima!

Sieht ja prima aus bei Dir jetzt! Toi toi toi!
 

Dataset

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Problem 4 von 5 Platten not initialized

Hallo zusammen,

habe nach einem Stromausfall ein Problem, daß ich das Raid5 (mit Statusmeldung 4 von 5 Platten 'not initialized') wie hier im Forum beschrieben bisher nicht wiederherstellen konnte. Die Platten selbst sind wohl technisch OK, also laut Status im Webinetrface. Was kann ich noch tun? Welche Methode (außer der hier beschriebenen Linux-Variante) zur Datenrettung gibt es noch?
Super Dank für jede Hilfe im Voraus !:)
 

Supaman

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2007
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gibt prinzipiell 3 möglichkeiten:

1) auf der shell per "mdadm" das raid fixen (anmerkung: vorher 1:1 kopien ziehen, wegen der sicherheit)
2) die platten am pc mit linux auslesen
3) die platten am pc mit einer datenrettungssoftware auslesen
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen